LenaLustig
Beiträge: 75

Corel X9: Wie Bild einfügen, dass mitläuft? (Wie STRATO Werbung)

Beitrag von LenaLustig » Do 16 Feb, 2017 09:41

Hallo,
ich habe mir das Musikvideo von TopGun heruntergeladen und in X9 als neues Projekt eingefügt. Nun will ich in der Überlagerungsspur den Kopf von Tom mit einem anderen Bild überdecken. Das geht soweit aber, das Problem ist, dass mein Bild natürlich statisch ist und Tom sich im Video bewegt. Im Prinzip will ich genau das:



Wie mach ich das wohl?

VG Laura




mash_gh4
Beiträge: 3997

Re: Corel X9: Wie Bild einfügen, dass mitläuft? (Wie STRATO Werbung)

Beitrag von mash_gh4 » Do 16 Feb, 2017 10:35

ist in prinzip keine große kunst:

einfach die entsprechenden objekte im ausgangsbild tracken und die resultierenden transformationen auf die überlagernde grafik anwenden.

keine ahnung, wie gut das pinnacle/corel geht?
normalerweise verwendet man dafür eher compositing software, wie z.b. das freie natron.




LenaLustig
Beiträge: 75

Re: Corel X9: Wie Bild einfügen, dass mitläuft? (Wie STRATO Werbung)

Beitrag von LenaLustig » Do 16 Feb, 2017 10:51

hi,
lade mir das Prog grad runter aber ich finde keine Deutsche Anleitung zu dem Prog....




Jasper
Beiträge: 464

Re: Corel X9: Wie Bild einfügen, dass mitläuft? (Wie STRATO Werbung)

Beitrag von Jasper » Do 16 Feb, 2017 17:38

geht auch mit VS
nennt sich "Bewegung verfolgen" (r.Maustaste) > auf der Üspur wird die Verfolgung plaziert.
Diese danach über r. M und "Clip ersetzen"
Gruß Jasper




mash_gh4
Beiträge: 3997

Re: Corel X9: Wie Bild einfügen, dass mitläuft? (Wie STRATO Werbung)

Beitrag von mash_gh4 » Do 16 Feb, 2017 18:28

LenaLustig hat geschrieben:hi,
lade mir das Prog grad runter aber ich finde keine Deutsche Anleitung zu dem Prog....
ich hab ohnehin auch schon gesucht, ob ich schnell eine einfache anleitung finde, die ich dir schicken könnte...

mit deutschen dokumenationen schaut es für natron im augenblick generell noch nicht sehr gut aus. da gibt's deutlich mehr auf französisch und englisch.

in wahrheit ist aber natron vor allen dingen ein freier nachbau des kommerziellen "nuke". man kann also fast alles, was es dafür an dokumentationen gibt, ziemlich einfach auf natron übertragen. und da nuke so etwas wie die marktdominierende standardsoftware im compositing umfeld ist, gibt's dafür wirklich anleitungen ohne ende.

zum kürzlich erst stark verbesserten natron tracker selbst gibt's aber zumindest folgende detailierte beschreibungen:

https://colorgrade13.wordpress.com/2016 ... cker-node/
https://natron.readthedocs.io/en/master ... acker.html

das sollte zusammen mit einer einfachen praktischen anleitung für entsprechende operationen im nuke -- bspw: -- eigentlich schon reichen.

es kann aber natürlich gut sein, dass du dich in deinen gewohnten programmen wohler fühlst und daher Jaspers hinweise letztlich zielführender sind. wenn du aber vor hast, öfter solche sachen zu machen, schadet es sicher nicht, ins kalte wasser zu springen, und sich auch schrittweise mit dieser anderen welt vertraut zu machen. ;)




TomStg
Beiträge: 2323

Re: Corel X9: Wie Bild einfügen, dass mitläuft? (Wie STRATO Werbung)

Beitrag von TomStg » Do 16 Feb, 2017 19:35

mash_gh4 hat geschrieben:normalerweise verwendet man dafür eher compositing software, wie z.b. das freie natron.
Wie kann man jemanden, die noch nicht einmal elementare Funktionen ihres simplen NLE beherrscht, ein Compositing Programm und dazu noch so einen Spezialistenkrempel wie Natron empfehlen? Kontraproduktiver geht's wirklich nicht!




mash_gh4
Beiträge: 3997

Re: Corel X9: Wie Bild einfügen, dass mitläuft? (Wie STRATO Werbung)

Beitrag von mash_gh4 » Do 16 Feb, 2017 20:25

TomStg hat geschrieben:
mash_gh4 hat geschrieben:normalerweise verwendet man dafür eher compositing software, wie z.b. das freie natron.
Wie kann man jemanden, die noch nicht einmal elementare Funktionen ihres simplen NLE beherrscht, ein Compositing Programm und dazu noch so einen Spezialistenkrempel wie Natron empfehlen? Kontraproduktiver geht's wirklich nicht!
du kanst schon recht haben, das man damit u.u. zeitgenossen ein bisserl zu sehr verschreckt od. völlig überfordert, obwohl man das natürlich nicht beabsichtigt.

ich persönlich vertrete aber die auffassung, dass es ganz gut ist, wenn man zuerst einmal zu unterscheiden lernt, um was für eine aufgabe es sich überhaupt ganz grundsätzlich handelt.

in dem punkt dürften wir uns ja wohl noch ziemlich einig sein, dass es sich dabei um ein geradezu mustergültiges einfaches beispiel einer typischen compositing-aufgabe handelt.

und wenn man dieses schritt einmal akzeptiert hat, dann erscheint es doch ziemlich naheliegend, dass man dafür auch die geeigneten werkzeuge wählt.

natürlich besitzen die meisten heutigen video-gesamtlösungen diverse möglichkeiten, solche aufgaben notfalls auch irgendwie anders hinzubiegen. ob die tracker dann aber wirklich befriedigend funktionieren und das ganze dort letztlich nicht mit noch mehr hokuspokus und undurchsichtigkeit verbunden ist als in einem klar dafür gemachten und gut strukturiertem programm, ist eine andere frage.

natürlich ist es eine "spezialaufgabe", wenn auch eine ziemlich überschaubar einfache.

die schwierigkeiten und fragen, denen man während der bewältigung begegnet, düften auch so ziemlich in jedem dafür geeigneten programm ähnlich groß sein. es ist ja mehr das grundsätzliche prinzip, das man erfassen muss. wenn man das einmal verstand hat, funktioniert es ohnehin fast überall ganz ähnlich.

warum also sollte man derartiges nicht zum anlass nehmen, es tatsächlich mit dafür geeigneten mitteln umzusetzen?

auch im natron-forum hat bisher noch jeder anfänger auf die einfachste fragen eine hilfreiche antwort bekommen!

sicher, ganz von selbst geht's natürlich nicht! -- aber in der hinsicht habe ich mehr probleme mit typischen adobe-anhängern, die sich oft gar nicht mehr vorstellen können, dass es außerhalb ihrer einfachen allzweckwaffen überhaupt noch etwas anderes gibt.




LenaLustig
Beiträge: 75

Re: Corel X9: Wie Bild einfügen, dass mitläuft? (Wie STRATO Werbung)

Beitrag von LenaLustig » Fr 17 Feb, 2017 08:37

Guten Morgen Leute,

erst einmal vielen herzlichen Dank für Eure Mühe. Ich bin dankbar für jeden Tip und möchte mal bemerken, dass die Männer hier keinerlei mannstypisches Verhalten gegenüber Frauen/NewBees zeigen. DAS ist in anderen Forem gaaaaaanz anders.

Die Freundlichkeit und Geduld hier ist wirklich bemerkenswert. Vielen Dank. Ich bin voll gerne hier.

@Thema:
Ich habe das jetzt mit Corel X9 hinbekommen. Ist gar nicht so fummelig. Das einzige was noch nicht so ganz passt, ist, dass Das eingefügte Bild (Ich habe einen Kopf freigestellt und eingefügt) eine kleine Umrandung hat. Weiß nicht warum.

@Jasper
Ich möchte mir bei Dir gern mit X10 bedanken. Richte doch mal eine Email ein, die Du hier posten kannst.

@Alle:
Daaaaaaaaaaaaanke :-)

VG Laura




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
von TomWI - Do 20:11
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von macaw - Do 20:06
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Do 19:57
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von Darth Schneider - Do 19:11
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Do 18:30
» PL Mount Adapter / Umbau
von acrossthewire - Do 18:13
» Bemerkenswerter Reallife Test eines Käufers der Skydio 2 Drohne
von carstenkurz - Do 17:51
» Media Offline
von oove2 - Do 16:12
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Do 16:05
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Jott - Do 14:40
» Rockfield: das Studio auf dem Bauernhof | Doku | ARTE
von jogol - Do 14:31
» Premiere Pro, Zeit-Neuzuordnung geht nicht...
von karl-m - Do 13:47
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von rush - Do 13:45
» !!BIETE!! CFExpress 80GB TOUGH
von klusterdegenerierung - Do 13:12
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von slashCAM - Do 12:40
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Do 12:31
» TBC von Electronic Design
von Herbie - Do 12:16
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von Mediamind - Do 12:09
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 10:44
» SUCHE - Black Flags, Floppies etc.
von Pride - Do 7:19
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Do 6:42
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von rush - Mi 22:06
» Ich hoffe, Netflix versaut das nicht
von Benutzername - Mi 20:41
» Neu von AJA: T-TAP Pro fürs Monitoring per Thunderbolt und Desktop-Software v16
von slashCAM - Mi 19:30
» Aja kündigt T-Tap Pro an
von ruessel - Mi 18:22
» Sand für (billige) Sandsäcke
von roki100 - Mi 17:51
» Studio: Greenscreen oder Beamer?
von Jott - Mi 17:47
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von Jott - Mi 17:42
» Frame Sampling, Frame Überblendung oder Optischer Fluss
von Jott - Mi 16:08
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von rush - Mi 13:50
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Mediamind - Mi 12:24
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von carstenkurz - Mi 12:19
» Sony a7sIII - PP Profile einen Namen geben?
von marty_mc - Mi 12:14
» Livestream: Software für externe Redner
von mash_gh4 - Di 22:53
» Kinefinity zieht interne RAW-Aufnahme bei allen aktuellen Kameras zurück – RED Patent?
von iasi - Di 19:01
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...