TorbenToyota
Beiträge: 5

extreme Aufhellung durch LUTs

Beitrag von TorbenToyota » Mo 19 Sep, 2022 16:53

Moin, ich bin neu hier im Forum und das ist mein erster Beitrag. Leider habe ich bis jetzt keine Antwort auf mein Problem gefunden und mich deshalb hier angemeldet. Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Bei mir überbelichtet das Videomaterial, sobald ich einen LUT in Premiere auswähle. Ich erstelle eigentlich fürs graden immer eine Einstellungsebene und mache eine Lumetri Farbkorrektur auf der Eben. Aber sobald ich einen LUT unter Kreativ einstelle, wird mein Material um einige Blenden heller. Dabei spielt es keine Rolle, welchen LUT oder welche Intensität ich für den LUT auswähle. Selbst bei 0,0 passiert das. Ganz selten passiert das aus mir unerklärlichen gründen nicht. Aber dann tritt es auf, sobald ich etwas an der RGB Kurve ändere. Falls mir jemand hier helfen könnte, wäre das wirklich super. Das Problem treibt mich in den Wahnsinn. Bei dem Beispiel ist die Intensität auf 0 eingestellt.
Bildschirmfoto 2022-09-19 um 16.37.09.png
Bildschirmfoto 2022-09-19 um 16.36.59.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




cantsin
Beiträge: 11749

Re: extreme Aufhellung durch LUTs

Beitrag von cantsin » Mo 19 Sep, 2022 16:57

Um welche LUTs handelt es sich denn genau?




TorbenToyota
Beiträge: 5

Re: extreme Aufhellung durch LUTs

Beitrag von TorbenToyota » Mo 19 Sep, 2022 17:51

Hi, immer wenn ich unter kreativ_look einen LUT auswähle. Die Dateiendung ist .cube . Das selbe gilt ebenfalls für die voreingestellten looks von Adobe.




TorbenToyota
Beiträge: 5

Re: extreme Aufhellung durch LUTs

Beitrag von TorbenToyota » Mo 19 Sep, 2022 17:51

Die anderen habe ich bei Motion Array runtergeladen




andieymi
Beiträge: 1118

Re: extreme Aufhellung durch LUTs

Beitrag von andieymi » Di 20 Sep, 2022 09:28

Vielleicht solltest Du Dir (gibt's sicher irgendwo auf Youtube) mal ein Grundlagenvideo zu LUTs anschauen.
Das sind keine Kreativfilter - oder aber es passiert was Du beschreibst - der Kreativfilter passt auf manches, auf manches (in deinem Fall) überhaupt nicht.

LUTs sind Farbmatrizen, die nicht mehr machen als Farbe A soll am Ende aussehen wie Farbe AB, Farbe B wie Farbe BB, etc. - wenn Du nicht weißt, für welches Rohmaterial (vereinfacht, richtiger Farbraum, Gamma) die LUTs gedacht sind, kann Dir das auch niemand beantworten. So gibt es LUTs die "Normalisieren" dein Rohmaterial, bringen es vom Hersteller Log-Farbraum (z.B. Sony Slog2/3, BMDFilm, REDWideGamutRGB, Arri LogC) in Rec709. Wenn der LUT jetzt dazu gedacht ist, BMD Film nach Rec709 zu bringen und Du schmeißt ihn auf anderes Log Material oder gleich Rec709 wird dieser nicht funktionieren wie gedacht.

Im vorliegenden Fall scheint da auch irgend so etwas vorzuliegen. Das Material (ich schätze unten: Rohmaterial, oben mit LUT?) liegt in Log vor, Du wirfst etwas drauf, das nicht normalisiert, sondern einfach eine weitere, Random-Log-Variante erzeugt.

Du müsstest bitte klarstellen um welches Material (aus welcher Kamera, welcher Farbraum, welches Gamma) es sich handelt und welchen LUT du probierst.

Oder aber es ist wie Anfangs beschrieben: Du verwendest LUTs eigentlich als Kreativfilter und hast den Unterschied nicht verstanden. Dann ist das völlig reproduzierbar-richtiges Verhalten. Einige LUTs können mit dem Material gar nicht funktionieren außer suboptimale Ereignisse zu erzielen. 95% aller online verfügbaren LUTs sehen auch einfach scheiße aus, sind handwerklich schlecht gemacht und machen auch mit vielen Kameras Probleme.




dienstag_01
Beiträge: 12039

Re: extreme Aufhellung durch LUTs

Beitrag von dienstag_01 » Di 20 Sep, 2022 09:38

andieymi hat geschrieben:
Di 20 Sep, 2022 09:28
Vielleicht solltest Du Dir (gibt's sicher irgendwo auf Youtube) mal ein Grundlagenvideo zu LUTs anschauen.
Das sind keine Kreativfilter - oder aber es passiert was Du beschreibst - der Kreativfilter passt auf manches, auf manches (in deinem Fall) überhaupt nicht.

LUTs sind Farbmatrizen, die nicht mehr machen als Farbe A soll am Ende aussehen wie Farbe AB, Farbe B wie Farbe BB, etc. - wenn Du nicht weißt, für welches Rohmaterial (vereinfacht, richtiger Farbraum, Gamma) die LUTs gedacht sind, kann Dir das auch niemand beantworten. So gibt es LUTs die "Normalisieren" dein Rohmaterial, bringen es vom Hersteller Log-Farbraum (z.B. Sony Slog2/3, BMDFilm, REDWideGamutRGB, Arri LogC) in Rec709. Wenn der LUT jetzt dazu gedacht ist, BMD Film nach Rec709 zu bringen und Du schmeißt ihn auf anderes Log Material oder gleich Rec709 wird dieser nicht funktionieren wie gedacht.

Im vorliegenden Fall scheint da auch irgend so etwas vorzuliegen. Das Material (ich schätze unten: Rohmaterial, oben mit LUT?) liegt in Log vor, Du wirfst etwas drauf, das nicht normalisiert, sondern einfach eine weitere, Random-Log-Variante erzeugt.

Du müsstest bitte klarstellen um welches Material (aus welcher Kamera, welcher Farbraum, welches Gamma) es sich handelt und welchen LUT du probierst.

Oder aber es ist wie Anfangs beschrieben: Du verwendest LUTs eigentlich als Kreativfilter und hast den Unterschied nicht verstanden. Dann ist das völlig reproduzierbar-richtiges Verhalten. Einige LUTs können mit dem Material gar nicht funktionieren außer suboptimale Ereignisse zu erzielen. 95% aller online verfügbaren LUTs sehen auch einfach scheiße aus, sind handwerklich schlecht gemacht und machen auch mit vielen Kameras Probleme.
Verstehe, das erklärt auch, wieso sich das Bild bei einer auf Null gesetzten Intensität verändert.
Was meiner Meinung nach für einen Bug spricht.
Aber was weiß ich schon...




-paleface-
Beiträge: 3948

Re: extreme Aufhellung durch LUTs

Beitrag von -paleface- » Di 20 Sep, 2022 10:37

Klingt eher nach nem Bug oder Grafikkarten Fehler.

Aktualisiere mal deinen Treiber.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




TorbenToyota
Beiträge: 5

Re: extreme Aufhellung durch LUTs

Beitrag von TorbenToyota » Di 20 Sep, 2022 12:35

Heute ist der Effekt erst aufgetreten, als ich zusätzlich eine RGB Kurve hinzugefügt habe. Bei einem anderen Projekt habe ich einmal über Premiere und einmal über Media Encoder exportiert. Ein leichter Blaustich bei der Version aus dem Media Encoder.
Bildschirmfoto 2022-09-20 um 12.29.27.png
Bildschirmfoto 2022-09-20 um 12.29.09.png
Hat wirklich niemand eine Idee? Kann es am neuen Macbook liegen? Irgendwie habe ich super viele Probleme, seit ich diesen Computer habe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




cantsin
Beiträge: 11749

Re: extreme Aufhellung durch LUTs

Beitrag von cantsin » Di 20 Sep, 2022 13:14

TorbenToyota hat geschrieben:
Di 20 Sep, 2022 12:35
Heute ist der Effekt erst aufgetreten, als ich zusätzlich eine RGB Kurve hinzugefügt habe. Bei einem anderen Projekt habe ich einmal über Premiere und einmal über Media Encoder exportiert. Ein leichter Blaustich bei der Version aus dem Media Encoder.
Bildschirmfoto 2022-09-20 um 12.29.27.pngBildschirmfoto 2022-09-20 um 12.29.09.png

Hat wirklich niemand eine Idee? Kann es am neuen Macbook liegen? Irgendwie habe ich super viele Probleme, seit ich diesen Computer habe.
"Leichter" Blaustich ist ja freundlich untertrieben... - Ich würde es im Zweifelsfall auf das schon seit längerem problematische Zusammenspiel von Premiere und Mac OS schieben, eventuell mit der M-Chiparchitektur als noch verschärfendem Faktor...

Das beste, was Du tun kannst, ist, alle Deine Software (MacOS, eventuelle Third-Party-Treiber, Premiere/Adobe CC) auf dem Rechner auf den neuesten Stand zu bringen und sicherzugehen, dass Du keine alten Versionen mehr laufen hast.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DaVici Resolve 14 +++ Film/Tracks im "Editor" ruckelt
von dienstag_01 - Fr 11:01
» Indiana Jones 5
von markusG - Fr 10:54
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von 7River - Fr 10:23
» Nvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar
von bennik88 - Fr 10:13
» Loupedeck Live S: Frei konfigurierbares Bedienpult fürs Streaming und mehr
von slashCAM - Fr 10:03
» Camcorder Canon Legria hf g25 "Bildschirmschoner"
von Micha_2022 - Fr 9:59
» Bald nur noch Sehschlitze
von Frank Glencairn - Fr 9:49
» FFmpeg direkt im Browser nutzen - FFMPEG.WASM
von vaio - Fr 9:26
» RED weitet compressed RAW-Patente aus
von Darth Schneider - Fr 9:01
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Axel - Fr 8:31
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von Darth Schneider - Fr 6:27
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Fr 5:36
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Fr 5:34
» Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell
von MK - Do 22:10
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Do 18:01
» Sennheiser MKH416 P48 Mikrofon mit Rycote Windschutzsystem
von Pianist - Do 17:54
» Wer hat uns das Schwenkdisplay eingebrockt?
von klusterdegenerierung - Do 15:42
» Warum nicht schon längst ein "Drehmos" Sensor?
von klusterdegenerierung - Do 15:37
» Foto- vs. Filmobjektive.
von Jott - Do 13:11
» zoom h3 vr und und Kamera
von ruessel - Do 12:15
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Mi 20:59
» Follow Focus CAME-TV MA-W1 Wireless
von MatthiasGottung - Mi 19:48
» DJI Phantom 2 mit DJI H3-3D Gimbal Monitor
von MatthiasGottung - Mi 19:05
» Metabones von Canon EF - Sony NEX Smart Adapter II
von MatthiasGottung - Mi 18:27
» DJI Ronin 1 - inkl Transportkoffer - Ringgrip - Zusatzakku etc
von MatthiasGottung - Mi 18:00
» ARRI Alexa 35 mit 17 Blendenstufen - Neue Dynamik-Referenz?
von iasi - Mi 17:52
» !!BIETE!! DJI Action 2 Display Combo
von klusterdegenerierung - Mi 17:24
» Tischmikrofone 4 x the t.bone Table Stand 3 x JTS GM-5218 1 1 x t.bone GM 5212
von MatthiasGottung - Mi 17:19
» Hab ein UrsaMini Strom Problem
von -paleface- - Mi 16:00
» Steadycam Glidecam Weste mit Arm
von Pasiphae84 - Mi 15:59
» Panasonic GH6 und Atomos Shogun Connect in der (Cloud)Praxis: Proxy-Upload mit LTE-Handy vom Set?
von R S K - Mi 14:29
» Die wilden Neunziger (That '90s Show) — Gregg Mettler/Terry Turner/Bonnie Turner/Lindsey Turner
von TheGadgetFilms - Mi 14:16
» Festplatte versehentlich formatiert - wie retten?
von j.t.jefferson - Mi 14:15
» EZFX Remote Head für Kameras bis 6 kg
von Pasiphae84 - Mi 14:11
» EZFX Jib Kamerakran mit Extension auf 4 m
von Pasiphae84 - Mi 13:51
 
neuester Artikel
 
Test: Resolve auf dem iPad

Wir haben soeben unseren Beta-Zugang zu Blackmagic Designs DaVinci Resolve for iPad erhalten und wollen hier einen ersten Überblick sowie unsere ersten Eindrücke vom "ultramobilen" Tablet-Videoschnitt und Farbkorrektur-Workflow schildern. Zum Einsatz kam neben der (bemerkenswert stabilen) Betaversion von DaVinci Resolve 18 for iPad Apples aktuelles iPad Pro 12.9" (6. Generation) WiFi Cellular inkl. 1 TB SSD sowie der aktuell Apple Pencil (2. Generation). weiterlesen>>

Uncanny Valley überwunden

Kürzlich hat Roope Rainisto ein KI-Dreambooth Modell für "Realistische Fotos" präsentiert. Und dabei ist uns klar geworden, dass wir mittlerweile einen Kipppunkt bei der Erzeugung realistischer Fotos mittels Künstlicher Intelligenz überschritten haben... weiterlesen>>