Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
cantsin
Beiträge: 8681

Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von cantsin » Mo 28 Sep, 2020 14:32

Frage ans Forum: Hat jemand hier bereits Erfahrungen mit den relativ neuen Viltrox-Objektiven (33mm/1.4 & 56mm/1.4) als Video-Objektive an Fuji-Kameras wie der XT-3, XT-4 und X-H1?

Laut Testberichten haben die Viltrox-Objektive leise Fokusmotoren, die die mittlerweile etwas bejahrten Original-Fuji-Festbrennweiten (35mm/1.4 + 35mm/2, 56mm/1.2 + 50mm/2.0) leider nicht haben. Die Fuji-Festbreenweiten fokussieren - im Gegensatz zu diversen Fuji-Zooms - auch nicht sonderlich gut bzw. zuverlässig bei kontinuierlichem Autofokus.

Weiss jemand, wie gut sich die Viltrox-Objektive im Video-AF-C schlagen, abgesehen vom leiseren Betriebsgeräusch?

Laut diversen Testberichten ist die optische Qualität der Viltrox-Objektive ja in Ordnung.




Valentino
Beiträge: 4765

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von Valentino » Mo 28 Sep, 2020 16:12

Schließe mich der Anfrage an, auch wenn ich nach längere Recherche meist wieder bei Fuji gelandet bin.
Hier würde ich mich freuen, wenn hier endlich auch Objektive von Sigma und z. B. Tamron für den X-Mount verfügbar sind.

Habe mir bei der letzten Anschaffung die Optiken von Viltrox auch angeschaut, aber leider recht wenig dazu im Netz gefunden. Dazu haben die keine Brennweite, die jetzt nicht schon vom den Standard-Zooms abgedeckt wird und es fehlt ihnen leider das OIS. Sogar beim Fuji Ultraweitwinkel-Zoom 10-24 ist das OIS gerade für Video ein echter Gewinn. Dazu fehlt meist auch nicht viel zu den Zeiss mit X-Mount oder eben zu den Fuji eignen Objektiven und die maximale Qualität der Korrektur (innerhalb der Kamera) wird nur von Fuji selber erreicht.

Nur wenn es wirklich um extreme Festbrennweiten für Ultraweitwinkel, Shift/Tilt, Normalbrennweitiges-Makro oder andere Spezialobjektive geht, gibt es von Fuji selber leider kein Produkt.




Jörg
Beiträge: 8806

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von Jörg » Mo 28 Sep, 2020 23:06

Meine Erfahrungen mit dem 33er reichen nicht aus, um tips zu geben.
Leiser als manch alte Objektive ist es, leiser als mein 16-80 geht nicht...
AFC kann ich überhaupt nicht bewerten.

Opticallimits hat drei der Fujiversionen getestet.
Ich habe die noch nicht gelesen, will die Objektive später selbst genauer anschauen ;-))

https://www.opticallimits.com/fuji_x




cantsin
Beiträge: 8681

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von cantsin » Di 29 Sep, 2020 11:26

Jörg hat geschrieben:
Mo 28 Sep, 2020 23:06
Meine Erfahrungen mit dem 33er reichen nicht aus, um tips zu geben.
Besitzt Du das Objektiv, oder hast Du es nur mal kurz getestet? Mich würde ja nur interessieren, wie es sich im Video-Autofokus-Modus schlägt...




Jörg
Beiträge: 8806

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von Jörg » Di 29 Sep, 2020 18:53

Ich habe damit ca 30 kurze clips "gedreht", zu wenig, um auch nur eine eigene Meinung zu haben.
Ich würde jedenfalls den Rat geben, diese Objektive ruhig eingehend zu testen.




Jörg
Beiträge: 8806

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von Jörg » Sa 17 Okt, 2020 10:12

Zur Ergänzung:
Viltrox bringt firmwareupdate für 85 mm f1.8.II
beseitigte Fehler:


Fixed the problem that the video focus speed is too fast.
Fixed the problem that the video focus speed is too fast when the lens is used on the model with non- adjustable video focus speed
Fixed the problem of not being able to focus in video focus
Fixed the problem that the video focus speed adjustment is invalid in some models
Fixed the problem that auto focus did not respond when video focusing

Teile dieser Probleme sind bei mir beim Probieren aufgetaucht, war für mich nicht verifizierbar ob es technischer Natur oder Eigenverschulden war.
Deshalb die Zurückhaltung in der Bewertung...




cantsin
Beiträge: 8681

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von cantsin » Sa 17 Okt, 2020 14:34

Hab' mir jetzt das Viltrox 33m/1.4 angeschafft, mit positiven Erfahrungen. Der Autofokus arbeitet lautlos (mit STM-Motor) und ohne Schärfepumpen im AF-C-Videobetrieb. Prima.

Aber auch leicht blamabel für Fuji, dass ein chinesisches Preiswert-Objektiv in dieser Hinsicht besser performt als alle heutigen, und deutlich teureren, Fuji-Festbrennweiten.

Die optische Qualität ist ebenfalls in Ordnung. Hier ein Screengrab eines in 4K DCI in h265 All-I 24p mit der X-T4 gedrehten Videos, bei Blende 3.6, Shutter 1/48 und ISO 640 (Minimum-ISO der Kamera bei "DR400"-Dymanikeinstellung):

mpv-shot0004.jpg

Wenn man 1:1-4K-Pixelpeeping macht, sieht man, dass die Weichzeichnungen im Bild vom Codec bzw. der Signalverarbeitung der Kamera verursacht werden (obwohl der Rauschfilter auf dem niedrigsten Minuswert stand). IMHO kann ein teureres Objektiv hier keinen nennenswerten Qualitätsunterschied mehr bringen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




cantsin
Beiträge: 8681

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von cantsin » Sa 17 Okt, 2020 15:58

Dieser Herr teilt meine Meinung, allerdings bezogen auf das Viltrox 33mm/1.4:



Und noch ein 1:1-Screengrab bei Blende 4.5:
mpv-shot0007.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jörg
Beiträge: 8806

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von Jörg » Di 20 Okt, 2020 10:08

Meine Skepsis für die Viltrox Objektive war wohl berechtigt, der so gut bewertete AF-C
Modus war aus meiner Sicht keinesfalls besser, als die, der hier vielgerügten Fujinons.

Auch die anderen Fujikompatiblen Objektive bekamen ein update.

Firmware Update for Viltrox 23mmF1.4, 33mmF1.4 and 56mmF1.4 Released

Quelle.
http://www.viltrox.com/en/index.php?m=i ... 149&id=308




MrMeeseeks
Beiträge: 1147

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von MrMeeseeks » Di 20 Okt, 2020 14:58

@cantsin

Du hast doch jahrelang manuell fokussiert, was hat sich geändert dass der Video-Autofokus für dich nun so wichtig ist? Einfach...einfacher?




cantsin
Beiträge: 8681

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von cantsin » Di 20 Okt, 2020 16:03

MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 20 Okt, 2020 14:58
@cantsin

Du hast doch jahrelang manuell fokussiert, was hat sich geändert dass der Video-Autofokus für dich nun so wichtig ist? Einfach...einfacher?
Ich hab' die XT-4 als reine sofort drehfähige Run-and-Gun-Hybridkamera, ohne jegliche Anbauten (wie z.B. einen Fieldmonitor) und selbst ohne Stativ, und mit Aufklapp-ND - also sozusagen als Prosumer-Camcorder-Ergänzung zu meiner vollmanuellen Sigma fp.




fth
Beiträge: 62

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von fth » Fr 23 Okt, 2020 21:56

cantsin hat geschrieben:
Sa 17 Okt, 2020 15:58
Dieser Herr teilt meine Meinung, allerdings bezogen auf das Viltrox 33mm/1.4:



Und noch ein 1:1-Screengrab bei Blende 4.5:

mpv-shot0007.jpg
Na ja, dieser Herr ist so seriös wie Donald Trump. Ein Typ mit seltsamem Humor und stark ausgeprägtem Sendungsbewusstsein. Halt die klassische Youtube-Figur.




srone
Beiträge: 9669

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von srone » Fr 23 Okt, 2020 22:12

dieser herr ist der kasper per se, der narr am hofe des königs, doch die rolle spielt er gut, ich mag ihn, seine kritik momente sind auf den punkt, ich find es erfrischend, zwischen den ganzen jubel-persern...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




fth
Beiträge: 62

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von fth » Fr 23 Okt, 2020 22:44

Jubel-Perser? 😆 Na klar. Wer das nicht macht, wird im Vorfeld der nächsten Kameravorstellung nicht mehr mit einem Vorabtestexemplar ausgestattet (aber Pst!), damit zur offiziellen Pressekonferenz ganz zufällig 32 echt exclusive und schonungslos ehrliche Previews durchs Web schwirren. Oder noch schlimmer: Man wird als Influenzer von Unternehmen als nicht mehr so wichtig angesehen, so dass man bei der nächsten Expertenreise nicht mehr mit dabei ist. Autsch!




srone
Beiträge: 9669

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von srone » Fr 23 Okt, 2020 22:48

das ist die regel, der driftet drumherum...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




cantsin
Beiträge: 8681

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von cantsin » Fr 23 Okt, 2020 22:52

Ich kann nur objektiv sagen, dass der Video-AF-C bei meinen Fujinon XF 35mm/f2 und XF 50mm/f2 laut und erratisch ist und mit dem Viltrox 33mm/1.4 leise und gut funktioniert (mit dem Fuji 18-55mm/f2.8-4 allerdings auch).




Jörg
Beiträge: 8806

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von Jörg » Do 05 Nov, 2020 22:14

Ein weiteres update für das 85mm Objektiv.
Adjust the aperture value

http://www.viltrox.com/en/index.php?m=i ... 149&id=317




Jörg
Beiträge: 8806

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von Jörg » Fr 04 Dez, 2020 20:01

Nun kann ich erste Erfahrungen zum Viltrox 56mm f1.4 weiter geben.
Der haptische Eindruck ist gut, die Qualität lässt einen deutlich höheren Preis ( hier 349.-€)
vermuten.
Gegenlichtblende ist aus Metall, Verschlusskappen sitzen fest.
Das Gewicht ist mit knapp 300g erstaunlich moderat.
Es sitzt selbst an meiner kleinsten cam (X-T20) vollig organisch, ohne große Kopflast.
Die Bildqualität liegt (wie die Hapik) weit über der vermuteten.
Dazu wird die Zukunft weitere Hinweise liefern.
Sehr schneller AF/AF-C, so gut wie lautlos.
Für den Preis kann man nix falsch machen, das Fujinon 56 mm 1.2 mag Vorteile haben,
der Preis ist aber auch nicht zu vergleichen.
Ich werde es behalten.
Viltrox56.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




rush
Beiträge: 11447

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von rush » Fr 04 Dez, 2020 20:32

Jörg hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 20:01

Für den Preis kann man nix falsch machen, das Fujinon 56 mm 1.2 mag Vorteile haben,
der Preis ist aber auch nicht zu vergleichen.
Das Fujinon 56mm 1.2 wird in meinen Augen häufig ziemlich überbewertet. Vermutlich aufgrund der Offenblende...
Haptisch ist es toll - aber es ist groß, schwer und hat einen eher lahmen Autofokus der zudem auch alles andere als leise ist.

Schön das Viltrox mit dem 56er 1.4 hier scheinbar eine spannende und auch leistungsfähige Alternative an den Start gebracht hat.

Ich war ja zuletzt nur kurz im Fuji Universum und empfand das hochgelobte Fuji jedenfalls nicht wirklich überzeugend an der X-T30 - schon gar nicht wenn man parallel von einer A7rII mit 85er 1.8 Batis kommt.
keep ya head up




Jörg
Beiträge: 8806

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von Jörg » Fr 04 Dez, 2020 22:04

Der Blendenring geht zwar weich, ist entklickt, liegt aber an der denkbar ungünstigen Stelle,
direkt am mount.
Praxisfremd.

Der klicklose Blendenring ist eher sinnfrei, sieht man die Belichtungssprünge während der Betätigung deutlich.

Manueller Fokus ist gut zu bedienen, sehr breiter Ring, geschmeidiger Lauf,zusammen mit
Focuspeaking problemlos und schnell.




fth
Beiträge: 62

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von fth » Fr 04 Dez, 2020 23:35

rush hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 20:32
Jörg hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 20:01

Für den Preis kann man nix falsch machen, das Fujinon 56 mm 1.2 mag Vorteile haben,
der Preis ist aber auch nicht zu vergleichen.
Das Fujinon 56mm 1.2 wird in meinen Augen häufig ziemlich überbewertet. Vermutlich aufgrund der Offenblende...
Haptisch ist es toll - aber es ist groß, schwer und hat einen eher lahmen Autofokus der zudem auch alles andere als leise ist.

Schön das Viltrox mit dem 56er 1.4 hier scheinbar eine spannende und auch leistungsfähige Alternative an den Start gebracht hat.

Ich war ja zuletzt nur kurz im Fuji Universum und empfand das hochgelobte Fuji jedenfalls nicht wirklich überzeugend an der X-T30 - schon gar nicht wenn man parallel von einer A7rII mit 85er 1.8 Batis kommt.
Überbewertet? Optisch definitiv nicht. Mich begeistert es auch nach sieben Jahren noch. Bereits bei Offenblende top, abgeblendet sowieso. Was will man mehr? Richtig, einen schnellen AF. Bei all dem Genörgel über lahmen AF und fehlende Abdichtung wird jedoch vergessen, dass das 1,2/56 mm ein Porträtobjektiv ist, das bereits Anfang 2014 auf den Markt kam - ein alter Hund. Zur gleichen Zeit wie das 56er kam die X-T1 raus. Damals spielte Video bei Fuji absolut keine Rolle - weder bei Kameras, noch bei den Objektiven. Ins komplette Gegenteil ist das erst mit der X-T3 umgeschlagen. Wenn sieben Jahre nach Markteinführung des 1,2/56 mm ein Hersteller keinen besseren AF hinbekäme, der dann auch noch im Videoeinsatz passabel funktioniert, wäre das ein Armutszeugnis. Offensichtlich hat die Renovierung des beliebten Foto-Trios 1,4/23 mm, 1,4/35 mm und 1,2/56 mm bei Fujifilm keine sonderlich hohe Priorität. Vielleicht bringt das Gespann Viltrox/Tokina die Herrschaften bei Fuji ja etwas auf Trab.




rush
Beiträge: 11447

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von rush » Fr 04 Dez, 2020 23:45

fth hat geschrieben:
Fr 04 Dez, 2020 23:35
Offensichtlich hat die Renovierung des beliebten Foto-Trios 1,4/23 mm, 1,4/35 mm und 1,2/56 mm bei Fujifilm keine sonderlich hohe Priorität. Vielleicht bringt das Gespann Viltrox/Tokina die Herrschaften bei Fuji ja etwas auf Trab.
Genau das ist der springende Punkt.
Optisch kann man sicherlich wenig gegen das betagte 56er sagen - aber wenn man das allein als Maßstab ansieht wird man schnell überholt, die Konkurrenz hat da mindestens gleichwertige Gläser am Start und der AF ist heute für viele tatsächlich ein wichtiges Kriterium. Ansonsten kann man direkt manuelles Fremdglas adaptieren wenn man den kompletten Retro-Charme haben möchte.

Ich würde Fuji raten das 56er dringend zu renovieren - oder womöglich sogar ein XC Derivat ohne Blendenring auf den Markt zu werfen so wie man es im Ansatz mit dem 35er f/2 getan hat. Also gute Gläser etwas "strippen" um sie Einsteigern schmackhaft zu machen, denn optisch passen die Rechnungen ja schon.

Ich weiß, viele Fuji-Fotografen lieben Ihren Blendenring, aber wirklich nötig ist der häufig nicht wenn entsprechende Rädchen am Body vorhanden sind... schneller ist die Blendenverstellung am Rädchen i.d.R. allemal - der Blendenring am Objektiv ist zumindest für mich im Fotografie-Alltag kein wirklicher Vorteil da man meist umgreifen muss.

Aber schauen wir mal wie Fuji mit der neuen Konkurrenz umgehen wird, vielleicht bringen die neuen Fremd-Gläser wirklich etwas Bewegung.
keep ya head up




fth
Beiträge: 62

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von fth » So 06 Dez, 2020 00:55

Ich sehe den möglichen kommenden Neuheiten geduldig entgegen. Für meine Foto-Zwecke genügen mir beim AF selbst die drei genannten Schätzchen von (vor)gestern. Soll's nicht nur beim AF flotter sein, schwöre ich inzwischen auf das geniale 2,8/16-55 mm, auch wenn das Ding ein ziemlicher Brummer ist. Genügt f2,8 nicht - und mal ehrlich, wie häufig passiert das schon? - sind Festbrennweiten aus Qualitätsgründen IMO nicht mehr wirklich nötig. Auch wenn ich das 16-55 mm nun etwa ein Jahr habe, habe ich damit noch nie mit AF gefilmt. Dazu machen mir meine MF-Festbrennweiten und das MKX-Standardzoom einfach zu viel Spaß. Da ich FF nicht brauche, bin ich mit diesem System und mit MFT superzufrieden. :-)




Jörg
Beiträge: 8806

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von Jörg » So 06 Dez, 2020 11:12

Ich sehe den möglichen kommenden Neuheiten geduldig entgegen.
geht mir genauso.
Ich habe keinerlei Kaufzwang, der durch unbefriedigende Fujinons ausgelöst wird ;-),egal von welcher
Fremdfirma die nun kommen könnten.
Ganz im Gegenteil.
OK, bei LeitzGläsern würde ich mal hinschauen...

Habe gestern ein paar hundert Fotos mit dem Viltrox gemacht, Serienbilder für AF Tests, ganz kleine Blenden, Nahaufnahmen, ein roundabout.
erstes Fazit:
der AF resigniert bei Serien vom rennenden Enkel, da ist nicht jedes Foto scharf.
dafür brilliert er bei Porträts, liegt fast immer richtig bei Nahaufnahmen, bringt die FujiFarben
ordentlich rüber.
Die Ergebnisse sind bei X-T4, T3, und X-H1 gleichmässig gut.
Es gibt wenig zu meckern, CAs könnten einen Problemfall darstellen, das hat sich gezeigt.

Fazit:
das Objektiv hat mich schon verlassen, mein Sohn hat es freudig in sein Covidfluchtgepäck integriert,
zusammen mit einer Ersatzcam und etlichem Zubehör wird es ein paar Monate im (hoffentlich) eiseskalten Skandinavien verbringen...
Von mir eine ganz klare Kaufempfehlung.
DSCF2489.jpg
DSCF2463.jpg
F11 !!
DSCF2413.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jörg
Beiträge: 8806

Re: Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?

Beitrag von Jörg » Di 15 Dez, 2020 18:20




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von iMac27_edmedia - Do 22:05
» Media Offline
von srone - Do 21:42
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von marty_mc - Do 21:31
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von friuli - Do 21:28
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Do 21:21
» Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
von srone - Do 21:00
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von Darth Schneider - Do 19:11
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Do 18:30
» PL Mount Adapter / Umbau
von acrossthewire - Do 18:13
» Bemerkenswerter Reallife Test eines Käufers der Skydio 2 Drohne
von carstenkurz - Do 17:51
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Do 16:05
» Rockfield: das Studio auf dem Bauernhof | Doku | ARTE
von jogol - Do 14:31
» Premiere Pro, Zeit-Neuzuordnung geht nicht...
von karl-m - Do 13:47
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von rush - Do 13:45
» !!BIETE!! CFExpress 80GB TOUGH
von klusterdegenerierung - Do 13:12
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von slashCAM - Do 12:40
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Do 12:31
» TBC von Electronic Design
von Herbie - Do 12:16
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von Mediamind - Do 12:09
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 10:44
» SUCHE - Black Flags, Floppies etc.
von Pride - Do 7:19
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Do 6:42
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von rush - Mi 22:06
» Ich hoffe, Netflix versaut das nicht
von Benutzername - Mi 20:41
» Neu von AJA: T-TAP Pro fürs Monitoring per Thunderbolt und Desktop-Software v16
von slashCAM - Mi 19:30
» Aja kündigt T-Tap Pro an
von ruessel - Mi 18:22
» Sand für (billige) Sandsäcke
von roki100 - Mi 17:51
» Studio: Greenscreen oder Beamer?
von Jott - Mi 17:47
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von Jott - Mi 17:42
» Frame Sampling, Frame Überblendung oder Optischer Fluss
von Jott - Mi 16:08
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Mediamind - Mi 12:24
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von carstenkurz - Mi 12:19
» Sony a7sIII - PP Profile einen Namen geben?
von marty_mc - Mi 12:14
» Livestream: Software für externe Redner
von mash_gh4 - Di 22:53
» Kinefinity zieht interne RAW-Aufnahme bei allen aktuellen Kameras zurück – RED Patent?
von iasi - Di 19:01
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...