Digitalisierung & Restauration alter Film- und Videoaufnahmen Forum



Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen



Alles zum Thema Digitalisierung von Super 8, VHS und anderen analogen Videoformaten bis zum Grabbing von DV/MiniDV und zum Deinterlacing
Antworten
DoBBy
Beiträge: 280

Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen

Beitrag von DoBBy » Fr 28 Jan, 2022 08:57

Hallo,

Im Jahr 2008 habe ich von der mittlerweile leider nicht mehr existierenden Cassetten-Klinik (Spezialfirma, da die Bänder mit normalen Video8-Geräten nicht abspielbar waren: entweder war nur Bild und kein Ton da, oder Ton aber kaum Bild) digitalisieren lassen. Ich weiß nicht, was für Sondergeräte die dort hatten, aber die konnten alle Bänder so abspielen und capturen, dass Bild UND Ton gleichzeitig da war und es auch so gut wie keine Dropouts gab.

Damals in Zeiten von DVD, MiniDV und Co riet man mir, als Capture-Format am Besten DV-AVI zu nehmen. Das würde sich am besten eignen, vor allem, wenn die Bänder nach dem Schnitt dann auf DVD landen zum Anschauen.
Jetzt lagen die Dateien allerdings mangels Zeit seit 2008 einfach unbearbeitet auf der HDD rum, zwischenzeitlich mal umkopiert auf andere HDDs und natürlich auch mal hin und wieder angeschaut - aber eine richtige Bearbeitung mit Titeleinblendungen oder Rausschnitt von nicht gewollten / unbrauchbaren Szenen fand all die Jahre nie statt.

Mittlerweile hat sich aber auch das Zeitalter geändert. DVDs sind quasi tot und auf MiniDV filmt man auch schon längst nicht mehr. SmartTVs sind mittlerweile alle mindestens 4K und selbst BluRays sterben aus, da alle SmartTVs ja mittlerweile Streaming haben wie Netflix oder vom internen Heimserver übers Netzwerk direkt die jeweiligen Dateien streamen.

Auf diese Weise haben wir auch in letzter Zeit die besagten Video8-Dateien angeschaut. Übers Heimnetzwerk mittels PLEX App direkt an den SmartTV gestreamt. Und ich muss sagen: ich bin maximal erstaunt, wie gut das auf dem riesen 70'' TV aussieht, wenn man bedenkt, dass die Quelle eine DV-AVI-Datei aus 2008 ist und maximal SD-Qualität hat. Natürlich sind aufgrund des 4:3-Verhältnisses links und rechts große schwarze Ränder, aber das 4:3 BIld sieht super scharf auf dem TV aus, teilweise besser und schärfer als wenn ich die Datei direkt am PC über den VLC Player anschaue.

Lange Rede, kurzer Sinn: obwohl das Ganze am TV bereits ziemlich ansehnlich aussieht, bin ich vor kurzem auf die Topaz Video Enhance AI Software gestoßen. Auf YouTube gibt es diesbezüglich faszinierende Beispielvideos, die zeigen, was diese Software mittels künstlicher Intelligenz aus Nicht-HD-Material zaubern kann. Mir ist bewusst, dass das niemals echtes HD werden kann, aber besser als das Original sieht es allemal aus.

Da ich jetzt so langsam endlich mal Zeit und Muße habe, diese ganzen DV-AVIs von damals mal ein bisschen herzurichten, dachte ich daran, eventuell die alle durch das Topaz zu jagen, um so quasi ein neues "Master" anzulegen für die nächsten 10-20 Jahre. Eventuell auch eine Umwandlung von DV-AVI in ein aktuell zeitgemäßeres Archiv- und Lagerformat.

Auch stört mich das DV-AVI. Wenn's nach mir ginge, würde ich die gesamten Bänder (sind immer noch alle vorhanden, aber halt ohne Profi-Geräte nicht abspielbar) allesamt nochmal neu capturen lassen, diesmal aber direkt als unkomprimiert (HDD-Speicher spielt heute ja kaum noch eine Rolle), sodass ich ein Master hätte, das nahezu identisch mit dem Material auf den Bändern wäre. DV-AVI ist an sich ja schon sehr hoch komprimiert und auch der Farbraum mit 4:2:0 nicht gerade optimal.

Aber wie gesagt, leider gibt es diese Firma nicht mehr und mit herkömmlichen Geräten kriegt man entweder nur Bild oder Ton und auch die Qualität der Bänder wird nun nach zusätzlichen 14 Jahren Rumliegen seit dem Capture in 2008 nicht gerade besser geworden sein, schätze ich.

Vermutlich muss ich also mit dem arbeiten, was jetzt nun mal da ist und versuchen, daraus das Beste zu machen.
Würde sich so ein Upscaling mittels Topaz Enhance anbieten? Vielleicht nicht grade direkt auf 4K, sondern eher auf 720p oder eventuell auch 1080p, und der Rest darf dann das jeweilige Abspielgerät dann vollends upscalen?

Oder soll ich das alles einfach so lassen, wie es ist und darauf vertrauen, dass es auch in 20 Jahren noch ein brauchbares Format sein wird, das die künftigen Geräte dann ebenfalls problemlos und in möglichst ansehnlicher Qualität abspielen können?
Liebe Grüße,
DoBBy




Steelfox
Beiträge: 376

Re: Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen

Beitrag von Steelfox » Fr 28 Jan, 2022 11:00

Bei der Digitalisierung von Video8-Bändern ist DV-Avi eigentlich das Beste was man bekommen kann. avi ist unkomprimiert (im technischen Sinn). Es hat lediglich den Nachteil, das es enorm viel Speicherplatz braucht.
Jagd man die Daten anschließend durch Topaz, ist mit den richtigen Einstellungen (Zielformat) eine Verbesserung sichtbar. Ist je nach kapazität des Rechenknechts (PC) aber auch eine Zeitfrage.

Es wäre "AVCLabs Video Enhancer AI" noch eine Alternative. Es ist preiswerter hat aber nicht so viele Einstellmöglichkeiten, Das Ergebnis sah bei meinen alten avi-Dateien auch nicht schlechter im aus - im Vergleich zu Topaz.

Auf 4K kann man mit einer kurzen Datei (2-3 Minuten) mal probieren. Für mich war von 702 auf normales HD (mit Balken rechts und links) ausreichend. Bei Topaz kanns du auch auf 16:9 wandeln. Wird dann halt oben und unten was abgeschnitten.
"Mensch Leute, lest doch mal ein Bildband."
Sterling Archer




DoBBy
Beiträge: 280

Re: Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen

Beitrag von DoBBy » Fr 28 Jan, 2022 11:15

Steelfox hat geschrieben:
Fr 28 Jan, 2022 11:00
Bei der Digitalisierung von Video8-Bändern ist DV-Avi eigentlich das Beste was man bekommen kann. avi ist unkomprimiert (im technischen Sinn).
Naja, unkompromiert ist DV-AVI nicht. Zwar nicht so stark komprimierend wie etwa H.264 oder Mpeg-2, aber es ist dennoch nicht lossless. Unkompromiert, da hätte ich für 1h Spieldauer mehrere 100GB, nicht lediglich knapp 13.
Liebe Grüße,
DoBBy




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Fr 20:38
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - Fr 20:24
» RED verklagt Nikon wegen interner, komprimierter RAW Aufnahme bei der Nikon Z9
von pillepalle - Fr 20:14
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 20:04
» Kommende Sony Alpha 7R V filmt wohl in 8K - Datenblatt geleakt
von TheBubble - Fr 19:49
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von Rick SSon - Fr 19:48
» Der "R. I. P."-Thread für Bekanntheiten
von roki100 - Fr 19:28
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Fr 19:14
» Final Cut Pro: Apple antwortet auf offenen Brief von Profi-Usern
von Darth Schneider - Fr 18:45
» Canon EOS R7 und R10: APS-C-Kameras mit RF-Mount - günstiger S35-Traum für Filmer?
von dienstag_01 - Fr 18:18
» Zacuto Viewfinder Sony FS5/FS5 II
von Mayk - Fr 17:38
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von Darth Schneider - Fr 16:49
» Insta360 Sphere - 360°-Kamera für DJI Mavic Air 2/2S
von Jott - Fr 16:42
» Suche Universal Diffusor für Rundleuchte?
von funkytown - Fr 10:32
» DJI Mini 3 Pro: Führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) mit 4K 60p Aufnahme – Pro unter 250g?
von rush - Fr 10:26
» KI hilft mit - Die Magic Mask in Davinci Resolve 18
von macaw - Fr 9:04
» Elvis — Baz Luhrmann/Sam Bromell/Jeremy Doner
von 7River - Fr 7:34
» ARRI Alexa 35 mit 17 Blendenstufen - Neue Dynamik-Referenz?
von iasi - Do 23:08
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 16:19
» Blackmagic Design Ursa Mini 4,6K EF
von andieymi - Do 15:53
» Panasonics S Kameras: "Nasse" Sensorreinigung - womit?
von MK - Do 15:35
» Für einen Netflix-Trailer nicht schlecht. Hat ordentlich Bums!!
von klusterdegenerierung - Do 9:59
» Eure Erfahrung mit magic mask in DaVinci Resolve?
von Axel - Do 9:36
» Umfrage zum Farbmanagement - "How do you manage your colors?"
von Jobbel - Do 0:24
» GH6 ProRes
von Darth Schneider - Mi 20:00
» Schnittrechner
von Jost - Mi 19:01
» Top Gun: Maverick (2020) - offizieller Trailer
von Darth Schneider - Mi 18:50
» RØDECaster Pro II: aktualisiertes All-In-One Audio Production Studio
von Darth Schneider - Mi 18:47
» Panasonic FL500 Blitz an der GH5
von micha-1904 - Mi 17:24
» Vocas USBP-15F Universal Shoulder Baseplate
von mangogerry - Mi 16:19
» Dongle Frage
von MrMeeseeks - Mi 15:15
» Deep Fake - Ein Segen...
von klusterdegenerierung - Mi 15:08
» The Northman - offizieller Trailer
von 7River - Mi 13:23
» Externes ProRes RAW für die OM-1 - Firmware-Updates da
von slashCAM - Mi 12:24
» ARRI S35-4K Kamera wird (hoffentlich) nächste Woche vorgestellt
von andieymi - Mi 10:36
 
neuester Artikel
 
17 Blendenstufen mit Arri Alexa 35

Die ARRI Alexa steht vor der Tür - und kann auf dem Papier mit einer erstaunlichen Dynamik beeindrucken. Wir wagen uns an eine erste Einschätzung... weiterlesen>>

Magic Mask in Resolve 18

Hinter der "Magic Mask" versteckt sich ein neuronales Netz, welches nahezu vollautomatisch Masken erstellen kann. Diese Masken erlauben es Menschen sowie Objekte im Bild zur weiteren Bearbeitung vom Hintergrund freizustellen... weiterlesen>>