slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von slashCAM » Mo 15 Okt, 2018 19:27


Ab sofort ist das neue Adobe Tool Rush für den Mobilschnitt verfügbar -- es wurde im Sommer als Project Rush angekündigt und läßt sich nun als Premiere Rush CC sowohl ei...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich




Mr_Ratlos
Beiträge: 15

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Mr_Ratlos » Di 16 Okt, 2018 13:59

ich werde weder mit den Abo- noch mit dem Cloudmodellen warm und dass das nicht alternativ angeboten wird: Kaufen und nutzen der eigenen NAS, zumindest habe ich davon nix gelesen, - nervt,ärgert und mehr...




rush
Beiträge: 9064

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von rush » Di 16 Okt, 2018 16:23

Meinem Foren-Namen nach wäre das ja die ideale App für mich - ich sehe da nur irgendwie keinen Anwendungszweck drin... wenn ich unterwegs editieren möchte habe ich einen Laptop mit entsprechender Schnittsoftware ohne Zwangskosten dabei.

Das der Trend zum Handy-Schnitt geht mag ja stimmen und entsprechend versucht man die Klientel anzusprechen - mich damit identifizieren kann ich mich dagegen wenig.
keep ya head up




R S K
Beiträge: 979

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von R S K » Mi 17 Okt, 2018 16:53

Herrlich wie sie, nachdem endlose „Profis” gar nicht laut oder lang genug darüber heulen konnten wie unfassbar „Schrääääklich diese 'magnetische Timeline'!” ist, als allererstes (u.a.) genau DAS für ihr zukünftiges Premiere (was es werden wird) von Final Cut Pro X kopieren. Zusammen mit dem quasi-Spurenlose. 😄

Das wird noch lustig.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Axel
Beiträge: 12373

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Axel » Do 18 Okt, 2018 05:53

Das ist nur kosmetisch ein FCP-Klon. Guckt man sich‘s genauer an ist es same old, same old.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Jörg
Beiträge: 6868

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Jörg » Do 18 Okt, 2018 09:39

Guckt man sich‘s genauer an ist es same old, same old.
danke dafür, Adobe...




R S K
Beiträge: 979

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von R S K » Do 18 Okt, 2018 11:53

Axel hat geschrieben:
Do 18 Okt, 2018 05:53
Guckt man sich‘s genauer an ist es same old, same old.
Naja… hab's mir auf der IBC zeigen lassen und das stimmt SO nicht. Es ist ziemlich offensichtlich, dass Adobe sich in vielen Punkten sehr an FCP X orientiert haben. Also sie sich auch z.B. nicht der riesigen Vorteile der magnetischen Timeline verschließen konnten. 😏 Welch Ironie.

Aber wer will schon Fortschritt, oder? Für das technische einfrieren auf das Niveau des 20. Jahrhundert kann und sollte man ganz doll dankbar sein, ja. Wehe dem der von mir verlangt das ich UMDENKE!
[/s]

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Jörg
Beiträge: 6868

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Jörg » Do 18 Okt, 2018 14:11

ach RK,
ob solch pippige Phoneapp über ne magnetische Timeline verfügt oder nicht....,
du ahnst, an welchem Körperteil mir das vorbei zischt?




R S K
Beiträge: 979

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von R S K » Do 18 Okt, 2018 14:14

Du ahnst an welchem Körperteil mir das vorbei zischt, dass dir irgendwas zischt? Wobei dir scheinbar entgangen ist, dass es das ganze auf weit mehr als nur irgendwelche „Phones” gibt. Kann passieren.

Benutz es einfach nicht und sei auf ewig glücklich. „Problem” und zischen gelöst! 👍🏼




Jörg
Beiträge: 6868

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Jörg » Do 18 Okt, 2018 15:17

ob ichs benutze oder nicht, meinst du ernsthaft, deine magnetic timeline das würde mich in irgendeine Verwirrung führen?
Mach doch nicht solch Zirkus, um diese Kleinkram kinkerlitzchen.




R S K
Beiträge: 979

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von R S K » Do 18 Okt, 2018 15:22

Jörg hat geschrieben:
Do 18 Okt, 2018 15:17
Mach doch nicht solch Zirkus, um diese Kleinkram kinkerlitzchen.
😂… da führt einer ganz klar Selbstgespräche!

Weiterführende Infos: http://bit.ly/2RYhBsr




Jörg
Beiträge: 6868

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Jörg » Do 18 Okt, 2018 15:29

sach mal, zahlt das deine Kasse, oder bist du Privatpatient?
Eventuell dauerverwahrt?




rdcl
Beiträge: 313

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von rdcl » Do 18 Okt, 2018 15:37

Wäre man gemein könnte man sagen, dass die Ähnlichkeiten zu FcpX daher rühren, dass beide Programme die selbe Zielgruppe haben. Hobby-Filmer bis Semiprofi-Youtuber.
Ich bin aber nicht gemein...




Axel
Beiträge: 12373

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Axel » Do 18 Okt, 2018 16:18

rdcl hat geschrieben:
Do 18 Okt, 2018 15:37
Wäre man gemein könnte man sagen, dass die Ähnlichkeiten zu FcpX daher rühren, dass beide Programme die selbe Zielgruppe haben. Hobby-Filmer bis Semiprofi-Youtuber.
Die Zielgruppe der jetzt auf Premiere, äh, fixierten Vollprofi-Kinofilm-Cutter wird Rush wohl nicht überzeugen, weil es ein kastrierter (weil maximal vierspuriger) NLE mit der zaghaften Änderung eines magnetischen Verhaltens ist. Solange die übrigen Spuren (wie es Spuren so an sich haben) unabhängig von der ersten Spur sind, bringt einem der Magnetismus nämlich nicht viel.

Aber ich begehe jetzt denselben Fehler wie nur von Gerüchten zehrende FCP-Kritiker. Ich kenne Rush nicht. Obwohl ich Adobe-Kunde bin und mich für die Beta-Testversion angemeldet habe, bekam ich keine Einladung. Vielleicht erweist es sich als der Knüller schlechthin. Dann wird es zwei, drei Jahre dauern, und nur noch ein paar Hinterwäldler schneiden auf Premiere.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




R S K
Beiträge: 979

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von R S K » Do 18 Okt, 2018 16:22

rdcl hat geschrieben:
Do 18 Okt, 2018 15:37
Hobby-Filmer bis Semiprofi-Youtuber.
Ähm… stimmt ja auch? Es ist ja auch gerade für unerfahrene/Einsteiger/Umsteiger um Längen zugänglicher und verständlicher ist als jedes andere Schnittprogramm. Und?

Aber abgesehen davon, dass so tun zu wollen als ob keine „Hobby-Filmer bis Semiprofi-Youtuber” Premiere benutzen würden reichlich lächerlich wäre, benutzen eben darüber hinaus eine sehr große Anzahl von vermeintlichen „Profis”— was auch immer das heute überhaupt noch heißt— Final Cut Pro X, wie auch eben div. andere NLEs. Was genau wolltest du also mit dieser Aussage sinnvolles zum Ausdruck bringen? Oder doch nur trollen?

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook

Zuletzt geändert von R S K am Do 18 Okt, 2018 16:42, insgesamt 1-mal geändert.




R S K
Beiträge: 979

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von R S K » Do 18 Okt, 2018 16:25

Axel hat geschrieben:
Do 18 Okt, 2018 16:18
Aber ich begehe jetzt denselben Fehler wie nur von Gerüchten zehrende FCP-Kritiker. Ich kenne Rush nicht.
Ich wie gesagt schon. Sonst gibt es auch viele Infos, auch aus X-User Sicht, wie z.B. hier: http://www.fcp.co/final-cut-pro/article ... adobe-rush

Es ist im übrigen aus der Beta raus und kann von jedem mit CC-Zugang heruntergeladen werden.

Und ja, wie schon gesagt und wie auch in dem Beitrag zu sehen, es HAT eine Art magnetische Timeline. Wenn auch, wie so vieles, ziemlich schlecht kopiert.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook

Zuletzt geändert von R S K am Do 18 Okt, 2018 16:29, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 8877

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Frank Glencairn » Do 18 Okt, 2018 16:29

Brave New World - wo Leute gezwungen sind in der Straßenbahn zwischen zwei Jobs auf nem Handy zu schneiden




R S K
Beiträge: 979

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von R S K » Do 18 Okt, 2018 16:37

Andere wiederum montieren schon seit Jahren bereits am Set z.B. am iPad (oder von mir aus auch am iPhone) die ersten Rushes, Selects oder Roughs (samt Titel, Effekten wie z.B. Keys, Übergänge, Marker etc. etc. etc) um sie dann gleich für eine Abnahmen loszuschicken ohne einen Rechner rumschleppen zu müssen. Oder sonst mit zwei Klicks an FCP 1:1 zu übertragen und fertigzustellen. Kann man sich aussuchen.

Wieviel davon „Rush” im Vergleich kann bzw. was bei der Übergabe verlustfrei an PPro übergeben werden kann weiß ich allerdings auch (noch) nicht.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Frank Glencairn
Beiträge: 8877

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Frank Glencairn » Do 18 Okt, 2018 16:43

Sorry, aber wer gezwungen ist Titel, Effekte, Keys, Übergänge etc a, am Set auf einem Handy zu machen hat ein massives Planungsproblem.

Klar gibt es immer mal irgendwelche Ausnahmen, die sofort raus müssen, aber das sind dann sowieso Einweg-Wegwerf-Clips, bei denen sowieso alles egal ist. Aber warum man sich sowas bei ner normalen Produktion antun will, ist mir rätselhaft.

Liegt womöglich daran, daß ich solche ADHS-Kamikaze Produktionen, die sowas nötig haben nicht mache.




R S K
Beiträge: 979

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von R S K » Do 18 Okt, 2018 17:11

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 18 Okt, 2018 16:43
Klar gibt es immer mal irgendwelche Ausnahmen…
😂
Was ICH nicht kenne, das gibt es entweder nicht oder ist automatisch Blödsinn! Wie und was ICH mache ist das Maßstab aller!

Wären Firmen wie Light Iron & Co. mit ihren Lösungen nur solche knallharte super-Profis, dann würden die sich mit ihrem „ADHS-Kamikaze Produktionen” im Vergleich nicht immer so lächerlich machen, oder?

👍🏼

Denn wer will schon am Set bereits wissen ob z.B. eine Greenscreen Aufnahme prinzipiell mit bestimmten Plates funktioniert oder etwas vom Timing her so hinkommt wie gedacht? Oder seine Dailies und Selects noch am gleichen Tag erstellen/sichten ohne in eine Edit-Suite zu müssen?? Pff. Natürlich keiner. Jedenfalls kein Profi! Welch lachhafte Vorstellung. Macht viel mehr Spass und Sinn erst Stunden oder Tage später zu merken dass man ein Reshoot braucht… wie ein echter „Profi” eben!




Axel
Beiträge: 12373

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Axel » Do 18 Okt, 2018 17:33

Tatsächlich, ich bin als Nicht-APP-Abonnent auch berechtigt, Rush "Herunterladen" zu dürfen (während ich Premiere mal wieder nur "Testen" darf). Habe ich gemacht. Die Erste-Schritte-Tour schreckt NLE-Erfahrene ab. Hattu muttu. Egal, das hat nichts zu bedeuten. Das ganze althergebrachte GUI-Gerümpel in Premiere schreckt auch Leute ab, die eigentlich begnadete Cutter sein könnten. Auch das hat nichts zu bedeuten - bis auf die Tatsache, dass 90% des besagten Gerümpels mit Schnittentscheidungen überhaupt nichts zu tun hat, sondern erst einmal einen Wust an anschauungsfremden Bedienregeln vorgibt, ohne deren genaue Kenntnis man gar nichts beginnen kann.

Nun der Schock: die Timeline ist nicht nur magnetisch, die zweite "Spur" ist gar keine, sondern ein über einen Schnorchel mit dem Timeline-Clip verbundener Clip, dazwischen: nichts. Verschiebe ich den Clip in "Spur 1", wandert der verbundene mit. Ähhm ...

Es gibt keinen Cursor-Skimmer, nur einen gewöhnlichen Playhead. Dafür kann ich Clips mit dem Scrollrad skimmen (rauf=vorwärts, runter=rückwärts).

Die sonstigen Optionen scheinen nicht sehr zahlreich zu sein, aber wirklich egal. Erstens kann das ja noch kommen, zweitens weiß ich schon jetzt, dass Einsteiger mit dem Programm klar kommen werden, und zwar spontan. Zwanzig Clips zu einer sinnvollen Geschichte montieren? Rapp zapp.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Frank Glencairn
Beiträge: 8877

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Frank Glencairn » Do 18 Okt, 2018 17:36

R S K hat geschrieben:
Do 18 Okt, 2018 17:11


Wären Firmen wie Light Iron & Co. mit ihren Lösungen nur solche knallharte super-Profis, dann würden die sich mit ihrem „ADHS-Kamikaze Produktionen” im Vergleich nicht immer so lächerlich machen, oder?

👍🏼

Denn wer will schon am Set bereits wissen ob z.B. eine Greenscreen Aufnahme prinzipiell mit bestimmten Plates funktioniert oder etwas vom Timing her so hinkommt wie gedacht? Oder seine Dailies und Selects noch am gleichen Tag erstellen/sichten ohne in eine Edit-Suite zu müssen?? Pff. Natürlich keiner. Jedenfalls kein Profi! Welch lachhafte Vorstellung. Macht viel mehr Spass und Sinn erst Stunden oder Tage später zu merken dass man ein Reshoot braucht… wie ein echter „Profi” eben!

Ich mach das jetzt seit über 25 Jahren, und hatte es bisher noch nie nötig irgendwelche Dailies oder Rushes, am Set auf nem Handy zusamen zu frickeln, dafür hab ich richtige Rechner am Set, wenn das gefragt ist, und Light-Iron auch nicht, die leben davon ganze Maschinenschränke am Set zu haben - die haben jedenfalls kein Problem damit "einen Rechner mitzuschleppen" - das haben nur Leute die kein Auto haben.

Ganz abgesehen von der Zeitverschwendung, dem Sackgang, und dem Vollschwachsinn, REDcode, DNGs oder Arri Raw auf nem richtige Rechner erst mal fürs Handy umzurechnen und dann irgenwie aufs Handy zu laden.

Das ganze ist nur für Material gedacht, das auch auf dem Handy gedreht wurde, und das dürfte auch in den nächsten Jahren eher die Ausnahme sein.




R S K
Beiträge: 979

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von R S K » Do 18 Okt, 2018 17:47

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 18 Okt, 2018 17:36
… und Light-Iron auch nicht…
Schön zu wissen, dass du nicht weißt was die tatsächlich so alles machen (als ob ich's mir nicht schon gedacht hätte). Na denn. Vielleicht schaffst du es ja irgendwann die nächsten 25 mal rüber und schaust es dir einfach mal an bevor du so ein… ach egal.

Wo ich mir doch geschworen hatte nicht wieder drauf reinzufallen. Mist.

- RK
FCP X User? Hier gibt es ein umfassendes Training auf Deutsch!
Youtube / Facebook




Frank Glencairn
Beiträge: 8877

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Frank Glencairn » Do 18 Okt, 2018 18:02

Bild

Genau, die schleppen ihre Outpost Workstations ans Set (um keinen Rechner "mitschleppen" zu müssen - LOL), um dann professionelles Kamera-Material damit so umzurechnen, damit es jemand auf sein Handy laden kann, und damit umständlich und zeitaufwändig schneidet, Titel, und Effekte macht - die ergonomisch denkbar schwachsinnigste Lösung, vor allem wenn man sowieso eine Monster-Video-Wokstation wie Outpost daneben stehen hat.

Gaaaanz sicher - du bist einer der Bescheid weiß :DDD




R S K
Beiträge: 979

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von R S K » Do 18 Okt, 2018 18:23

Wie gesagt… s.o. 👍🏼

Ich kann dem Micheal Cioni übrigens gerne Grüße ausrichten wenn du magst.




Frank Glencairn
Beiträge: 8877

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Frank Glencairn » Do 18 Okt, 2018 18:50

War schon klar, daß da wieder mal nix mehr kommt :D




R S K
Beiträge: 979

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von R S K » Do 18 Okt, 2018 19:04

😴
So öde.

Bild

Bild

Michael sagt du kannst gerne mal auf eine kostenlose Demo vorbeikommen wenn du im Kontext seiner ADHS-Kamikaze Produktionen besser verstehen willst worum's geht. Ignorier auch einfach weiter, dass das mit den Titel, Effekte etc. nur ein Beispiel von VIELEN theoretischen Anwendungsmöglichkeiten war und ich auch nie von einem TELEFON gesprochen habe (auch wenn das natürlich eine Möglichkeit wäre). Ich habe nie behauptet dass es nur oder gar vornehmlich dafür gedacht ist.

Ach nee… du bist ja schon der allwissende super-Pro. Sorry. Never mind.

Und die Monster-Video-Wokstation findest du übrigens beim Catering, nicht bei LI.

😂




Frank Glencairn
Beiträge: 8877

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Frank Glencairn » Do 18 Okt, 2018 19:43

R S K hat geschrieben:
Do 18 Okt, 2018 19:04
..und ich auch nie von einem TELEFON gesprochen
Ähem....
R S K hat geschrieben:
Do 18 Okt, 2018 16:37
Andere wiederum montieren schon seit Jahren bereits am Set z.B. am iPad (oder von mir aus auch am iPhone) die ersten Rushes, Selects oder Roughs (samt Titel, Effekten wie z.B. Keys, Übergänge, Marker etc. etc. etc) um sie dann gleich für eine Abnahmen loszuschicken...blah




Axel
Beiträge: 12373

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Axel » Do 18 Okt, 2018 21:02

Zurück zur App. Es ist keiner gezwungen, sie auf einem Pad oder Phone zu installieren. Es gibt eine Desktop-Version, die kaum mehr kann als schneiden. Wie man da im Sinne des Plagiators zuwege gehen soll, das dünkt Spur-Veteranen ein bisschen sehr schlicht. Und ungewohnt genug, um pauschal zu urteilen. Für professionelle (what else?) Bedürfnisse unbenutzbar. Soll schon vorgekommen sein.

In ein paar Monaten macht dann ein erfahrener Rush-Cutter eine Demo, in der er zeigt, dass er die komplexesten Timelines im Handumdrehen erstellt, quasi aus dem Nichts. Nur schneiden, nur Schnitt-Entscheidungen, das Material beherrschen.
Bild

Anschließend werden noch viele von dem Umstand Gebrauch machen, dass Premiere diese "EDL" öffnen kann, schließlich immer noch das Mutterschiff, das Programm mit Brusthaaren. Eine Zeitlang. Dann wird Adobe Rush ein paar Erweiterungen spendieren (nicht allen alten Hecker), und plötzlich, weil das tatsächlich plötzlich passiert, weiß man, dass man nicht zurück geht.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Frank Glencairn
Beiträge: 8877

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 19 Okt, 2018 08:27

...wenn man ausschließlich mit dem Handy filmt. Alles andere scheitert schon daran das Material überhaupt erst aufs Handy zu bekommen.




Darth Schneider
Beiträge: 3093

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Okt, 2018 09:03

Ich sehe jetzt bei Rush nicht mehr als iMovie auch schon seit Jahren kann.
Das muss man nicht abonnieren, kostet einmal 5€. Für Windows gibt es doch sicher auch so was ähnliches.
12 € für Abo finde ich eine Frechheit, das macht in nur drei Jahren mehr wie eine professionelle Schnittsoftware kostet.
Kundenfreundich wäre eine abgepeckte (mehr oder weniger gratis) Version von Premiere die auf Tablets läuft.
Bei Lightroom hat Adobe das auch so gemacht.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1020

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von rob » Fr 19 Okt, 2018 10:35

***zwei Beiträge auch Offtopic von admin verschoben***




caiman
Beiträge: 54

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von caiman » Fr 19 Okt, 2018 14:17

Wird schon einen Markt dafür geben, im Socialmedia Bereich.
Aber dafür gibt es zB. seit Ewigkeiten Pinnacle Studio pro.




Frank Glencairn
Beiträge: 8877

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 19 Okt, 2018 14:43

Selbst im Social Media Bereich wird heute kaum noch mit einem Handy gedreht.




Darth Schneider
Beiträge: 3093

Re: Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich

Beitrag von Darth Schneider » Fr 19 Okt, 2018 15:01

Das stimmt ganz sicher, sie können sich beim drehen mit dem Smartphone nämlich blöderweise nicht sehen und nicht cool posen.
Die Backkameras bei den meisten Smartphones sind immer noch zu grottig.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?
von pillepalle - Do 1:48
» Adobe After Effects 2018 Action Essentials 2
von nahmo - Do 1:10
» CanXM2 Kassettenfachdeckel defekt
von Jalue - Do 0:29
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von motiongroup - Mi 22:50
» Red Giant bringt üppige VFX Suite für Adobe After Effects
von roki100 - Mi 21:16
» DRONES - Sci-Fi- / Hacker-Kurzfilm
von Nathanjo - Mi 20:50
» Neuer H265 Codec ist raus
von Frank Glencairn - Mi 19:50
» ARD Dokumentarfilm-Wettbewerb 2019/2020: es locken 250.000 Euro und ein Sendeplatz
von kling - Mi 19:17
» Pocket 4k - Zuverlässigkeit in der Praxis
von freezer - Mi 19:09
» DIY Sunhood BMPCC4K / BMPCC
von roki100 - Mi 17:48
» Neues "Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte"-Unterforum
von tom - Mi 16:45
» Umfrage: Was hält dich bei deinem Schnittprogramm? (Mehrfachauswahl)
von pixelschubser2006 - Mi 12:37
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Mi 12:34
» Adobe entwickelt Methode, um manipulierte Gesichtsphotos zu erkennen
von Frank B. - Mi 11:48
» Gute Beispiele Recruiting/Corporate Culture Videos?
von domain - Mi 11:39
» Sony AX700: Hotshoe-Klappe entfernen?
von Mediamind - Mi 10:41
» SONY PMW F5 Set
von nachteule - Mi 1:42
» DaVinci Resolve 15 Free läuft nur nicht flüssig // AMD-System
von DeeZiD - Di 23:00
» Neues RØDE TF-5 Kleinmembran-Kondensatormikrofon verfügbar
von slashCAM - Di 17:27
» Künstler: Simon Ubsdell und Apple Motion
von roki100 - Di 17:20
» AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner
von Frank Glencairn - Di 16:40
» Kamerawagen (Track)
von domain - Di 13:19
» MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Huitzilopochtli - Di 12:09
» Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)
von slashCAM - Di 10:40
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von schloerg - Di 9:30
» Canopus ADVC 300 oder Canopus ADVC 500? TBC am Videorecorder?
von slushy - Di 7:37
» Komplettes Video und Kamera Equipment für 10.000€
von Jan - Mo 22:25
» Nikons spiegellose D5 Alternative im Anflug - 8K Video und interne ProRes RAW Aufnahme?
von pillepalle - Mo 21:32
» Filming the Speed of Light at 10 trillion FPS
von Funless - Mo 19:54
» Welche SD-Karte für die Pocket 4K?
von rush - Mo 18:15
» JVC GY-HC550E oder Panasonic AG-CX350..
von xandix - Mo 17:46
» EIZO EV2456 oder NEC EA245WMi ?
von fubal147 - Mo 15:43
» Erfahrung mit Funkadaptern bei Reportageeinsatz ?
von Auf Achse - Mo 15:42
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von Henning Bischof - Mo 12:19
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von Seba Peh - Mo 10:28
 
neuester Artikel
 
Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)

In Kürze kommt mit "O Beautiful Night" ein Debütfilm mit Seltenheitswert in die Kinos: eine deutsche Produktion, die beispielsweise Witz hat, ohne albern zu sein. Wir haben uns mit dem Regisseur Xaver Böhm und der Kamerafrau Jieun Yi über sehr neonlastige Bilder unterhalten, darüber wie man eine märchenhafte Stimmung erzeugt, wie sich die Produktion eines echt gedrehten Films von animierten Filmprojekten unterscheidet u.v.m. weiterlesen>>

AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner

Mit der AMD Radeon VII ist AMD im Februar eine echte Überraschung geglückt. Als leicht abgespeckte Profikarte für den Gaming- und Content-Creator Markt gibt es unerwartet viel Leistung zum Kampfpreis von 700 Euro... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.