Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
Darth Schneider
Beiträge: 3541

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Darth Schneider » Sa 13 Jul, 2019 14:59

An Roki
Was denn ernst ?
Das nervt einfach, ich schreibe doch auch nichts negatives über deine Pocket. Weisst du warum ?
Weil ich das Teil vor Jahren nur für eine Woche leihweise bei mir Zuhause hatte und damals keinen blassen Schimmer hatte, wie ich mit dem ganzen Workflow umgehen sollte...
Ich kenne die Kamera nicht, also schreibe ich auch nichts negatives darüber...wie der Look der Bilder dann sein könnte, nur wegen irgendwelchen Videos aus dem Netz, gedreht von irgendwelchen wildfremden Leuten.

An Alle
Ich mag dies ZCams ja auch, (allerdings nicht ganz meine Preisklasse, zu teuer, mit allem was es dann braucht ) aber niemand von uns hat eine neue ZCam, also warum denn das Teil schon jetzt so in den Himmel loben ?

Besser cool bleiben und Tests und persönliche Erfahrungsberichte auch hier aus dem Forum abwarten und hoffen das die Leute dann am Schluss nicht alles nur aus China kaufen, sonst haben wir Europäer dann in 20 Jahren womöglich kein Geld mehr um uns irgendwas zu kaufen...

Denkt, wenn Ihr Lust habt mal 5 Minuten ganz ernst darüber nach.
P.S. Habt Ihr Kinder ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 13 Jul, 2019 15:25, insgesamt 5-mal geändert.




roki100
Beiträge: 2219

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von roki100 » Sa 13 Jul, 2019 15:14

aber das positive ist doch, dass Du damit zufrieden bist und das ist viel wichtiger als wenn irgendjemand (bei so große Cam Auswahl auf dem Markt) genau die Cam nicht gut findet, die Du eben besitzt. Dagegen kommt man doch nicht an, weil es immer welche gibt die irgendetwas nicht gut finden, und der tag ist doch viel wertvoller als sich über Menschen zu ärgern, die vll. Äpfel nicht mögen, obwohl Du ja Äpfel machst.
Weil ich das Teil vor Jahren nur für eine Woche leihweise bei mir Zuhause hatte und damals keinen blassen Schimmer hatte, wie ich mit dem ganzen Workflow umgehen sollte...
jetzt wo Du die BMPCC4K hast, ist doch ähnlich, ohne das Werkzeug DaVinci, ist DR Video und Extended Video zwar zu gebrauchen, doch nicht wirklich das, was die Cam in Wirklichkeit ist?
Ich mag dies ZCams ja auch, (allerdings nicht ganz meine Preisklasse, zu teuer, mit allem was es dann braucht ) aber niemand von uns hat eine neue ZCam, also warum denn das Teil schon jetzt so in den Himmel loben ?
Ich mag die ZCam auch, doch meine Frau kommt mir mit "für das geld können wir beide nochmal Urlaub machen"...und ich sage "ja stimmt" doch innerlich "ich will das ding sofort haben" :)




Darth Schneider
Beiträge: 3541

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Darth Schneider » Sa 13 Jul, 2019 15:31

Wozu denn ?
Du besitzt eine hervorragende Cinema Camera, wahrscheinlich macht sie die besseren Bilder als meine neue, also mach den Urlaub mit deiner Familie.
Kauf dir erst eine neue wenn die Pocket kaputt ist.

Der extended Video Look aus der 4K Pocket finde ich ist so verlockend toll, das es gefährlich ist faul zu werden und auf RAW und Colorgrading zu 90% zu scheissen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 2219

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von roki100 » Sa 13 Jul, 2019 15:57

Ich betrachte die Aufnahme immer als etwas besonders, es sind einmalige Momente und wenn es Möglichkeit gibt, die schöne Momente bestimmten schönen Look zu verpassen, dann nutze ich lieber das.
Wenn Du Skin Tones, Background.... und dem gesamten Bild einen besonderen Look verpasst, ist das doch viel schöner, als Extended Video. Ich finde Extended Video lenkt davon ab, weil man dann denkt, geht doch auch so wie es ist. :) iasi hat recht wenn er schreibt (so in etwa): es geht doch mehr als nur ein paar davinci Rädchen drehen. Nicht umsonst will er unbedingt (Z)RAW. :)




Darth Schneider
Beiträge: 3541

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Darth Schneider » Sa 13 Jul, 2019 17:22

Aber auch mit BRaw QO kannste endlos kreativ sein.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 2219

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von roki100 » Sa 13 Jul, 2019 17:33

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 17:22
Aber auch mit BRaw QO kannste endlos kreativ sein.
Gruss Boris
meine ich ja (ist auch 12bit) und nicht nur mit Q0.




markusG
Beiträge: 824

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von markusG » Sa 13 Jul, 2019 17:41

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 14:59
An Alle
Ich mag dies ZCams ja auch, (allerdings nicht ganz meine Preisklasse, zu teuer, mit allem was es dann braucht ) aber niemand von uns hat eine neue ZCam, also warum denn das Teil schon jetzt so in den Himmel loben ?

Besser cool bleiben und Tests und persönliche Erfahrungsberichte auch hier aus dem Forum abwarten
Ich kann jetzt nur von mir sprechen, aber als BM Pocket (2K) Besitzer war ich ja schon gespannt auf die Pocket 4K. Und ich muss zugeben, dass ich schon etwas enttäuscht war von der Bauform sowie den negativen Berichten über die Verarbeitungsqualität. Da hat nunmal die E2 (mft) bei mir so gut wie alle Häkchen gesetzt. Es gibt ja schon Erfahrungsberichte, und sie wird schon fleißig eingesetzt.

Diese ganze Diskussion um die Codecs, Farbauflösung usw. ist für mich alles sehr akademisch. Mir reicht auch ein schönes ProRes, damit wurde und wird immer noch hochkarätiges Material gedreht. Und H265 für SloMo geht für mich auch voll klar, zumindest was ich bisher gesehen habe. Wenn man überlegt was früher für Limitierungen vorhanden waren und trotzdem wunderschöne Filme zustande gekommen sind...;)
Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 14:59
und hoffen das die Leute dann am Schluss nicht alles nur aus China kaufen, sonst haben wir Europäer dann in 20 Jahren womöglich kein Geld mehr um uns irgendwas zu kaufen...
Die E2 (mft) gibt es ja bei deutschen/europäischen Händlern...wieso sollten die anderen Modelle nicht potentiell beziehbar sein?




klusterdegenerierung
Beiträge: 13953

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 13 Jul, 2019 19:31

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 14:42
Wirklich sehr cineastisch, mit dem richtigen Licht geht das auch mit einem iPhone.
Im anderen Beitrag ziehst du wegen dem ganzen Filmlook Zeugs über mich her und in diesem machst du ja genau das, was du mir geschrieben hast, was ich nicht mehr tun sollte ?

Ääääh Boris, stehen die Sterne heute schlecht oder warum hast Du die Irionie in diesem post nicht gesehen?
Der ganze cinematic Kram ist dummes Zeug und Lift anheben ist es immer, hast Du es denn immer noch nicht verstanden? :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Framerate25
Beiträge: 930

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Framerate25 » Sa 13 Jul, 2019 20:00

Ich bin schon öfter Lift gefahren, meist begleitet durch ruhige sphärenhafter Musik. 😬
Einfach mal anders machen - alles andere gibts schon.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13953

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 13 Jul, 2019 20:04

Boris bestimmt auch, aber bei ihm läuft immer Filmmusik, damit das liften cinematischer wirkt. :-= ;-))
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




iasi
Beiträge: 13342

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von iasi » So 14 Jul, 2019 11:22

Meine Messlatte ist jedenfalls bald erreicht:

* für 4k-Resultat (was mir völlig genügt), sollten es 6k bei der Aufnahme sein.
* klein, leicht, leise
* 12bit, um den Gestaltungsspielraum der Post nutzen zu können
* Anschlussmöglichkeiten und auch kabellose Steuerung
* Objektivanschluss, der ohne Adapter auskommt (und eben kein MFT ist)
* Form, Menü und Bedienung rein auf´s Filmen abgestimmt
* kein garstiger Rolling Shutter
* ausreichender DR
* für einen Kauf vernünftiger Preis (sonst eher Mieten)

Das war´s eigentlich schon.

Mal sehen, ob ZCam etwas bieten wird, das die Messlatte nicht reißt.
Sigma fp und Pocket 4k schaffen es noch nicht ganz drüber (aber man ist ja kompromissbereit, bis etwas geboten wird, das drüberkommt.)




nic
Beiträge: 1982

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von nic » So 14 Jul, 2019 16:37

Hast du hier schon einmal Beispiele deiner Arbeit gepostet? Ich frage mich ernsthaft wo dein Anspruch (technisch und inhaltlich) begründet liegt.




iasi
Beiträge: 13342

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von iasi » So 14 Jul, 2019 18:28

nic hat geschrieben:
So 14 Jul, 2019 16:37
Hast du hier schon einmal Beispiele deiner Arbeit gepostet? Ich frage mich ernsthaft wo dein Anspruch (technisch und inhaltlich) begründet liegt.
Na dann frag dich das mal weiterhin.




roki100
Beiträge: 2219

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von roki100 » Mo 15 Jul, 2019 02:25

sehr schön finde ich:



ich habe mir bisher mehrere aufnahmen angeschaut und ich sehe da etwas, was ich auch bei BMD Kameras mit Fairchild Sensoren sehen kann. Also das was ich eigentlich schön bei BMCC, BMPCC/BMMCC finde, kann ich auch bei Z-Cam E2 irgendwie erkennen. Auch bei Arri Alexa aufnahmen sehe ich das (und was auch immer das ist, ich weiß es einfach nicht). Bin ich der einzige der das so sieht? Wer eine ältere BMD Kamera besitzt und diese auch wirklich gut kennt, dann schaut z.B. die Szene ab 2:18 (vll. ist das da besser zu erkennen was ich meine)...erkennt ihr den Look (Farben, Highlights, DR... was auch immer das ist), die Qualität auch?




klusterdegenerierung
Beiträge: 13953

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 15 Jul, 2019 08:15

Ja, Speedbooster mit sehr schneller Linse, Zeitlupe, blaue Stunde und Lut grading.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 13953

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 15 Jul, 2019 08:18

Hi Guido,

You may purchase Z CAM E2 in Germany: https://shop.solectric.de/consumer/z-cam/

You may connect SSD via USB port for recording. But this is risky depending on what USB cable and type of SSD so not really recommended. We recommend to record always on CFast card.

If you purchase directly from us it is USD1,999 plus shipping cost excluding import tariff and local taxes.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jott
Beiträge: 16329

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Jott » Mo 15 Jul, 2019 09:29

„You may connect SSD via USB port for recording. But this is risky depending on what USB cable and type of SSD so not really recommended. We recommend to record always on CFast card.“

Erfrischend ehrlich im Gegensatz zu BM, macht die Zs sympathisch.




iasi
Beiträge: 13342

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von iasi » Mo 15 Jul, 2019 09:48

Jott hat geschrieben:
Mo 15 Jul, 2019 09:29
„You may connect SSD via USB port for recording. But this is risky depending on what USB cable and type of SSD so not really recommended. We recommend to record always on CFast card.“

Erfrischend ehrlich im Gegensatz zu BM, macht die Zs sympathisch.
Bin ja mal gespannt, wie sie 8k Raw bei 3:1-Komprimierung wegschreiben wollen. Vor allem, da CFast-Karten dies wohl nicht schaffen.
Aber ZRaw versprechen.
Ehrlich ist anders.




Jott
Beiträge: 16329

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Jott » Mo 15 Jul, 2019 10:38

Das kannst du ihnen erst dann vorwerfen, wenn sie mal irgendwann sagen, was ZRaw überhaupt sein soll. Die lesen ja sicherlich auch Kameraforen und wissen, dass RED ihnen den Spaß verderben kann bzw. verderben wird. In den Ländern jedenfalls, und denen das RED- Patent auf internes komprimiertes Raw greift. In China greift's ja vielleicht nicht oder interessiert einfach keine Sau. Oder sie machen's ähnlich wie BM, um RED auszutricksen. Who knows? Man wird sehen.




iasi
Beiträge: 13342

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von iasi » Mo 15 Jul, 2019 11:21

Jott hat geschrieben:
Mo 15 Jul, 2019 10:38
Das kannst du ihnen erst dann vorwerfen, wenn sie mal irgendwann sagen, was ZRaw überhaupt sein soll. Die lesen ja sicherlich auch Kameraforen und wissen, dass RED ihnen den Spaß verderben kann bzw. verderben wird. In den Ländern jedenfalls, und denen das RED- Patent auf internes komprimiertes Raw greift. In China greift's ja vielleicht nicht oder interessiert einfach keine Sau. Oder sie machen's ähnlich wie BM, um RED auszutricksen. Who knows? Man wird sehen.
sie sagen: 8k
sie sagen: ZRAW 12-bit & 14-bit
sie sagen: 3:1
sie sagen: CFast

Das passt irgendwie nicht zusammen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13953

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 15 Jul, 2019 11:25

Wer weiß, zumindest bin ich froh das Kinson mir im Eintages Rhythmus schreibt, das macht Sony und BMD nicht.
Vielleicht machen sie es mit dem Raw ja ähnlich wie magic lantern?

Ich denke aber schon das sie es releasen wenn sie es ankündigen und vielleicht gibt es das dann ja nur bis 4K statt 6K oder so, aber für das momentane Preisleistungsverhältnis würde mir das ProRes schon reichen, so oft verwende ich Raw bei meinem Shogun dann auch nicht, da Windows mit den Datenfluten weitaus schlechter fertig wird als mit ein paar großen ProRes files.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jott
Beiträge: 16329

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Jott » Mo 15 Jul, 2019 11:31

Vielleicht gehen sie auf CFexpress?




nic
Beiträge: 1982

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von nic » Mo 15 Jul, 2019 12:16

iasi hat geschrieben:
So 14 Jul, 2019 18:28
nic hat geschrieben:
So 14 Jul, 2019 16:37
Hast du hier schon einmal Beispiele deiner Arbeit gepostet? Ich frage mich ernsthaft wo dein Anspruch (technisch und inhaltlich) begründet liegt.
Na dann frag dich das mal weiterhin.
Wieso scheust du dich?




mash_gh4
Beiträge: 3003

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von mash_gh4 » Mo 15 Jul, 2019 12:37

Jott hat geschrieben:
Mo 15 Jul, 2019 10:38
Das kannst du ihnen erst dann vorwerfen, wenn sie mal irgendwann sagen, was ZRaw überhaupt sein soll. Die lesen ja sicherlich auch Kameraforen und wissen, dass RED ihnen den Spaß verderben kann bzw. verderben wird. In den Ländern jedenfalls, und denen das RED- Patent auf internes komprimiertes Raw greift. In China greift's ja vielleicht nicht oder interessiert einfach keine Sau. Oder sie machen's ähnlich wie BM, um RED auszutricksen. Who knows? Man wird sehen.
ich glaube, man sollte bei dieser RAW-komprimierungs-patent-frage auch mitbedenken, dass BMD ja in der vergangenheit nicht jene kompressionsvariante genutzt hat, wie sie von adobe in den enstprechenden [c]DNG standards festgelegt bzw. empfohlen wurde, sondern ein eigenes süppchen gekocht hat, von dem nie offen gelegt wurde, worum es sich dabei tatsächlich handelt bzw. von wem sie es sich evtl. abgeschaut haben! es kann also gut sein, dass sich die dortigen probleme und veränderungsnotwendigkeiten nicht ohne weiteres auf alle anderen übertragen lassen.
Zuletzt geändert von mash_gh4 am Mo 15 Jul, 2019 14:12, insgesamt 1-mal geändert.




markusG
Beiträge: 824

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von markusG » Mo 15 Jul, 2019 13:36

iasi hat geschrieben:
Mo 15 Jul, 2019 11:21
sie sagen: 8k
sie sagen: ZRAW 12-bit & 14-bit
sie sagen: 3:1
sie sagen: CFast

Das passt irgendwie nicht zusammen.
Wo sagen sie denn, dass alles zusamen gilt? Hast du dazu eine Quelle? Die E2 kann z.B. die hohen Frameraten ja auch nur in H265, von daher würde ich da erstmal konservativ herangehen...




Rick SSon
Beiträge: 876

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Rick SSon » Sa 20 Jul, 2019 13:08

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 13 Jul, 2019 14:59
Ich mag dies ZCams ja auch, (allerdings nicht ganz meine Preisklasse, zu teuer, mit allem was es dann braucht ) aber niemand von uns hat eine neue ZCam, also warum denn das Teil schon jetzt so in den Himmel loben ?
Hab gestern 'ne zweite bestellt.
Besser cool bleiben und Tests und persönliche Erfahrungsberichte auch hier aus dem Forum abwarten
z-cam e2 is cool.

Immer wieder geil wie hier seitenlang über specsheets und deren interpretation fantasiert wird.




markusG
Beiträge: 824

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von markusG » So 21 Jul, 2019 15:49




Darth Schneider
Beiträge: 3541

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Darth Schneider » So 21 Jul, 2019 16:47


Schon ziemlich fette, coole Cam, aber gerade am Anfang des Videos wo er über Powersoutions redet, sieht man den damit verbundenen Kabelsalat, auch die Medien machen mich misstrauisch, nur ein müder einzelner Slot ? Das ist doch beides schon mal nervig, finde ich wenigstens.
Dann ist man scheinbar doch schlussendlich auf externe Ssds angewiesen und genau diese empfehlen ja viele Filmer ja immer weniger , wegen den störungsanfälligen Kabel, gibts da noch was anderes worauf man dann aufnehmen kann ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




markusG
Beiträge: 824

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von markusG » So 21 Jul, 2019 18:29

Darth Schneider hat geschrieben:
So 21 Jul, 2019 16:47
aber gerade am Anfang des Videos wo er über Powersoutions redet, sieht man den damit verbundenen Kabelsalat
Nun es gibt ja für Sony L auch Nachbauten für DC-out...darüber hinaus kann man Smartphones [als Monitor] wohl auch über den USB-Port der Kamera speisen, geht also in beide Richtungen. Vielleicht nicht 100pro perfekt, aber immerhin die richtige Richtung. Jedenfalls bin ich froh dass Zcam sich für Sony L entschieden hat, statt für die lächerlich kleinen Canon-Akkus der BMPCC4k z.B.

Vielleicht kennt aber auch jemand einen Adpter für V-Mount, den man direkt in den Akkumount der Kamera stecken kann? Sowas gab es ja für die BPU-Serie...zumindest für die leichten, kompakten V-Mount Akkus, die in letzter Zeit so auf den Markt geschmissen wurden...




Rick SSon
Beiträge: 876

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Rick SSon » So 21 Jul, 2019 23:00

Darth Schneider hat geschrieben:
So 21 Jul, 2019 16:47

Schon ziemlich fette, coole Cam, aber gerade am Anfang des Videos wo er über Powersoutions redet, sieht man den damit verbundenen Kabelsalat, auch die Medien machen mich misstrauisch, nur ein müder einzelner Slot ? Das ist doch beides schon mal nervig, finde ich wenigstens.
Dann ist man scheinbar doch schlussendlich auf externe Ssds angewiesen und genau diese empfehlen ja viele Filmer ja immer weniger , wegen den störungsanfälligen Kabel, gibts da noch was anderes worauf man dann aufnehmen kann ?
Gruss Boris
was ist denn jetzt an nem cfast slot auszusetzen? Sind doch mal supergeile karten, nicht dieses plastikgefiddel wie bei SD und du hast deine Daten in null komma nix auf ner SSD gesichtert. Außerdem wüsste ich nicht womit man das kommende zRAW sonst wegschreiben sollte? Auch die neue Ursa schreibt 4k HFR ausschließlich in BRAW weg. Angelbird hat außerdem grad ne promo, kriegste für 480€ 2x 256gb + angelbird reader. Mal echt dope.




Darth Schneider
Beiträge: 3541

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Darth Schneider » Mo 22 Jul, 2019 07:27

An CFast auszusetzen habe ich gar nix, ich lobe mir aber den zusätzlichen SD Karten Slot bei der Pocket. Damit ballere ich schönes 4K BRAW 8:1 auf eine 30€ Sd Karte....Weil CFast ginge mir dann als Hobbyst dann schon sehr ins Geld...Eine Karte genügt ja bei weitem nicht, sicher nicht wenn es sich dann um speicherhungrige Z RAW Dateien handelt.
Das die Hersteller das nicht mit einem internen Einschub für SSds lösen, wundert mich, das wäre dann einiges effektiver und viel günstiger wenn da nicht Red darauf steht.
Die neue Ursa hat übrigens gleich 4 Kartenslots, 2 für CFast und 2 für Sd Karten, also das ist vorbildlich.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




markusG
Beiträge: 824

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von markusG » Mo 22 Jul, 2019 10:12

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 22 Jul, 2019 07:27
Das die Hersteller das nicht mit einem internen Einschub für SSds lösen, wundert mich
Gibt es denn standarisierte Casings (z.b. für nvme)? Denn 2,5" SSDs sind ja doch zu groß für den Body...und darum ging es den Entwicklern ja (kleines Gehäuse). Dafür gibt es z.B. die Kinefinity Terra 4K...ist dann - genau wie die Ursas - eine andere Kamerakategorie.




iasi
Beiträge: 13342

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von iasi » Mo 22 Jul, 2019 12:17

Rick SSon hat geschrieben:
So 21 Jul, 2019 23:00

Angelbird hat außerdem grad ne promo, kriegste für 480€ 2x 256gb + angelbird reader. Mal echt dope.
Immer noch zu viel Geld pro gb.

Eigentlich sollten sie lieber einen 256gb-Speicher intern fest einbauen, der dann über USB gesichert werden kann. Platzsparend und technisch weniger anfällig.




Rick SSon
Beiträge: 876

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von Rick SSon » Mo 22 Jul, 2019 13:10

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 22 Jul, 2019 07:27
An CFast auszusetzen habe ich gar nix, ich lobe mir aber den zusätzlichen SD Karten Slot bei der Pocket. Damit ballere ich schönes 4K BRAW 8:1 auf eine 30€ Sd Karte....Weil CFast ginge mir dann als Hobbyst dann schon sehr ins Geld...Eine Karte genügt ja bei weitem nicht, sicher nicht wenn es sich dann um speicherhungrige Z RAW Dateien handelt.
Das die Hersteller das nicht mit einem internen Einschub für SSds lösen, wundert mich, das wäre dann einiges effektiver und viel günstiger wenn da nicht Red darauf steht.
Die neue Ursa hat übrigens gleich 4 Kartenslots, 2 für CFast und 2 für Sd Karten, also das ist vorbildlich.
Gruss Boris
ist doch simpel. A) kostet jeder zusätzliche kartenslot geld und B) Platz. CFAST ist der beste Kompromis. Die z-cam is kleiner als die terra 4k, kostet weniger als die hälfte und leistet fast dasgleiche. Und in die Ursa passt Sie, äh, 6x rein?

Genauso gut könntest du der E2 vorhalten das sie keinen Klappdisplay hat. Was genauso absurd wäre.

Die Cam is für die Kohle der Brenner. Hab auch noch nie so ne solide Verarbeitungsqualität in der Preisklasse in der Hand gehabt. Das Menü ist gut für ne "neue" Firma und du hast nen Haufen Möglichkeiten. Außerdem direkt NP-F Power. Ich mag Blackmagic und ich feier auch BRAW, aber z-cam hat bei der e2 vieles richtig gemacht was man bei BM manchmal vermisst - zum Beispiel ist der Formfaktor und die wieder mal schlechte Akkuslaufzeit der Pocket 4k sehr unfreundlich gegenüber leichten Gimbal setups. Auch die mountingpoints sind nicht sehr vertrauenserweckend, vor allem weil du die cam mit nem speedbooster (falls du nicht an dem mountest) saufest an der platte festziehen musst, damit sie sich nicht beim wechsel auf upside down, oder beim benutzen eines follow focus (hebelgesetz und so) einfach "wegdreht". die E2 hat einfach mal 9 Mountingpoints am Gehäuse, zwei davon unten, so das du die stativplatte mit 2 schrauben befestigen kannst. Ich finde es auch gut von z-cam das Sie von vornherein sagen das diese externe festplattenaufnehmerei nicht empfohlen wird. Ich hab USB-C an meinem ipad pro und der anschluss ist zum Beispiel gegenüber lightnings ein absoluter Rückschritt. Typisch wackliger USB-Mist. Da hätte man auch bei mini-usb bleiben können.

Für Handheld ist die Pocket für mich ebenso ungeeignet, weil der 5" Display keine "kompakte" Displaylupe zulässt. Da hätte BM lieber nen kleineres Display (in eine vielleicht insgesamt kleiner Kamera) verbaut, oder nochmal 200 euro für eine Sucher draufgelegt (die du jetzt auch für eine riesen displaylupe zahlst). 70-200 mit speedbooster und pocket 4k macht keinen spass. Auch mit Gurt um den Hals gespannt bist du nicht so steady wie mit Sucher. Dont get me wrong - die Pocket 4k is ne geile Kamera, aber ich hätte Sie lieber im Preisbereich um die 2k gesehen und dafür robuster, kleiner, performanter, evtl. 4k75p. Ansonsten setze ich Sie immernoch sehr gern für Interview und b2b shots ein, auch zur not aufm gimbal für imagefilmegedöns.

Meine UMP46 fasse ich übrigens immer vorsichtig an, weil ich Sie eher für ein zarte Bärchen halte als für einen ausgewachsenen Grizzly.




markusG
Beiträge: 824

Re: Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8

Beitrag von markusG » Do 25 Jul, 2019 09:57

Vazen 40mm 1.8x Anamorphic & Z Cam E2 short film:

https://www.newsshooter.com/2019/07/23/ ... hort-film/

Mitsamt Behind the Scenes




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon EOS C500 Mark II - 6K Vollbild ohne Schwächen?
von Jott - Mi 17:36
» Fresnel Vorsatz mit extrem kleinem Öffnungswinkel und Bowens Anschluß gesucht
von srone - Mi 17:23
» RØDE NTG5: Neues Broadcast-Richtmikrofon mit neuartigem akustischem Design
von rob - Mi 17:20
» Alte Premiere Pro und After Effects-Versionen?
von JanHe - Mi 16:43
» Basically Everything Coming to Disney+
von iasi - Mi 16:36
» GH5 10bit 4:2:2 Export
von shellbeach - Mi 16:17
» Welcher Objektiv zum Filmen??
von dienstag_01 - Mi 15:32
» Frame.io plant Cloud-basierte Echtzeit-Workflows von der Kamera bis zum Schnitt
von Darth Schneider - Mi 15:10
» RED halbiert den Preis des Hydrogen One 3D-Smartphones
von iasi - Mi 14:30
» RØDE verstärkt Wireless GO System um Lavalier Mikro
von nopod - Mi 12:20
» Patch für VDL (2020 Akt.Vers.)
von fubal147 - Mi 12:06
» [STELLENANGEBOT] Mitarbeiter(in) in der Videoproduktion
von Darth Schneider - Mi 11:55
» Nvidia GTX 1660 Super kommt am 29.Oktober mit 336 MB/s Speicher unter 250 Euro
von Kamerafreund - Mi 11:27
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Mi 11:12
» Welcher Monitor für Premiere Pro + Photoshop?
von Jörg - Mi 9:58
» Razer Blade 15 Studio: Mobile Workstation mit Quadro RTX 5000 GPU und 16 GB VRAM
von Fader8 - Mi 8:36
» All-I (GH5) in FCPX: Originaldateien löschen?
von Jott - Mi 7:14
» The Rise of Skywalker
von Frank Glencairn - Mi 4:56
» Northern Norway - How You've Never Seen it | Sony a7III | Mavic Pro 2
von Jörg - Mi 0:37
» Manfrotto MVTTWINMC Karbon-Stativ (75er / 100er Schale) - NEU aus Nitrotech Kit (inkl. Tasche)
von Tscheckoff - Di 22:29
» Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
von roki100 - Di 20:34
» Lavaliermikros leiser machen?
von dosaris - Di 16:22
» Die echten Fake-Kameras und -Objektive in Toy Story 4
von canti - Di 16:10
» Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?
von JanHe - Di 15:40
» Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2
von Mediamind - Di 15:35
» Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien
von carstenkurz - Di 15:23
» FS5: Shutter bleibt nicht auf 180° Angle!
von CrankCrack - Di 13:41
» Tutorial Clip: Wes Anderson Shotanalyse -- von Reißschwenks bis zu Slowmotion
von slashCAM - Di 13:30
» Olympus OM-D E-M5 Mark III MFT-Kamera -- jetzt mit Cinema4K-Video
von Wolfgang Leitner - Di 12:52
» Philips 346B1: Curved 34" Monitor mit integrierter USB-C Dockingstation
von slashCAM - Di 12:24
» Patch für VPX 11
von fubal147 - Di 11:55
» VideoPad Video Editor Übergänge funktionieren nicht
von domain - Di 11:18
» Panasonic AVCCAM: Geteilte Aufnahmen als eine Datei importieren
von BerndL - Di 10:26
» Bessere Fotos mit der Gopro
von Frank B. - Di 7:31
» Resolve 16.1 unter WIN8 Erfahrung
von Frank Glencairn - Di 7:20
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C500 Mark II

Canons neuer Vollformat-Wurf klingt wie eine eierlegende Wollmilchsau: 10 Bit XF-AVC plus interne 6K RAW Aufzeichnung in einem kompakten ASIC Design mit professionellen Bedienelementen, ND-Filter sowie Dual-Pixel Autofokus. Da will man natürlich erst recht wissen, wie es um die Qualität der Sensorauslesung bestellt ist... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).