Forumsregeln
Hinweis: Die im slashCAM-Forum geschriebenen Beiträge stellen nur eine allgemeine Information dar und können eine rechtliche oder fachliche Beratung nicht ersetzen.

Rechtliches Forum



EU-Datenschutz-Grundverordnung



Fragen zu GEMA, Drehgenehmigungen, Urheberrechte, Aufführungsrechte uä.
Antworten
srone
Beiträge: 6871

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von srone » Fr 01 Jun, 2018 18:28

Frank B. hat geschrieben:
Fr 01 Jun, 2018 18:27
Immerhin ist der Peter schwarz.
rassist...:-)))

lg

srone
"x-log is the new raw"




Frank B.
Beiträge: 7521

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Frank B. » Fr 01 Jun, 2018 18:31

srone hat geschrieben:
Fr 01 Jun, 2018 18:28
Frank B. hat geschrieben:
Fr 01 Jun, 2018 18:27
Immerhin ist der Peter schwarz.
rassist...:-)))

lg

srone
Nein, nein...ich meine Schwarz als Gegeteil von Rosarot und nicht von Weiß. ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Frank Glencairn » Di 05 Jun, 2018 12:36

Jetzt wird's lustig:

Der Betreiber einer Facebook-Fanpage ist gemeinsam mit Facebook für die
Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Besucher seiner Seite verantwortlich

Falls der EuGH und im Folgenden dann auch das BVerwG dem Generalanwalt folgen sollten, hätte dies für Fanpage-Betreiber gravierende Folgen. Fanpages wären dann so wie sie aktuell betrieben werden, rechtswidrig.

Spannend wird es vor allem sein, wie der EuGH im Hinblick auf die seit dem 25. Mai wirksame Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) insbesondere die Frage nach der Verantwortlichkeit des Seitenbetreibers beantworten wird. Zwar werden die gemeinsam Verantwortlichen in Artikel 26 DSGVO genauer geregelt, allerdings nicht, wie eine gemeinsame Verantwortlichkeit überhaupt zu bestimmen ist.

https://curia.europa.eu/jcms/upload/doc ... 0081de.pdf




Framerate25
Beiträge: 320

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Framerate25 » Di 05 Jun, 2018 17:54

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 05 Jun, 2018 12:36
Jetzt wird's lustig:
Folgendes war auch lustig:




dienstag_01
Beiträge: 8503

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von dienstag_01 » Mi 06 Jun, 2018 12:43

Apple sagt Facebook den Kampf an: https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/ ... 68981.html,
deutsche Firmen schmeißen Whatsapp vom Diensthandy: https://www.chip.de/news/Continental-re ... 91411.html.
Was wird nur aus unserem schönen Überwachungsfirmenstaat gemacht?!?!?!




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 06 Jun, 2018 13:40

Guten Morgen Apple.
Wer nicht ganz Neuland ist, der hat seinem Browser das Tracking schon vor Jahren abgewöhnt.

Und Whatsapp?
Die bööööhse Überwachungsfirma schickt die ganzen Telefonnummern und Namen nach USA, das ist ja soooo unsicher.
Ja, sag das mal jemanden, der ein Flugticket bucht. Da geht weit mehr über den Teich als nur Name und Telefonnummer.

Die Datenschutzhysterie hierzulande wird auf der einen Seite immer schlimmer, während es gleichzeitig niemanden juckt, das gerade die Geheimdienste neue Befugnisse beim abhören von DE-CIX in Frankfurt bekommen haben.

Die Firmen machen mir ehrlich gesagt kein Kopfzerbrechen, es sind die staatlichen Datenkraken.




dienstag_01
Beiträge: 8503

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von dienstag_01 » Mi 06 Jun, 2018 14:25

Siehe hier: https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 62601.html
Könnte (wohlgemerkt: könnte) mit einer einzigen Gerichtsentscheidung vorbei sein. Und den Datenwust sinnvoll auszuwerten, dürfte auch nur schwierig (wenn nicht: gar nicht, oder nur partiell) gelingen.

Und, ein wesentlicher Vorteil gegenüber der Industrie: wir WISSEN, dass sie die Daten haben.

Über die Industrie weiss niemand, wer was wo und wieviel hat. Und wozu.

Die Industrie wird unser Leben bestimmen. Der Staat? Naja, vielleicht in Bayern ;)

(EDIT: Das der Staat kontrolliert gehört, ich glaube, das wissen hier alle. Das die Industrie im Windschatten dieser auf den Staat gerichteten Aufmerksamkeit klammheimlich ein wahrscheinlich viel größeres Ding begonnen hat zu drehen, das entgeht hier so einigen.)




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 06 Jun, 2018 22:57

Bayern! :-)
34726539_1687147274736607_2595906550421782528_n.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dienstag_01
Beiträge: 8503

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von dienstag_01 » Do 07 Jun, 2018 00:00

Ja, wenns ums Einschleimen beim sogenannten kleinen Mann geht, da kämpft er, der Bayer. Wie ein Löwe ;)




Alf_300
Beiträge: 7356

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Alf_300 » Do 07 Jun, 2018 00:28

Union will DSGVO-Abmahnungen verbieten

http://winfuture.de/news,103558.html




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Frank Glencairn » Do 07 Jun, 2018 00:44

dienstag_01 hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 00:00
Ja, wenns ums Einschleimen beim sogenannten kleinen Mann geht, da kämpft er, der Bayer. Wie ein Löwe ;)
Soll mir recht sein :-)




dienstag_01
Beiträge: 8503

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von dienstag_01 » Do 07 Jun, 2018 00:55

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 00:44
dienstag_01 hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 00:00
Ja, wenns ums Einschleimen beim sogenannten kleinen Mann geht, da kämpft er, der Bayer. Wie ein Löwe ;)
Soll mir recht sein :-)
Ich denke, du bist nicht der erste (und nicht der einzige), der auf solche Wahlkampfschaumschlägerei reinfällt ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Frank Glencairn » Do 07 Jun, 2018 09:43

Da ich in meinem ganzen Leben noch nicht gewählt habe, und auch nicht vorhabe das jemals zu tun, bin ich nicht die richtige Zielgruppe für Schaumschläger :-)




Frank B.
Beiträge: 7521

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Frank B. » Do 07 Jun, 2018 09:55

Wahrscheinlich sind auch nur die Politiker in Ordnung, die sich nicht beim "kleinen Mann einschleimen", weil sies nicht nötig haben.
Interessanter Wahlansatz, der vieles erklärt.




dienstag_01
Beiträge: 8503

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von dienstag_01 » Do 07 Jun, 2018 10:05

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 09:43
Da ich in meinem ganzen Leben noch nicht gewählt habe, und auch nicht vorhabe das jemals zu tun, bin ich nicht die richtige Zielgruppe für Schaumschläger :-)
Die meisten Nichtwähler wissen gar nicht, dass sie mit ihrer Nicht-Stimme die von den anderen gewählten Mehrheiten verstärken. Bei dir glaube ich das nicht, du weißt das, dir liegt einfach was am Mainstream ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Frank Glencairn » Do 07 Jun, 2018 10:19

Nein, ich halte Wahlen für eine Folkloreveranstaltung für Romantiker.

Das geht schon damit los, daß weder Parteiprogramme, noch Wahlversprechen bindend, oder einklagbar sind.
Spätestens in einer Koalition geht dann sowieso alles für faule Kompromisse und Postenschacherei über Bord.
Nach welchen Kriterien soll ich also wählen? Nach der schönsten Frisur auf einem Wahlplakat?

Nein Danke, wenn ich nicht wähle, dann hab ich wenigstens nach der Wahl das Recht über die Regierung zu maulen ;-)




dienstag_01
Beiträge: 8503

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von dienstag_01 » Do 07 Jun, 2018 10:29

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 10:19
Nein, ich halte Wahlen für eine Folkloreveranstaltung für Romantiker.

Das geht schon damit los, daß weder Parteiprogramme, noch Wahlversprechen bindend, oder einklagbar sind.
Spätestens in einer Koalition geht dann sowieso alles für faule Kompromisse und Postenschacherei über Bord.
Nach welchen Kriterien soll ich also wählen? Nach der schönsten Frisur auf einem Wahlplakat?

Nein Danke, wenn ich nicht wähle, dann hab ich wenigstens nach der Wahl das Recht über die Regierung zu maulen ;-)
Nee, nee, nee, Frank, da hast du was falsch verstanden, das Recht zu maulen muss du dir hier nicht erst erarbeiten ;)




blickfeld
Beiträge: 1308

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von blickfeld » Do 07 Jun, 2018 10:40

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 10:19
Nein, ich halte Wahlen für eine Folkloreveranstaltung für Romantiker.

Das geht schon damit los, daß weder Parteiprogramme, noch Wahlversprechen bindend, oder einklagbar sind.
Spätestens in einer Koalition geht dann sowieso alles für faule Kompromisse und Postenschacherei über Bord.
Nach welchen Kriterien soll ich also wählen? Nach der schönsten Frisur auf einem Wahlplakat?

Nein Danke, wenn ich nicht wähle, dann hab ich wenigstens nach der Wahl das Recht über die Regierung zu maulen ;-)
wee nicht wählt, entziehst sich seiner verantwortung als mündiger bürger. wer nicht wählt, ist für das erstarken von radikalen parteien verantwortlich. wer nicht wählt ist aber auch vor allem für das erstarken von rechtsextremisten mit verantwortlich. da jeder das wahlsystem in deutschland kennen sollte. dessen mechanismen werden in der schule durchgenommen.
wenn du keinen bock auf die politik hast, kein ding. geh zur wahl und entwerte deine stimme. aber nicht hingehen, ist die schlechteste option, nicht zu wählen.




acrossthewire
Beiträge: 434

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von acrossthewire » Do 07 Jun, 2018 10:45

Ich bin manchmal echt erstaunt wie kurz erwachsene Leute denken (wollen). Ich befürchte es liegt doch am Gesellschaftssystem.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




dienstag_01
Beiträge: 8503

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von dienstag_01 » Do 07 Jun, 2018 10:53

blickfeld hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 10:40
Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 10:19
Nein, ich halte Wahlen für eine Folkloreveranstaltung für Romantiker.

Das geht schon damit los, daß weder Parteiprogramme, noch Wahlversprechen bindend, oder einklagbar sind.
Spätestens in einer Koalition geht dann sowieso alles für faule Kompromisse und Postenschacherei über Bord.
Nach welchen Kriterien soll ich also wählen? Nach der schönsten Frisur auf einem Wahlplakat?

Nein Danke, wenn ich nicht wähle, dann hab ich wenigstens nach der Wahl das Recht über die Regierung zu maulen ;-)
wee nicht wählt, entziehst sich seiner verantwortung als mündiger bürger. wer nicht wählt, ist für das erstarken von radikalen parteien verantwortlich. wer nicht wählt ist aber auch vor allem für das erstarken von rechtsextremisten mit verantwortlich. da jeder das wahlsystem in deutschland kennen sollte. dessen mechanismen werden in der schule durchgenommen.
wenn du keinen bock auf die politik hast, kein ding. geh zur wahl und entwerte deine stimme. aber nicht hingehen, ist die schlechteste option, nicht zu wählen.
Kannst du das mit dem erstarken und der schlechtesten Option erklären? Vor allem in Kombination. Klingt für mich erstmal nicht sehr plausibel.




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Frank Glencairn » Do 07 Jun, 2018 10:56

blickfeld hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 10:40

wer nicht blah...
Du hast das Konzept einer Wahl nicht verstanden.
Wenn du deine Stimme abgibst, hast du deine Stimme abgegeben.
Das heißt du hast keine Stimme mehr, jemand anderes hat jetzt deine Stimme und er macht damit was er will.
Es ist ihm auch völlig egal ob es dir gefällt, was er mit deiner Stimme macht, und du hast keine Chance mehr dem Einhalt zu gebieten.

Er kann sogar das Gegenteil von dem machen, was er dir vorher versprochen hat, ohne daß du was dagegen unternehmen kannst, du hast nach der Abgabe deiner Stimme überhaupt nix mehr zu melden, weil du ja jetzt stimmlos bist.

Du hast nicht mal - wie ich - das Recht über die Entscheidungen die für dich getroffen werden zu maulen, weil du hast diese Typen, indem du ihnen deine Stimme für ihre Zwecke überlassen hast, ja erst dazu ermächtigt hast. Das heißt, wenn die Regierung Scheiße baut (was sie quasi immer tut) bist du Teil des Problems, und hast diesen Zustand erst verursacht.

Erst bei der nächsten Wahl bekommst du deine Stimme für den kurzen Moment, in dem du dein Kreuz machst zurück, und danach bist du wieder völlig stimmlos.

In einer Idealen Welt wären die Wähler der Regierung für ihre Wahlentscheidung persönlich haftbar, und Wahlversprechen/Parteiprogramme bindend und auf Erfüllung einklagbar.
Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Do 07 Jun, 2018 11:05, insgesamt 1-mal geändert.




tehaix
Beiträge: 359

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von tehaix » Do 07 Jun, 2018 11:04

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 10:19
Nein Danke, wenn ich nicht wähle, dann hab ich wenigstens nach der Wahl das Recht über die Regierung zu maulen ;-)
Also ich weiß ja nicht... das ist als ob ich mich darüber beschwere, dass meine Gagen runtergehen, ich aber zu faul war, um zu den Gehaltsverhandlungen zu gehen :D Zu denken, dass du "Teil des Problems" bist ist schon ganz schön kurz gegriffen. Damit machst du es dir schon ganz schön einfach. Politische Teilhabe ist in einer repräsentativen Demokratie wie in Deutschland ja eben NICHT nur auf eine Wahl alle vier Jahre beschränkt. Aber ist halt der amerikanische Ansatz. Politik und Staat sind doof, die wollen uns alle nur ausspionieren und in der Freiheit beschränken. Traut denen nicht, die klauen Kindern die Lutscher, geht lieber nicht wählen. Der freie Markt und global agierende, gewinnoptimierte Unternehmen sind dagegen gut für uns. Die benutzen die Daten ja, um unser Leben besser zu machen.

Tatsächlich fürchte ich persönlich mich deutlich mehr vor Google, Apple, Microsoft und Facebook, als vor irgendwelchen Regierungen. Was nicht bedeuten soll dass staatliche Spionage irgendwie okay ist. Und seit Trump im Weißen Haus sitzt verlagert sich meine Angst tatsächlich langsam. Es kommt eben immer drauf an, wer hinter den Knöpfen sitzt. Und gegen einen Trump hätte man theoretisch schon wählen können.

Dass die DGSVO-Sache ein nicht zu Ende gedachtes Konstrukt ist, steht übrigens auch für mich außer Frage. Habe den entsprechenden Klimmbrimm auf die Homepage gepackt und hoffe, die erste Abmahnwelle zu überstehen. Und dass dann zügig nachjustiert wird.




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Frank Glencairn » Do 07 Jun, 2018 11:08

tehaix hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:04
..das ist als ob ich mich darüber beschwere, dass meine Gagen runtergehen, ich aber zu faul war, um zu den Gehaltsverhandlungen zu gehen
Das Beispiel funktioniert hier nicht.

Richtig wäre, du gehst in Gehaltsverhandlungen, und dir werden 10.000 an Gage versprochen, am Ende mußt du aber 2000 draufzahlen.




Sammy D
Beiträge: 897

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Sammy D » Do 07 Jun, 2018 11:13

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 10:56
...

Du hast das Konzept einer Wahl nicht verstanden.
Wenn du deine Stimme abgibst, hast du deine Stimme abgegeben.
Das heißt du hast keine Stimme mehr, jemand anderes hat jetzt deine Stimme und er macht damit was er will.
Es ist ihm auch völlig egal ob es dir gefällt, was er mit deiner Stimme macht, und du hast keine Chance mehr dem Einhalt zu gebieten.

...
Man kann auch eine Stimme abgeben, ohne jemanden zu waehlen: einen ungueltigen Wahlzettel. Damit ist die eigene Stimme gezaehlt, ohne sich fuer eine Partei entschieden zu haben.




tehaix
Beiträge: 359

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von tehaix » Do 07 Jun, 2018 11:21

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:08
Das Beispiel funktioniert hier nicht.

Richtig wäre, du gehst in Gehaltsverhandlungen, und dir werden 10.000 an Gage versprochen, am Ende mußt du aber 2000 draufzahlen.
Ich weiß, dass du dem deutschen politischen System gegenüber sehr kritisch eingestellt bist und eher eine neoliberale politische Einstellung hast. Das ist aus einer Vielzahl deiner Beiträge herauszulesen - Du willst möglichst wenig Steuern zahlen, jeder ist erst mal für sich selbst verantwortlich. Ich weiß nicht, was dir passiert ist, dass du von der Politik derart enttäuscht wurdest oder noch immer wirst. Aber warum versuchst du dann nicht, etwas daran zu ändern?

Ich persönlich sehe es als meine Pflicht als Bürger, das politische System irgendwie besser zu machen. Denn auch ich bin nicht zufrieden damit, wie viele Dinge angegangen werden. Allerdings finde ich "Nichts tun und Maulen" dann die schlechteste Option. Nichtwählen zementiert die Verhältnisse. Denn die großen Parteien, die ohnehin Mehrheiten einfahren, profitieren letztlich am meisten von Nichtwählern (falls es dich interessiert, schau zb hier rein: https://www.derwesten.de/politik/wer-ni ... 10093.html). So gesehen hast du die letzten Jahrzehnte also Frau Merkel gewählt :D

Aber klar, politisches Engagement ist natürlich mit Aufwand verbunden, einigem sogar. Dass da nicht jeder Bock drauf hat ist völlig in Ordnung. Dass du dich dann aber hinstellst und behauptest, dass deine Vorgehensweise noch die Beste wäre, kann ich so nicht stehen lassen. Denn das ist einfach eine Ausrede ;)




dienstag_01
Beiträge: 8503

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von dienstag_01 » Do 07 Jun, 2018 11:30

Frank Glencairn hat geschrieben:In einer Idealen Welt wären die Wähler der Regierung für ihre Wahlentscheidung persönlich haftbar, und Wahlversprechen/Parteiprogramme bindend und auf Erfüllung einklagbar.
Deswegen arbeitest du ja auch in einer Branche, wo die *ideale Welt* auf ziemlich genau 90 Minuten bemessen ist ;)
Aber im Ernst, die Einklagbarkeit von Wahlversprechen zu fordern ist ein ziemlich guter Beleg für die allgemein grassierende Dummheit. Dummheit meint hier die Verleugnung von Komplexität. Man wird aber höchstwahrscheinlich kein Zusammenleben von Individuen organisieren können, das Individualität nicht mit Komplexität bezahlt. Weil das aber viele nicht verstehen (wollen), sehen jetzt die Vereinfacher ihre Zeit für gekommen. Nicht ungefährlich.




tehaix
Beiträge: 359

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von tehaix » Do 07 Jun, 2018 11:37

dienstag_01 hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:30
Aber im Ernst, die Einklagbarkeit von Wahlversprechen zu fordern ist ein ziemlich guter Beleg für die allgemein grassierende Dummheit. Dummheit meint hier die Verleugnung von Komplexität.
Dem stimme ich zu. Viele Menschen scheinen nicht zu verstehen, dass es für komplexe Probleme keine einfachen Lösungen gibt. Nicht geben kann, nicht geben wird. Mit Donald Trump wurde in den USA quasi der Posterboy dieser grassierenden Dummheit gewählt. Ein Mann, der einfache Lösungen versprochen hat. "Die Krankenversicherung von Obama ist totaler Schund, ich mache das einfacher und BESSER!". Vier Wochen später hatte sich dieses Statement in Luft aufgelöst, seine neue Meinung war "Puh, also es stellt sich raus, dass eine gute Krankenversicherung noch komplexer ist als der Nahost-Konflikt". Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis die Amerikaner verstehen, dass auch mit einer Mauer an der mexikanischen Grenze nicht plötzlich mehr Geld für sozial schwache amerikanische Bürger da sein wird.

Man kann nur hoffen, dass diese vorgelebte Dummheit irgendwann dazu führt dass die Leute verstehen, dass die Welt zu komplex für einfache Lösungen ist. Und dass es auch okay ist, nicht immer alles verstehen zu müssen. Gefährlich wird es eben dann, wenn Menschen an die Macht kommen, die diese Komplexitätsreduzierung instrumentalisieren.
Zuletzt geändert von tehaix am Do 07 Jun, 2018 11:40, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Frank Glencairn » Do 07 Jun, 2018 11:40

dienstag_01 hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:30

Aber im Ernst, die Einklagbarkeit von Wahlversprechen zu fordern ist ein ziemlich guter Beleg für die allgemein grassierende Dummheit. Dummheit meint hier die Verleugnung von Komplexität.
Nach der Logik können wir uns Parteiprogramme und Wahlversprechen dann auch komplett abschaffen, weil das ist ja alles unzulässig vereinfacht, und für die wahre Komplexität der Dinge ist der Wähler sowieso zu doof.

Der aktuelle Trend von Wählern, sich selbst als zu doof und unfähig für alle möglichen Themen zu bezeichnen, und nur die EU Polit-Kommissare und Politiker sind angeblich in der Lage, die Komplexität zu begreifen (weil, die haben irgendwie Superpowers) ist IMHO sowieso extrem bedenklich.
tehaix hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:21

Ich persönlich sehe es als meine Pflicht als Bürger, das politische System irgendwie besser zu machen. Denn auch ich bin nicht zufrieden damit, wie viele Dinge angegangen werden.
Und wie hat diese Masche bisher für dich funktioniert? Was genau hast du damit erreicht?




dienstag_01
Beiträge: 8503

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von dienstag_01 » Do 07 Jun, 2018 11:48

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:40
dienstag_01 hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:30

Aber im Ernst, die Einklagbarkeit von Wahlversprechen zu fordern ist ein ziemlich guter Beleg für die allgemein grassierende Dummheit. Dummheit meint hier die Verleugnung von Komplexität.
Nach der Logik können wir uns Parteiprogramme und Wahlversprechen dann auch komplett abschaffen, weil das ist ja alles unzulässig vereinfacht, und für die wahre Komplexität der Dinge ist der Wähler sowieso zu doof.

Der aktuelle Trend von Wählern, sich selbst als zu doof und unfähig für alle möglichen Themen zu bezeichnen, und nur die EU Polit-Kommissare und Politiker sind angeblich in der Lage, die Komplexität zu begreifen (weil, die haben irgendwie Superpowers) ist IMHO sowieso extrem bedenklich.
Der Wähler ist überhaupt nicht zu doof. Es sei denn, er glaubt den Wahlversprechen ;)




tehaix
Beiträge: 359

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von tehaix » Do 07 Jun, 2018 11:53

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:40
Nach der Logik können wir uns Parteiprogramme und Wahlversprechen dann auch komplett abschaffen, weil das ist ja alles unzulässig vereinfacht, und für die wahre Komplexität der Dinge ist der Wähler sowieso zu doof.

Der aktuelle Trend von Wählern, sich selbst als zu doof und unfähig für alle möglichen Themen zu bezeichnen, und nur die EU Polit-Kommissare und Politiker sind angeblich in der Lage, die Komplexität zu begreifen (weil, die haben irgendwie Superpowers) ist IMHO sowieso extrem bedenklich.
Nein, damit machst du es dir zu einfach. Natürlich braucht es Parteiprogramme und Wahlversprechen. Aber eine Demokratie fußt nun mal auf dem Kompromiss. Du wünschst dir, dass dich der Staat mit Steuern und dem ganzen sozialen Scheiss in Ruhe lässt. Und ich wünsche mir, dass ein faires Steuersystem gefunden wird, in dem sozial Benachteiligte aufgefangen werden und trotzdem kein Geld zum Fenster rausgeschmissen wird. In einer idealen Welt wählst du jetzt eine neoliberale Partei und ich eine soziale Partei. Vielleicht bilden diese dann gemeinsam eine Regierung. Und in dieser Regierung wird sich dann auf einen Kompromiss geeinigt. Mit diesem Kompromiss wirst weder du vollständig zufrieden sein, noch ich. Aber so funktioniert das nun mal in einer Demokratie. Die Alternative wäre ein autokratischer Staat, der unabhängig von Individualmeinungen seine Entscheidungen durchdrückt... dass das nicht allzu toll ist, muss ich vermutlich nicht erklären.

Dass in Brüssel und Berlin auch nur mit Wasser gekocht wird ist indes völlig außer Frage. Aber viele der gewählten Politiker verstehen von der Materie nun mal einiges mehr als die Wähler. Eine Beatrix von Storch versteht die Komplexität von geopolitischen Migrationsbewegungen nun mal nicht. Naja, sie WILL es nicht verstehen. Also will ich sie mit keinem politischen Amt bekleidet sehen. Ich bringe mein kaputtes Auto ja auch nicht zum Bäcker für eine Reparatur. Und genau deswegen engagiere ich mich politisch. Denn auch gewählte Politiker die was im Hirn haben bauen oft genug Scheisse :D




tehaix
Beiträge: 359

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von tehaix » Do 07 Jun, 2018 12:02

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:40
tehaix hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:21

Ich persönlich sehe es als meine Pflicht als Bürger, das politische System irgendwie besser zu machen. Denn auch ich bin nicht zufrieden damit, wie viele Dinge angegangen werden.
Und wie hat diese Masche bisher für dich funktioniert? Was genau hast du damit erreicht?
Ich habe mit Vertretern der europäischen Kommission über antisemitische Tendenzen in Berliner Subkulturen gesprochen. Das Problem wird mittlerweile als solches anerkannt und es werden entsprechende Programme konzipiert - finanziert sind sie bereits.

Ich habe beim Berliner Senat an Panels zu Vergabeverfahren von Grundstücken (höchstbietender Verkauf vs. kiezsensible Projektförderung) teilgenommen, mittlerweile gibt es dafür zumindest ein Bewusstsein. Auch wenn es noch ein weiter Weg ist..

Ich habe mit Landtagsabgeordneten im Privatgespräch über Missstände an Schulen gesprochen. Fördergelder laufen mittlerweile.

Ich habe Beatrix von Storch angeschrien. Das hat nichts gebracht, hat sich aber gut angefühlt.



Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aber wenn man will, kann man durchaus was machen ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Frank Glencairn » Do 07 Jun, 2018 12:04

tehaix hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:53
Aber eine Demokratie fußt nun mal auf dem Kompromiss.
Das ist zunächst mal nur ne Behauptung von dir.
Nirgendwo ist festgelegt, daß man nicht kompromisslos demokratisch regieren kann.
tehaix hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:53

Und in dieser Regierung wird sich dann auf einen Kompromiss geeinigt.
Was in 99% aller Fälle bisher die Folge hatte, daß man die schlechteste, verwässertste, und schwächste Lösung von allen bekommt, die dann von der nächsten Regierung durch einem neuen schwachen Kompromiss ersetzt wird.




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von Frank Glencairn » Do 07 Jun, 2018 12:07

tehaix hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 12:02

Ich habe mit Vertretern der europäischen Kommission über antisemitische Tendenzen in Berliner Subkulturen gesprochen. Das Problem wird mittlerweile als solches anerkannt und es werden entsprechende Programme konzipiert - finanziert sind sie bereits.

Ich habe beim Berliner Senat an Panels zu Vergabeverfahren von Grundstücken (höchstbietender Verkauf vs. kiezsensible Projektförderung) teilgenommen, mittlerweile gibt es dafür zumindest ein Bewusstsein. Auch wenn es noch ein weiter Weg ist..

Ich habe mit Landtagsabgeordneten im Privatgespräch über Missstände an Schulen gesprochen. Fördergelder laufen mittlerweile.

Ich habe Beatrix von Storch angeschrien. Das hat nichts gebracht, hat sich aber gut angefühlt.
Du Rebel :-)




dienstag_01
Beiträge: 8503

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von dienstag_01 » Do 07 Jun, 2018 12:22

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 12:04
tehaix hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:53
Aber eine Demokratie fußt nun mal auf dem Kompromiss.
Das ist zunächst mal nur ne Behauptung von dir.
Nirgendwo ist festgelegt, daß man nicht kompromisslos demokratisch regieren kann.
tehaix hat geschrieben:
Do 07 Jun, 2018 11:53

Und in dieser Regierung wird sich dann auf einen Kompromiss geeinigt.
Was in 99% aller Fälle bisher die Folge hatte, daß man die schlechteste, verwässertste, und schwächste Lösung von allen bekommt, die dann von der nächsten Regierung durch einem neuen schwachen Kompromiss ersetzt wird.
Klar, wer keine Kompromisse mag, ist letztlich für den starken Mann. Oder ein Freund der Hierarchie, wie mans nimmt. Macht die Sache deutlich einfacher. Es sei denn, man gehört dauerhaft zu dem die Anweisungen ausführenden Teil. Dann sehnt man sich vielleicht nach einem schlechten Kompromiss ;)




handiro
Beiträge: 2949

Re: EU-Datenschutz-Grundverordnung

Beitrag von handiro » Do 07 Jun, 2018 13:47

Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon Eos 60D
von Mikail_Fresh - Di 12:26
» Kamera gesucht, die komprimierte MP4/H264 Dateien per WLAN/FTP ausgeben kann
von mash_gh4 - Di 12:18
» Neue Nvidia Gamer-Grafikkarten auch für Videobearbeitung: RTX 2070 und RTX 2080 (Ti)
von slashCAM - Di 11:36
» Oconnor stellt Camera Assistant Tasche für extreme Umweltbedingungen vor
von slashCAM - Di 11:18
» 30p zu 60p in Premiere
von mediadesign - Di 11:02
» a1000 Handheld oder a2000 Handheld Gimbal zu empfehlen?
von Donuss - Di 10:41
» Nächtliche Begegnung oder ein Walhai hautnah
von blueplanet - Di 10:39
» Gegenlichtblende für GoPro Hero 5/6
von blueplanet - Di 9:06
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von klusterdegenerierung - Di 9:01
» BM Ursa Mini Recorder - 2xCFast zu 2xSSD
von Jost - Di 8:55
» Premium-Mikro für Tierfilm
von mediadesign - Di 8:43
» CFast 2.0 to SSD Recording für Canon C200
von Jost - Di 8:09
» Drahtloses Rode TX-M2 Kondensator Mikrofon jetzt auch solo erhältlich
von iMac27_edmedia - Di 2:39
» Webmaster in Berlin gesucht
von SebiM - Mo 22:27
» Tonproblem Premiere
von carstenkurz - Mo 21:42
» Wieso nur 20 Raws & Englisch?
von klusterdegenerierung - Mo 20:39
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Mo 19:52
» Nach Keying Maske?
von rayxin - Mo 19:34
» TV ist quasi tot
von Pianist - Mo 18:42
» CEntrance Mixerface R4: Mobiles Recordinginterface
von cantsin - Mo 16:31
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Mo 16:03
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Donuss - Mo 15:11
» Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?
von slashCAM - Mo 14:40
» Gesichts-Motioncapturing mit dem iPhone X
von Jott - Mo 13:01
» Nivellierkopf Manfrotto 438 plus Manfrotto 701HDV
von herzomax - Mo 11:38
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Mo 11:32
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Darth Schneider - Mo 6:55
» Sony RX100 VI - Die ultimative 4K Mini-Knipse mit 8,3fach-Superzoom?
von wus - So 22:53
» 1/2" (B4?) ENG-0bjektiv an MFT adaptieren?
von cantsin - So 22:24
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank B. - So 19:19
» Dokfilm: Henkelmann, Hybrid oder doch DSLR?
von pixelschubser2006 - So 16:37
» Grafikkarte defekt Beitrag vomJuni 2018
von Bischofsheimer - So 12:49
» Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
von iasi - So 12:02
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von Frank Glencairn - So 11:44
» Spannender als ein Krimi!
von klusterdegenerierung - So 11:01
 
neuester Artikel
 
Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?

Das Filmen mit dem Smartphone unterscheidet sich wesentlich vom Filmen mit anderen Bewegtbildlösungen. Tatsächlich ergeben sich bei mobilen Android / iOS Geräten teils völlig andere Prioritäten bei den zentralen (Video)funktionen. Hier unser Ratgeber worauf bei der Wahl eines Handys fürs Filmen zu achten wäre ... weiterlesen>>

Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.