Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
RDG
Beiträge: 57

CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von RDG » Di 04 Jun, 2019 11:51

Hallo Leute,

nach fast 10 Monaten habe ich endlich ein weiteres Herzensprojekt fertiggestellt.
Auch diesmal habe ich auf Papier mit verschiedenen Farben und Fluiden gearbeitet.
Gefilmt wurde mit der RED in 8K, unter anderem mit dem Canon 100 mm L Macro, dem Laowa 24 mm Macro Probe und dem Laowa 100mm Ultra Macro 2:1. Ausserdem habe ich jede Menge Motion Control eingebaut und die Achsen aufgeteilt um mehr Stabilität zu bekommen. Die RED wurde meistens geslidet während sich das Objekt auf einem Teller gedreht hat.

Es ist mein erstes Projekt welches auch in HDR vorliegt, also wenn ihr ein entsprechendes Display habt könnt ihr auch diese Version anschauen.

Würde mich sehr interessieren was ihr davon haltet, schöne Grüße!
Roman





Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von Skeptiker » Di 04 Jun, 2019 15:13

Hallo Roman,

Ich erinnere mich an die früheren Projekte, die beeindruckt haben.
Du bist dem Prinzip treu geblieben und zeigst nun eine weitere Version.

Neue Technik ist hinzugekommen - RED 8K - das müsste dann ein S35-Sensor sein, stimmt's?
Plus zwei 100mm-Telebrennweiten (mit der Bildwirkung von 150mm an S35) und das sehr weitwinklige Laowa-24mm-Sondenobjektiv.

Panta rhei - alles fliesst !

Die Farben faszinieren, die Fliessbewegungen zusammen mit den leichten Kamerabwegungen und -drehungen haben einen hypnotischen Effekt.
Zum Ton kann ich nichts sagen, hab's mir ohne angesehen.

Man sieht Feuer und Wasser - träge Lavaströme und schnellere Flüsse, in denen wiederum Faben sich ausbreiten.

Und auch Sternenhimmel (der Beginn) - neu sind die glitzernden Punkte in den Flüssigkeiten.

Was mich beim Anschauen immer wieder etwas ablenkte und aus der Illusion holte (weil die Makro-Skala dann offensichtlich wurde), ist die Schärfentiefe. Beim Filmen senkrecht von oben ist sie unsichtbar, aber beim Filmen schrägt von der Seite nicht. Und da traf sie nicht immer zuverlässig das Hauptobjekt (bzw. musste sich für eines entscheiden).

Dieses Problem (falls es denn eines ist) mit inszenierten Szenerien im Makro-Bereich in den Griff zu kriegen, ist filmisch sicher schwieriger (bis unmöglich) als fotografisch.

Aber abgesehen von diesem eher technischen Aspekt: Glückwunsch zu Deiner organischen Fliess- und Farben-Kunst!




Jörg
Beiträge: 8117

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von Jörg » Di 04 Jun, 2019 16:42

Sehr, sehr beeindruckend....




Funless
Beiträge: 3865

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von Funless » Di 04 Jun, 2019 16:44

Jörg hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 16:42
Sehr, sehr beeindruckend....
Besser hätte ich es nicht formulieren können.
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




RDG
Beiträge: 57

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von RDG » Di 04 Jun, 2019 19:33

Skeptiker hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 15:13
Hallo Roman,

Ich erinnere mich an die früheren Projekte, die beeindruckt haben.
Du bist dem Prinzip treu geblieben und zeigst nun eine weitere Version.

Neue Technik ist hinzugekommen - RED 8K - das müsste dann ein S35-Sensor sein, stimmt's?
Plus zwei 100mm-Telebrennweiten (mit der Bildwirkung von 150mm an S35) und das sehr weitwinklige Laowa-24mm-Sondenobjektiv.

Panta rhei - alles fliesst !

Die Farben faszinieren, die Fliessbewegungen zusammen mit den leichten Kamerabwegungen und -drehungen haben einen hypnotischen Effekt.
Zum Ton kann ich nichts sagen, hab's mir ohne angesehen.

Man sieht Feuer und Wasser - träge Lavaströme und schnellere Flüsse, in denen wiederum Faben sich ausbreiten.

Und auch Sternenhimmel (der Beginn) - neu sind die glitzernden Punkte in den Flüssigkeiten.

Was mich beim Anschauen immer wieder etwas ablenkte und aus der Illusion holte (weil die Makro-Skala dann offensichtlich wurde), ist die Schärfentiefe. Beim Filmen senkrecht von oben ist sie unsichtbar, aber beim Filmen schrägt von der Seite nicht. Und da traf sie nicht immer zuverlässig das Hauptobjekt (bzw. musste sich für eines entscheiden).

Dieses Problem (falls es denn eines ist) mit inszenierten Szenerien im Makro-Bereich in den Griff zu kriegen, ist filmisch sicher schwieriger (bis unmöglich) als fotografisch.

Aber abgesehen von diesem eher technischen Aspekt: Glückwunsch zu Deiner organischen Fliess- und Farben-Kunst!
Danke für dein ausführliches Feedback, freut mich, dass du den Film gesehen hast. Du hast recht bzgl. der Schärfentiefe, man muss sich entscheiden zw. dem komplett scharfen aber flachen Bild und dem seitlichen Shot der einem mehr Tiefe gibt, dafür aber den geringen Schärfebereich zeigt und das optische Limit offenbart. Und manchmal trifft man die Schärfe genau oder man driftet knapp dran vorbei...wie dem auch sei, besten Dank und schöne Grüße,
Roman




manfred52
Beiträge: 70

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von manfred52 » Di 04 Jun, 2019 20:00

Hallo Roman,

deine Arbeit gefällt mir sehr gut. Ein tolles Farbenspiel.
Der bereits angemerkte geringe Schärfebereich bei einem Teil der Aufnahmen stört mich nicht.
Eher das Gegenteil, weil dadurch eine gewisse Räumlichkeit erzeugt wird.

Ein paar Fragen:
Wie groß sind die Objekte?
Sind die Farben echt, d.h. nur durch die Materialien und das Licht erzeugt?
Oder wurde z.T. in der Bearbeitung nachgeholfen?

Gruß Manfred




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von Skeptiker » Di 04 Jun, 2019 20:28

Hallo Roman,

Danke für Deine Rückmeldung.
Täusche ich mich, oder hast Du diesmal vermehrt auch Farbstrukturen gefilmt, die eine 3D-Ausdehnung hatten, während Du früher mit der Kamera eher von oben ins Wasser geblickt hast, auf flachere, sich ausbreitende Farbformen?

Und falls es so ist, kommt dann natürlich - wie Du selbst sagst - mit der Entscheidung "senkrecht von oben" oder "schräg von oben, aber dafür mit mehr Räumlichkeit" auch die geringe Schärfentiefe ins Spiel.

Es sollte meinerseits nicht als kleinliche Kritik an einem wundervollen Arrangement gelten, ich habe mich am Ende nur gefragt, warum ich teils leicht irritiert war.

Es erinnerte mich entfernt an alte Hollywoodfilme, die für Katastrophenszenen von Überschwemmungen, Vulkanausbrüchen, Erdbeben oder Schiffskatastrophen mangels teurer Kulissen (oder echter Schauplätze) in Echtgrösse (SFX gab es noch nicht) auf Miniaturen zurückgriffen, die ohne Vergleichsmöglichkeiten nicht auffielen bis zu dem Moment, wo plötzlich eine minimale Schärfeverlagerung ins Spiel kam oder eine leichte Unschärfe, die den Miniatur-Maßststab verriet.
Dann fiel man für einen Augenbick aus der ansonsten perfekten Illusion.

Erstaunlich, wie einen solche Kleinigkeiten beeinflussen können ...

Kann aber gut sein, dass andere Zuschauer (ich sehe unterdessen, z. B. manfred52) das überhaupt nicht oder als völlig nebensächlich wahrnehmen, fasziniert von der stetigen Bewegung und 'eingetaucht' in die Farben- und Formenpracht.




Darth Schneider
Beiträge: 5282

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von Darth Schneider » Di 04 Jun, 2019 20:39

That is just wonderfull.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Starshine Pictures
Beiträge: 2472

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von Starshine Pictures » Di 04 Jun, 2019 22:34

Ich bin ja ein Fan der ersten Stunde. Und bin auch hier wieder begeistert! In HDR aufm Iphone siehts schon mal toll aus! Werds die Tage noch mal am Beamer anschauen. Dieser Clip sollte auf allen Bildschirmen im MediaMarkt laufen zur Darstellung was moderne Screens können.


Grüsse, Stephan
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




RDG
Beiträge: 57

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von RDG » Di 04 Jun, 2019 22:52

manfred52 hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 20:00
Hallo Roman,

deine Arbeit gefällt mir sehr gut. Ein tolles Farbenspiel.
Der bereits angemerkte geringe Schärfebereich bei einem Teil der Aufnahmen stört mich nicht.
Eher das Gegenteil, weil dadurch eine gewisse Räumlichkeit erzeugt wird.

Ein paar Fragen:
Wie groß sind die Objekte?
Sind die Farben echt, d.h. nur durch die Materialien und das Licht erzeugt?
Oder wurde z.T. in der Bearbeitung nachgeholfen?

Gruß Manfred
Hallo Manfred,
freut mich, dass dir der Film gefällt! Die tatsächliche Objektgröße ist zwischen 1-Euro-Münze und ca. DinA5. Die Farben sind echt, allerdings poliere ich das Material in der Farbkorrektur ordentlich auf, setze Highlights und verschiebe manchmal auch die Farbphase etwas. Ab und an arbeite ich auch in After Effects um bei einzelnen Clips Kamerafahrten einzubauen die im Schnittprogramm so nicht machbar sind.

Grüße,
Roman




RDG
Beiträge: 57

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von RDG » Di 04 Jun, 2019 22:59

Stimmt, macnhe Szenen wirken etwas dreidimensionaler als früher weil die Farben auf einer zähflüssigen Masse schwimmen und sich das ganze übereinanderschiebt und "auftürmt". Es gibt aber auch einen Shot im Film indem die 3D-Optik mit etwas Displacement Mapping verstärkt wurde. Ich nutze das immer wieder mal testweise, baue es aber wenn dann nur subtil ein weil sonst der Charakter verloren geht.
ich finde deine Anmerkung zum Zusammnehang zwischen Perspektive und Illusion sehr interessant. Das ist der entscheidende Punkt. Meine Bilder sind Illusionen die sofort zusammenfallen wenn auch nur ein kleines Details nicht stimmt. Für dich ist es teilweise die Perspektive weil sich dadurch das Makroobjektiv mehr erzählt als das Objekt selbst. Bei mir sind es eherDinge wie kleine Fussel, Luftblasen, Pigmentflecken oder Reflexionen die einen Shot kaputtmachen können...

Grüße
Roman


Skeptiker hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 20:28
Hallo Roman,

Danke für Deine Rückmeldung.
Täusche ich mich, oder hast Du diesmal vermehrt auch Farbstrukturen gefilmt, die eine 3D-Ausdehnung hatten, während Du früher mit der Kamera eher von oben ins Wasser geblickt hast, auf flachere, sich ausbreitende Farbformen?

Und falls es so ist, kommt dann natürlich - wie Du selbst sagst - mit der Entscheidung "senkrecht von oben" oder "schräg von oben, aber dafür mit mehr Räumlichkeit" auch die geringe Schärfentiefe ins Spiel.

Es sollte meinerseits nicht als kleinliche Kritik an einem wundervollen Arrangement gelten, ich habe mich am Ende nur gefragt, warum ich teils leicht irritiert war.

Es erinnerte mich entfernt an alte Hollywoodfilme, die für Katastrophenszenen von Überschwemmungen, Vulkanausbrüchen, Erdbeben oder Schiffskatastrophen mangels teurer Kulissen (oder echter Schauplätze) in Echtgrösse (SFX gab es noch nicht) auf Miniaturen zurückgriffen, die ohne Vergleichsmöglichkeiten nicht auffielen bis zu dem Moment, wo plötzlich eine minimale Schärfeverlagerung ins Spiel kam oder eine leichte Unschärfe, die den Miniatur-Maßststab verriet.
Dann fiel man für einen Augenbick aus der ansonsten perfekten Illusion.

Erstaunlich, wie einen solche Kleinigkeiten beeinflussen können ...

Kann aber gut sein, dass andere Zuschauer (ich sehe unterdessen, z. B. manfred52) das überhaupt nicht oder als völlig nebensächlich wahrnehmen, fasziniert von der stetigen Bewegung und 'eingetaucht' in die Farben- und Formenpracht.




RDG
Beiträge: 57

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von RDG » Di 04 Jun, 2019 23:00

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 20:39
That is just wonderfull.
Gruss Boris
Danke Boris!




RDG
Beiträge: 57

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von RDG » Di 04 Jun, 2019 23:01

Starshine Pictures hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 22:34
Ich bin ja ein Fan der ersten Stunde. Und bin auch hier wieder begeistert! In HDR aufm Iphone siehts schon mal toll aus! Werds die Tage noch mal am Beamer anschauen. Dieser Clip sollte auf allen Bildschirmen im MediaMarkt laufen zur Darstellung was moderne Screens können.


Grüsse, Stephan
Stimmt, du bist echt ein wahrer Fan, vielen Dank dafür Stephan, ich freue mich, dass dir Chroma Galaxies gefällt!

Viele Grüße!
Roman




hellcow
Beiträge: 124

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von hellcow » Di 04 Jun, 2019 23:53

Heiliger Bimbam ist das gut!
Also ich mag metallische Pigmente etc eigentlich überhaupt nicht aber in den Video huiuiui, auch der Sound ist äusserst fein.
- mehr hass -




RDG
Beiträge: 57

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von RDG » Do 06 Jun, 2019 16:13

hellcow hat geschrieben:
Di 04 Jun, 2019 23:53
Heiliger Bimbam ist das gut!
Also ich mag metallische Pigmente etc eigentlich überhaupt nicht aber in den Video huiuiui, auch der Sound ist äusserst fein.
Vielen Dank für dein Feedback, freut mich!
Schöne Grüße
Roman




Darth Schneider
Beiträge: 5282

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von Darth Schneider » Do 06 Jun, 2019 17:16

Nun ja, schon wieder was gelernt.
Jetzt weiss ich wozu man ne 8K Kamera gebrauchen kann.
Vielleicht hol ich mir dieses Macro Probe Gun Objektiv...Für Aufnahmen von aus Lego gebauten Szenen, ist etwas teuer, nur für ein Hobby und sicher extrem sensibel beim Handling, oder nicht ?

Ein kurzes Making of von deinen Werken wäre cooool und lehrreich, aber ich will dich natürlich nicht von deiner Arbeit an deiner Kunst abhalten, das wäre auch schade...
Ps, Der Sound gefällt mir auch sehr..wahrscheinlich hast du das nicht in Garage Band komponiert und mit nem 150 € Shure MIC aufgenommen ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




RDG
Beiträge: 57

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von RDG » Do 06 Jun, 2019 20:22

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 06 Jun, 2019 17:16
Nun ja, schon wieder was gelernt.
Jetzt weiss ich wozu man ne 8K Kamera gebrauchen kann.
Vielleicht hol ich mir dieses Macro Probe Gun Objektiv...Für Aufnahmen von aus Lego gebauten Szenen, ist etwas teuer, nur für ein Hobby und sicher extrem sensibel beim Handling, oder nicht ?

Ein kurzes Making of von deinen Werken wäre cooool und lehrreich, aber ich will dich natürlich nicht von deiner Arbeit an deiner Kunst abhalten, das wäre auch schade...
Ps, Der Sound gefällt mir auch sehr..wahrscheinlich hast du das nicht in Garage Band komponiert und mit nem 150 € Shure MIC aufgenommen ?
Gruss Boris
Ja das Laowa Probe ist speziell und es gibt auch nicht allzu viele Einsatzzwecke. ich finde mit dieser Optik muss man sliden, dann ist der Effekt großartig, als statische Kamera finde ich die Optische Qualität und das Bokeh zu schwach, da nehme ich lieber ein 50er Macro und gut is. Hauptproblem ist, dass die Offenblende f14 unbrauchbar ist und man mind. auf f20 abblenden muss um ein akzeptables Bild zu bekommen, finde ich zumindest. Brauchst also unheimlich viel Licht.
Ja, making-of mach ich kaum was, ich komm nicht wirklich dazu, muss ich aber mal machen!
Die Musik ist von Tristan Barton, ist ein toller Komponist aus Australien, findest du auch bei artlist und natürlich auf Soundcloud.

Viele Grüße
Roman




3Dvideos
Beiträge: 540

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von 3Dvideos » Sa 08 Jun, 2019 14:28

Warum nicht mal was Abstraktes? Eine Computeranimation in real gewissermaßen. Und die 8K machen sich auch in HD ganz gut. Wie das wohl in 16K wirken würde?




RDG
Beiträge: 57

Re: CHROMA GALAXIES - 4K HDR Experimental Macro

Beitrag von RDG » Sa 08 Jun, 2019 14:43

Stimmt, das mit den 16K weiss ich noch nicht, ich bin aber gerade dabei es herauszufinden :-)

Beste Grüße
Roman

3Dvideos hat geschrieben:
Sa 08 Jun, 2019 14:28
Warum nicht mal was Abstraktes? Eine Computeranimation in real gewissermaßen. Und die 8K machen sich auch in HD ganz gut. Wie das wohl in 16K wirken würde?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kurzer Blick auf die Canon EOS R5 und R6 - Zurück in die Herzen der Filmer?
von Xergon - Fr 2:16
» Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen
von Bluboy - Fr 2:15
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von cantsin - Fr 1:51
» Pinnacle 510 USB
von dienstag_01 - Fr 1:37
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von cantsin - Fr 0:51
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von roki100 - Fr 0:43
» Blackmagic ATEM Live Production Update
von Frank Glencairn - Do 21:57
» So präsentiert man Heute Games!
von klusterdegenerierung - Do 21:08
» Das wars dann mit Micro2 Slider!
von klusterdegenerierung - Do 20:51
» Billig 8K vs highend 2K
von dosaris - Do 20:13
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - Do 19:39
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von DWUA y - Do 19:22
» "Der Mann am Himmel" - Teaser
von -paleface- - Do 19:07
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von nicecam - Do 16:42
» Bildqualitative Einschränkungen von Prosumerkameras
von cantsin - Do 15:13
» Neues Zoomobjektiv Sony FE 12-24 Millimeter F2.8 GM vorgestellt
von SonyTony - Do 15:00
» Lenovo Campus IdeaPad 5-15ARE
von mariposa - Do 14:15
» 14 Uhr 9.Juli REIMAGINE - A Canon Premiere
von Drushba - Do 13:49
» Atomos Ninja V, externer 4K Rekorder, SSD, 499 €
von Graf_von_Lyden - Do 13:00
» Neuer Videocodec VVC ist fertig: 50% effizienter als H.265
von prime - Do 11:37
» Neues 5“ 1700 nit Display LH5H von Portkeys für 299$
von Rick SSon - Do 10:52
» Keine Angst mehr vor Sensor Dreck?
von klusterdegenerierung - Do 10:51
» Blackmagic Europatour 2020: kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve online statt vor Ort
von DV_Chris - Do 10:45
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Do 10:22
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 10:08
» Sonys 4,8K-FullFrame-Sensor IMX521 wirft Kamera-Schatten voraus…
von rush - Do 8:38
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von motiongroup - Do 8:05
» Sardon - Horror Kurzfilm
von hellcow - Do 1:16
» Zoom H8 Handy Recorder vorgestellt mit bis zu 10 XLR-Mikrofon-Eingängen
von inei - Mi 23:47
» .MP4 Dateien nach Import in CS4 Extended nur noch in der Ton-Spur vorhanden!
von Jörg - Mi 22:05
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mi 18:07
» Wie ein Video viral einschlägt…
von -paleface- - Mi 16:19
» Ersatz für Sony HDR XR500
von triplequak - Mi 14:38
» Neuer Patch für Magix VPX (12)
von fubal147 - Mi 13:17
» Sony HVR Z1E, top-Zustand, komplettes Zubehör
von Nomonaut - Mi 12:52
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...