Postproduktion allgemein Forum



Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
trendwerkstudios
Beiträge: 5

Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von trendwerkstudios » Do 09 Aug, 2018 08:09

Hallo zusammen,

ich habe ein Mp4-Video aus mehreren Clips nachträglich wieder in einzelne Clips unterteilt.
Nun werden die Dateien auf dem MAC korrekt wiedergegeben aber auf dem Windows PC ist am Anfang jedes Clips ca. 1 Sekunde ein Stück des vorherigen Clips aus der Gesamtsequenz zusehen.
Hat jemand dafür eine erklärung? Und ja es handelt sich jeweils um exakt die gleiche Datei.

Vielen dank im Voraus.




rdcl
Beiträge: 126

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von rdcl » Do 09 Aug, 2018 08:34

Mit welchem Player kontrollierst du das?
Der sicherste Weg wäre, die Datei noch einmal in ein Schnittprogramm zu laden. Dann kannst du exakt sehen ob am Anfang noch etwas vom anderen Clip dranhängt oder nicht.




trendwerkstudios
Beiträge: 5

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von trendwerkstudios » Do 09 Aug, 2018 08:36

Auf dem PC mit dem Windows Media Player und auf dem Mac mit quicktime.
Ich habe die betreffenden Clips sogar ins Schnittprogramm gezogen (Premiere) und dort war der "Fehler" nicht zu sehen.
Nur bei der Wiedergabe auf dem PC.




rdcl
Beiträge: 126

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von rdcl » Do 09 Aug, 2018 08:40

Ziemlich seltsam. Hast du das auch mal nach einem Neustart getestet? Oder auf Windows in einem anderen Player?

Ich würde mal behaupten, wenn im Schnittprogramm von dem falschen Anfang nichts zu sehen ist, dann existiert er in dem File auch nicht.




trendwerkstudios
Beiträge: 5

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von trendwerkstudios » Do 09 Aug, 2018 10:03

Da hätte ich dir bis heute zugestimmt! Deswegen ist das alles für mich absolut unverständlich.
Ja Neustart und anderer Player ändern leider nichts.




Jörg
Beiträge: 5942

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von Jörg » Do 09 Aug, 2018 10:30

Ich habe die betreffenden Clips sogar ins Schnittprogramm gezogen (Premiere) und dort war der "Fehler" nicht zu sehen.
hast du die timeline framegenau aufgezoomt? Da muss etwas zu sehen sein...
Aus Premiere exportiert, oder über AME?




rdcl
Beiträge: 126

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von rdcl » Do 09 Aug, 2018 11:30

Unterscheiden sich denn die Längen im NLE zwischen Mac und Windows?




trendwerkstudios
Beiträge: 5

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von trendwerkstudios » Do 09 Aug, 2018 11:37

Jörg hat geschrieben:
Do 09 Aug, 2018 10:30
Ich habe die betreffenden Clips sogar ins Schnittprogramm gezogen (Premiere) und dort war der "Fehler" nicht zu sehen.
hast du die timeline framegenau aufgezoomt? Da muss etwas zu sehen sein...
Aus Premiere exportiert, oder über AME?
Ja habe es framegenau überprüft. Nix zu sehen.
Aus Premiere exportiert.




trendwerkstudios
Beiträge: 5

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von trendwerkstudios » Do 09 Aug, 2018 11:38

rdcl hat geschrieben:
Do 09 Aug, 2018 11:30
Unterscheiden sich denn die Längen im NLE zwischen Mac und Windows?
Habe leider keinen Windows Rechner mit NLE zur Hand. Aber ja stimmt das wäre interessant.




Jörg
Beiträge: 5942

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von Jörg » Do 09 Aug, 2018 12:05

Mir fällt nur noch "schnitt in ner gop" ein, der dann nicht framegenau geteilt wird.
Wenn es dir wichtig ist, exportiere den fraglichen Teil mal in ein intraframe Format, dann sieht man vielleicht den zusätzlichen frame.




carstenkurz
Beiträge: 3982

Re: Mp4 auf PC und Mac unterschiedlich lang

Beitrag von carstenkurz » Do 09 Aug, 2018 14:05

Ja, vor dem Aufteilen sicherheitshalber in einen möglichst verlustarmen intraframe codec exportieren (z.B. Prores auf dem Mac). Schwer zu sagen, was da jetzt genau passiert ist, aber moderne interframe codecs/container können solche Nebenwirkungen haben. Da bleiben z.B. noch ein paar frames in der Datei, und die metadaten des codecs oder containers besagen bloß, dass sie nicht mehr abgespielt werden sollen. Und das wird dann je nach Player ausgewertet oder nicht.

- Carsten
and now for something completely different...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kamera gesucht, die komprimierte MP4/H264 Dateien per WLAN/FTP ausgeben kann
von mash_gh4 - Mi 1:06
» Die verdammte Musikindustrie mal wieder, oder: Die Leiden des jungen Tänzers
von carstenkurz - Mi 0:27
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Roland Schulz - Mi 0:19
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Axel - Di 23:46
» Tasche für DJI Ronin-S
von Roland Schulz - Di 23:30
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final
von TomStg - Di 20:15
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von iasi - Di 20:15
» Welches Gimbal?
von Cutter_ - Di 17:15
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Di 16:45
» Steadycam
von krokus - Di 15:53
» Welcher Gimbal für Blackmagic Pocket
von funkytown - Di 15:45
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von TomStg - Di 14:33
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von slashCAM - Di 14:09
» DEAD EDGE
von Mantis - Di 13:56
» IRND oder Hot Mirror?
von huck - Di 13:07
» Magix Video deluxe 2019 -- neue Schnittwerkzeuge und mehr
von slashCAM - Di 13:06
» Coole Kamera moves!
von Arno_K - Di 11:53
» Fs7 gamma matrix Einstellungen
von DOP3Flow - Di 11:35
» SmallHD liefert endlich Focus OLED aus
von slashCAM - Di 11:06
» [BIETE] Neuwertige Panasonic G81 (Body)
von s1n88 - Di 9:49
» Audio Timecode und Waveform Batch sync
von blickfeld - Di 8:46
» "Nur" schneiden - gibt es ein Tool
von didah - Di 7:40
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 3 Dock: 5x USB 3.0 und 87 Watt Ladestrom
von motiongroup - Di 6:39
» Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
von dra - Mo 23:43
» Firmware 5.0 für Zoom Audiorecorder F8 bringt viele neue Funktionen
von Optiker - Mo 18:16
» Office 2016 mit Macbook Pro High Sierra?
von motiongroup - Mo 17:22
» GH5 oder A7III für Kurzfilme und Fotografie?
von blueplanet - Mo 17:18
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von Cinealta 81 - Mo 15:57
» The Man Who Owns The Moon
von slashCAM - Mo 15:40
» Baywatch Drohne!
von Darth Schneider - Mo 15:17
» Kameramann / Kamerafrau im Rhein-Main Gebiet gesucht
von BallentinVideo - Mo 15:08
» AMD bringt Radeon Pro WX 8200 zur SIGGRAPH 2018
von slashCAM - Mo 14:06
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von Roland Schulz - Mo 12:30
» Top Rig Set für EVA
von klusterdegenerierung - Mo 11:08
» Lanparte Rig
von shock27 - Mo 9:24
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The Man Who Owns The Moon

Unglaublich, aber anscheinend wahr (wie so vieles heutzutage) soll diese hübsch animierte Geschichte sein; wobei der Titel ja eher "... who sells the moon" lauten müsste.