Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
Pianist
Beiträge: 5823

Re: Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen

Beitrag von Pianist » So 30 Dez, 2018 09:07

Darth Schneider hat geschrieben:
So 30 Dez, 2018 08:42
Absolut deiner Meinung, der grösste Unterschied vom High End Film zum High End Sound ist nur das beim Film der Raum die Bildqualität nicht beeinflusst.
Warum sind Kinos dann immer so dunkel gehalten? :-)

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




gunman
Beiträge: 1271

Re: Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen

Beitrag von gunman » So 30 Dez, 2018 09:35

Darth Schneider hat geschrieben:
So 30 Dez, 2018 01:15
An gunman
Finde ich nicht, eine Arri wird auch nicht wirklich so viel besser filmen ohne genug Licht und ohne gute teure Linsen.....
Gruss Boris
Ja genau das meine ich.
Was mich nicht umbringt macht mich nur stärker




3Dvideos
Beiträge: 385

Re: Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen

Beitrag von 3Dvideos » Mo 31 Dez, 2018 10:33

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 29 Dez, 2018 14:01
An 3dvideos:
Und ich hasse sonst Image, Messefilme und Hochzeitsfilme...über alles....
und lasche 3D Filme überigens auch...kommt mir vor wie ein Pornofilm mit angezogenen hässlichen Frauen.
Kluster hat schon ein wenig recht...benutz mehr das Stativ beim filmen, es gibt auch ganz kleine, leichte und lass mal etwas in die Kamera fliegen...wenigstens, nur für den 3D Effekt.
Gruss Boris
Nur für Boris:




Darth Schneider
Beiträge: 3073

Re: Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen

Beitrag von Darth Schneider » Mo 31 Dez, 2018 14:15

An 3Dvideos
Viel besser, das gefällt mir ganz gut.
Noch wenig unauffälliger Zoomen, zu ähnliche Kameraeinstellungen hintereinander zu schneiden versuchen zu vermeiden, noch mehr probieren den Kamera Schwenks und (Geh) Fahrten, eine Motivation zu geben...Ein wenig mehr auf die Belichtung achten, das würde ich.
Aber das ist nur meine Meinung.
Den Ton dürfte ich mir leider nicht anhören, meine Tochter hält grad Mittagsschäfchen.
Einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Gesundheit und Zufriedenheit wünsche ich ( auch an alle anderen die das lesen)
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




3Dvideos
Beiträge: 385

Re: Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen

Beitrag von 3Dvideos » Di 01 Jan, 2019 10:39

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 31 Dez, 2018 14:15
An 3Dvideos
Viel besser, das gefällt mir ganz gut...
Noch wenig ...das würde ich.
Ich freue mich auf das entsprechende Video von Ihnen. Sie werden uns doch wohl nicht enttäuschen?

Neujahrsgrüße




WildberryFilm
Beiträge: 12

Re: Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen

Beitrag von WildberryFilm » Mi 20 Feb, 2019 15:02

Hallo meine Lieben,
ich wollte mich, wenn auch massiv verspätet, ganz herzlich bei euch bedanken für euer Feedback und die Hilfestellung, die ihr mir zuteil habt kommen lassen.
Leider konnte ich mich seit meinem letzten Post nicht mehr hier einloggen, habe aber nun alle euer Kommentare gelesen und mir zu Herzen genommen.
Vielen Dank, hammer Community!!!
Bis denn




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1019

Re: Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen

Beitrag von rob » Di 26 Feb, 2019 13:49

***nach offtopic verschoben von admin***




Doc Brown
Beiträge: 38

Re: Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen

Beitrag von Doc Brown » So 26 Mai, 2019 22:44

Sorry, aber irgendwie habe ich den Film leider auch nicht verstanden und worum es dabei geht. Was sind das für seltsame Skulpturen, die auf der von der Firma Linzbach veranstalteten Antiquitäten oder Kunstmesse "HiFi", ein Begriff aus den 60er Jahren, von Bastlen oder Künstlern gezeigt werden? Das erinnert an Steampunk oder so etwas wie vom schweizer Künstler Jean Tinguely aus alten Teilen, die dann Blinken und Geräusche machen. Schon früher gab es solche Skulpturen aus elektr. Bauteilen, die beim davor stehen Töne abgeben.

Die Spielfilmszene als Einleitung in das "dunkle Zeitalter" und dann weitere Szenen mit den "Gläubigen/Meditierenden" vor den art Kultgegenständen als Thema waren eine gute Idee. Lustig fand ich die Persiflage mit der leuchtenden Aufschrift in alten Lettern auf Fast Food "Mac...". Ein paar Geräusche von den stampfenden Maschinen im Betrieb wären interessant gewesen. Da es um den Veranstalter der (satanischen) Messe geht, waren Aussagen einzelner Kunsthandwerker zu ihren Objekten und was sie sich dabei gedacht oder woher sie die alten Teile haben, nicht gewünscht ("fragwürdige Elemente")? Solche speziellen Filme sind eben nur für Insider interessant und weniger als allg. TV Beitrag gedacht, wo man das gezeigte Thema zuerst erklären müsste (was hier fehlt, weil bereits "Überlänge").

Zur Musikwiedergabe benötigt man heute doch nur noch Streicholzschachtel große Geräte, die fast nichts kosten, dazu gäbe es somit praktisch nichts zu sehen, daher verstehe ich die Aussage im Intro und den gezeigten komischen, alten Maschinen nicht. Also ist das gezeigte eine Kunstart für Leute, die sich solche Skulpturen und Altäre in ihrem Raum aufstellen wollen? Das ist wohl eine spezielle Szene von Steampunk Freaks, die diese Fantasiewelt lieben, die fühlen sich dann von dem Film möglicherweise angesprochen. Mit dem Begriff Kunst lässt sich unglaublich viel Geld verdienen, es wird sogar Künstlerscheisse in Dosen verkauft. Das ist dann rational nicht mehr erklärbar.




WildberryFilm
Beiträge: 12

Re: Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen

Beitrag von WildberryFilm » Mo 27 Mai, 2019 20:30

Doc Brown hat geschrieben:
So 26 Mai, 2019 22:44
Sorry, aber irgendwie habe ich den Film leider auch nicht verstanden und worum es dabei geht. Was sind das für seltsame Skulpturen, die auf der von der Firma Linzbach veranstalteten Antiquitäten oder Kunstmesse "HiFi", ein Begriff aus den 60er Jahren, von Bastlen oder Künstlern gezeigt werden? Das erinnert an Steampunk oder so etwas wie vom schweizer Künstler Jean Tinguely aus alten Teilen, die dann Blinken und Geräusche machen. Schon früher gab es solche Skulpturen aus elektr. Bauteilen, die beim davor stehen Töne abgeben.

Die Spielfilmszene als Einleitung in das "dunkle Zeitalter" und dann weitere Szenen mit den "Gläubigen/Meditierenden" vor den art Kultgegenständen als Thema waren eine gute Idee. Lustig fand ich die Persiflage mit der leuchtenden Aufschrift in alten Lettern auf Fast Food "Mac...". Ein paar Geräusche von den stampfenden Maschinen im Betrieb wären interessant gewesen. Da es um den Veranstalter der (satanischen) Messe geht, waren Aussagen einzelner Kunsthandwerker zu ihren Objekten und was sie sich dabei gedacht oder woher sie die alten Teile haben, nicht gewünscht ("fragwürdige Elemente")? Solche speziellen Filme sind eben nur für Insider interessant und weniger als allg. TV Beitrag gedacht, wo man das gezeigte Thema zuerst erklären müsste (was hier fehlt, weil bereits "Überlänge").

Zur Musikwiedergabe benötigt man heute doch nur noch Streicholzschachtel große Geräte, die fast nichts kosten, dazu gäbe es somit praktisch nichts zu sehen, daher verstehe ich die Aussage im Intro und den gezeigten komischen, alten Maschinen nicht. Also ist das gezeigte eine Kunstart für Leute, die sich solche Skulpturen und Altäre in ihrem Raum aufstellen wollen? Das ist wohl eine spezielle Szene von Steampunk Freaks, die diese Fantasiewelt lieben, die fühlen sich dann von dem Film möglicherweise angesprochen. Mit dem Begriff Kunst lässt sich unglaublich viel Geld verdienen, es wird sogar Künstlerscheisse in Dosen verkauft. Das ist dann rational nicht mehr erklärbar.
Lieber Doc, wenn deine Filme so sind wie dein Feedback, dann will ich die unbedingt sehen!!! :)
Liebe Grüße aus Köln




Doc Brown
Beiträge: 38

Re: Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen

Beitrag von Doc Brown » Mo 27 Mai, 2019 22:22

Da ich Dich so verstanden hatte, dass Du mit Deinem Film nicht so recht zufrieden bist bzw. dies dem Titel entnommen habe, dachte ich, dass ich als unbeteiligter Zuschauer dazu auch etwas sagen könnte, was mir pers. fehlt oder aufgefallen ist und Dir möglicherweise helfen würde. Der Auftraggeber (Messeveranstalter) hat sicherlich Vorstellungen, was er zeigen möchte, aber diese Vorgaben kann ich nur vermuten.

Als Anfänger mit Video schaue ich mir die hier vorgestellten Filme an, um daraus etwas zu lernen. Soweit mir möglich, möchte ich als Dank für die freundliche Unterstützung im Forum auch etwas beitragen, sofern mir das in der Situation als Einsteiger überhaupt sinnvoll möglich ist. Wenn das Gesagte nicht zutrifft oder hilfreich ist, ignoriere es bitte, bedenke ich habe mit Filme machen selbst noch fast keine Erfahrung, ausser dem, was ich mir theoretisch ein wenig angelesen habe.

Die Kritiken sind hier sehr unterschiedlich und als Neuling verstehe ich die Anspielungen der anderen noch nicht.




speven stielberg
Beiträge: 117

Re: Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen

Beitrag von speven stielberg » Di 28 Mai, 2019 09:20

Zuallererst musste ich den Lautstärkeregler runterdrehen! Das muss ich aber bei den meisten anderen Videos auch machen. Denn bei der aktuell angesagten Mucke krieg ich Nervenschäden. Vor allem diese ständigen Lautstärke-Wechsel machen mich kirre *). Und überhaupt: was hat diese seelenlose Computermucke mit HIFI zu tun?

Das war's schon.

Den Film als solchen hast Du sehr gut gemacht. Tatsächlich mal ein Messefilmchen, das nicht langweilig wird. Schön! Allerdings hattest Du bei dem Thema auch großes Glück ... Denn Deine Protagonisten mit all ihren Granit- und Glas-Plattentellern sind natürlich echte Hingucker. Wäre es eine Häkeldeckchen-Messe gewesen, wäre auch Dein Film lange nicht so aufregend. :-)

* Es gibt zur Zeit sehr viel (Club-/früher Disco-)Mucke, wo ich das Gefühl habe, dass da bei jedem Takt die Lautstärke anders ist ... Oder ist das ne Alterserscheinung? Bilde ich mir das blos ein?




Frank B.
Beiträge: 8613

Re: Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen

Beitrag von Frank B. » Di 28 Mai, 2019 10:40

speven stielberg hat geschrieben:
Di 28 Mai, 2019 09:20

* Es gibt zur Zeit sehr viel (Club-/früher Disco-)Mucke, wo ich das Gefühl habe, dass da bei jedem Takt die Lautstärke anders ist ... Oder ist das ne Alterserscheinung? Bilde ich mir das blos ein?
Das klingt ja so als wären Alterserscheinungen etwas Negatives.
Manchmal schützen sie einen aber einfach nur vor Müll.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von bteam - So 15:21
» Sony A7III Video ruckelt
von TomStg - So 15:10
» Suche passende Musik für Naturaufnahmen...
von Riki1979 - So 14:43
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von Jörg - So 14:15
» Kamerawagen (Track)
von Framerate25 - So 14:01
» 4k Filmmaterial Schneiden mit Adobe Pro CS6
von Jörg - So 13:44
» Verkaufe Sony PDW700 / 680 XDCAM HD422 mit Canon WW
von camerastilo - So 12:43
» Welche Fernsehzeitung ist die beste?
von speven stielberg - So 12:19
» LiveCap: Echtzeit-Motion Capturing per Webcam // Siggraph 2019
von balkanesel - So 11:32
» Aftereffects Slideshow Hilfe
von Auf Achse - So 10:40
» EIZO EV2456 oder NEC EA245WMi ?
von Jörg - So 10:26
» Zehn kostenlose DaVinci Resolve Titel-Templates
von Jörg - So 10:18
» MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von ksingle - So 9:37
» Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?
von Kamerafreund - So 8:21
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - So 4:03
» Lenovo mit neuen leistungsstarken mobilen ThinkPad P Workstations
von Karin75 - Sa 23:17
» Race Drohne, GoPro und gute Nerven
von Framerate25 - Sa 18:34
» AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner
von Kamerafreund - Sa 18:18
» Neuer Höhenrekord Quadrokopter 12.5 km
von Frank Glencairn - Sa 16:21
» Suche Schülerpraktikum in Hamburg (Videoediting)
von kxo - Sa 14:00
» Zuverlässige 4k Kamera für Interviews + Vortragsmitschnitte
von leobaby - Sa 11:23
» Welche Kamera?
von Jott - Sa 7:13
» Optik der Sony hvr s270
von newser1411 - Fr 23:00
» Stephen Kings Doctor Sleep - offizieller Teaser Trailer
von Funless - Fr 22:23
» Akkulaufzeiten eurer Pocket 4K - mit Original LP-E6 (oder Kopien)
von cantsin - Fr 16:43
» [Biete] Panasonic AG-90, Display defekt
von langermann - Fr 16:29
» Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
von roki100 - Fr 16:28
» Panasonic stellt 6K DSLM FullFrame Kamera vor
von pillepalle - Fr 15:59
» GH5 - Flimmern auf Tierfellen
von Bildlauf - Fr 15:37
» Da Vinci Resolve 16.03 (Beta) zeigt zu geringe Graphikkartenspeicher an
von cantsin - Fr 15:34
» GH5s Einschalthebel
von Mediamind - Fr 13:11
» DIY DSLR Kamera Rig
von Framerate25 - Fr 12:41
» DeepFakes: Sylvester Stallone als Terminator, Heath Ledger in A Knights Tale
von tom - Fr 12:22
» Die Lichtsetzung von Porträtphotos nachträglich ändern // Siggraph 2019
von slashCAM - Fr 9:40
» YouTube: einige wenige Videos bekommen die überwiegenden Views
von Framerate25 - Fr 8:41
 
neuester Artikel
 
AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner

Mit der AMD Radeon VII ist AMD im Februar eine echte Überraschung geglückt. Als leicht abgespeckte Profikarte für den Gaming- und Content-Creator Markt gibt es unerwartet viel Leistung zum Kampfpreis von 700 Euro... weiterlesen>>

Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?

Wir haben den Autofokus im Videobetrieb der aktuellen Sony Alpha 6400 gegen die Referenz im Autofokusbereich, das Canon Dual Pixel AF System in Form der EOS C200, antreten lassen und uns die Frage gestellt: Wer verfügt über das derzeit beste Autofokussystem im S35 Sensorbereich? Sony mit seinem Hybrid AF oder Platzhirsch Canon mit seinem Dual Pixel AF? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.