pillepalle
Beiträge: 1703

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von pillepalle » Sa 15 Feb, 2020 12:22

Noch nicht kalibriert? Na ja, was erwartest Du Dir dann für Ergebnisse? Hast Du ein Colorimeter (z.B. sowas hier: https://www.xrite.com/categories/calibr ... isplay-pro ) ? Kostet um die 200,-€ und ist eigentlich Pflicht. Und selbst die sind nicht supergenau, aber für die meisten Anwendungen genau genug.

Hier findest Du ein paar Infos über die Kalibrierung bei Eizo Monitoren der CG Serie:
https://www.eizo.de/praxiswissen/farbma ... birierung/

VG




Pianist
Beiträge: 6246

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Pianist » Sa 15 Feb, 2020 13:03

Also dann käme wohl der Eizo CG279X in Frage, der hat wenigstens einen USB-C-Anschluss. Mal schauen, wo ich den in Berlin auftreiben kann.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




pillepalle
Beiträge: 1703

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von pillepalle » Sa 15 Feb, 2020 13:10

Der ist auf jeden Fall schon mal eine Klasse besser und hat auch ein integriertes Messgerät, was es für Dich vielleicht einfacher macht. Schau mal nach den Anschlüssen in den technischen Daten (der hat auch einen USB Anschluß) aber normalerweise schliesst man den über das Display Port an. Wir haben im Studio glauve ich auch auch einen Apple-Adapter am iMac um das externe Display anzuschließen (ist aber von einem anderen Hersteller).

VG




Pianist
Beiträge: 6246

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Pianist » Mi 19 Feb, 2020 20:22

Jetzt habe ich den CG279X und bin begeistert. Das ist ein Monitor, mit dem man arbeiten kann. Jetzt sieht der Schnittplatz auch wieder vernünftig aus.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Pianist
Beiträge: 6246

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Pianist » Mo 24 Feb, 2020 16:32

Kleine Frage mal am Rande: Hin und wieder kommt es vor, dass im Importfenster des FCPX unter dem jeweiligen Speichermedium nichts zu sehen ist. Also wirklich null. Obwohl im Finder alles da ist, wo es sein muss. Wenn ich dann allerdings im Finder den obersten Ordner (bei der FS5 heißt er "private") in das FCPX-Importfenster ziehe, dann ist die Verbindung hergestellt und alles da.

Hat jemand eine Idee, warum das so ist?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Jott
Beiträge: 17449

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Jott » Mo 24 Feb, 2020 17:16

Da war irgendwas mit dem Namen „private“ auf Festplatten. Weiß aber nicht mehr.

Wenn du die Karte aus der Kamera direkt einsteckst - der normale Weg - flupp‘s aber, oder?




Pianist
Beiträge: 6246

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Pianist » Mo 24 Feb, 2020 17:27

Manchmal ja, manchmal nein. Zum Teil war es so, dass der Inhalt der Karte nicht zu sehen war, und wenn ich es mit der Festplatte probiert habe, auf die ich zuvor den Inhalt der Karte kopiert habe, dann ging es. Manchmal auch umgekehrt. Oder beides geht nicht. Dann aber half es, den Ordner aus dem Finder in das Importfenster zu ziehen.

Dubios...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Jott
Beiträge: 17449

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Jott » Mo 24 Feb, 2020 18:47

Ja, dubios. Bei uns werden Karten aus der FS5 immer erkannt, auch aus allen anderen Sonys, GoPros, DJIs ... nie anderes erlebt in 9 Jahren. Wir importieren grundsätzlich immer direkt von den Karten, damit die Time Machine sofort greift. Weitere Sicherungen dann im nächsten Schritt. Egal. Keine Idee, was bei dir falsch laufen könnte.




Axel
Beiträge: 12859

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Axel » Mo 24 Feb, 2020 19:21

Wenn ich mich recht erinnere, dürfen die Ordner mit diesen Nicht-Namen nicht auf Root-Ebene ihres Volumes sein. Oder so. PRIVATE, NO_NAME und UNTITLED sind übrigens Winke mit Zaunpfählen, diese Ordner sinnvoll umzubenennen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Pianist
Beiträge: 6246

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Pianist » Mo 24 Feb, 2020 19:27

Ok, probiere ich mal. Auf dem Book hat es aber immer funktioniert, nur auf dem Eimek nicht.

Ganz stimmen kann diese These übrigens nicht, denn ich hatte dieses Phänomen auch dann, wenn ich den "private"-Ordner in ein anders benanntes Verzeichnis auf einer Festplatte kopiert habe und von dort importieren wollte.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.

Zuletzt geändert von Pianist am Mo 24 Feb, 2020 19:29, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 17449

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Jott » Mo 24 Feb, 2020 19:28

Wieso schreibst du nicht auch „Buck“?

Der Kartenschacht bei iMacs ist etwas hakelig - vielleicht war einfach die Karte nicht ganz drin.
Zuletzt geändert von Jott am Mo 24 Feb, 2020 19:30, insgesamt 1-mal geändert.




Pianist
Beiträge: 6246

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Pianist » Mo 24 Feb, 2020 19:30

Jott hat geschrieben:
Mo 24 Feb, 2020 19:28
Wieso schreibst du nicht auch „Buck“?
Genau das ist mir im Augenblick des Abschickens auch eingefallen! :-)

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




R S K
Beiträge: 1388

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von R S K » Do 27 Feb, 2020 17:35

Evtl. beantwortet das ja die ein oder andere Frage…



- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Pianist
Beiträge: 6246

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Pianist » Do 27 Feb, 2020 19:48

War interessant, vielen Dank, hilft mir in meinem Fall aber nicht weiter. Ich werde mal mit Ordnerumbenennungen experimentieren. Was aber immer geht, das ist das Verschieben aus dem Finder in das Importfenster.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Axel
Beiträge: 12859

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Axel » Fr 28 Feb, 2020 07:39

Pianist hat geschrieben:
Do 27 Feb, 2020 19:48
War interessant, vielen Dank, hilft mir in meinem Fall aber nicht weiter. Ich werde mal mit Ordnerumbenennungen experimentieren. Was aber immer geht, das ist das Verschieben aus dem Finder in das Importfenster.

Matthias
Nun ja, ich sag's mal so. Mit Footage, das ich von anderen auf Sticks oder dergleichen kriege, ist der FCP-Import manchmal nicht anders möglich. Mir selbst und jedem anderen FCP-Nutzer ist das Phänomen aber tatsächlich unbekannt im Sinne von nie erlebt in acht Jahren FCPX (bin erst im Juli 2012 eingestiegen). Und ja, ich habe auch schon komplette Karten mit Finder auf externe Volumes kopiert. Irgendwas an deiner Vorgehensweise vor dem Import ist ungewöhnlich.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Pianist
Beiträge: 6246

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Pianist » Fr 28 Feb, 2020 08:35

Axel hat geschrieben:
Fr 28 Feb, 2020 07:39
Irgendwas an deiner Vorgehensweise vor dem Import ist ungewöhnlich.
Ich bilde mir ein, dass das Phänomen selbst dann auftritt, wenn ich die Karte aus der Kamera ziehe und hinten in den Kartenschlitz des Eimeks stecke. An sich mache ich ja erst mal eine Sicherungskopie mit Beyond Compare, aber das scheint damit nichts zu tun zu haben.

Auf dem Mekbuck pro ist das bisher nie aufgetreten, obwohl gleiche Programmversion und gleiche OS-Version. Ich habe auch schon den gleichen externen Kartenleser am Eimek verwendet und nicht den eingebauten, auch das macht keinen Unterschied. Ich habe auch schon die Karte und den Privatordner umbenannt, auch das ohne Ergebnis.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Jott
Beiträge: 17449

Re: Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln

Beitrag von Jott » Fr 28 Feb, 2020 09:45

Das ist so ein Fall, wo nur ein Blick über die Schulter Klarheit schaffen könnte.

Die Karten wurden vor dem Dreh in der FS5 formatiert?

Mach das mit Beyond Compare (wozu?) nur mit gesicherter Karte (Schiebeschalter). Man weiß nie, ob zugegriffen und irgend etwas geschrieben/verändert wird.

Nutzt du die Kartenarchive von fcp x?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von iasi - So 18:34
» Was schaust Du gerade?
von Funless - So 18:30
» ND Filter Look
von pillepalle - So 18:24
» FCP X Bitrate MP4 einstellen
von hexeric - So 18:15
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von Valentino - So 16:57
» Ein neues Audiostudio einrichten
von pillepalle - So 16:40
» Wie stark trifft Euch Corona?
von Drushba - So 16:34
» Fujifilm X-T4 manual
von cantsin - So 16:21
» NEU Rode NTG3B
von HerrVonundZuWolf - So 15:48
» MSI: Laptop Update bringt Nvidia GeForce RTX Super GPUs und neue Intel CPUs
von slashCAM - So 15:42
» GC-PX100BE: kann nicht auf SD-Karte aufnehmen
von Jott - So 14:34
» Die Andere Seite - ein Kurzfilm (Crime/Drama) - Ein Mann begegnet einer mysteriösen, jungen Frau am Ufer eines Flusses.
von Chromium - So 14:27
» Alles scharf: Forscher entwickeln extrem dünne Diffraktionslinse
von slashCAM - So 12:54
» Der Penny auf der Reeperbahn
von MK - So 12:37
» >Der LED Licht Thread<
von Tscheckoff - So 11:33
» Fujifilm Service
von Jörg - So 10:57
» Heimcomputerszene in der DDR
von 7River - So 10:26
» Heute Abend Blackmagic Ankündigungen per Live Stream - auch bei uns
von rush - So 9:59
» Neues Marketing neues Glück?
von klusterdegenerierung - So 9:52
» Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR
von rideck - So 9:42
» Tales From The Loop vs Das Blaue Palais
von iasi - So 8:45
» Sehr interessanter YT Kanal
von roki100 - So 8:20
» Haltet euch fit
von Asjaman - So 8:06
» Lumix GH4 mit Ninja V
von micha2305 - So 1:01
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von Serge - Sa 22:26
» Lavalier Mikrophone für Headset und Interviews gesucht
von cantsin - Sa 22:17
» G9 gut oder doch lieber die GH5?
von roki100 - Sa 20:58
» Panasonic NV-GS60
von big_brother1997 - Sa 18:09
» 1200mm post billig Tele Quali einschätzen?
von roki100 - Sa 17:19
» Blamiert man sich mit MB Flags?
von mash_gh4 - Sa 17:15
» Latenzarm und kompatibel
von mash_gh4 - Sa 16:42
» Arca-Swiss-Klemme für Schnellwechselplatte des DJI Ronin SC
von Kamerafreund - Sa 16:28
» Neuheiten an Kamerataschen
von Jörg - Sa 14:37
» Ist es erlaubt, eine Dienstkleidung für eigene Zwecke zu benutzen?
von dienstag_01 - Sa 14:09
» (V) DJI OSMO POCKET, Unterwassergehäuse & Zubehör
von schlaflos011 - Sa 11:32
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW mit der Panasonic EVA1

Der Blackmagic Video Assist 12G HDR kann einer Panasonic EVA1 5,7K (B)RAW entlocken. Kann diese Kombination der kleinen Varicam noch einmal neues Leben einhauchen? weiterlesen>>

Canon EOS-1D X Mark III

Mit der Flaggschiff Canon EOS 1-D X Mark III zeigt Canon, was derzeit bei Video-DSLRs möglich ist: Interne 12 Bit 5.5K RAW Log Aufnahme mit max. 60p (!), 5-Achsen Stabilisierung, internes 4K 10 Bit H.265 Log Recording uvm. Wir haben uns die Canon EOS -1D X Mark III in der Praxis angeschaut - teils mit überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.