slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11265

Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von slashCAM »


Wir hatten die Teaser-Kampagne von Sigma vor kurzem auf slashCAM vorgestellt – jetzt hat Sigma die neuen Zooms offiziell vorgestellt. Beim neuen 10-18mm F2.8 DC DN Contem...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor



DKPost
Beiträge: 971

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von DKPost »

Schade, dass noch immer keine RF-Linsen von Sigma kommen. Und richtig kritisch wird es jetzt, wo die neuen Linsen verständlicherweise auch nicht mehr für EF kommen. Der alte Mount von Canon wird nicht mehr bedient, und für den neuen Mount gibt es nix von Drittherstellern. Sehr schlechter Move von Canon.



DeeZiD
Beiträge: 748

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von DeeZiD »

DKPost hat geschrieben: Do 05 Okt, 2023 11:36 Schade, dass noch immer keine RF-Linsen von Sigma kommen. Und richtig kritisch wird es jetzt, wo die neuen Linsen verständlicherweise auch nicht mehr für EF kommen. Der alte Mount von Canon wird nicht mehr bedient, und für den neuen Mount gibt es nix von Drittherstellern. Sehr schlechter Move von Canon.
Canon möchte keine Dritthersteller.



rush
Beiträge: 14129

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von rush »

Allzuviel sagt die Ankündigung des Tele in der Tat noch nicht aus. Bis auf: es wird kommen...

Etwas unpraktisch finde ich auf den ersten Blick die Anordnung der Ringe für Zoom und Fokus. Es muss designtechnisch offenbar einen elementaren Grund geben warum sich der Fokusring immer häufiger nicht mehr an der Front befindet... aus Gewohnheitsgründen hadere ich jedoch etwas mit dieser Entscheidung.

Beim 10-18er scheint man diese Anordnung ja ebenfalls gewählt zu haben...
Ansonsten scheint das ein ganz schönes und kompaktes UWW für S35 Sensoren zu sein.

@DeeZid

Mittlerweile gibt es übrigens wieder Gerüchte das Canon diese Strategie offenbar doch ändern wird:

https://www.sonyalpharumors.com/competi ... facturers/

In meinen Augen wäre das ein nötiger und wichtiger Schritt für die Zukunft von RF.
keep ya head up



Mantas
Beiträge: 1302

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von Mantas »

Endlich kommt das 70-200, bin gespannt.



roki100
Beiträge: 15898

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von roki100 »

10-18er gefällt mir.
DeeZiD hat geschrieben: Do 05 Okt, 2023 12:00 Canon möchte keine Dritthersteller.
M.M. ein guter Grund auf Canon völlig zu verzichten.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



blueplanet
Beiträge: 1513

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von blueplanet »

Mantas hat geschrieben: Do 05 Okt, 2023 13:56 Endlich kommt das 70-200, bin gespannt.
Einen großen Mehrwert sehe ich darin nicht. Nicht bei den heutigen Sensoren.
Ich habe das 70-200mm f4 S-Pro von Lumix-Leica mit dem genialen Auto-AF<-->M-AF Umschaltring im Frontbereich des Objektivs.
Ein Gewinn würde es nur bringen, wenn das SIGMA f2,8 zum Preis des Lumix-Leica f2,8 bei gleicher Abbildungsleistung nur die Hälfte kosten würde. So wird es aber nicht kommen.
Der Preis wird sich beim besagten f4 einpendeln, aber die Auflösung nicht an das Lumix-Leica f2,8 heranreichen.
Den fast doppelten Preis des f2,8 gegenüber dem f4, habe ich nie als "notwendig" empfunden. Für die S5-24MP-Liga reicht das f4 vollkommen aus. Für alle S1-Besitzer ist das f2,8 hingegen sicher ein Schmankel. Und ganz profan: der Unterschied zwischen f2,8 und f4 ist in der Praxis eher zu vernachlässigen. Bei modernen Kameras.
Worauf ich richtig gespannt wäre, was ein must have wäre, ist ein 100-400mm f4 von SIGMA oder Lumix. Telekonverter tauglich! Das wäre mal eine Ansage! ;)



Darth Schneider
Beiträge: 20220

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von Darth Schneider »

@blueplanet
Nicht zuletzt darum weil F4 genügt habe ich das Panasonic S Zoom Objektiv da unten schon länger im Auge.

https://www.galaxus.ch/de/s1/product/pa ... v-15647426

Kostet bestimmt nicht mal annähernd die Hälfte wie das 70-200 Sigma, ist leichter, hat mehr Reach (300) und bietet bei 70mm F4,5 und ab dann 5/5.6 und das bis 300…
Das genügt mir für meine S5 aber voll.
Gruss Boris



blueplanet
Beiträge: 1513

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von blueplanet »

Darth Schneider hat geschrieben: Fr 06 Okt, 2023 15:32 @blueplanet
Nicht zuletzt darum weil F4 genügt habe ich das Panasonic S Zoom Objektiv da unten schon länger im Auge.

https://www.galaxus.ch/de/s1/product/pa ... v-15647426

Kostet bestimmt nicht mal annähernd die Hälfte wie das 70-200 Sigma, ist leichter, hat mehr Reach (300) und bietet bei 70mm F4,5 und ab dann 5/5.6 und das bis 300…
Das genügt mir für meine S5 aber voll.
Gruss Boris
…das ist auch eine gute Wahl. Wird total unterschätzt. Habe ich ebenfalls und öfter im Einsatz als das 70-200mm…wobei das 70-200mm wirklich besser ist als das 70-300mm…selbst an der S5 - im Zusammenhang mit Portraitfotografie. Es hat eine feinere Auflösung. 300mm sind dann halt besser bei Wildlife…da nützt Dir auch ein f2,8 70-200mm nicht wirklich etwas. Ausser für Elefanten😂



Mantas
Beiträge: 1302

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von Mantas »

blueplanet hat geschrieben: Fr 06 Okt, 2023 12:16
Mantas hat geschrieben: Do 05 Okt, 2023 13:56 Endlich kommt das 70-200, bin gespannt.
Einen großen Mehrwert sehe ich darin nicht. Nicht bei den heutigen Sensoren.
Ich habe das 70-200mm f4 S-Pro von Lumix-Leica mit dem genialen Auto-AF<-->M-AF Umschaltring im Frontbereich des Objektivs.
Ein Gewinn würde es nur bringen, wenn das SIGMA f2,8 zum Preis des Lumix-Leica f2,8 bei gleicher Abbildungsleistung nur die Hälfte kosten würde. So wird es aber nicht kommen.
Der Preis wird sich beim besagten f4 einpendeln, aber die Auflösung nicht an das Lumix-Leica f2,8 heranreichen.
Den fast doppelten Preis des f2,8 gegenüber dem f4, habe ich nie als "notwendig" empfunden. Für die S5-24MP-Liga reicht das f4 vollkommen aus. Für alle S1-Besitzer ist das f2,8 hingegen sicher ein Schmankel. Und ganz profan: der Unterschied zwischen f2,8 und f4 ist in der Praxis eher zu vernachlässigen. Bei modernen Kameras.
Worauf ich richtig gespannt wäre, was ein must have wäre, ist ein 100-400mm f4 von SIGMA oder Lumix. Telekonverter tauglich! Das wäre mal eine Ansage! ;)
kann alles sein, passt nur perfekt zu meinem Objektivpark :)



Jott
Beiträge: 21840

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von Jott »

roki100 hat geschrieben: Do 05 Okt, 2023 16:39 10-18er gefällt mir.
Das Sony 10-18 (APS-C) haben wir schon ewig, echtes Lieblingsobjektiv: AF, Stabilizer an Bord, Korrektur durch die Sony-Kameras. Alles gerade, prima auch für Architektur.

Jetzt mal schauen, ob das Sigma das auch alles mitbringt, was es kosten wird und ob sich die eine Blende mehr lohnen könnte.



rush
Beiträge: 14129

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von rush »

Einen Stabi jedenfalls bringt das kleine UWW Sigma im Vergleich zum Sony schonmal nicht mit, diese Frage kann man also beantworten.

Ob man den bei der Brennweite benötigt muss man selbst abwägen - ggfs. reicht dann der Ibis.

Der Hauptvorteil wird die etwas schnellere Blende sein...
keep ya head up



Jörg
Beiträge: 10391

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von Jörg »

Für die Fuji Fraktion ist dieses Objektiv nur dann eine Überlegung wert, wenn k e i n 10 -24 Fujinon im
Köcher ist.
Der Preis ist nicht wesentlich günstiger, kein echtes WR, vor allem kein OIS.
Die Blende ?
phh
Gewicht und Größe sind interessant, für mich aber niemals ein Grund zum Wechsel.
Im Zweifel mal ne andere meinung einholen...
https://opticallimits.com/fuji_x/887-fuji1024f4ois

Wäre ich Eigner einer FUJIFILM X-E3/4 oder FUJIFILM X100V
sehe die Sache ganz anders aus.



GaToR-BN
Beiträge: 488

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von GaToR-BN »

blueplanet hat geschrieben: Fr 06 Okt, 2023 12:16
Mantas hat geschrieben: Do 05 Okt, 2023 13:56
Für die S5-24MP-Liga reicht das f4 vollkommen aus. Für alle S1-Besitzer ist das f2,8 hingegen sicher ein Schmankel. Und ganz profan: der Unterschied zwischen f2,8 und f4 ist in der Praxis eher zu vernachlässigen. Bei modernen Kameras.
Die S1 hat die gleichen 24MP wie die S5. Meinst du vielleicht die S1R?
Zitat: Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre. – Robert Bresson –
Über mich



cantsin
Beiträge: 14719

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von cantsin »

blueplanet hat geschrieben: Fr 06 Okt, 2023 12:16 Und ganz profan: der Unterschied zwischen f2,8 und f4 ist in der Praxis eher zu vernachlässigen. Bei modernen Kameras.
Das ist immerhin der Unterschied einer halbierten Lichtmenge.

Wenn Du indoor bei vorhandenem Licht drehst oder fotografierst, kommst Du mit f2.8 gerade noch so hin, mit f4 i.d.R. bereits nicht mehr. Auch bei Full Frame-Sensoren, bei ISOs von 6400 und drüber.



cantsin
Beiträge: 14719

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von cantsin »

Jörg hat geschrieben: Sa 07 Okt, 2023 15:21 Wäre ich Eigner einer FUJIFILM X-E3/4 oder FUJIFILM X100V
sehe die Sache ganz anders aus.
Wie willst Du das Objektiv denn an die X100V kriegen? ;-)



Jörg
Beiträge: 10391

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von Jörg »

ging nur um den Formfaktor...



rush
Beiträge: 14129

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von rush »

Endlich ein klassisch "schwarzes" 2.8er Tele-Zoom für Sony... Das Teil macht durch den Blendenring zumindest optisch einen ziemlich guten Ersteindruck.

Bild

Quelle:
https://www.sonyalpharumors.com/sigma-j ... ens-specs/

Laut B&H kann man noch folgendes entnehmen:

"The Sigma 70-200mm f/2.8 DG DN OS Sports Lens is a large-aperture zoom lens for full-frame mirrorless cameras. In addition to the expressive imaging capabilities owing to the latest optical design, the lens offers a high level of performance and features that meet the expectations of professionals in both still and video, including high-speed autofocus with HLA (High-response Linear Actuator), optical stabilizer with the latest algorithm "OS2", and the superior weather resistance of Sigma's Sports line.

Combined with the 14-24mm F2.8 DG DN Art and the 24-70mm f/2.8 DG DN Art, these three zoom lenses for full-frame mirrorless cameras with a bright f/2.8 constant aperture cover a wide range of focal lengths."
keep ya head up
Zuletzt geändert von rush am Di 31 Okt, 2023 19:53, insgesamt 1-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 23895

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von Frank Glencairn »

DeeZiD hat geschrieben: Do 05 Okt, 2023 12:00

Canon möchte keine Dritthersteller.
Wer ist dann eigentlich der Zweithersteller?
Sapere aude - de omnibus dubitandum



klusterdegenerierung
Beiträge: 27755

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von klusterdegenerierung »

Hmm?
Die Zeiten von f1.8 Zooms wie das 50-100 und 18-35 scheinen irgendwie vorbei zu sein.
"Wenn die Frauen verblühen, verduften die Männer!"



rush
Beiträge: 14129

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von rush »

klusterdegenerierung hat geschrieben: Di 31 Okt, 2023 20:10 Hmm?
Die Zeiten von f1.8 Zooms wie das 50-100 und 18-35 scheinen irgendwie vorbei zu sein.
Hier geht es aber schon um ein Vollformat-Tele-Zoom.

Sowohl das 18-35er als auch 50-100er sind jeweils APS-C gerechnete Gläser gewesen.
keep ya head up



Darth Schneider
Beiträge: 20220

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von Darth Schneider »

@Kluster
Ja weil:
Irgend wann sind der Physik von lichtstärkeren Fullrame Zooms zusammen mit der Grösse von überhaupt verkaufbaren Optiken doch klare Grenzen gesetzt,
gerade wenn die Gläser Heute zum filmen mindestens 6K auflösen müssen und möglichst nicht schwer sein sollten.

Nicht zu vergessen das Toneh bei Blende 2 mit Apsc entspricht bei Fullframe etwa Blende 2.8….
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 31 Okt, 2023 20:33, insgesamt 5-mal geändert.



klusterdegenerierung
Beiträge: 27755

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von klusterdegenerierung »

rush hat geschrieben: Di 31 Okt, 2023 20:22
klusterdegenerierung hat geschrieben: Di 31 Okt, 2023 20:10 Hmm?
Die Zeiten von f1.8 Zooms wie das 50-100 und 18-35 scheinen irgendwie vorbei zu sein.
Hier geht es aber schon um ein Vollformat-Tele-Zoom.

Sowohl das 18-35er als auch 50-100er sind jeweils APS-C gerechnete Gläser gewesen.
Und?
Ging es in anderen Threads bei Dir immer zu 100% nur um das Threadthema, Blockwart?
"Wenn die Frauen verblühen, verduften die Männer!"



klusterdegenerierung
Beiträge: 27755

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von klusterdegenerierung »

Darth Schneider hat geschrieben: Di 31 Okt, 2023 20:27 Nicht zu vergessen Blende 2 bei Apsc entspricht bei Fullframe etwa Blende 2.8….
Ich kann diesen unsinnigen Blödsinn nicht mehr hören, Blenden ändern sich nicht durch die Größe des Sensor, bzw Versionen für unterschiedliche Sensorgrößen.

Das ist mumpitz und trash der sich seit Jahren durch die Köpfe der User spukt, genauso wie der Tiefenschärfen Unsinn!
"Wenn die Frauen verblühen, verduften die Männer!"



Darth Schneider
Beiträge: 20220

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von Darth Schneider »

@Kluster
Was für absoluter Blödsinn schreibst du denn ?
Oder verstehst du mich falsch ?

Die Blende ändert sehr wohl bei Fullframe verglichen mit Apsc was das Toneh betrifft…
Das solltest du als gelegener Fotograf wohl hoffentlich ganz genau wissen.

F4 bei MFT mit 25mm ist im Hintergrund viel weniger unscharf als bei Fullframe mit 4F mit 50mm, also mit etwa der selben Brennweite.;)

Ein ganz anderer Look entsteht.

Also eine Fullframe Linse mit F4 entspricht diesbezüglich (Toneh) ungefähr einer Apsc Linse mit der selben Brennweite mit F2.8…

Das ist zumindest das was ich sehe.

Oder sonst kläre mich bitte auf ?


Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 31 Okt, 2023 20:51, insgesamt 1-mal geändert.



klusterdegenerierung
Beiträge: 27755

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von klusterdegenerierung »

Boris, eine 50mm EF f.1.8 ist an einer FF & S35 immer eine 1.8.
Eine 50mm EFs f1.8 ist an einer FF & S35 immer eine f1.8 und mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.
"Wenn die Frauen verblühen, verduften die Männer!"



Darth Schneider
Beiträge: 20220

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von Darth Schneider »

@Kluster
Mag sei das das auf den Gläsern so drauf beschriftet ist mit den F was auch immer.
Oder das ich falsch liege, einen Denkfehler mache..

Aber trotzdem ganz klar, Nein !!

Weil die Hintergrund Unschärfe bei 50mm F2 verhält sich aber blöderweise bei Fullrame trotzdem ganz anders als bei 25mm F2 mit Apsc…;)


Probier es doch aus.


Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 31 Okt, 2023 21:03, insgesamt 1-mal geändert.



MrMeeseeks
Beiträge: 2024

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von MrMeeseeks »

Die Blende eines Objektives (und somit optische Rechnung) ist eine physische Eigenschaft die sich nicht verändert.

Die stärkere Freistellung erscheint nur so weil das Bild eben vergrößert wird. Du kannst eine Kleinbildkamera auch im APS-C Modus betreiben, da ändert sich weder der Sensor noch das Objektiv.



klusterdegenerierung
Beiträge: 27755

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von klusterdegenerierung »

Boris, nein!
Die Schärfe ändert sich lediglich weil Du Deinen Standort anders wählen würdest, wenn Du an einer S35 ebenfalls ein 50mm nutzen würdest wenn Du den gleichen Bildauschnitt haben möchtest wie bei FF.

Ebenfalls würde es sich ändern wenn Du statt des 50ers ein 35er an S35 wählen würdest.
Aber da wir ja von der Sensorgröße und nicht von den Optiken sprechen, wäre ein richtiger vergleich der, an beiden Systemen ein 50mm zu nutzen und ebenfalls die gleiche Entfernung.

Zwar hätte man damit natürlich nicht den gleichgroßen Ausschnitt, was ja physikalisch auch nicht geht, so hätte man aber bei beiden die exak gleiche Tiefenschärfe und da dies kein Anwender macht, fällt es auch niemanden auf, aber physik kann man nunmal nicht austrixen.

Und wenn Du es nicht glaubst, werfe den DOF Calculator an und teste es selber.
"Wenn die Frauen verblühen, verduften die Männer!"



Darth Schneider
Beiträge: 20220

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von Darth Schneider »

@Kluster
Leuchtet einerseits ein, aber:,
warum hab ich trotzdem sichtbar klar mehr Toneh mit dem Kitzoom der S5 auf 50mm mit F 5.6 eingestellt als mit der Pocket (selbe Entfernung) mit dem 25iger auf 2.8 ?

Und sowas teste ich doch nicht mit nem Rechner, wenn man doch einfach live auf dem Monitor vergleichen kann…

Oder liegt das an den ganz verschiedenen Sensoren ?

Gruss Boris



klusterdegenerierung
Beiträge: 27755

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von klusterdegenerierung »

Was soll denn die 2.8 und 5.6, bzw wo kommen die her?

Wie gesagt, es verdoppelt oder verändert sich überhaupt nix, solange ich nicht einen Speedbooster benutze, der seinerseits dafür sorgt das mehr Licht in die Linse kommt, aber das ist wieder was ganz anderes, aber vielleicht kommt auch dort bei vielen das Missverständnis her, weil es mal eine Zeit gab wo gefühlt jeder seine 2.8er Linse auf 2.0 aufbohrte.
"Wenn die Frauen verblühen, verduften die Männer!"



Darth Schneider
Beiträge: 20220

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von Darth Schneider »

@Kluster
Ich stehe wohl auf dem Schlauch.

Das Toneh ist jedenfalls gefühlt bei Fullframe anders und viel heller wird es ja bei Fullframe auch mit F2 als mit der Pocket mit F2…
Beim Vergleich S5 mit der Pocket,

was die Helligkeit betrifft jedoch nicht wenn ich das nur mit der S5 probiere, und von Fullframe auf Apsc umschalte um zu vergleichen.

Und ich finde einfach grundsätzlich, Fullframe hat mit der selben Brennweite und Blende ein anderes Toneh als MFT/Apsc…

Gut meine Vergleichs Möglichkeiten sind natürlich von den Optiken her sehr begrenzt.
Und einen Speedboster habe ich gar nicht.

Auf jeden Fall komisch.

@Frank,
kannst du das bitte mal versuchen zu erklären ?

Gruss Boris



Mantas
Beiträge: 1302

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von Mantas »

Es ist ganz einfach, Boris hat Recht(mit der anfänglichen Behauptung), Kluster hat auf das nicht editierte geantwortet und alles ist ausgerastet :)



pillepalle
Beiträge: 8855

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von pillepalle »

@ Darth

Die Blende verändert sich durch das Format natürlich nicht. Nur der Schärfeeindruck. Ich versuche Dir das mal einfach zu erklären, denn irgendwie tust Du dich schwer mit dem Thema und wirfst alle Begriffe durcheinander.

Das Konzept der Schärfentiefe beruht auf erlaubter Unschärfe und ist eine willkürliche Festlegung. D.h. was im Bild scharf und unscharf erscheint ist abhängig von den Betrachtungsbedingungen, bzw. den Kritereien die ich dafür festlege. Streng genommen ist immer nur eine ganz dünne Ebene im Bild wirklich scharf (da wo der Fokus liegt). Egal bei welcher Blende. Die Bildpunkte davor und dahinter werden mehr oder weniger unscharf, weil die auf der Sensorebene eintreffenden Lichtkegel ihren Fokus davor oder dahinter haben. Aus den scharfen Bildpunkten der Fokusebene werden also langsam und kontinuierlich immer größere unscharfe Kreise, je weiter man sich vom Fokuspunkt entfernt. Die sogenannten Zerstreuungskreise. Und je nachdem wie unscharf diese Kreise sind, nehmen wir sie dann auch als Unschärfe wahr.

Wenn Du also die Blende am Objektiv veränderst wird die Blendenöffnung kleiner oder größer und das verändert auch den Lichtkegel der auf den Sensor fällt. Bei einem schlanken Lichtkegel werden die Zerstreuungskreise langsam größer und ein größerer Bereich erscheint Dir scharf als bei einem breiten Kegel. Um das mal geometrisch zu veranschaulichen.

Es gab früher klassische erlaubte Zerstreuungskreisdurchmesser für unterschiedliche Formate, denn wie groß die Zerstreuungskreise sein dürften hing von der Formatdiagonale ab. Das lag daran, daß man unter normalen Betrachtungsbedingungen ein großes Negativ weniger vergrößern musste als ein kleines, um auf das gleiche Print- oder Projektionsformat zu kommen. Bei einem Mittelformat Film waren also z.B. größere Zerstreuungskreise erlaubt als bei einem Kleinbild-Negativ, weil ich es ca. dreifach weniger vergrößern musste.

Und was hat das Sensorformat nun damit zu tun? Wenn Du die gleiche Optik mit den gleichen Parametern verwendest, bleiben die Zerstreuungskreise zwar gleich, aber es ändert sich die Formatdiagonale. Das was man umgangssprachlich als Crop-Faktor bezeichnet. Bei einem Crop verändern wir also das Bildfeld (den Ausschnitt). Bei einer Verkleinerung des Formats nimmt die Schärfentiefe um den Crop Faktor ab (wir müssten es quasi stärker vergrößern). Aber wir haben dann natürlich auch ein ganz anderes Bild. Nämlich nur einen Ausschnitt.

Der interessantere Fall, und das was Fotografen normalerweise interessiert ist ein gleiches Bildfeld (gleicher Ausschnitt) mit unterschiedlichen Formaten. Dazu muss man dann bei einem anderen Fromat eine andere/passende Brennweite wählen. Dann ist das Verhalten genau umgekehrt. Bei einem kleineren Format nimmt die Scharfentiefe bei gleicher Blende zu. Das liegt daran, daß die kürzere Brennweite des kleineren Fromats eine kleinere Eintrittspupille (virtuelle Abbild der Blende) hat und der Lichtkegel um den Crop-Faktor schlanker ist.

Weiß nicht ob das verständlich war, aber ich hab's zumindest versucht :)

VG
Meine Lieblingsfilme:
Es war ein Mahl in Amerika
Molkerei auf der Bounty
Dune - Der Würstchenplanet



cantsin
Beiträge: 14719

Re: Sigma stellt 70-200mm F2.8 DG DN OS Sports und 10-18mm F2.8 DC DN Contemporary Zooms vor

Beitrag von cantsin »

MrMeeseeks hat geschrieben: Di 31 Okt, 2023 20:58 Die Blende eines Objektives (und somit optische Rechnung) ist eine physische Eigenschaft die sich nicht verändert.
Ihr habt alle irgendwie recht und redet aneinander vorbei.

Erstmal:
Klar, zum Beispiel ist 50mm/2.8 ist immer 50mm/2.8, egal ob an FF, APS-C und MFT.

Der einzige Unterschied ist der Bildausschnitt (bzw. Bildwinkel). Wenn man vom 50mm/2.8-Foto der FF-Kamera an allen vier Rändern jeweils 16,7% wegschneidet [in Photoshop, oder mit der Schere beim ausgedruckten Foto], erhält man dasselbe Bild wie mit einer APS-C-Kamera und demselben Objektiv. Und wenn man vom so beschnittenen Bild nochmal an allen Rändern jeweils 12,5% abschneidet, kriegt man dasselbe Bild wie mit einer MFT-Kamera und dem 50mm/2.8-Objektiv. Das Bild ist dann vertikal und horizontal nur noch halb so groß wie das ursprüngliche FF-Bild.

Diesen Bildwinkel-Verlust kann man dadurch kompensieren, dass man an der MFT-Kamera den Bildwinkel entsprechend verdoppelt und ein 25mm- statt des 50mm-Objektivs verwendet. Weil aber 25mm [an allen Sensoren, egal welche Größe!] doppelt soviel Tiefenschärfe hat wie 50mm, braucht man nun Blende 1.4 statt Blende 2.8, um die gleiche Freistellung bzw. das gleiche DoF zu erzielen.

Hinzu kommt auch noch, dass die MFT-Kamera (wenn ihre Sensortechnologie auf ungefähr dem gleichen modernen Stand ist wie die Sensortechnologie der FF-Kamera) wegen ihrer kleineren Sensorfläche nur ein viertel der Photonen einfängt und deshalb ungefähr 4mal stärker rauscht als die FF-Kamera; also bei ISO 200 ungefähr so stark wie die FF-Kamera mit ISO 800. Wenn ich also mit der FF-Kamera mit 50mm, Blende 2.8 und ISO 800 fotografiere, kann ich ein äquivalentes Bild (sowohl hinsichtlich des Bildwinkels, der Freistellung, des Bildrauschens und der Belichtung) mit der MFT-Kamera schiessen, wenn ich auf 25mm, Blende 1.4 und ISO 200 gehe.

Umgangssprachlich kann man das dann verwischen zu einem [unsauberen] Satz wie "25mm/1.4 an MFT ist dieselbe Brennweite und Blende wie 50mm/2.8 an Full Frame".

ABER: Tatsächlich ist die optische Konstruktion eines 25mm/f1.4-MFT-Objektivs ungefähr so komplex wie die eines 50mm/f2.8-Full Frame-Objektivs. Deswegen sind in der Realität solche Objektive oft ähnlich groß und schwer. [Deutlicher wird das noch bei Zooms und Teleobjektiven, wo z.B. ein MFT 200mm/f2.8-Objektiv ungefähr so schwer ist wie ein FF 400mm/f5.6: Panasonic MFT 200mm/f2.8: 1245g; Canon FF 400mm/f5.6: 1250g.]

UND: Wenn man Speedboostert, verändert sich tatsächlich der Blendenwert. Mit einem Standard 0,71x-Speedbooster wird das FF 50mm/2.8 zum 35mm/2.0 an APS-C.

Das heisst: Ein Objektivhersteller kann ein 35mm/f2-APS-C-Systemobjektiv einfach dadurch konstruieren, dass er sein schon bestehendes 50mm/f2.8-FF-Objektiv nimmt und die Speedbooster-Linsen fest einbaut. [Wahrscheinlich werden auf diese Weise auch eine ganze Reihe Objektive für verschiedene Systeme konstruiert.]
Zuletzt geändert von cantsin am Di 31 Okt, 2023 23:22, insgesamt 1-mal geändert.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hörst Du gerade?
von Skeptiker - Fr 13:29
» Lumix S5II Bildzittern, Pulsieren
von Bildlauf - Fr 13:28
» Resolve Gamma Shift auf Apple vermeiden.
von stip - Fr 13:21
» Videokassette 8mm abspielen
von TomStg - Fr 12:51
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Fr 12:42
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Bildlauf - Fr 11:23
» Erste Alpha von Runway Gen-3 vorgestellt - KI-Videogenerator mit Weltmodell
von philr - Fr 10:37
» Die neuen Adobe CC Nutzungsbedingungen mit Klartext sind da
von stip - Fr 10:30
» Erste AI Cinema kamera
von macaw - Fr 9:52
» Zhiyun Weebill 3E - Einhand-Gimbal mit längerer Akkulaufzeit
von slashCAM - Fr 9:48
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Fr 9:07
» Eckpunkte einer neuen Filmförderung: mehr Kreativität, weniger Bürokratie?
von 7River - Fr 5:14
» ARRI ALEXA Mini vs Panasonic GH7: ARRI LogC3 im ersten Praxis-Vergleich
von stip - Do 23:43
» Welches Picture Profil beim Filmen im Dunkeln ? FX3
von Axel - Do 21:57
» FCP 10.8 + "Final Cut Camera" App fürs iPhone
von 123oliver - Do 20:43
» Galaxus.de
von GaToR-BN - Do 20:09
» DVR - nützliche Kürzel für deutsche Tastaturen
von Phil999 - Do 18:21
» Look Entwicklung für Doku
von Frank Glencairn - Do 16:28
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von MK - Do 14:09
» FilmLight stellt Grading-System Baselight 6 vor
von macaw - Do 13:13
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von R S K - Do 12:39
» Professionelles Anfänger Tutos für FCP
von klusterdegenerierung - Do 9:28
» Spaceballs 2 ist offiziell in Arbeit
von Alex - Do 9:04
» Suche FX6 und / oder A7SIII
von Tobiornot - Do 8:24
» AI Produktion in Deutschland - rechtliche Situation.
von Ridge - Do 8:02
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von 7River - Do 6:11
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von Skeptiker - Mi 23:08
» Camera Rig, wo sind die Mikrofone?
von Doc Brown - Mi 20:20
» Google DeepMind wird Videos mit automatisch erzeugter Tonspur unterlegen
von Frank Glencairn - Mi 20:18
» Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...
von iasi - Mi 14:36
» Alien: Romulus - Teaser Trailer online - produziert von Ridley Scott, gedreht auf Alexa 35
von Frank Glencairn - Mi 14:09
» Berechnung Zoom durch Post-Crop
von Franz86 - Mi 13:21
» Microsoft und Qualcomm patzen bei der KI-ARM-Windows Einführung
von slashCAM - Mi 12:09
» Visual Effects von Airbender in Resolve
von Frank Glencairn - Mi 9:52
» Filmlook? Wie Regie und Kamera zusammenarbeiten sollten! Mit Hannu Salonen
von Nigma1313 - Mi 9:41