Gemischt Forum



Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
pillepalle
Beiträge: 869

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pillepalle » Fr 01 Mär, 2019 08:23

Wie die praktische Umsetzung aussieht weiß noch niemand so genau, aber im wesentlichen geht es darum das dann die Forenbetreiber dafür verandtwortlich wären, was auf ihren Server hochgeladen wird und die sich anschließend dann mit Dir auseinander setzen müssten, falls es zu einer Klage kommt. Gut möglich das User dann nichts bei Slashcam hochladen könnten. Vielleicht setzt Du dann einfach einen Link auf Deinen eigenen Server/Webspace, wo das Bild liegt. Dann kann jemand der das Recht auf das Bild beansprucht eben nur Dich verklagen. Wird man sehen, aber irgendeine Lösung findet sich mit Sicherheit.

VG




Steelfox
Beiträge: 310

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Steelfox » Fr 01 Mär, 2019 08:40

bei slashcam (u.ä.) spielt es erstmal keine Rolle, da das Forums nicht mit den derzeitigen Vorgaben dafür übereinstimmt. Aber wer weiß, vielleicht wirds später mal auf alle ausgeweitet. Vielleicht kann dann nur derjenige (natürliche registrierte Person) noch ein Forum betreiben, wenn er eben vorher pauschale Lizenzverträge mit allen Verwertungsgesellschaften abschließt.
Wer das dann machen will?

Ich "Aluhute" (spinne) mal:
Will man dann so (unter dem Deckmantel der Lizenzverträge und "Urheberechten") die Kommunikation untereiander einschränken, damit auf allen Plattformen die Leute sich nicht mehr untereinander z.B. über dieverse Zustände auslassen und sich organisieren können?
Neee, das ist Quatsch....
Oder?




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Alf_300 » Fr 01 Mär, 2019 08:49

Also ich seh das einfacher,
wenn ein Bild hochgeladen wurde, dann greift der Uploadfilter wenn es ein zweites mal hochgeladen wird.

Bei Texten genauso, wenn einer ein "e" hochgeladen hat, dann darf kein anderer ein weites "e" hochladen ;-))




Frank Glencairn
Beiträge: 9170

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 01 Mär, 2019 08:54

Steelfox hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 08:40
bei slashcam (u.ä.) spielt es erstmal keine Rolle, da das Forums nicht mit den derzeitigen Vorgaben dafür übereinstimmt.
Wieso nicht?

Slashcam ist älter als 3 Jahre und kommerzielle Absicht - Volltreffer.




Frank Glencairn
Beiträge: 9170

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 01 Mär, 2019 08:55

pillepalle hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 08:23
.. Wird man sehen, aber irgendeine Lösung findet sich mit Sicherheit.
Deine Naivität ist geradezu rührend.




Jott
Beiträge: 16007

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Jott » Fr 01 Mär, 2019 08:57

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 08:14
Ich frag mich, wie das funktionieren soll.
Automatische Bilderkennung, wie es bei Musik ja schon lange geht.

Was meinst du, wovon Stockfoto-Agenturen leben? Nicht von den paar Euro Lizenzen, sondern vom lukrativen Abmahnen/Verklagen derjenigen, die das Zahlen dieser paar Euro partout nicht einsehen wollen. Die Scannen das Web nach ihren Bildmotiven.

Wie der Stand bei Bewegtbild ist, weiß ich nicht. Aber da man bei einigen großen Portalen heute schon automatisch Clips suchen lassen kann, indem man eine ähnliche Szene als Suchvorlage anbietet, wird das auch laufen. Die schlauen Inhalte-Diebe spiegeln die Sachen, damit die Algorithmen ihre Dreistigkeit nicht erkennen. Katz und Maus halt.

Wenn ein Uploadfilter anschlägt, weil offensichtlich gemopste Inhalte erkannt werden - egal ob Text, Musik, Fotos oder Bewegtbild - dann darf es aus meiner Sicht gerne so sein. Das Unrechtsbewusstsein sollte schon ein wenig geschärft werden. Ich bin mal erfolgreich gegen irgendwelche Finnen vorgegangen, die sich eine Website aus Motiven von meiner Website gebaut hatten. Denn selbst ein so kleines Lichtlein wie ich kriegt mit, wenn Assets geklaut werden!




Steelfox
Beiträge: 310

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Steelfox » Fr 01 Mär, 2019 09:18

Das Urheberrechte zukünftig besser geschützt werden sollen, damit hat ja erstmal keiner ein Problem.
Die Plattformbetreiber sollen sicherstellen, dass eben so ein geklautes Bild oder Video oder Ton etc nicht in Umlauf gebracht wird. Wie soll das gehen? Die entsprechenden Filter hat Google. Sollen sich die Plattformbetreiber so einen Filter "kaufen" und installieren?
Und was hat am Ende der davon, dessen Bild geklaut wurde? Oder dann eben nicht mehr geklaut wird?
Was ist, wenn ich sein Bild aber nun für mein Video brauch, wie kann ich ihn dafür bezahlen? Wie unterscheidet der "Filter" wann was legal erworben wurde und eben was nicht?
Herr Voss hat keine Antwort darauf.




pillepalle
Beiträge: 869

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pillepalle » Fr 01 Mär, 2019 09:37

In einem Upload Filter finden sich höstens die Werke der Medienriesen, sicher nicht die des einzelnen kleinen Künstlers. Wie sollte das auch gehen? Aber möglicherweise werden von Nutzern dann neue Nutzungsvedingungen vereinbart werden, die sie im streitfall dann haftbar machen. Wie gesgat, das ist zur Zeit noch alles reine Spekulation. Man braucht deshalb aber keine neue Verschwörungstheorie.

VG




Frank Glencairn
Beiträge: 9170

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 01 Mär, 2019 10:06

Jott hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 08:57

Wenn ein Uploadfilter anschlägt, weil offensichtlich gemopste Inhalte erkannt werden...

Der Filter kann nur auf das anschlagen was er kennt.
Willst du jetzt alle deine Fotos, Clips und sonstige Werke in unzählige Plattformfilter hochladen?
Die Verwaltung und das hosting deiner Dateien, werden die nicht gratis für dich machen. Wieviel bist du bereit dafür zu zahlen?
Von dem Datenwust und dem zusätzlichen Traffic der durch den Schwachsinn entsteht mal ganz abgesehen.

Und was diese ganze Urheber Hysterie anbetrifft, sagen wir mal jemand macht mit nem Foto, das irgendwo im Web steht ein Meme, und das verbreitet sich dann zigtausendmal im Web.

Der Fotograf bekommt genau 0 dafür - boohoo.
Wenn jetzt niemand sein Foto genommen hätte, und kein Meme gemacht hätte, hatter er was bekommen? Ebenfalls genau 0.
Wenn man jetzt Lizenzkosten zahlen muß, dann macht man halt keine Memes mehr mit fremden Fotos und der Fotograf bekommt genau 0.
Wer sind die einzigen die in Zukunft Geld verdienen?

Google, weil sie die einzigen sind, die es im Kreuz haben einen Uploadfilter zu betreiben, und die Lizenz wird bestimmt nicht billig.
Abmahnanwälte, Rechteverwerter und Contentmafia.

Wer wird zahlen? Wir alle.




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von dienstag_01 » Fr 01 Mär, 2019 10:14

Interessant ist ja, dass vor ca. 5 Jahren schon einmal ein Gesetz sehr deutlich in Richtung Google verabschiedet wurde. Also nicht für, sondern gegen Google (es ging um die Anzeige von Artikelvorschauen in Suchmaschinen). Rausgekommen ist eher das Gegenteil, einige kleine Content Aggregators sind verschwunden, Google stärker denn je.
Und so ähnlich wird es wieder werden. Denn wer bitte soll denn den Content vorhalten, den man als Grundlage zur vergleichenden Analyse für Uploadfilter braucht?!




pillepalle
Beiträge: 869

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pillepalle » Fr 01 Mär, 2019 10:18

Wenn man nichts illegales hochlädt dürfte es schwer werden abgemahnt zu werden. Und der Sinn der Übung ist auch nicht der, das Künstler ihr Geld zukünftig durch Rechtsstreitigkeiten verdienen, sondern durch ihre Kunst... genau wie bisher.

Ich habe auch meine Zweifel das der Einzelne dadurch viel besser geschützt sein wird, aber das tut der Sache keinen Abbruch.

VG




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von dienstag_01 » Fr 01 Mär, 2019 10:25

pillepalle hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 10:18
Wenn man nichts illegales hochlädt dürfte es schwer werden abgemahnt zu werden. Und der Sinn der Übung ist auch nicht der, das Künstler ihr Geld zukünftig durch Rechtsstreitigkeiten verdienen, sondern durch ihre Kunst... genau wie bisher.

Ich habe auch meine Zweifel das der Einzelne dadurch viel besser geschützt sein wird, aber das tut der Sache keinen Abbruch.

VG
Dein Beitrag lässt vermuten, dass du noch nicht verstanden hast, dass es hier nicht um Abmahnungen gegen den Urheberrechtsverletzer, der Illegales hochlädt geht, sondern um Abmahnungen gegen Plattformbetreiber, die das nicht von vornherein verhindern.
Wenn da deine Phantasie nicht anspringt, weiss ich auch nicht ;)




Starshine Pictures
Beiträge: 2350

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Starshine Pictures » Fr 01 Mär, 2019 10:29

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 10:25
pillepalle hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 10:18
Wenn man nichts illegales hochlädt dürfte es schwer werden abgemahnt zu werden. Und der Sinn der Übung ist auch nicht der, das Künstler ihr Geld zukünftig durch Rechtsstreitigkeiten verdienen, sondern durch ihre Kunst... genau wie bisher.

Ich habe auch meine Zweifel das der Einzelne dadurch viel besser geschützt sein wird, aber das tut der Sache keinen Abbruch.

VG
Dein Beitrag lässt vermuten, dass du noch nicht verstanden hast, dass es hier nicht um Abmahnungen gegen den Urheberrechtsverletzer, der Illegales hochlädt geht, sondern um Abmahnungen gegen Plattformbetreiber, die das nicht von vornherein verhindern.
Wenn da deine Phantasie nicht anspringt, weiss ich auch nicht ;)
Den Eindruck hab ich auch. Er hats nicht wirklich kapiert. Schau dir mein vorher gepostetes Video an und die Blockade ist gelöst.

Google und Facebook sind riesige Datensammler und Verbreiter. Diese Daten werden zugleich geliebt und gehasst. Die Geheimdienste finden es geil weil sie so an unglaublich viel Informationen kommen, die Politiker finden es doof weil man dort Stimmung gegen sie machen kann. Da man davon ausgehen kann dass Geheimdienste und Militär am längeren Hebel sitzen werden diese alles dafür tun Google und Facebook zu schützen. Auch wenn öffentlich und mit einem Scheingesetz á la Artikel 13 die bösen Datenkraken angegriffen werden, wird es niemals dazu kommen dass sie irgendwie eingeschränkt werden. Dazu sind die Infos viel zu wichtig für die die im Hintergrund sitzen.
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*

Zuletzt geändert von Starshine Pictures am Fr 01 Mär, 2019 10:37, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 869

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pillepalle » Fr 01 Mär, 2019 10:31

Mein Beitrag war eine Antwort auf Franks Rechenbeispiel man würde nicht mehr verdienen.

Natürlich richtet es sich gegen Plattformbetreiber, aber das wird nicht das Ende der Plattformen werden. Es wird neue Regeln geben und keinen Weltuntergang, wie von vielen befürchtet.

VG




Frank Glencairn
Beiträge: 9170

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 01 Mär, 2019 11:16

Die völlige Ignoranz (wird schon nicht so schlimm werden) von einigen hier, gepaart mit totaler Staatshörigkeit (das werden die schon irgendwie lösen), ist immer wieder beachtlich.




Jott
Beiträge: 16007

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Jott » Fr 01 Mär, 2019 11:20

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 10:06
Jott hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 08:57

Wenn ein Uploadfilter anschlägt, weil offensichtlich gemopste Inhalte erkannt werden...
Der Filter kann nur auf das anschlagen was er kennt.

Eben. Wer Texte, Bilder, Videos ins Netz pumpt, die niemand anderem gehören, der hat ja deshalb auch kein Problem. Oder?

Eigene Bilder/Videos zu schützen ist ein anderes Thema, aber das hat ja nichts mit dieser Diskussion zu tun.

Der Fotograf, der was verdienen will, geht über die boomenden Bildagenturen. Die wissen, wie schon gesagt, was zu tun ist, damit Kohle reinkommt. Sonst gäbe es sie ja nicht.




Peppermintpost
Beiträge: 2502

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Peppermintpost » Fr 01 Mär, 2019 11:21

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 11:16
Die völlige Ignoranz (wird schon nicht so schlimm werden) von einigen hier, gepaart mit totaler Staatshörigkeit (das werden die schon irgendwie lösen), ist immer wieder beachtlich.
Frank das nennt sich Stockholm Syndrom ;-)
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von dienstag_01 » Fr 01 Mär, 2019 11:23

Jott hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 11:20
Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 10:06


Der Filter kann nur auf das anschlagen was er kennt.

Eben. Wer Texte, Bilder, Videos ins Netz pumpt, die niemand anderem gehören, der hat ja deshalb auch kein Problem. Oder?

Eigene Bilder/Videos zu schützen ist ein anderes Thema, aber das hat ja nichts mit dieser Diskussion zu tun.

Der Fotograf, der was verdienen will, geht über die boomenden Bildagenturen. Die wissen, wie schon gesagt, was zu tun ist, damit Kohle reinkommt. Sonst gäbe es sie ja nicht.
Das verstehe ich. Für Leute, die das Internet ausschließlich als Wirtschaftsraum sehen, wird mit dem neuen Gesetz alles besser. Nur leider ist es nicht ausschließlich ein Wirtschaftsraum, sonst hieße es wahrscheinlich Intermall ;)




cantsin
Beiträge: 5976

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von cantsin » Fr 01 Mär, 2019 11:24

pillepalle hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 10:31
Natürlich richtet es sich gegen Plattformbetreiber, aber das wird nicht das Ende der Plattformen werden.
Nicht das Ende der großen Plattformen wie YouTube und Facebook, die ja schon heute die Technologie und Infrastruktur im Einsatz haben, um hochgeladenen Content mit Mustererkennungssoftware automatisch auf Urheberrechtsverletzungen zu scannen.

Eng könnte es aber eben für kleine Plattformen wie z.B. Slashcam werden, vor allem, wenn die Abmahn-Anwaltsindustrie (und andere Trolle) da eine Marktlücke für sich sieht und drauf stürzt.

Alles, was die dann brauchen, sind bezahlte Hilfskräfte, die hier urheberrechtlich geschütztes Bildmaterial hochladen, um dann mehrere tausend Euro Abmahnforderung direkt hinterher zu schicken - und dieses Spiel endlos zu wiederholen.

Anders als früher gilt da nicht mehr die Verteidigung, dass Moderatoren solches Material nach Meldung schnell wieder löschen.

Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber gerade hier auf/mit Slashcam könnten wir noch unser blaues Wunder erleben...

EDIT: Eigentlich müsste Slashcam den "[IMG]"-Tag und das Hochladen eigener Bilder gleich aus der Forensoftware entfernen, um Rechtsrisiken zu vermeiden.
Zuletzt geändert von cantsin am Fr 01 Mär, 2019 11:31, insgesamt 3-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 9170

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 01 Mär, 2019 11:28

Jott hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 11:20

Wer Texte, Bilder, Videos ins Netz pumpt, die niemand anderem gehören, der hat ja deshalb auch kein Problem. Oder?
Du hast noch nicht mal das Problem verstanden.

Da auf die Plattformen drakonische Strafen zukommen, werden sie dich nix hochladen lassen, für daß sie keine Lizenz haben, oder sonstwie 100%ig sicher sein, daß du der Urheber bist. Aber wie willst du das beweisen? Du wirst dann genau gar nix mehr ins Netz pumpen.




Jott
Beiträge: 16007

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Jott » Fr 01 Mär, 2019 12:25

So kann man's natürlich auch sehen. Schauen wir mal, wie's kommt!

Ich bin mir recht sicher, dass es nicht so kommt. Schlimmstenfalls muss ich dann vor einem Upload mit einem Kreuzchen bestätigen, dass ich der alleinige Urheber bin und YouTube eventuelle Anwürfe zu mir abwälzen darf. Mache ich dann gerne. So wie heute schon für Kunden, die rechtssichere Sachen für ihre Channels verlangen (völlig korrekt), oder auch für Kopierwerke. Freistellungsdokument nennt sich so was. Gibt es schon immer. Was also wäre wirklich neu und so unendlich bedrohlich für "das Internet"?

Ich wiederhole mich: wieso meinen die Leute, sie haben das Recht, Dinge zu veröffentlichen, die nicht ihnen, sondern anderen gehören? Die Meinung, dass alles im Netz allen gehört, vertreten doch heute nur noch Zehnjährige und völlig naive Zeitgenossen.
cantsin hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 11:24
Eng könnte es aber eben für kleine Plattformen wie z.B. Slashcam werden, vor allem, wenn die Abmahn-Anwaltsindustrie (und andere Trolle) da eine Marktlücke für sich sieht und drauf stürzt.
Dann verlangt Slashcam halt schlimmstenfalls auch, vor jedem Posting ein entsprechendes Kreuzchen anzuklicken.




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von dienstag_01 » Fr 01 Mär, 2019 12:34

Jott hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 12:25
So kann man's natürlich auch sehen. Schauen wir mal, wie's kommt!

Ich bin mir recht sicher, dass es nicht so kommt. Schlimmstenfalls muss ich dann vor einem Upload mit einem Kreuzchen bestätigen, dass ich der alleinige Urheber bin und YouTube eventuelle Anwürfe zu mir abwälzen darf. Mache ich dann gerne. So wie heute schon für Kunden, die rechtssichere Sachen für ihre Channels verlangen (völlig korrekt), oder auch für Kopierwerke. Freistellungsdokument nennt sich so was. Gibt es schon immer. Was also wäre wirklich neu und so unendlich bedrohlich für "das Internet"?

Ich wiederhole mich: wieso meinen die Leute, sie haben das Recht, Dinge zu veröffentlichen, die nicht ihnen, sondern anderen gehören? Die Meinung, dass alles im Netz allen gehört, vertreten doch heute nur noch Zehnjährige und völlig naive Zeitgenossen.
Vor einem Upload muss man auch heutzutage schon bestätigen, dass man die Rechte dazu hat. Solltest du eigentlich wissen.




cantsin
Beiträge: 5976

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von cantsin » Fr 01 Mär, 2019 12:59

Jott hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 12:25
Dann verlangt Slashcam halt schlimmstenfalls auch, vor jedem Posting ein entsprechendes Kreuzchen anzuklicken.
Das entlässt aber Slashcam nicht aus der Haftung und - was durch das Gesetz neu ist - der Pflicht, das hochgeladene Material VOR der Veröffentlichung im Forum zu blockieren.

Das gilt übrigens auch für alle Foren-Textbeiträge.

Davon auszugehen, dass das Gesetz in der Praxis nicht durchgesetzt wird, wäre naiv, weil das die Abnahnindustrie und Troll-Anwälte selbst in die Hand nehmen können und sicher auch tun werden.

Den einzigen Ausweg, den ich da sehe, ist dass Drittanbieter bezahlte Third-Party-Dienstleistungen an Forenbetreiber anbieten werden, um automatische Contentfilterung für sie in der 'Cloud' bzw. per Outsourcing zu erledigen.




bArtMan
Beiträge: 481

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von bArtMan » Fr 01 Mär, 2019 13:59

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 11:28
Da auf die Plattformen drakonische Strafen zukommen, werden sie dich nix hochladen lassen, für daß sie keine Lizenz haben, oder sonstwie 100%ig sicher sein, daß du der Urheber bist. Aber wie willst du das beweisen? Du wirst dann genau gar nix mehr ins Netz pumpen.
Genauso isses. Deshalb ja auch die Aufregung. Die kleinen YT-Kanäle können dicht machen. Sogar die grossen zittern, weil sie nicht wissen, ob YT mit ihnen eine Lizenzvereinbarung abschliessen wird. YT und co wollen Geld verdienen.

Ich würde gerne mal wissen, warum man den eigentlichen Verursacher einer Urheberrechtsverletzung aus der Haftung nimmt. Damit öffnet man doch Tür und Tor für Urheberrechtsverletzungen.

Das ganze kann eigentlich nur den Hintergrund haben, dass man die Konkurrenz aus dem Netz loswerden und klassische Medien fördern will. Wenn man sich mal anschaut, von wem die Basisidee für diesen Shit kommt, dann muss man nur 1 und 1 zusammenzählen.
https://www.lobbycontrol.de/2017/01/oet ... -konzerne/

Hier eine zeitliche Aufarbeitung des Themas:
https://netzpolitik.org/2019/urheberrec ... n-geschah/

Und hier der aktuelle Stand:
https://www.change.org/p/stoppt-die-zen ... tm_term=cs




Jott
Beiträge: 16007

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Jott » Fr 01 Mär, 2019 14:18

dienstag_01 hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 12:34
Vor einem Upload muss man auch heutzutage schon bestätigen, dass man die Rechte dazu hat. Solltest du eigentlich wissen.
Keine Sorge. Ich weiß von Kindesbeinen an, dass ich nur mit Dingen umgehen darf, die mir auch gehören. Es sei denn, der Besitzer anderer Dinge erlaubt's mir. Und so habe ich mich mein Leben lang verhalten, privat wie beruflich. Voll spießig. Auch ohne Kreuzchen! :-)

Zum Wirtschaftsraum Internet: ist halt so, ist heute ein Alltags-Medium geworden.

Dass jetzt wieder Verschwörungstheorien hochkommen, ist klar. Die Welt wird untergehen, so wie sie schon wegen der Datenschutzverordnung untergegangen ist.

Gut gemeinte, aber leider schwachsinnig formulierte Gesetze sind das eigentliche Problem.




Starshine Pictures
Beiträge: 2350

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Starshine Pictures » Fr 01 Mär, 2019 14:26

Hier kann man sich mal belesen wie sachverständig der Hauptverhandler der CDU für Artikel 13 eigentlich ist ...

https://www.zeit.de/digital/2019-02/eu- ... -axel-voss

Edit: Grad gesehen dass es schon mal gepostet wurde. Scheinen sich trotzdem nur wenige durch gelesen zu haben ...
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




pillepalle
Beiträge: 869

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pillepalle » Fr 01 Mär, 2019 14:40

Diejenigen die sich aufregen sind vor allem die großen Plattformen die ihr Geschäftsmodell umklrempeln müssen. Deshalb gehen ja unter anderem auch so viele Youtuber auf die Straße die bisher relativ ungestraft fremdes Material für ihre eigenen kommerziellen Zwecke genutzt haben. Für viele Content Creator ist Youtube ein Geschäftsmodell und sie profitieren bisher von den unklaren Rechtsverhältnissen, bzw. das sich niemand ernsthaft darum gekümmert hat. Jetzt werden die Palttformbetreiber gezwungen sich darum zu kümmern und viele Nutzer müssen mit den Konsequenzen leben.

Eine Plattform wie slashCAM kann auch ohne Uplaods auf den eigenen Server weiter existieren und auch nach der Urheberrechtsreform werden die Leute weiterhin in Foren diskutieren. Was sich ändern wird ist im Wesentlichen die Art wie man mit Uploads von Dateien (Bildern und Filmen) umgeht. Möglicherweise werden diese dann eben extern verlinkt um das Forum aus der Haftung zu nehmen.

Die ganzen Verschwörungstheorien und Horrorszenarien werden sich als genau so haltlos erweisen wie diejenigen die es schon zur DGSVO gab.

VG




Frank Glencairn
Beiträge: 9170

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 01 Mär, 2019 14:52

pillepalle hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 14:40
Deshalb gehen ja unter anderem auch so viele Youtuber auf die Straße die bisher relativ ungestraft fremdes Material für ihre eigenen kommerziellen Zwecke genutzt haben.
"Youtuber" laden für gewöhnlich überhaupt kein fremdes Material hoch. Was soll den bei den ganzen Reviews, Schminkfilmchen, Kochclips, DIY Tipps, Talkshows etc. auch Fremdmaterial nötig sein? Macht ja keinen Sinn. Und wenn mal was drin war, dann hat YT das bisher schon selbst per contentID geregelt.

Desweiteren gilt im Rest der Welt sowieso fair-use, und das wird auch so bleiben.
D.h. das einzige was sich hier "umkrempeln" wird ist nicht das YT Geschäftsmodell, sondern das was EU Publikum zu sehen erlaubt ist.
Erinnere dich an die unseelige GEMA Nummer, da wars genau so. In Deutschland geblockt, der Rest der freien Welt konnte schauen.




pillepalle
Beiträge: 869

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pillepalle » Fr 01 Mär, 2019 15:05

Dann schau Dir mal ein paar Videos an... Du wirst Dich wundern. Die meisten großen Youtuber achten schon darauf keine größeren Verletzungen zu begehen, aber nur um nicht getagged zu werden. Dann droht nämlich eine Demonetarisierung. In vielen Fällen werden die Vergehen nicht geahndet, denn eigentlich hat Youtube gar kein Interesse daran. Die kümmert es nicht die Bohne solange die Kunden Anzeigen schalten und Klicks gereriert werden. Es ist gut das die Leute ein Bewußtsein dafür bekommen und etwas Medienkompetenz lernen, erst recht wenn es ein Geschäftsmodell ist. Und natürlich ist das für einige unbequem, sonst würden sie nicht so schreien.

VG




cantsin
Beiträge: 5976

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von cantsin » Fr 01 Mär, 2019 15:09

pillepalle hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 14:40
Eine Plattform wie slashCAM kann auch ohne Uplaods auf den eigenen Server weiter existieren
Nein, weil bereits Dein geposteter Beitrag ein Upload ist. Das Urheberrecht unterscheidet nicht zwischen Text und Bild.

Slashcam ist jetzt eigentlich rechtlich verpflichtet, alle Forenbeiträge auf Urheberrechtsverletzungen zu kontrollieren, bevor sie auf der Website stehen.




pillepalle
Beiträge: 869

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pillepalle » Fr 01 Mär, 2019 15:14

Das ist prinzipiell richtig, aber in eigenen Texten wird kein Urheberrecht verletzt denn man ist selber der Urheber ;) Wobei ich glaube das man mit einem Post in einem Forum nicht die geistige Gestaltunghöhe erreicht, das dieser Text wirklich schützenswert wäre. Habe so meine Zweifel das jeder Text auch ein Werk ist. Und ja, vielleicht müssen die Leute ja auch lernen richtig zu Zitieren., aber das ist schon machbar. Man sollte nicht den eigentlichen Sinn des Gesetzes aus dem Auge verlieren.

VG
cantsin hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 15:09
Nein, weil bereits Dein geposteter Beitrag ein Upload ist. Das Urheberrecht unterscheidet nicht zwischen Text und Bild.

Slashcam ist jetzt eigentlich rechtlich verpflichtet, alle Forenbeiträge auf Urheberrechtsverletzungen zu kontrollieren, bevor sie auf der Website stehen.




Frank Glencairn
Beiträge: 9170

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 01 Mär, 2019 15:23

pillepalle hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 15:14
Wobei ich glaube das man mit einem Post in einem Forum nicht die geistige Gestaltunghöhe erreicht,
Ja, du mußt dir da natürlich keine Sorgen machen, da deine Texte tatsächlich weit unter jeglicher geistiger Höhe sind




pillepalle
Beiträge: 869

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pillepalle » Fr 01 Mär, 2019 15:26

@ Frank Glencairn

Zum Glück sind Deine ja umso intelligenter :)

VG




cantsin
Beiträge: 5976

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von cantsin » Fr 01 Mär, 2019 15:27

pillepalle hat geschrieben:
Fr 01 Mär, 2019 15:14
Das ist prinzipiell richtig, aber in eigenen Texten wird kein Urheberrecht verletzt denn man ist selber der Urheber ;)
Was ausser einer KI niemand weiß. Dein Beitrag könnte ja ein Plagiat eines anderswo publizierten Texts sein, oder er könnte eine Nachrichtenmeldung so ausführlich zitieren, dass die Grenzen des Zitatrechts überschritten sind.

Wie gesagt, sind das keine neuen Probleme und war das schon früher urheberrechtlich nicht erlaubt.

Was neu ist, ist, dass der Forenbetreiber keine Frist mehr hat, um solche Beiträge zu entfernen, sondern rechtlich verpflichtet (und haftbar dafür ist) ist, sie gar nicht erst auf der Website erscheinen.

Und das geht eben nur über (a) menschliche Redakteure, die jeden Beitrag vor Erscheinen kontrollieren oder (b) sehr komplexe algorithmische Filter, die Datenbank- bzw. Mustererkennungszugriff auf alle verlegerischen bzw. urheberrechtlich geschützten Inhalte haben.

Die alte Regel, dass Forenbetreiber erst eine Ermahnung kriegen können und dann Inhalte entfernen, gilt nicht mehr.




pillepalle
Beiträge: 869

Re: Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"

Beitrag von pillepalle » Fr 01 Mär, 2019 15:31

Natürlich dürfen sie ermahnt werden. Bisher haben sie sich nur dahinter versteckt nichts dafür zu können was gepostet wird und an den Nutzer verwiesen der die Urheberrechtsverletzung begangen hat. Der war aber oft nicht greifbar.

Ich werde ohnehin hier kaum jemanden davon überzeugen können, aber es wird eine praktikabele Lösung geben. Ihr könnt euch gerne weiter hochschaukeln...

VG




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von wolfgang - Di 18:38
» Hochzeitsfilm - Feedback erwünscht!
von Jan - Di 18:36
» Kinefinity MAVO LF - Der Large Format Preisbrecher?
von Kamerafreund - Di 18:32
» Kamera zum Filmen gesucht
von sbird - Di 17:54
» Welche Maus / Grafik & Videoschnitt / ergonomisch
von otmar - Di 17:50
» motorola one action Smartphone -- filmt mit großem Weitwinkel, aber nicht vertikal
von Auf Achse - Di 17:16
» Lanparte VMS-01 Schulterpolster mit VCT-14 - Kamerasupport
von rush - Di 16:42
» Spionage/ Knopfkamera
von TheGadgetFilms - Di 15:44
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von DAF - Di 15:20
» Was schaust Du gerade?
von rush - Di 15:06
» Hobbyfilmer verzweifelt
von ChillClip - Di 14:55
» Cartoni RED LOCK Stativ mit wechselbarer 75, 100 mm Aufnahme und 60 kg(!) Traglast // IBC 2019
von iasi - Di 14:37
» *BIETE* Voigtländer Nokton MFT 25mm f0,95
von ksingle - Di 14:31
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von ChillClip - Di 14:28
» VHS auf MPG2, DVD-Recorder o. Capturecard?
von Scour - Di 14:11
» Ist die Zukunft der Filmproduktion virtuell?
von -paleface- - Di 13:36
» Welche Einstellungen verwenden? Cine1 etc.. (Sony A7II)
von BOYWF - Di 12:46
» Neues "Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte"-Unterforum
von tom - Di 12:28
» Gimbals Stand 01.2019
von Huitzilopochtli - Di 10:41
» Material ausliefern: (Wie) berechnet ihr den Aufwand?
von Jalue - Di 10:23
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von 3Dvideos - Di 9:44
» Wo ist Arri?
von iasi - Di 9:44
» Standardwerk für Filmemachen
von 3Dvideos - Di 9:34
» Ronin SC an Rig befestigen
von klusterdegenerierung - Di 8:19
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von Alf302 - Di 2:57
» Passende GH5 Objektive bei Innenaufnahmen
von mash_gh4 - Di 0:28
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:28
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von iasi - Mo 20:56
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von iasi - Mo 20:41
» Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018
von Jan - Mo 19:21
» B: Voigtländer Nokton 25mm/f0.95 MFT
von cantsin - Mo 17:57
» Sony FDR-AX33 Unterdrückung Windgeräusche/ Mikrofon
von Mediamind - Mo 14:31
» Wenn Cloud-Dienste plötzlich kosten: 360° Wurfkamera Panono verlangt Geld pro Photo
von rainermann - Mo 13:11
» Die Emsigen
von speven stielberg - Mo 12:58
» Speicherplatzschwund bei Festplatten
von speven stielberg - Mo 12:42
 
neuester Artikel
 
Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.