Bildstabilisator
Beiträge: 506

Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an

Beitrag von Bildstabilisator » Do 13 Jun, 2019 17:46

Hallo zusammen,

ich habe mal das erste Projekt im Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) bearbeitet. Obwohl ich maximal 2 Spuren in Benutzung hatte kam häufig die Meldung, dass der Graphikspeicher zu gering sei. Ich habe eine ältere Nvidia GTX 750 TI eingesetzt.

TECHNISCHE DATEN DER GRAFIKPROZESSOR-ENGINE
NVIDIA®-CUDA®-Recheneinheiten 640
Basistakt (MHz) 1020
Boost-Takt (MHz) 1085
GTX 750 TI: SPEICHERDATEN
Speichertakt 5.4 Gbps
Standardspeicherkonfiguration 2048 MB
Speicherschnittstelle GDDR5
Breite der Speicherschnittstelle 128-bit
Speicherbandbreite (GB/s) 86.4

Diese werkelt zusammen mit einem Ryzen 7 2700x.

Wenn ich mir die Leistungsdaten mit dem Taskmanager anschaue, ist die GraKa nur gering belastet. Die 16GB RAM und der Prozessor dagegen stark. Habt ihr eine Idee woher die Fehlermeldung kommt?

Ich bin gespannt auf eure Einschätzungen.

Liebe Grüße

Jens
Kameras: Nikon Z6, Canon XA10
Software: Lightroom, Magix Video Deluxe, Davinci Resolve




cantsin
Beiträge: 6856

Re: Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an

Beitrag von cantsin » Do 13 Jun, 2019 18:01

Resolve macht extensiven Gebrauch des GPU-Speichers. Dass es da bei der GTX750 und ihrem 1 GB RAM zu knapp wird, ist normal.

Da hilft nur eine besser bestückte Grafikkarte oder andere Software.




Bildstabilisator
Beiträge: 506

Re: Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an

Beitrag von Bildstabilisator » Do 13 Jun, 2019 18:27

Hallo Cansin,

danke für deinen Beitrag.
1 GB RAM
Ich dachte immer die Karte hatte 2GB RAM. Ab welchem Kartenlevel wäre denn flüssiges arbeiten möglich?

LG Jens
Kameras: Nikon Z6, Canon XA10
Software: Lightroom, Magix Video Deluxe, Davinci Resolve




cantsin
Beiträge: 6856

Re: Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an

Beitrag von cantsin » Do 13 Jun, 2019 20:02

Bildstabilisator hat geschrieben:
Do 13 Jun, 2019 18:27
Ich dachte immer die Karte hatte 2GB RAM. Ab welchem Kartenlevel wäre denn flüssiges arbeiten möglich?
Du hast recht - ich hatte die Spezifikationen der GTX750, nicht der GTX750Ti nachgesehen.

Ich würde für FullHD-Material eine Karte mit mindestens 4GB RAM (z.B. eine GTX970, GTX1060 oder RTX2060) nehmen, für 4K-Material eine Karte mit mindestens 8GB, besser >10GB RAM.

Das hängt natürlich auch immer davon ab, welche Korrekturen und Effekte Du auf das Material legst.




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an

Beitrag von Framerate25 » Do 13 Jun, 2019 20:10

Ich sag’s nicht gerne, aber die Stimmen welche den Umstand :“die Meldung kommt so oder so“, argumentativ aushebeln - kommen nicht.

Warte mal noch 15 Betas, dann ist das Problem vielleicht gelöst. ;)))
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




dienstag_01
Beiträge: 10172

Re: Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an

Beitrag von dienstag_01 » Do 13 Jun, 2019 20:23

Framerate25 hat geschrieben:
Do 13 Jun, 2019 20:10
Ich sag’s nicht gerne, aber die Stimmen welche den Umstand :“die Meldung kommt so oder so“, argumentativ aushebeln - kommen nicht.

Warte mal noch 15 Betas, dann ist das Problem vielleicht gelöst. ;)))
Sehe ich auch so, mit älteren Versionen von Resolve kenne ich keine Probleme mit HD und 2GB. Kann also auch was *Unfertiges* sein.




Bildstabilisator
Beiträge: 506

Re: Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an

Beitrag von Bildstabilisator » Do 13 Jun, 2019 21:14

Schon mal vielen Dank für die bisherigen Beiträge. Ihr seid immer spitze. Ich vergaß zu erwähnen, dass ich mit 4K Material gearbeitet habe.

Ich werde mich Wohl nach einer neuen Grafikkarte umschauen müssen.
Kameras: Nikon Z6, Canon XA10
Software: Lightroom, Magix Video Deluxe, Davinci Resolve




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an

Beitrag von Framerate25 » Do 13 Jun, 2019 22:09

Bildstabilisator hat geschrieben:
Do 13 Jun, 2019 21:14
Schon mal vielen Dank für die bisherigen Beiträge. Ihr seid immer spitze. Ich vergaß zu erwähnen, dass ich mit 4K Material gearbeitet habe.

Ich werde mich Wohl nach einer neuen Grafikkarte umschauen müssen.
Die neue GraKa macht Deinen 4K Workflow wohl besser, die Lösung für den Speicherhinweis wird sie aber nicht sein.
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




rush
Beiträge: 10091

Re: Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an

Beitrag von rush » Fr 14 Jun, 2019 09:55

Welche Auswirkungen hat diese Meldung denn eigentlich rein praktisch? Kann man noch weiterarbeiten? Muss man das Projekt schließen/was fertig rendern etc?
Oder ist es nur ein Hinweis der bedeutet das der Workflow ausgebremst wird?
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 6856

Re: Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an

Beitrag von cantsin » Fr 14 Jun, 2019 09:59

Framerate25 hat geschrieben:
Do 13 Jun, 2019 22:09
Die neue GraKa macht Deinen 4K Workflow wohl besser, die Lösung für den Speicherhinweis wird sie aber nicht sein.
Warum? Noch unter Resolve 15 kriegte ich dieselben Meldungen mit einer GTX970 und dem 4K-Material der Blackmagic Pocket 4K, sobald auch nur ein Effekt gesetzt war. Ein Upgrade auf eine 1080ti löste das Problem.




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an

Beitrag von Framerate25 » Fr 14 Jun, 2019 10:59

cantsin hat geschrieben:
Fr 14 Jun, 2019 09:59
Framerate25 hat geschrieben:
Do 13 Jun, 2019 22:09
Die neue GraKa macht Deinen 4K Workflow wohl besser, die Lösung für den Speicherhinweis wird sie aber nicht sein.
Warum? Noch unter Resolve 15 kriegte ich dieselben Meldungen mit einer GTX970 und dem 4K-Material der Blackmagic Pocket 4K, sobald auch nur ein Effekt gesetzt war. Ein Upgrade auf eine 1080ti löste das Problem.
Ah, ok. Danke für den Erfahrungswert. Welchen Treiber hast Du derzeit für die 1080?
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




Bildstabilisator
Beiträge: 506

Re: Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an

Beitrag von Bildstabilisator » Fr 14 Jun, 2019 14:48

Welche Auswirkungen hat diese Meldung denn eigentlich rein praktisch? Kann man noch weiterarbeiten? Muss man das Projekt schließen/was fertig rendern etc?
Oder ist es nur ein Hinweis der bedeutet das der Workflow ausgebremst wird?
Die Fehlermeldung muss weggeklickt werden und dann läuft das System sauber weiter. Manchmal kommt die Meldung ständig, dann wieder eher selten. Die Meldung taucht auch in allen Prgrammteile, auch Fairlight, auf. Meine kleine GTX 750Ti ist dabei gar nicht ausgelastet.
Kameras: Nikon Z6, Canon XA10
Software: Lightroom, Magix Video Deluxe, Davinci Resolve




cantsin
Beiträge: 6856

Re: Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an

Beitrag von cantsin » Fr 14 Jun, 2019 15:34

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 14 Jun, 2019 10:59
Ah, ok. Danke für den Erfahrungswert. Welchen Treiber hast Du derzeit für die 1080?
25.21.14.1967




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wiedereinsteiger- GH5 + Welche Schnitthardware?
von Drushba - So 3:43
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von srone - So 0:50
» danke...:-)
von srone - So 0:11
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von Hayos - Sa 23:02
» 1200mm post billig Tele Quali einschätzen?
von srone - Sa 22:58
» Kundenansprache in Zeiten der Pandemie
von srone - Sa 22:54
» >Der LED Licht Thread<
von srone - Sa 21:41
» GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
von dienstag_01 - Sa 20:26
» Blackmagic Video Assist 12G HDR 7-Zoll Recorder/Monitor mit RAW-Aufzeichnung
von iasi - Sa 19:50
» EB-Look und Workflow für FS5ii
von Pianist - Sa 19:15
» Coronavirus: Mikrofon mit Plastikbeutel?
von Blackbox - Sa 19:02
» Resolve öffnet sich nicht bei Arbeit mit zwei Bildschirmen
von srone - Sa 18:24
» Freud auf Netflix (keine Spoiler)
von Axel - Sa 16:40
» Lut macht Bild kaputt?
von roki100 - Sa 16:14
» Videoschnitt auf dem Notebook - Vor- und Nachteile der mobilen Laptop Videobearbeitung
von pillepalle - Sa 15:22
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von Jörg - Sa 13:53
» Festgerammter Step-down-Ring
von Jörg - Sa 13:45
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Sa 12:23
» Wie stark trifft Euch Corona?
von Pianist - Sa 11:45
» Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz
von klusterdegenerierung - Sa 10:38
» Apple Final Cut Pro X und Logic Pro X jetzt für 90 Tage kostenlos
von slashCAM - Sa 9:09
» Einsteiger freut sich über Tips/Hilfe bei (S)VHS Digitalisierung
von prime - Sa 7:14
» Berlin: Corona Soforthilfe II mit max. 300 Mio. Euro Zuschüssen für Solo-Selbstständige u.a.
von Jott - Sa 6:55
» Fuji einmal anders...Medizinforschung aktuell
von Jörg - Fr 19:18
» Erbitte Rat zu Fuji XT-AF-Optiken
von markusG - Fr 16:52
» Großes FX-Paket Red Giant Complete jetzt kostenlos für Schüler und Studenten
von slashCAM - Fr 14:24
» Premiere Pro Tutorial Vorschauvideo & Ton ruckelt
von Smilie - Fr 13:21
» Hauptmonitor links oder Rechts?
von rdcl - Fr 10:51
» Apple Pro Display XDR Monitor bekommt benutzerdefinierte Referenzmodi
von slashCAM - Fr 10:09
» App mit Remix-Funktion (wie Audition)?
von PanaTo - Do 23:11
» Resolve Hänger und Acrotray!
von klusterdegenerierung - Do 20:36
» Deutsche Filmproduzenten fordern bundesweites Drehverbot
von nic - Do 19:41
» Blackmagic Micro Studio Camera 4K - RAW
von roki100 - Do 16:23
» fps downsample = höhere MB/s ?
von srone - Do 14:50
» Cannes Filmfestival 2020 wird verschoben
von slashCAM - Do 14:18
 
neuester Artikel
 
BM Video Assist 12G HDR Test

Auf der IBC 2019 angekündigt ist er nun endlich lieferbar: Der Blackmagic Video Assist 12G HDR 7 ist eine mobile Monitoring- und Aufzeichnungslösung mit einem sehr hellen Wide Color Gamut (WCG) 2500-Nit Touch-Display. Doch reicht dies, um Atomos die Show zu stehlen? weiterlesen>>

Videoschnitt auf dem Notebook

Nicht nur in Zeiten von Corona wollen viele Anwender mit ihrem Schnittplatz flexibel sein. Doch welche Kompromisse geht man bei der Videobearbeitung am Laptop konkret ein? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.