rush
Beiträge: 11392

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von rush » Mi 11 Nov, 2020 18:50

@Boris... Mich überzeugt das Review nicht so ganz... wenig dedizierte Knöpfe, Handling nach seiner Aussage zwar "gut" - aber auch nur wenn man in Hüfthöhe arbeitet und die kleine Kamera da so "irgendwie" mit den Armen stabilisiert... wirklich gut "greifen" kann man sie ohne Zubehör eigentlich nicht - oder man nimmt halt direkt einen Gimbal.

Dann keine sinvollen Audio-Eingänge - wenigstens 'ne extern anschließbare Draft-Atmo sollte doch heute möglich sein via mindestens 3,5mm Klinke. Schade.

Bildqualität geht sicherlich völlig in Ordnung - aber das sollte die RED ja auch liefern bzw. ist zu erwarten gewesen.

In meinen Augen ist die Komodo weiterhin keine Kamera die auf meiner Wunschliste weit oben stünde - und auch als generelle A-Cam sehe ich sie nur bedingt. Das ist sicher individuell zu betrachten und jeder hat da so seine Vorlieben was auch völlig in Ordnung ist.
Bin gespannt wie "erfolgreich" die kleine RED im Markt tatsächlich sein wird - die aktuelle Situation macht es ja sicherlich nicht einfacher.
keep ya head up




iasi
Beiträge: 16504

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von iasi » Mi 11 Nov, 2020 19:07

3,5 Klinke hatten auch schon die MX-Reds.
Immerhin ist die Audioqualität sehr gut. Aber Ton nimmt man wo möglich doch eh extern auf.

Steuerung der Kamera per Telefon macht Tasten entbehrlich.

Vor allem aber ist da der Global Shutter, den er im Video völlig unerwähnt lässt.

Stattdessen redet er über das Halten der Kamera. Gerade so eine kleine leichte Kamera lässt sich mit allerhand Griffen so weit erweitern, bis sie jeder gut halten kann. Und das Aufriggen ist ja bei den Filmern eh Volkssport.

Die Arri Mini war eigentlich auch nicht als A-Cam gedacht ...

Was er auch nicht erwähnt: Die Option eines Adapters mit ND-Filter kommt einem internen ND-Filter gleich.
Das ist für mich bei Raw-Aufnahmen ein enormer Gewinn.
Dies bieten mittlerweile aber neben dicken Cams auch die Canon R5, die großen ZCams und die Kinefinity Edge.

Vor allem aber: Red-Raw.
Welches andere Raw-Format wird derart gut von Post-Software (und Hardware) unterstützt?




rush
Beiträge: 11392

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von rush » Mi 11 Nov, 2020 19:27

Es gibt halt leider nichts wirklich Neues oder wirklich spannendes zur Komodo - schon gar nicht in "diesem" eingebundenen Video-Review welches Boris beinahe zu überzeugen scheint ;-)

Wenn GS "das" Killerargument sein soll könnte bzw. sollte man in der Tat darauf eingehen...

Beim Gedanken Deines Arguments das ein Telefon haptische Tasten entbehrlich macht läuft es mir eiskalt den Rücken herunter. Wenn man das Telefon gescheit an der Kamera befestigen könnte wie eine Art Controller würde ich ja ggfs noch darüber diskutieren - aber ansonsten empfinde ich das Weglassen von schönen haptischen Tasten nicht als Pro-Argument im Pro-Umfeld. Aber das könnte man ja auch auf andere Bereiche ausweiten in denen das Design gefühlt vor der Funktion steht. Andere Baustelle ;)

Die ND-Geschichte ist auch kein neuer Hut - nicht nur weil es ihn eben mittlerweile auch bei anderen Geräten gibt sondern weil es ähnliche Lösungen wie die ND-Throttle Adapter für andere Kameras schon deutlich länger gibt. Aber ich gebe zu: ich mag interne ND's - egal ob in der Kamera ala FS5 oder eben via Adapterlösungen integriert, das ist immer fein und für mich durchaus mit kaufentscheidend.

Ob man RED-RAW nun zwingend benötigt mag ich gar nicht beurteilen - aber BRAW rennt unter Resolve auch ziemlich potent.
Die im Video angesprochene Grading-Problematik kann ich ebenso wenig einschätzen - aber so ganz zufrieden scheint er da ja nicht gewesen zu sein... evtl. aber auch ein Anwendungsfehler.

Das mit dem Audio-Eingang hatte ich offenbar akustisch falsch verstanden... hatte 2,5mm im Ohr - aber sie hat ja immerhin 3,5mm - das nehme ich zurück.
keep ya head up




markusG
Beiträge: 1572

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von markusG » Mi 11 Nov, 2020 20:56

iasi hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 19:07
Steuerung der Kamera per Telefon macht Tasten entbehrlich.
Na da mal viel Spaß im Winter mit Handschuhen ;)




iasi
Beiträge: 16504

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von iasi » Mi 11 Nov, 2020 20:59

markusG hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 20:56
iasi hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 19:07
Steuerung der Kamera per Telefon macht Tasten entbehrlich.
Na da mal viel Spaß im Winter mit Handschuhen ;)
Irgendwie haben dies ja auch hinbekommen: :)




markusG
Beiträge: 1572

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von markusG » Mi 11 Nov, 2020 21:24

Ganz sicher nicht mit nem Smartphone ;) Aber wer weiß, vielleicht benutzen die ja einfach diese Stifte mit Gumminupsis :D




Onkel Danny
Beiträge: 474

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von Onkel Danny » Mi 11 Nov, 2020 21:33

Also das Video von Darth Schneider kommt wirklich recht amateurhaft rüber.
Der Typ leiht sich von seiner Frau eine Komodo, mit der er noch nie gefilmt hat und hält einfach drauf.

Kein Wunder das er die Vorteile einer solchen Kamera kaum zu schätzen weiß.

Gut, die Argumente von iasilein, sind wie immer die gleichen, also nichts neues.


Das andere Video, da wurde einfach alles eingestellt, ohne Handschuhe und Smartphone und dann wurde gefilmt. Ist doch jetzt nicht so schwer...

greetz




iasi
Beiträge: 16504

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von iasi » Mi 11 Nov, 2020 22:01

Onkel Danny hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 21:33


Gut, die Argumente von iasilein, sind wie immer die gleichen, also nichts neues.

Warum sollten die denn neu sein.
Die Kamera ist schließlich noch immer die gleiche.




iasi
Beiträge: 16504

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von iasi » Mi 11 Nov, 2020 22:04

markusG hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 21:24
Ganz sicher nicht mit nem Smartphone ;) Aber wer weiß, vielleicht benutzen die ja einfach diese Stifte mit Gumminupsis :D
Natürlich steuert man die Komodo problemlos per Telefon.
Auch im Winter benutzen schließlich die Leutchen ihre Handys und machen keine Smartphone-Pause.




cantsin
Beiträge: 8633

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von cantsin » Mi 11 Nov, 2020 22:23

rush hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 19:27
Die im Video angesprochene Grading-Problematik kann ich ebenso wenig einschätzen - aber so ganz zufrieden scheint er da ja nicht gewesen zu sein... evtl. aber auch ein Anwendungsfehler.
Anwendungsfehler. Er hat, ohne es zu merken und zu sehen, RED-IPP2-Log gegradet (weil er die Transformation nach Rec709 erst am Ende der Pipeline über Resolves Projekteinstellungen gesetzt hatte). Dann wird Keying natürlich schwierig und wirken sich auch Lift/Gamma/Gain-Korrekturen heftiger aufs Material aus.




markusG
Beiträge: 1572

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von markusG » Mi 11 Nov, 2020 22:34

iasi hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 22:04
Natürlich steuert man die Komodo problemlos per Telefon.
Hast du mal gemacht? Hab ja viel Spaß gewünscht.

Und die Menschen, die ihre Smartphones im Winter draussen benutzen, tun dies sicher nicht sehr lange (alleine wegen dem Akku...). Aber wenn man damit arbeiten muss sieht das ganz anders aus. Hast du das mal gemacht? Jetzt mal ernst gemeinte Frage: mit einem Handy im Winter draussen bei Minusgraden Filmen? Am Stück?




iasi
Beiträge: 16504

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von iasi » Do 12 Nov, 2020 00:40

markusG hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 22:34
iasi hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 22:04
Natürlich steuert man die Komodo problemlos per Telefon.
Hast du mal gemacht? Hab ja viel Spaß gewünscht.

Und die Menschen, die ihre Smartphones im Winter draussen benutzen, tun dies sicher nicht sehr lange (alleine wegen dem Akku...). Aber wenn man damit arbeiten muss sieht das ganz anders aus. Hast du das mal gemacht? Jetzt mal ernst gemeinte Frage: mit einem Handy im Winter draussen bei Minusgraden Filmen? Am Stück?
Ich hab schon mit einer Red auf einem sehr einfachen Pferdeschlitten im tiefen Schnee gedreht. Bedienung über den Red-Monitor. Und zwar einen ganzen Tag lang ohne Möglichkeit sich aufzuwärmen.

Handy-Akkus? Die halten länger als die V-Mounts an einer Red.

Übrigens ist dies auch ein echter Vorteil der Komodo: Sie saugt die Akkus nicht derart leer, wie ihre großen Schwestern/Brüder.

Aber so viel stelle ich an der Kamera sowieso nicht herum. Zu Beginn des Tages alles eingestellt, muss nur noch Blende und ND-Filter gewechselt und Schärfe gezogen werden - und natürlich ab und zu mal der rote Knopf gedrückt werden.
Gelegentlich Fokus-Zoom, aber der ist eh am Screen besser zu wählen.




Darth Schneider
Beiträge: 6887

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von Darth Schneider » Do 12 Nov, 2020 06:59

Taugt denn der kleine Screen oben an der Komodo nicht zur Bedienung der Kamera ?
Dann braucht es doch kein Telefon zum steuern der Kamera.

Der grösste Vorteil einer neuen Red ist doch:
Man kann sie heute für 6000€ kaufen, ein Jahr mit ihr drehen, und sie dann für 5000€ ganz Locker wieder verkaufen.
So gesehen ist die Komodo ein Schnäppchen.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




iasi
Beiträge: 16504

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von iasi » Do 12 Nov, 2020 09:58

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 06:59
Taugt denn der kleine Screen oben an der Komodo nicht zur Bedienung der Kamera ?
Dann braucht es doch kein Telefon zum steuern der Kamera.

Der grösste Vorteil einer neuen Red ist doch:
Man kann sie heute für 6000€ kaufen, ein Jahr mit ihr drehen, und sie dann für 5000€ ganz Locker wieder verkaufen.
So gesehen ist die Komodo ein Schnäppchen.
Gruss Boris
Die Rechnung stimmt sogar, da man kein Red-spezifisches Zubehör braucht.




ruessel
Beiträge: 7056

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von ruessel » Do 12 Nov, 2020 10:06

Man kann sie heute für 6000€ kaufen, ein Jahr mit ihr drehen, und sie dann für 5000€ ganz Locker wieder verkaufen.
Wenn ich in meinen damaligen Bereich weiter gearbeitet hätte, wäre ich sehr wahrscheinlich seit März arbeitslos (keine Messen). Ein paar Onlineaufträge wären für (a)sozialen Medien noch drin, wurden aber nie hochbezahlt....möglichst unter dem 4 stelligen Bereich. Ich frage mich, wie macht ihr das? Mal eben 6000,- für ne cam für Filmchen die auf Youtube laufen? Ich freue mich für euch, das der Laden so gut läuft - Hut ab.
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




iasi
Beiträge: 16504

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von iasi » Do 12 Nov, 2020 10:13

ruessel hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 10:06
Man kann sie heute für 6000€ kaufen, ein Jahr mit ihr drehen, und sie dann für 5000€ ganz Locker wieder verkaufen.
Wenn ich in meinen damaligen Bereich weiter gearbeitet hätte, wäre ich sehr wahrscheinlich seit März arbeitslos (keine Messen). Ein paar Onlineaufträge wären für (a)sozialen Medien noch drin, wurden aber nie hochbezahlt....möglichst unter dem 4 stelligen Bereich. Ich frage mich, wie macht ihr das? Mal eben 6000,- für ne cam für Filmchen die auf Youtube laufen? Ich freue mich für euch, das der Laden so gut läuft - Hut ab.
6k Red Raw Footage kann man eben recht gut anbieten.

Aber aktuell gilt es sowieso, in Aktien zu investieren. :)
Danach ist die Komodo leicht bezahlt.




Jott
Beiträge: 18907

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von Jott » Do 12 Nov, 2020 11:31

„ Mal eben 6000,- für ne cam für Filmchen die auf Youtube laufen?“

Drüber reden und kaufen sind völlig verschiedene Dinge.




Darth Schneider
Beiträge: 6887

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von Darth Schneider » Do 12 Nov, 2020 12:08

6000€ sind relativ, auch für Hobbyfilmer.
Meine aller erste Video Kamera, damals noch Hi8 hat damals auch um die 6000 Pipen gekostet, gut da war eine Linse dran.
Aber das waren schon andere Zeiten, man hatte viel weniger Auswahl.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Frank Glencairn
Beiträge: 12813

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von Frank Glencairn » Do 12 Nov, 2020 12:57

iasi hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 10:13

6k Red Raw Footage kann man eben recht gut anbieten.
Wem denn? Der Stock-Film Markt ist so überschwemmt, daß man da kaum noch was verdienen kann.
Außerdem interessiert da der Inhalt, nicht die Auflösung und schon gar nicht die Kameramarke.
Wenn ich Material aus Timbuktu brauche, nutzten mir 6K RED Clips aus Wuppertal nix.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




rush
Beiträge: 11392

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von rush » Do 12 Nov, 2020 13:00

Frank war schneller - die Frage stellte sich mir auch.
keep ya head up




iasi
Beiträge: 16504

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von iasi » Do 12 Nov, 2020 13:03

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 12:57
iasi hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 10:13

6k Red Raw Footage kann man eben recht gut anbieten.
Wem denn? Der Stock-Film Markt ist so überschwemmt, daß man da kaum noch was verdienen kann.
Außerdem interessiert da der Inhalt, nicht die Auflösung und schon gar nicht die Kameramarke.
Wenn ich Material aus Timbuktu brauche, nutzten mir 6K RED Clips aus Wuppertal nix.
Klar ist er überschwemmt, der Stock-Markt.
Aber wenn es aus Timbuktu nur 8bit-1080p-Material gibt, dann kannst du eben für 6k-RedRaw-Timbuktu-Aufnahmen doch mehr erwarten.
Das war schon immer so: Das Format hat einen erheblichen Einfluss auf den Preis.




Darth Schneider
Beiträge: 6887

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von Darth Schneider » Do 12 Nov, 2020 13:09

@iasi
Willst du die Red kaufen, dann nach Timbuktu und in 100 andere Länder reisen, nur wegen den 6K Stock Aufnahmen ?
Langwieriger, eher einsamer Job, und die dauernde Fliegerei, dann solltest du aber die neue Ursa Mini Pro gleich auch mitnehmen und mit 12K filmen.
Sonst musst du in zwei Jahren alles nochmal drehen ;D
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




iasi
Beiträge: 16504

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von iasi » Do 12 Nov, 2020 13:25

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 13:09
@iasi
Willst du die Red kaufen, dann nach Timbuktu und in 100 andere Länder reisen, nur wegen den 6K Stock Aufnahmen ?
Langwieriger, eher einsamer Job, und die dauernde Fliegerei, dann solltest du aber die neue Ursa Mini Pro gleich auch mitnehmen und mit 12K filmen.
Sonst musst du in zwei Jahren alles nochmal drehen ;D
Gruss Boris
Man macht eben mal einige Aufnahmen, wenn man gerade vor Ort ist.
Wenn das Material den aktuellen Anforderungen größerer Produktionen entspricht, bekommt man eben auch mehr Geld, als wenn da jemand für sein Video ein paar Aufnahmen in 1080p braucht.

Wie gesagt: Es war schon vor Jahren so, dass 6k-RedRaw-Clips teurer waren als 2k-ProRes HQ oder gar 8bit-1080p.
Du kannst ja schließlich auch Autos zu unterschiedlichen Preisen mieten.




Frank Glencairn
Beiträge: 12813

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von Frank Glencairn » Do 12 Nov, 2020 14:08

iasi hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 13:25
Man macht eben mal einige Aufnahmen, wenn man gerade vor Ort ist.
Hochwertiges Stockmaterial macht man eben nicht "mal eben"

iasi hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 13:25

Wenn das Material den aktuellen Anforderungen größerer Produktionen entspricht, bekommt man eben auch mehr Geld, als wenn da jemand für sein Video ein paar Aufnahmen in 1080p braucht.

Du hast in dem Bereich nicht viel Erfahrung, oder?
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




iasi
Beiträge: 16504

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von iasi » Do 12 Nov, 2020 16:42

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 14:08
iasi hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 13:25
Man macht eben mal einige Aufnahmen, wenn man gerade vor Ort ist.
Hochwertiges Stockmaterial macht man eben nicht "mal eben"
Kann man schon, wenn man´s kann.
Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 14:08
iasi hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 13:25

Wenn das Material den aktuellen Anforderungen größerer Produktionen entspricht, bekommt man eben auch mehr Geld, als wenn da jemand für sein Video ein paar Aufnahmen in 1080p braucht.

Du hast in dem Bereich nicht viel Erfahrung, oder?
Eher du offensichtlich nicht.




rush
Beiträge: 11392

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von rush » Mi 18 Nov, 2020 22:36

Red Komodo vs Pocket 6k - wobei sich die beiden Jungs da selbst nicht allzu ernst nehmen was das ganze auf ein sehr sympathisches Level bringt.

Leider wackeln aber beide auch wild mit ihren Kisten herum, sodass einiges an Potential verschossen wurde und die Vergleichbarkeit "hinkt".

Aber auch hier zeigt sich wieder das die Kamera an sich in dieser Klasse gar nicht "den" krassen Unterschied ausmacht sondern es eher auf Kleinigkeiten und persönliche Vorlieben sowie die Skills des Operators und des späteren Gradings ankommt.

Ist auf jedenfall etwas kurzweiliger und unterhaltsamer als so manch Solo-Influencer :D

keep ya head up




iasi
Beiträge: 16504

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von iasi » Mi 18 Nov, 2020 22:51

rush hat geschrieben:
Mi 18 Nov, 2020 22:36
Red Komodo vs Pocket 6k - wobei sich die beiden Jungs da selbst nicht allzu ernst nehmen was das ganze auf ein sehr sympathisches Level bringt.

Leider wackeln aber beide auch wild mit ihren Kisten herum, sodass einiges an Potential verschossen wurde und die Vergleichbarkeit "hinkt".

Aber auch hier zeigt sich wieder das die Kamera an sich in dieser Klasse gar nicht "den" krassen Unterschied ausmacht sondern es eher auf Kleinigkeiten und persönliche Vorlieben sowie die Skills des Operators und des späteren Gradings ankommt.

Ist auf jedenfall etwas kurzweiliger und unterhaltsamer als so manch Solo-Influencer :D

Trotzdem stellt sich die Frage, warum man es sich überhaupt antun soll.




roki100
Beiträge: 6242

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von roki100 » Do 19 Nov, 2020 19:50

Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




rush
Beiträge: 11392

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von rush » Do 19 Nov, 2020 23:32

iasi hat geschrieben:
Mi 18 Nov, 2020 22:51

Trotzdem stellt sich die Frage, warum man es sich überhaupt antun soll.
Sich was antun soll?
Warum denn nicht?

komodo-lobhudelei findest du doch sicher genug, oder vielleicht doch nicht? Zumindest hier im Thread ist es dahingehend eher dünn wie ich finde...

Aber in den Red Foren ist sicher alles Tip top - da wird man sich mit solch belanglosen "Normalo-Vergleichen" sicherlich nicht abgeben....
keep ya head up




iasi
Beiträge: 16504

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von iasi » Fr 20 Nov, 2020 08:11

Hier haben wir sie wieder, die typische Red-Preisgestaltung:
https://www.red.com/red-komodo-link-ada ... 8128546600

Um die eigentlich nutzlosen Kontakte in einen USB-Anschluss zu wandeln, mal eben knapp 400$ verlangen.




roki100
Beiträge: 6242

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von roki100 » Fr 20 Nov, 2020 08:15

Fü Leute die sich eine RED leisten können ist das wie für andere 40 Euro, ein Schnäppchen also. Hauptsache RED. ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




iasi
Beiträge: 16504

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von iasi » Fr 20 Nov, 2020 10:44

roki100 hat geschrieben:
Fr 20 Nov, 2020 08:15
Fü Leute die sich eine RED leisten können ist das wie für andere 40 Euro, ein Schnäppchen also. Hauptsache RED. ;)
Man muss es im Verhältnis zum Kamerapreis sehen.

Klar bezahlt jemand, der einen S-Klasse-Mercedes bestellt, mal eben Winterreifen auf Alufelgen für den Preis eines Kleinwagens. Aber Dacia dürfte doch Schwierigkeiten haben, einen Satz Räder für den Winter zum Preis eines Sanderos zu verkaufen. :)




roki100
Beiträge: 6242

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von roki100 » Fr 20 Nov, 2020 15:10

Ja, nur dass der vergleich mit Winterreifen für S-Klasse-Mercedes, laut Jinni.Tech das bei RED nichts anderes ist, als wie z.B. Winterreifen aus Polen, China etc. und angeblich orig. Mercedes, da Mercedes Etikett drauf geklebt ist.. ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 6887

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von Darth Schneider » Mi 25 Nov, 2020 16:42

Red Aquaman News

Wirklich coole Farbe die Komode, und sein Handgriff, hammermässig.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Jott
Beiträge: 18907

Re: RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar

Beitrag von Jott » Mi 25 Nov, 2020 16:58

Für flackerfreies Filmen reicht's aber nicht beim Aquaman. Nächstes Mal dann ...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Mi 19:08
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mi 18:48
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Mi 18:47
» Aldi-PC: i7 10700, 32GB, RTX3070 - sinnvoll?
von markusG - Mi 18:40
» Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer
von iasi - Mi 18:20
» Neu: Blackmagic Web Presenter HD - Live-Streaming per USB, Ethernet oder Mobilfunk für SDI-Kameras
von prime - Mi 17:38
» Neuer Patch Video deluxe 20.0.1.80 / Video Pro X 18.0.1.95
von wabu - Mi 17:22
» BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3
von cantsin - Mi 16:49
» Lenovo ThinkVision P40w: 39.7" 5K-Monitor mit Thunderbolt 4 Dock
von slashCAM - Mi 15:21
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Jasper - Mi 14:48
» ATEM Mini Pro Streaming via Ethernet
von tillsen - Mi 14:11
» Staub im Sigma Art 24-70 f:2.8 DGDN
von rush - Mi 13:55
» Größter Smartphone Sensor - bis jetzt: Samsung ISOCELL GN2
von WWJD - Mi 13:50
» Focal Clear Mg Professional: Neuer Referenz-Kopfhörer mit verbesserter Membran
von Darth Schneider - Mi 13:38
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von pillepalle - Mi 13:29
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von Jott - Mi 12:34
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von slashCAM - Mi 12:18
» Problem mit Stream - bunte Linien/flackern in dunklen Stellen
von Jott - Mi 12:08
» >Der LED Licht Thread<
von freezer - Mi 8:45
» Retusche einer Lippe (PR/AE)
von Frank Glencairn - Mi 6:45
» Grundrauschen von Mikrofone
von videofreund23 - Di 23:34
» Rode Wireless Go II
von pillepalle - Di 20:38
» Neue On Semi XGS 45000 S35-Sensoren - Vorboten auf ARRIs neue Kamera(s)?
von Valentino - Di 20:36
» Adobe Engineering Hours: Was wünscht Du dir für Premiere Pro? Klartext mit Adobe reden und CC-Abo gewinnen
von blip - Di 18:51
» GTX 1070: nach 10 Minuten kein Bild mehr in Premiere
von gutentag3000 - Di 14:07
» HEVC vs. H.264 Dateigröße
von Jott - Di 14:01
» Probleme mit der Verbindung zwischen Camcorder und PC
von karl-m - Di 13:45
» Cyberpunk 2077 Phoenix Program -- Actionkamera ist eine Kunst für sich
von teichomad - Di 13:28
» Asynchron nach Export
von TomStg - Di 12:06
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Di 10:32
» Lohnt sich eine RTX 3090?
von gutentag3000 - Di 10:18
» Wie Marvel seine Filmproduktion Dank umfassender digitaler Vorvisualisierung beschleunigt
von iasi - Di 8:44
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von motiongroup - Di 8:15
» Pocket 4K Dual ISO Artefakte bei ISO 1250
von Darth Schneider - Di 7:29
» Die verborgene Kraft des Sounds in der Filmindustrie - Doku
von Benutzername - Mo 22:41
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...