Filmemachen Forum



Vertigo Effekt



Kreativität, Drehbuch schreiben, Filmideen, Regie, und ähnliches
Antworten
Framerate25
Beiträge: 1247

Vertigo Effekt

Beitrag von Framerate25 » Mo 10 Jun, 2019 18:44

Moin,

Ich brauch mal Eure Ansichten.
Für ein Kundenprojekt stellt sich in einer Szene der Wunsch einen „maximalen“ Zoomeffekt einzusetzen. Drehort wird eine sehr große Halle sein.

Die Frage, welche ich mir stelle, ob ich die Szene in 6K fangen soll um nachher in der Post „auf Nummer sicher“ den Effekt zu erzeugen oder lieber optisch realisiere.
Ausgabe wird 1080p sein.

Meiner Meinung nach wäre ne optische Geschichte wahrhafter.

Könnt Ihr mir Eure Erfahrungen teilen?

Grüßle
FR25
Wer dem Walfisch seine Kuchengabel schenkt, der hat auch ohne Schnurrbart getanzt.




prime
Beiträge: 824

Re: Vertigo Effekt

Beitrag von prime » Mo 10 Jun, 2019 19:02

Falls du wirklich einen Vertigo Effekt willst, dann geht das "richtig" nur optisch. In der Post kannst du höchstens Ausschnitte hochskalieren.. oder hast du vor aufwendig Vordergrund/Hintergrund freizustellen und den Effekt nachzubauen?




Sammy D
Beiträge: 1610

Re: Vertigo Effekt

Beitrag von Sammy D » Mo 10 Jun, 2019 19:33

Den Dolly-Zoom in der Post finde ich zu klinisch steril, weil eben der Effekt die Kompression des Vorder- und Hintergrunds fehlt.
Allerdings ist er um ein vielfaches unaufwändiger zu realisieren. Bei der Vorwärts- bzw. Rückwärtsbewegung mit Gimbal oder Slider/Dolly brauchst du nur die Schärfe ziehen. Das geht notfalls auch alleine.

Der optische Zoom setzt schon mal ein Glas mit konstanter Blende, Parfokalität und einem geschmeidigen, manuellen (nicht focus-by-wire) Zoomring voraus, sonst wirds wirklich kompliziert. Dazu noch Motoren für Zoom/Schärfe/Slider. Es sei denn, du hast einen voll besetzten Chapman. ;)

Weiterhin würde ich schauen, ob die Location den Effekt überhaupt hergibt. In einer großen, leeren Halle würde er ein wenig kurz kommen.




nic
Beiträge: 2023

Re: Vertigo Effekt

Beitrag von nic » Mo 10 Jun, 2019 20:31

Sammy D hat geschrieben:
Mo 10 Jun, 2019 19:33
Den Dolly-Zoom in der Post finde ich zu klinisch steril, weil eben der Effekt die Kompression des Vorder- und Hintergrunds fehlt.
Es gibt absolut keinen Unterschied zwischen einem optischen Zoom und einem Post-Zoom - außer der verlorenen Auflösung durch den Crop...

Der Dolly-Zoom-Effekt ist allerdings schon so abgedroschen, dass man sich besser dreimal überlegt ihn einzusetzen.




karl-m
Beiträge: 33

Re: Vertigo Effekt

Beitrag von karl-m » Mo 10 Jun, 2019 22:28

nic hat geschrieben:
Mo 10 Jun, 2019 20:31
Sammy D hat geschrieben:
Mo 10 Jun, 2019 19:33
Den Dolly-Zoom in der Post finde ich zu klinisch steril, weil eben der Effekt die Kompression des Vorder- und Hintergrunds fehlt.
Es gibt absolut keinen Unterschied zwischen einem optischen Zoom und einem Post-Zoom - außer der verlorenen Auflösung durch den Crop...
Genau!
Und wenn die Dolly-Fahrt tatsächlich stattfindet, dann ist die "notwendige " Perspektivenänderung vorhanden und dann gilt diese allgemein gültige und korrekte Aussage sogar für Vertigo Effekte.

Ergänzung (allgemein):
Der sogenannte Kompressionseffekt bei längeren Brennweiten beruht eher auf der veränderten Perspektive, denn "üblicherweise" entfernt man sich mit dem Tele weiter von den Objekten.
Wenn Du mit nem WW vom selben Standort aufnimmst und dann den Ausschnitt vergößerst, hast Du exakt dieselbe Ansicht (Perspektive), inkl. Kompressionseffekt.
Geht gut im Stillsbereich mit der 400MP Hassi ;-)




Framerate25
Beiträge: 1247

Re: Vertigo Effekt

Beitrag von Framerate25 » Di 11 Jun, 2019 18:42

Ob der Effekt „ausgelutscht“ ist oder nicht, spielt in dem dafür vorgesehenen Projekt keine Rolle. Der Auftraggeber hat ihn bestellt/ausdrücklich gewünscht, dann liefere ich natürlich.

Die Halle ist tatsächlich sehr hoch und vom Grundriss ein knappes Fußballfeld.
Leer wird sie nicht sein. Im Halbkreis werden dort die Maschinen platziert und die Protagonistin im Mittelpunkt des Halbkreises.
Von daher wird es viel Tiefe geben.

Für die beiden Drehtage habe ich geplant eine 7 köpfige Crew. Dazu meinen Kamerawagen samt Track und natürlich einen Assi welcher das Monster zieht. Sollte also gut klappen.

Ich denke ich werde die Szene zweimal ziehen. Einmal optisch und einmal für die Post. Dann lass ich meine Artdirectorin entscheiden. ;)

Ich hab den Effekt zwar ein paar mal optisch zur Übung gemacht ( Jahre her) aber nie wirklich in einem Projekt umgesetzt.

Danke vielmals für Eure Anregungen. 👍

Grüßle
FR25
Wer dem Walfisch seine Kuchengabel schenkt, der hat auch ohne Schnurrbart getanzt.




Darth Schneider
Beiträge: 5089

Re: Vertigo Effekt

Beitrag von Darth Schneider » Di 11 Jun, 2019 18:51

Das tönt nach einem coolen Job.
Ich wünsche gutes Gelingen.

...ich will auch eine Artdirectorin.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Framerate25
Beiträge: 1247

Re: Vertigo Effekt

Beitrag von Framerate25 » Di 11 Jun, 2019 19:05

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 11 Jun, 2019 18:51
Das tönt nach einem coolen Job.
Ich wünsche gutes Gelingen.

...ich will auch eine Artdirectorin.
Gruss Boris
Danke Boris. ;)

Der Job wird Anfang Oktober umgesetzt. Jetzt beginnt die Planung. Aber glaube mir, mit ner strengen Artdirectorin ist das Leben am Set nicht einfach.
Da kannste gepflegt den „Alpha“ zuhause lassen und einfach ganz nüchtern Deinen Job machen. ;))))
Wer dem Walfisch seine Kuchengabel schenkt, der hat auch ohne Schnurrbart getanzt.




Darth Schneider
Beiträge: 5089

Re: Vertigo Effekt

Beitrag von Darth Schneider » Di 11 Jun, 2019 19:21

Sorry, irgendwie hab ich das falsch verstanden, ich dachte die Artdirectorin arbeitet unter deiner Regie...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Framerate25
Beiträge: 1247

Re: Vertigo Effekt

Beitrag von Framerate25 » Di 11 Jun, 2019 19:37

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 11 Jun, 2019 19:21
Sorry, irgendwie hab ich das falsch verstanden, ich dachte die Artdirectorin arbeitet unter deiner Regie...
Gruss Boris
Ja und nein. Einstellungsbedingte Entscheidungen treffe ich, auch inhaltsbasierende Einstellungen. Composing, Gradingvorgabe und Schnitt obliegt dem AD.

Wobei wir eine sehr demokratische Zusammenarbeit haben und schätzen. Von daher gibts keinen „Einen“. Wir entscheiden und planen alles zusammen. Und bisher funktioniert das absolut gut.

In einem funktionierenden Team braucht es keinen „Platzhirsch“. ;)

Schade das Du soweit weg bist, sonst könntest Du ja einfach mal dabei sein. Das wäre bestimmt cool.
Wer dem Walfisch seine Kuchengabel schenkt, der hat auch ohne Schnurrbart getanzt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Unser Kinofilm "Marlene" wurde von russischen Raubkopierern nachsynchronisiert
von Darth Schneider - Fr 12:48
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 12:25
» Fazit: 1 Jahr Osmo Pocket
von -paleface- - Fr 12:24
» 4K Super35 Kamera von Arri soll schon in einem Jahr kommen // NAB 2019
von roki100 - Fr 12:08
» Zehn Jahre ARRI ALEXA - Ohne 4K zum Erfolg
von roki100 - Fr 11:54
» Canon 1DX MIII Fragen
von Banolo - Fr 11:37
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von Auf Achse - Fr 11:19
» Neues Zubehör für RØDECaster Pro
von slashCAM - Fr 9:51
» Umfrage: Bist du schon am Live-streamen?
von Largo - Fr 9:31
» mSata SSD Fragen
von rush - Fr 7:00
» Kann mir wer helfen
von Blackbox - Fr 1:53
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von iasi - Do 22:51
» Reisedoku - Tajikistan - wildes Abenteuer!
von klusterdegenerierung - Do 21:51
» Bokeh-Effekt bei Panasonic HC-V777?
von Cinemator - Do 21:43
» FUJIFILM X Webcam -- GFX- und X-Serie Kameras jetzt für Videokonferenzen nutzbar
von Jan - Do 20:19
» Gott und Gänse - Barcelonas Kathedrale
von 3Dvideos - Do 18:43
» Mac Pro: Adobe Premiere Pro demnächst mit ProRes Beschleunigung per Afterburner
von Jott - Do 18:26
» simple WEBCAM gesucht - neue Webcam Thread
von markusG - Do 18:24
» Jetzt auch für Macs: Neues kostenloses Tool macht Canon EOS Kameras zu Webcams
von markusG - Do 18:11
» Datensicherung unterwegs mit Tablet und schnell?
von sethko - Do 17:39
» IFA 2020 soll stattfinden, aber nur als B2B-Messe
von slashCAM - Do 15:24
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von Axel - Do 10:06
» Adobe Premiere CC 14 und CC15.3 Installer
von joje - Do 10:05
» Suche Smallrig 1743 - 15mm Rod Clip Arri Rosette
von rush - Do 10:04
» Panasonic: Neues Weitwinkelzoom LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6 für Vollformat Lumix S-Serie
von slashCAM - Do 9:57
» Verkaufe SmallHD DP6 mit 2 Original Small HD Akkus
von Bonke - Do 9:55
» Zeiss Compact prime cp.2 85mm 1.5 super speed E-Mount
von Bonke - Do 9:53
» Zeiss Compact prime cp.2 35mm T2.1 Neu Sony E Mount
von Bonke - Do 9:51
» Blackmagic Camera Update 6.9.3 bringt viele neue Funktionen
von Banana_Joe_2000 - Do 9:31
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 9:14
» Binaurale Tonaufnahme am Beispiel
von ruessel - Do 8:48
» ATEM Mini - OBS Studio Presets
von Jost - Do 8:16
» RoboDoc: The Creation of RoboCop (Preview)
von Funless - Mi 22:02
» Suche spezielle Baseplate
von -paleface- - Mi 21:30
» Welchen GreenScreen-Stoff nutzt ihr?
von Frank Glencairn - Mi 18:24
 
neuester Artikel
 
Zehn Jahre ARRI ALEXA

Vor 10 Jahren kam die ARRI ALEXA auf den Markt und definierte damit die professionelle, digitale Kinofilmproduktion. Dynamik statt Auflösung war die Erfolgsformel, die nun zunehmend durch 4K-Anforderungen gefährdet wird... weiterlesen>>

Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.