Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Osmo Pocket / WiFi Fernsteuerung maximale Distanz



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Auf Achse
Beiträge: 3981

Osmo Pocket / WiFi Fernsteuerung maximale Distanz

Beitrag von Auf Achse » Fr 05 Jul, 2019 22:02

Hat jemand Erfahrung wie weit beim Osmo Pocket die WiFi Fernsteuerung geht? Also im Optimalfall, ohne störende Hindernisse dazwischen.

Geht die ca. 50m, oder vielleicht sogar weiter?


Vielen Dank + Grüße,
Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 17648

Re: Osmo Pocket / WiFi Fernsteuerung maximale Distanz

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 05 Jul, 2019 23:28

:-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Auf Achse
Beiträge: 3981

Re: Osmo Pocket / WiFi Fernsteuerung maximale Distanz

Beitrag von Auf Achse » Fr 05 Jul, 2019 23:39

200 Fuß sind etwa 65 Meter.

Danke + Grüße,
Auf Achse

PS: Die Location am Ufer mit den Knochenbrecher - Felsbrocken is eher net optimal :-)




ruessel
Beiträge: 6418

Re: Osmo Pocket / WiFi Fernsteuerung maximale Distanz

Beitrag von ruessel » Sa 06 Jul, 2019 14:58

Für eine große Reichweite bitte 2.4Ghz benutzen, dann klappt es auch in Innenräumen (mehrere Wände) auf 12-15 Meter sicher. Auf Sichtweite war mein Garten nicht groß genug, hier werden wohl die 50 Meter stimmen. Ich würde einfach sagen, die Reichweite der Osmo Wifi entspricht einen normalen Router.
Gruss vom Ruessel




Auf Achse
Beiträge: 3981

Re: Osmo Pocket / WiFi Fernsteuerung maximale Distanz

Beitrag von Auf Achse » So 07 Jul, 2019 15:40

ruessel hat geschrieben:
Sa 06 Jul, 2019 14:58
Für eine große Reichweite bitte 2.4Ghz benutzen, .......

Danke Wolfgang .... kann man die Frequenz in der Mimo / am WiFi Modul denn einstellen?

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 17648

Re: Osmo Pocket / WiFi Fernsteuerung maximale Distanz

Beitrag von klusterdegenerierung » So 07 Jul, 2019 17:20

Bei meiner Mavic Air habe ich das mit der Fake GPS App gemacht.
Man wählt also quasi die USA als Standort und bekommt dadurch ein anderes Netz, was wiederum zur Folge hat, das zb die Go4 App von 5 zu 2 Ghz wechselt und die Drohne damit eine bessere Range bekommt, was hauptsächlich zu weniger Funkabbrüchen führt, wofür die Air so bekannt geworden ist. :-)

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




ruessel
Beiträge: 6418

Re: Osmo Pocket / WiFi Fernsteuerung maximale Distanz

Beitrag von ruessel » So 07 Jul, 2019 19:21

kann man die Frequenz in der Mimo
Im Menü der Osmo, wenn Funkmodel angesetzt ist. Ich glaube 2,4 GHz ist die Grundeinstellung....
Gruss vom Ruessel




Auf Achse
Beiträge: 3981

Re: Osmo Pocket / WiFi Fernsteuerung maximale Distanz

Beitrag von Auf Achse » Mo 08 Jul, 2019 08:51

Danke euch!

@kluster: Sind die Funkabbrüche der Air steuerungsbedingt oder betrifft das die Bildübertragung?
Bei meiner Mavic 2 hatte ich bisher noch keinen Steuerausfall, aber die Bildübertragung wird bei steigender Entfernung und Hindernissen unzuverlässig. Ist eh klar daß dies so ist, aber wenn die Bildübertragung NOCH stabiler wär, wär ich echt begeistert!

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 17648

Re: Osmo Pocket / WiFi Fernsteuerung maximale Distanz

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 08 Jul, 2019 19:27

Moin Achse,
ich hatte mit der Air doch öfter erhebliche Funkeinbrüche und dadurch oft unsaubere Flüge, auch bei Jobs.
Die Entfernung spielte dabei kaum eine Rolle, wurde aber exponentiell größer sobald man eine gewisse Entfernung anschnitt.

Seit dem ich fake GPS benutze habe ich absolut garkeine mehr, teilweise hatte ich die schon wenn ich nur leicht hinter einer Baumreihe ging. Als ich das noch nicht gemacht hatte ich einmal richtig Panik als ich etwas hinter ein Bürogebäude kam, da war sofort schicht und das Ding flog ohne mich weiter, erst als ich wie blöd schnell am Haus vorbei rannte hatte ich wieder Verbindung.

Das ist mir jetzt nicht mehr passiert.
Dafür habe ich andere Probleme, nämlich das sich die Air im Stativ Modus von selbst um die eigene Achse dreht! :-=
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von Jörg - Mo 23:06
» Weitere Prores RAW Parameter in Assimilate Scratch einstellbar
von pillepalle - Mo 20:48
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von iasi - Mo 20:48
» Spielfilme vor und nach Corona?
von Frank Glencairn - Mo 20:14
» Steve Huff: "Fotografie wird zum Wegwerfartikel"
von Jott - Mo 20:00
» Probleme mit Sennheiser ew 100 G3
von Tscheckoff - Mo 19:30
» BR Menü unter PP 2020
von TomStg - Mo 19:22
» Tiffen Black Pro Mist vs Schneider Hollywood Blackmagic
von Ziggy Tomcat - Mo 18:44
» Neuer Schnittrechner: Adobe Premiere und 4K Clips
von Jost - Mo 18:21
» AJA bringt neue Modelle und Firmware-Updates
von slashCAM - Mo 16:45
» Passion für Lost Places
von DWUA y - Mo 15:58
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von Tom Tom - Mo 15:34
» Vom Mini DV Camcorder auf PC
von MLJ - Mo 14:39
» Cine-Optik speziell für S35: Meike Prime 35mm T2.1
von cantsin - Mo 14:15
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von andieymi - Mo 13:28
» Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas
von Jörg - Mo 10:51
» 70D startet nur ohne SD Karte
von fantasiename - Mo 7:51
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von DAF - Mo 6:42
» Was hörst Du gerade?
von Benutzername - So 23:56
» Kamera für Livestream bis 1000€/1500€
von Tscheckoff - So 23:04
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von rush - So 20:13
» Was schaust Du gerade?
von Konsument - So 19:35
» Laowa 14mm f/4 FF RL Zero-D - leichtes Ultraweitwinkel-Objektiv
von iasi - So 19:09
» Benötigte Lichtmenge für Slow-Motion Aufnahme mit 2000 FPS
von beiti - So 18:36
» KI generiert virtuelle Kamerafahrten aus Photos
von Franky3000 - So 17:11
» BIETE Atomos Ninja Flame Recorder Set mit 480Gb SSD
von wkonrad - So 16:14
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 15:09
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Jalue - So 14:32
» F-Stop vs. T-Stop
von ruessel - So 14:23
» Minisforum H31G - Kleinster Mini-PC mit GPU
von iasi - So 13:05
» Wer hat die beste Video-Stabilisierung? Sony A7S III vs Canon EOS R5 vs Panasonic S1H
von MeikelTi - So 10:28
» GH5 VLog - Erfahrungen
von Huitzilopochtli - So 10:08
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von patfish - So 9:39
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von rush - Sa 20:23
» EDIUS X Canopus HQX Codec nicht mehr in After Effects CS6 verfügbar?
von Bluboy - Sa 17:32
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...