Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion Forum



Tonaussetzer



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
heru_ms
Beiträge: 5

Tonaussetzer

Beitrag von heru_ms » Di 25 Feb, 2020 13:50

Herzliche Grüße von einem Forumsneuling!

Kurz zu meiner Videotechnik-Geschichte: Ich habe in den neunziger Jahren Unmengen an Familien- und Eventvideos auf 8mm und DV-Bändern produziert und diese später mittels Premiere zu DVDs verarbeitet. Erfahrungen im Videoschnitt liegen also vor. Der beeindruckende Fortschritt bei den Actioncams hat mich dazu verführt, im letzten Jahr noch einmal einzusteigen. Mein Ziel: technisch hochwertige Videos von unseren Radreisen für den privaten Gebrauch, kein Youtube. Also, einen zeitgemäßen Rechner auf Ryzen-Basis für den Schnitt zusammengestellt und die kostenlose Version von Resolve 16 installiert. Die Rechnerkonfiguration sieht wie folgt aus: Windows 10, AMD Ryzen 2600, 16GB Speicher, 250 GB SSD für das System, 4 TB HD als Datengrab für die Videos, 1 TB HD als Cache für Resolve, AMD RX 570 mit 8 GB Videospeicher und eine externe 3 TB-Platte für Sicherungen. Ich nehme in 1080p mit 50 Fps auf und schneide auch entsprechend.
Zuerst die positive Meldung: Der Schnitt in der Cutpage unter Verwendung von "Optimizes Media" funktioniert flüssig, kein Vergleich mit früherer Technik. Ich kann in der Timeline vor- und zurück scrollen, Effekte werden sauber dargestellt. Der Export eines ca. 25 Minuten langen Videos dauert ebenfalls etwa 25 Minuten, damit kann ich leben.
Und jetzt zu meinem Problem (sonst wäre ich jetzt nicht hier): In dem exportierten Video sind unerwartete Tonaussetzer. Sie beginnen mitten in einem Clip und enden im Folgeclip. Im Quellmaterial ist die Tonspur durchgehend vorhanden und wird in der Vorschau auch abgespielt, in der Timeline wird der Ton angezeigt, aber nicht abgespielt. In Fairlight sind die Aussetzer dann auch zu sehen.

Hat hier im Forum jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und gibt es Erklärungen dafür und vor allem Lösungen?

Viele Grüße aus Münster
Helmut




srone
Beiträge: 8533

Re: Tonaussetzer

Beitrag von srone » Di 25 Feb, 2020 19:19

material neu verlinken und erneut optimized media erzeugen, da lief wohl was falsch.

beim rausrendern auf optimized media verzichten und die original-dateien benutzen.

lg

srone
"x-log is the new raw"




heru_ms
Beiträge: 5

Re: Tonaussetzer

Beitrag von heru_ms » Mi 26 Feb, 2020 14:03

Hallo Srone,

vielen Dank für Deine Antwort! Hier ein kleiner Zwischenstand:

Beim ersten Aussetzer, wo 2 Clips in der 1. Videospur aneinandergefügt sind, brachte Optimized Media neu erstellen nichts, der Tonaussetzer blieb wie gehabt. Also die betroffenen Clips raus und neu eingefügt. Dann war der Aussetzer weg. Was aber mit einer ziemlichen Pfriemelei verbunden ist, da die Markierungen in den Quelldateien nicht mehr vorhanden sind. Es werden immer nur die zuletzt gesetzten In- und Outpunkte angezeigt.

Ein zweiter Aussetzer entstand durch eine Lücke in Videospur 1. Auf Spur 2 liegt ein Clip der 2. Kamera, der die Lücke überbrückt. Das passiert auch beim Bild; der Ton bleibt auf Spur 1 und hat entsprechend eine Lücke. Möglicherweise ein Bedien- und Verständnisproblem meinerseits. Ich habe allerdings mit den betroffenen Clips ein neues Projekt aufgemacht und die Konstellation nachgebaut. Dort verhält es sich wie erwartet: in den überlappenden Bereichen wird der Ton der beiden Spuren gemischt, in den nicht-überlappenden ist der Ton der belegten Spur zu hören. Also ein weiteres Rätsel.
Bevor ich mit meinem Projekt weiter mache, werde ich erst mal versuchen rauszufinden, unter welchen Bedingungen die beschriebenen Fehler auftreten. So wird das nichts mit mir und Resolve.

Abgesehen von diesen Problemen scheint mir die Cutpage noch nicht richtig zuende gedacht zu sein (oder ich muss mir vielleicht doch erst mal die komplette Bedienungsanleitung reinziehen). Ich fände es z.B. sehr hilfreich, wenn man in der oberen Timeline durch einen Doppelklick auf einen Clip diesen in den Vorschaumodus versetzen könnte, mit Anzeige der zugehörigen In- und Outpunkte. Das würde bei vielen und längeren Quelldateien viel Sucharbeit ersparen. Auch habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden, die untere Timeline zu "zoomen". Linke Shift-Taste + Mausrad - wäre ganz einfach umzusetzen. Aber ja, geschenktem Gaul...




srone
Beiträge: 8533

Re: Tonaussetzer

Beitrag von srone » Mi 26 Feb, 2020 14:08

gerne,

eine weitere möglichkeit wäre auf optimized media zu verzichten und stattdessen den cache von resolve zu nutzen.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von Darth Schneider - So 18:51
» Mit GH5 skypen
von ucob - So 18:45
» Was schaust Du gerade?
von Funless - So 18:30
» ND Filter Look
von pillepalle - So 18:24
» FCP X Bitrate MP4 einstellen
von hexeric - So 18:15
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von Valentino - So 16:57
» Ein neues Audiostudio einrichten
von pillepalle - So 16:40
» Wie stark trifft Euch Corona?
von Drushba - So 16:34
» Fujifilm X-T4 manual
von cantsin - So 16:21
» NEU Rode NTG3B
von HerrVonundZuWolf - So 15:48
» MSI: Laptop Update bringt Nvidia GeForce RTX Super GPUs und neue Intel CPUs
von slashCAM - So 15:42
» GC-PX100BE: kann nicht auf SD-Karte aufnehmen
von Jott - So 14:34
» Die Andere Seite - ein Kurzfilm (Crime/Drama) - Ein Mann begegnet einer mysteriösen, jungen Frau am Ufer eines Flusses.
von Chromium - So 14:27
» Alles scharf: Forscher entwickeln extrem dünne Diffraktionslinse
von slashCAM - So 12:54
» Der Penny auf der Reeperbahn
von MK - So 12:37
» >Der LED Licht Thread<
von Tscheckoff - So 11:33
» Fujifilm Service
von Jörg - So 10:57
» Heimcomputerszene in der DDR
von 7River - So 10:26
» Heute Abend Blackmagic Ankündigungen per Live Stream - auch bei uns
von rush - So 9:59
» Neues Marketing neues Glück?
von klusterdegenerierung - So 9:52
» Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR
von rideck - So 9:42
» Tales From The Loop vs Das Blaue Palais
von iasi - So 8:45
» Sehr interessanter YT Kanal
von roki100 - So 8:20
» Haltet euch fit
von Asjaman - So 8:06
» Lumix GH4 mit Ninja V
von micha2305 - So 1:01
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von Serge - Sa 22:26
» Lavalier Mikrophone für Headset und Interviews gesucht
von cantsin - Sa 22:17
» G9 gut oder doch lieber die GH5?
von roki100 - Sa 20:58
» Panasonic NV-GS60
von big_brother1997 - Sa 18:09
» 1200mm post billig Tele Quali einschätzen?
von roki100 - Sa 17:19
» Blamiert man sich mit MB Flags?
von mash_gh4 - Sa 17:15
» Latenzarm und kompatibel
von mash_gh4 - Sa 16:42
» Arca-Swiss-Klemme für Schnellwechselplatte des DJI Ronin SC
von Kamerafreund - Sa 16:28
» Neuheiten an Kamerataschen
von Jörg - Sa 14:37
» Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?
von dienstag_01 - Sa 14:09
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW mit der Panasonic EVA1

Der Blackmagic Video Assist 12G HDR kann einer Panasonic EVA1 5,7K (B)RAW entlocken. Kann diese Kombination der kleinen Varicam noch einmal neues Leben einhauchen? weiterlesen>>

Canon EOS-1D X Mark III

Mit der Flaggschiff Canon EOS 1-D X Mark III zeigt Canon, was derzeit bei Video-DSLRs möglich ist: Interne 12 Bit 5.5K RAW Log Aufnahme mit max. 60p (!), 5-Achsen Stabilisierung, internes 4K 10 Bit H.265 Log Recording uvm. Wir haben uns die Canon EOS -1D X Mark III in der Praxis angeschaut - teils mit überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.