slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von slashCAM » Fr 20 Nov, 2020 15:30


Wir wollten es wissen und jetzt erfahrt ihr es auch: Wie schnell rendert Apples M1-Chip unter DaVinci Resolve komplexere GPU-Effekte?



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll




motiongroup
Beiträge: 3519

Re: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von motiongroup » Fr 20 Nov, 2020 19:29

Hallo Rudi, darf ich euch mal fragen wo ihr euren Benchmark beschrieben habt... ich kann das leider nicht mehr finden..




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1301

Re: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von rudi » Mo 23 Nov, 2020 09:09

Die Tabelle soll zeigt, wie sich die Leistung diverser Grafikkarten/GPUs unter dem DaVinci Resolve Studio auswirkt. Es werden diverse GPU-intensive Effekte auf immer wieder den gleichen 4K-UHD ProRes Clip mit 24p angelegt und gemessen. Der erste Wert (Max Num Curved Nodes) beschreibt wie viele Farbkorrektur-Nodes auf den 4K-Clip in Echtzeit angewendet werden können. Für moderne GPUs ist das kaum noch ein Problem, drum hören wir hier bei 50+ Nodes zu messen auf. Die anderen Werte beschreiben die Bildwiederholrate einzelnen Effekten. Echtzeit ist hier erreicht, wenn 24 fps ruckelfrei wiedergegeben werden können. Mehr als 24 (fps) kann eine GPU in unserem Test daher nicht erreichen, denn die Projekt-Wiedergabe ich hiermit schon optimal.
Die Einstellungen der Effekte sind in den Tabellenspalten ganz oben genannt:

Motion Blur Better,Large,30.0
Spatial Noise Reduction,small,50,50
Spatial Noise Reduction,small,100,100
Temporal Noise Reduction 1 Faster Small 50 50 50 usw...

Das ganze Vorgehen ist natürlich schon etwas angestaubt, aber so haben wir über die letzten 5 Jahre ein ganz gutes Gefühl dafür entwickeln können, auf welchem Level sich welche GPU befindet. Von Version 12 zu Ver 14 gab es zudem eine Veränderung der Resolve Engine, weshalb die Zahlen hier nicht mehr vergleichbar waren.




motiongroup
Beiträge: 3519

Re: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von motiongroup » Mo 23 Nov, 2020 09:48

Vielen Dank für die Info und bin auch über die Tabelle gestolpert


da schlägt ne alte 2xD300 eine Radeon Vega 48 oder eine Radeon VII mit 8GB? das kann ja wohl nicht sein.. :)

Vielen Dank für die Info.. Ach ja eine Frage noch .... mit welchem Material und in welcher Einstellung?




Darth Schneider
Beiträge: 7043

Re: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von Darth Schneider » Mo 23 Nov, 2020 10:11

Er testet Fuision und Resolve 17 mit dem günstigen neuen Mac Mini, mit 8Gigabite RAM.
Ist dann aber schon eine enorme Leistung für einen kleinen 700€ Rechner.

Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1301

Re: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von rudi » Mo 23 Nov, 2020 10:46

motiongroup hat geschrieben:
Mo 23 Nov, 2020 09:48
da schlägt ne alte 2xD300 eine Radeon Vega 48 oder eine Radeon VII mit 8GB? das kann ja wohl nicht sein.. :)
Wir haben jetzt mal zusammengetragen, was uns geschickt wurde. Drum ist die Tabelle auch nicht offiziell, sondern mehr als ungefähre Richtwerte zu deuten. Kann aber schon sein, wenn BRAW gut skaliert. Warum nicht?
motiongroup hat geschrieben:
Mo 23 Nov, 2020 09:48
Vielen Dank für die Info.. Ach ja eine Frage noch .... mit welchem Material und in welcher Einstellung?
ProRes UHD 4K 24p (ich glaube von der erste URSA MIni) und Timeline auch auf UHD 24p.
ProRes war uns damals wichtig, damit die Decodierung auf der CPU passiert und drum nicht die GPU zusätzlich belastet.




motiongroup
Beiträge: 3519

Re: Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll

Beitrag von motiongroup » Mo 23 Nov, 2020 10:47

Alles klar vielen Dank...

https://barefeats.com/BRAW-speed-test-various-Macs.html

ach ja deshalb..




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von Jost - Di 1:05
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Di 0:28
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Di 0:08
» Meine Fränkische
von KaHa - Mo 23:43
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von Jott - Mo 23:08
» Panasonic HC-X 2000 - 2. Akku/Ersatzakku/Fremdhersteller?
von ice - Mo 20:16
» Hyperdeck - Lower thirds mit ATEM-Switcher
von prime - Mo 20:13
» Automatik Modus bei HX-C 1500
von ice - Mo 19:36
» Audio Plugins auf der GPU berechnen - BRAINGINES GPU Audio
von rush - Mo 19:25
» BMPCC 6k pro und MFT- Objektive
von roki100 - Mo 17:56
» Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
von pillepalle - Mo 17:39
» Apple stellt den iMac Pro ein
von markusG - Mo 17:36
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 16:52
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 16:48
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Mo 14:59
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von iasi - Mo 14:37
» Motion Tracking am Pantoffeltier
von Lorbass - Mo 13:33
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von s.holmes - Mo 13:21
» Atomos Ninja Bild drehen und mit Dauerstrom
von Mediamind - Mo 10:54
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von Funless - Mo 10:03
» Rodelink Lav mit Kabelschaden, reparierbar?
von Mediamind - Mo 9:59
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Mo 9:55
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von andieymi - Mo 9:51
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von Jalue - Mo 9:34
» How a Film Camera works in Slow Motion
von Axel - Mo 9:01
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mo 1:35
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Mantas - So 21:50
» Neue Phantom TMX Ultrahigh-Speed Kamera mit BSI Sensor: 1.280 x 800 HD mit 76.000 FPS
von medienonkel - So 19:25
» BenQ SW271C: 27" 4K Profi-Monitor mit 99% AdobeRGB und nativen 24P/25P/30P
von Borke - So 18:43
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von videofreund23 - So 18:28
» Canon EOS R1 Specifications
von iasi - So 18:03
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - So 17:30
» Sony Alpha S-Cinetone ähnlich
von sim - So 17:04
» YouTube 4K Video Encoding zu langsam? Mit diesem Hack geht’s schneller …
von r.p.television - So 16:05
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - So 13:49
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...