Skeptiker
Beiträge: 4940

iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von Skeptiker » Fr 12 Okt, 2018 12:06

iPad als externer MacBook-Monitor (Hardware-Lösung):

Luna Display, the dongle that turns your iPad into a second screen, now available online
Published Oct 11, 2018 | Lars Rehm


https://www.dpreview.com/news/627650847 ... nd-display


PS:
Haben wir hier nicht ein ähnliches Projekt (Namen vergessen - reine Software-Lösung??) in Umlauf, dessen aktueller Stand immer mal wieder ein Forums-Update wert war ?




R S K
Beiträge: 1490

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von R S K » Fr 12 Okt, 2018 12:09

Habe einen, ja. War „Backer”. Und die besagte Software Lösung ist auch von denen und gibt es auch schon ewig. „Astropad”. Gibt aber auch „Duett”, was aber nur Video aber keine Druckdaten eines Pencils überträgt.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von Skeptiker » Fr 12 Okt, 2018 12:13

War das im Forum vorgestellte, andere Projekt, das ich oben vermutete, evtl. Lukilink - die Nutzung eines Smartphones als externen Kameramonitor per HDMI ?




R S K
Beiträge: 1490

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von R S K » Fr 12 Okt, 2018 12:16

Mag sein, das wäre aber was GANZ anderes.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von Skeptiker » Fr 12 Okt, 2018 12:45

Und wie bist Du zufrieden mit dem Teil?

Hat es alles, was man braucht für einen exteren Monitor (vor allem schnelle Reaktivität), gibt es etwas, was noch fehlt?




R S K
Beiträge: 1490

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von R S K » Fr 12 Okt, 2018 13:42

Es ist so gesehen genau das gleiche als wenn du „nur” Astropad benutzen würdest, nur mit NOCH weniger Latenz. Ob das (ein iPad als Monitor) einem reicht muss jeder selbst wissen. Für mich ersetzt es ein sonst merklich teureren Wacom Cintiq und ist m.E. auch besser. Es geht ja nicht darum einen ECHTEN Monitor zu ersetzen.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von Skeptiker » Fr 12 Okt, 2018 13:49

R S K hat geschrieben:
Fr 12 Okt, 2018 13:42
... Es geht ja nicht darum einen ECHTEN Monitor zu ersetzen.
Sehe ich auch so.
Aber wenn man eh ein iPad besitzt (ich noch nicht, aber wenn einmal ein handlicher Copter dazukäme ...), ist das ein Zusatznutzen - z. B. für unterwegs.




R S K
Beiträge: 1490

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von R S K » Fr 12 Okt, 2018 13:55

Sorry, verstehe leider nicht was ein „Copter” damit zu tun haben könnte. Ich habe das Gefühl du hast den eigentlich gedachten Sinn und Zweck des ganzen nicht ganz verstanden. Wo es in dem Begleitvideo eigentlich bestens demonstriert wird.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von Skeptiker » Fr 12 Okt, 2018 14:03

R S K hat geschrieben:
Fr 12 Okt, 2018 13:55
Sorry, verstehe leider nicht was ein „Copter” damit zu tun haben könnte. ...
Direkt nicht, das stimmt.
Aber indirekt.

Kein iPad vorhanden -> Copterkauf -> iPad als Liveview-Monitor zum Anbringen an der Steuerung nötig -> iPad-Kauf -> Zusatznutzen für iPad? -> Ja, dank Luna Display! :-)




R S K
Beiträge: 1490

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von R S K » Fr 12 Okt, 2018 14:09

Hä? Wie genau meinst du kannst du DAMIT dein iPad an einen „Copter” anschließen? Weder direkt noch indirekt. Das eine hat mit dem anderen (dem Luna Adapter) nichts zu tun.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von Skeptiker » Fr 12 Okt, 2018 14:16

R S K hat geschrieben:
Fr 12 Okt, 2018 14:09
Hä? Wie genau meinst du kannst du DAMIT dein iPad an einen „Copter” anschließen? Weder direkt noch indirekt. Das eine hat mit dem anderen (dem Luna Adapter) nichts zu tun.
Missverständnis.

Ich kaufe mir irgendwann einen kompakten Copter.
Sobald das passiert, habe ich einen Grund, auch ein iPad zu kaufen - als Live-Monitor fürs Copter-Flugvideo.

Aber wenn ich eh ein iPad besitze, dann fällt mir auch "Luna" wieder ein: Das iPad als externer Monitor für mein MacBook Pro - ein willkommener Zusatznutzen!
Zuletzt geändert von Skeptiker am Fr 12 Okt, 2018 14:20, insgesamt 1-mal geändert.




R S K
Beiträge: 1490

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von R S K » Fr 12 Okt, 2018 14:19

Aber auch dann. Oder willst du dir für eine Drone ein iPad Pro holen? Wohl eher ein Mini.

Nur dann verliert das Luna Display aber gleich fast seinen ganzen Sinn.

Naja, musst du wissen.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von Skeptiker » Fr 12 Okt, 2018 14:24

R S K hat geschrieben:
Fr 12 Okt, 2018 14:19
Aber auch dann. Oder willst du dir für eine Drone ein iPad Pro holen? Wohl eher ein Mini.
iPad mini (= Riesen-iPhone ohne Phone), stimmt!

R S K hat geschrieben:
Fr 12 Okt, 2018 14:19
Nur dann verliert das Luna Display aber gleich fast seinen ganzen Sinn.
Nicht unbedingt.
Ich arbeite oft mit Excel - da kann es nützlich sein, einen bestimmten Auszug(!) aus einer 2. Tabelle oder auch einen Hilfstext (z. B. mit Infos zu Formeln) auf einen externen Monitor auszulagern (um die Haupttabelle bildschirmfüllend zu belassen) - und sei er auch klein.

So hat jeder seinen Präferenzen - die müssen ja nicht immer im Graphikbereich liegen.




R S K
Beiträge: 1490

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von R S K » Fr 12 Okt, 2018 14:31

Dann brauchst du aber mit Sicherheit kein Luna… darum geht's. Da reicht „AstroPad” oder gar „Duet Display” schon völlig, zu einem Bruchteil des Preises (11€ und $30).

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook

Zuletzt geändert von R S K am Fr 12 Okt, 2018 14:33, insgesamt 1-mal geändert.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von Skeptiker » Fr 12 Okt, 2018 14:33

R S K hat geschrieben:
Fr 12 Okt, 2018 14:31
Dann brauchst du aber mit Sicherheit kein Luna. ... Da reicht AstroPad oder gar Duett schon völlig ...
Danke für den Tipp!
Mal abwarten, was die Zukunft bringt ...




WoWu
Beiträge: 14808

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von WoWu » Sa 13 Okt, 2018 01:11

*We recommend staying on macOS 10.13.3*

Installing macOS release Version 10.13.4 will cause Duet Display stop functioning after the OS upgrade. We have alerted Apple to this issue and are working hard to find a resolution. These features continue to work as expected in 10.13.3.

We would strongly recommend contacting Apple though their bug reporting (https://developer.apple.com/bug-reporting/). It will help have the bug prioritized if Apple is aware how many people are affected by this issue.

We are actively looking into workarounds so that duet is not affected by the macOS bug, and will keep you informed. Please e-mail us if you have any questions. Thank you for using duet.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Rick SSon
Beiträge: 953

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von Rick SSon » Mo 05 Nov, 2018 10:04

R S K hat geschrieben:
Fr 12 Okt, 2018 12:09
Habe einen, ja. War „Backer”. Und die besagte Software Lösung ist auch von denen und gibt es auch schon ewig. „Astropad”. Gibt aber auch „Duett”, was aber nur Video aber keine Druckdaten eines Pencils überträgt.

- RK
duet kann auch pencil, kostet aber trotz stolzem grundpreises der app nochmal extra :0




R S K
Beiträge: 1490

Re: iPad als externer MacBook-Monitor

Beitrag von R S K » Mo 05 Nov, 2018 10:22

Aber auch dann wäre ich mir nicht sicher, dass es auch Druckdaten überträgt. X und Y, ja.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Fragen zum DJI RSC 2 mit Sigma Objektiv
von hellcow - Di 1:23
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von rawk. - Di 0:21
» Sony DCR-TRV 130E normale Video8 Kassette nutzen
von acrossthewire - Mo 23:44
» Stress im Aquarium
von srone - Mo 23:08
» Schöne Doku on Pocket 6K
von klusterdegenerierung - Mo 22:44
» S/PDIF-Verstärker mit DSP?
von Jörg - Mo 22:36
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von srone - Mo 22:33
» Z CAM E2-S6G Global shutter S35
von iasi - Mo 21:18
» Kabelnetz- und DSL-Betreiber führen Datenlimit wieder ein
von nicecam - Mo 21:09
» FiLMiC Remote V3 - nun auch für Android erhältlich
von nicecam - Mo 21:02
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von srone - Mo 20:47
» ruckler nach dem rendern
von SHIELD Agency - Mo 20:22
» Welches Win10 habt ihr?
von srone - Mo 20:14
» >Der LED Licht Thread<
von DAF - Mo 19:58
» Wie Aufnahmen flüssiger abspielen
von Jott - Mo 19:51
» !VORSICHT AMAZON BETRÜGER!
von nicecam - Mo 19:48
» Wozu Kapitelmarken in PP 2020
von Jott - Mo 19:43
» Sony HVR Z1E
von rogerberglen - Mo 19:14
» Akira - Animation the Hard Way
von iasi - Mo 18:59
» SDL dreht auf ARRI & SONY
von klusterdegenerierung - Mo 18:55
» Gebrauchtverkauf Objektive/Kamera/etc. in Wien
von tommy823 - Mo 17:53
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von Frank Glencairn - Mo 16:30
» Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar
von pillepalle - Mo 15:56
» Unreal Build: Kostenloses Online Event zur virtuellen Filmproduktion
von slashCAM - Mo 13:24
» Adobe Bridge bekommt Integration in Premiere Pro und Media Encoder
von klusterdegenerierung - Mo 12:33
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - Mo 11:11
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von majao - Mo 9:14
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Mo 8:46
» Samyang AF 35mm F1,8 FE und AF 85mm F1,4 RF -- Firmware-Updates für Filmer
von benyi - Mo 7:22
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mo 5:16
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von nachtaktiv - Mo 0:20
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von Rick SSon - So 23:25
» Welche 360 Grad Kamera?
von rush - So 23:05
» Frage zu Tilta Fokus Griff
von klusterdegenerierung - So 20:32
» !!BIETE!! Atomos Shogun mit Koffer
von klusterdegenerierung - So 20:29
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...