Postproduktion allgemein Forum



Einsteiger-Schnittprogramm für Windows 10?



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
Lorphos
Beiträge: 56

Einsteiger-Schnittprogramm für Windows 10?

Beitrag von Lorphos » Di 12 Jun, 2018 15:34

Hallo,

suche für einen Jugendlichen ein Schnittprogramm das mehr Features hat als die Gratis-Programme, aber trotzdem bezahlbar ist. So bis 40€ (ggf. im Sale) wären ideal. Es muss unter Windows 10 laufen.

Schnitt von 1080p50 sollte möglich sein. Chroma keying (greenscreen) wäre super.

Nicht nötig sind die Features Blu-Ray und 4K.
Halbwegs stabil laufen sollte es auch (da hörte ich schlechtes von Premiere Elements) und natürlich leicht zu erlernen.

Was empfiehlt ihr? Das Videomaterial liefern Panasonic GH3, GoPro Hero5 Session und Handys.




Onkel Danny
Beiträge: 45

Re: Einsteiger-Schnittprogramm für Windows 10?

Beitrag von Onkel Danny » Di 12 Jun, 2018 19:19

Hi,
hier eine kleine Auswahl:
https://www.vegascreativesoftware.com/d ... vergleich/

Einfach vergleichen und die passende Version auswählen.




mash_gh4
Beiträge: 2409

Re: Einsteiger-Schnittprogramm für Windows 10?

Beitrag von mash_gh4 » Di 12 Jun, 2018 19:48

ich würde konsequenterweise gleich tatsächlich freie software wählen.

also für den schnitt: kdenlive od. shotcut und für greenscreen bzw. compositing: natron od. blender.

alle genannten programme haben den vorteil, dass es sich dabei tatsächlich um open source lösungen handelt, für die es im netz jede menge einführungs- und anleitungsmaterial gibt. sie laufen auch alle auf den verschiedenen betriebssystemen und kommen mit relativ bescheidenen älteren bzw. leistungsschwächeren rechnern ganz gut klar.




Lorphos
Beiträge: 56

Re: Einsteiger-Schnittprogramm für Windows 10?

Beitrag von Lorphos » Mi 13 Jun, 2018 10:10

Danke für eure Vorschläge. Was ist mit Davinci Resolve und Hitfilm Express? Sind die nicht benutzerfreundlich genug?




srone
Beiträge: 6838

Re: Einsteiger-Schnittprogramm für Windows 10?

Beitrag von srone » Mi 13 Jun, 2018 11:15

nun ja resolve ist nicht gerade ein einsteigerprogramm, doch wenn ernsthaftes interesse besteht, englischkenntnisse vorhanden sind (userinterface ist englisch), wäre das eine möglichkeit.
allerdings bin ich nicht ganz sicher ob resolve mit handyvideos klarkommt, aber da es umsonst ist, wäre es ein versuch wert...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Lorphos
Beiträge: 56

Re: Einsteiger-Schnittprogramm für Windows 10?

Beitrag von Lorphos » Mi 13 Jun, 2018 11:22

Onkel Danny hat geschrieben:
Di 12 Jun, 2018 19:19
Hi,
hier eine kleine Auswahl:
https://www.vegascreativesoftware.com/d ... vergleich/

Einfach vergleichen und die passende Version auswählen.
Wenn ich mir das ansehe dann ist die Platinum Version die die man haben will (wegen Grading und Stabilisierung). Werds mir mal genauer anschauen. Im Angebot gibts die auch für das angesetzte Budget.




mash_gh4
Beiträge: 2409

Re: Einsteiger-Schnittprogramm für Windows 10?

Beitrag von mash_gh4 » Mi 13 Jun, 2018 13:12

srone hat geschrieben:
Mi 13 Jun, 2018 11:15
nun ja resolve ist nicht gerade ein einsteigerprogramm, doch wenn ernsthaftes interesse besteht, englischkenntnisse vorhanden sind (userinterface ist englisch), wäre das eine möglichkeit.
allerdings bin ich nicht ganz sicher ob resolve mit handyvideos klarkommt, aber da es umsonst ist, wäre es ein versuch wert...:-)
grundsätzlich halte ich resolve schon für eine recht brauchbare software, die das meiste ganz gut abdeckt und in wahrheit auch verhältnismäßig einfach zu bedienen ist.

ich würde es in dem fall trotzdem nicht empfehlen, weil es bekanntlich nur auf wirklich schnellen und leistungsfähigen rechner einigermaßen befriedigend genutzt werden kann.




Lorphos
Beiträge: 56

Re: Einsteiger-Schnittprogramm für Windows 10?

Beitrag von Lorphos » Mi 13 Jun, 2018 13:17

Zum Rechner kann ich auch was sagen:

i7-2600K CPU
16 GB RAM
AMD R9 290 Grafikkarte
LG 27UD68P-B 4K Monitor mit IPS Panel (99% SRGB)

SATA SSD sowie 7200rpm HDD
Zuletzt geändert von Lorphos am Mi 13 Jun, 2018 15:26, insgesamt 2-mal geändert.




Jasper
Beiträge: 435

Re: Einsteiger-Schnittprogramm für Windows 10?

Beitrag von Jasper » Mi 13 Jun, 2018 13:28

Da du oben Hitfilm erwähnt hast...
Hitfilm Ignite Express 2017 Plugins funtionieren auch mit Movie Studio Platinum (u.a.)
https://fxhome.com/ignite-express
Gruß Jasper




mash_gh4
Beiträge: 2409

Re: Einsteiger-Schnittprogramm für Windows 10?

Beitrag von mash_gh4 » Mi 13 Jun, 2018 13:54

Lorphos hat geschrieben:
Mi 13 Jun, 2018 13:17
Zum Rechner kann ich auch was sagen: ...
das problem ist nicht so sehr dieser eine spezielle rechner, sondern die tatsache, dass es meist sinnvoller ist, die leute von grund auf dazu anzuleiten, mit werkzeugen zu arbeiten, die ihnen auch privat jederzeit bzw. auf den verschiedensten maschinen praktisch zur verfüg stehen. in wahrheit kann man mit den oben bereits genannten open source lösungen diesem ziel am einfachsten näher kommen. und so schrecklich schlecht od. unterlegen sind diese elkementaren lösungen in wahheit nicht. sie können also in vielerlei hinsicht durchaus mit den div. einsteigerausgaben kommerzieller software konkurrieren.

wenn es nur darum geht, einen einzelnen arbeistplatz mit höchst leistungsfähiger gratis videobearbeitungssoftware auszustatten, gibt's aber gerade im bildungsumfeld ohnehin kaum ein limit nach oben, weil du ja auch
nuke-studio non-commercial, mistikia insight od. flame in solchem umfeld gratis nutzen kannst. trotzdem macht das halt in der praxis nicht sonderlich viel sinn, weil die genannten lösungen einerseits relativ anspruchsvoll zu bedienen sind und von den interessierten auch nicht ganz so einfach unabhängig von diesem arbeitsplatz privat auf ihren rechnern genutzt werden können.

bei der eignung der hardware geht es übrigens nicht ausschließlich nur um die rechenleistung, sondern ganz besonders auch darum, dass die visuelle vorschau den ergonomischen anforderungen der praxis gerecht wird. das ist den meisten gängigen programmen deutlich einfacher zu bewerkstelligen als im resolve, trotzdem würde ich in diesem zusammenhang gewisse mindeststandards (IPS schirme, notdürftigste kalibrierung) auch im schulbereich einfordern, weil das ganz massive auswirkungen auf die tatsächliche nutzbarkeit bzw. die resultierende qualität hat, aber auch eine wichtige orientierung bzw. praktisch sinnliche erfahrung für die lernwilligen benutzer darstellt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Störung bei Aufnahme, Farben zu stark
von clou - Di 14:27
» Kickstarter: Gimbal Arculus ONYX - interessant, aber gescheitert
von TonBild - Di 14:08
» Suche Monitor
von suchor - Di 14:07
» Story in stop motion: The PEN Story
von ruessel - Di 14:03
» Zeiss wirft Samyang Design-Diebstahl bei Vollformat Serie Batis vor
von slashCAM - Di 13:59
» Grafikkarte mit CPU Unterstützung für mein Adobe Premiere CS 6
von dienstag_01 - Di 13:22
» Wann ersetzt Nikon RED? Compressed RAW für alle ...!
von -paleface- - Di 13:07
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Roland Schulz - Di 12:49
» Premiere CC 2018 fehlt dolby Audiodecoder
von Onkel Benz - Di 10:54
» On the sad state of Macintosh hardware
von cantsin - Di 10:52
» Samyang bringt 85mm F1.4 EF Autofokus-Objektiv für 699 Euro
von Roland Schulz - Di 10:51
» Micro Nikkor 2.8/55mm
von Jack43 - Di 10:47
» Moderne Optiken reinigen
von ruessel - Di 10:13
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von Jott - Di 9:44
» Veydra-Objektiv - Fokusring-Problem
von Sammy D - Di 8:38
» Walimex 1.5/35mm
von Jack43 - Di 0:05
» Im Hintergrund mit 44khz arbeiten während CS6 mit 48khz rendert
von mash_gh4 - Mo 22:50
» Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?
von klusterdegenerierung - Mo 22:40
» Neues Weitwinkel-Objektiv für E-Mount -- Samyang AF 24mm F2.8 FE
von klusterdegenerierung - Mo 22:19
» EU beschließt Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Drohnen
von Shiranai - Mo 17:08
» Spracheinstellung in AE (CS6) lässt sich nicht ändern
von Jörg - Mo 16:07
» Verkaufe: Tilta BMCC Shoulder Rig (komplettes Kit, Neu)
von Aerial68 - Mo 16:06
» Beeindruckt!
von klusterdegenerierung - Mo 14:46
» Foren Abonnieren
von Georgius - Mo 14:35
» Clips mit Adobe synchronisieren
von blickfeld - Mo 14:05
» Premiere Titel ruckelt
von dienstag_01 - Mo 12:56
» KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion
von slashCAM - Mo 12:40
» "Speedbooster" für Ursa Mini und andere S35 Blackmagic Kameras von LucAdapters
von klusterdegenerierung - Mo 12:38
» CAME-TV: Neuer Parallax Kamera Slider und magnetischer Kamera Car-Mount
von slashCAM - Mo 12:00
» Verkaufe Canon XC10 mit 256 u. 128 GB CFast 2.0
von wolfried - Mo 11:45
» Marvel vs DC oder ist Action in Super Hero Movies langweilig weil VFX/CGI physikalisch falsch animiert?
von Fader8 - Mo 10:55
» Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 3: Grafikkarten, GPUs und Videovorschau
von schloerg - Mo 8:38
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 5 verfügbar
von mash_gh4 - Mo 1:03
» Workstation PC in einem anderen Raum nutzen. Geht das?
von mash_gh4 - Mo 0:32
» SUCHE: XDCA-FS7
von Bergspetzl - So 20:27
 
neuester Artikel
 
KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion

Früher ließ ein Greenscreen-Studio das Herz jedes Werbefilm- oder Musikvideo-Produzenten höher schlagen. Heute geht es gerne noch ein paar Nummern größer, z.B. mit "Volumetrischen Videos". Denn die werden gerade als "The Next Big Thing" gehandelt... weiterlesen>>

Panasonic GH6 zur Photokina? 8K, ND, Compressed RAW u.a. Welche neuen Videofunktionen für die GH6?

Die Photokina wirft bereits ihren Schatten voraus und in diesem Jahr soll die zweite Namenshälfte -kina (von Foto und Kino-Ausstellung) einen besonderen Schwerpunkt auf der Photokina bilden. Da für die Flaggschiff-GH Serie die Photokina traditionell den Rahmen für die Neuvorstellung stellt, wird es Zeit, sich über mögliche, kommende neue Funktionen einer GH6 Gedanken zu machen - und wie sieht eigentlich unser GH6 Wunschzettel aus? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TOMMY CASH - LITTLE MOLLY (Official Video)

Face-Swapping ist bekanntlich voll in Mode -- dieses Musikvideo geht allerdings nicht Richtung DeepFake, sondern man sieht eher die alte Malkovich-Variante.