Off-Topic Forum



YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
roki100
Beiträge: 3432

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von roki100 » Mo 10 Feb, 2020 08:53

Naturkatastrophen gehören einfach dazu. Was der Mensch darüber denkt und wie auch immer das eine oder das andere begründet wird, ist fast so bedeutungslos wie sein Dasein als Staub im Universum. Er kann sich nicht mal selbst erklären und einige davon glauben sogar, nur ein Zufall des riesigen Zufalls zu sein....
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 10 Feb, 2020 08:56, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 4717

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 10 Feb, 2020 08:56

Und wenn dann ein einfaches Volk so wie die Indianer versucht im Einklang mit der gefährlichen Mutter Natur zu leben, werden sie am Schluss nicht durch die Natur sterben, sondern einfach von technisch überlegenen Vollidioten nieder gemetzelt, vertrieben und praktisch ausgerottet..
Und heute heisst es dort, im ursprünglichen Land der Indianer: and the Oscar goes to...
Irgendwie schon pervers.
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 10598

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 10 Feb, 2020 09:00

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 08:56
.. sondern einfach von technisch überlegenen Vollidioten nieder gemetzelt
Auch wenn's zynisch klingt - das ist genau was die Natur macht - nennt sich survival of the fittest - bedank dich bei Darwin.




roki100
Beiträge: 3432

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von roki100 » Mo 10 Feb, 2020 09:04

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 09:00
Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 08:56
.. sondern einfach von technisch überlegenen Vollidioten nieder gemetzelt
Auch wenn's zynisch klingt - das ist genau was die Natur macht - nennt sich survival of the fittest - bedank dich bei Darwin.
es ging da aber nicht ums überleben, sondern um Eroberung und ausrotten anderer Völker.




Darth Schneider
Beiträge: 4717

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 10 Feb, 2020 09:08

Eben, er hat leider da schon recht, wären die Indianer aggressiver, fitter und besser bewaffnet gewesen würde Amerika heute ganz anders aussehen. Da wäre kein Trump,...sondern ein Häuptling, Listiger Lulch, mit ganz vielen weissen, skalpierten Sklaven..;)
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 10598

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 10 Feb, 2020 09:38

roki100 hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 09:04

es ging da aber nicht ums überleben, sondern um Eroberung und ausrotten anderer Völker.
Und genau so hat es Darwin auch gemeint -sieht man schon am vollständigen Titel seines Hauptwerkes:


"Über die Entstehung der Arten durch natürliche Selektion oder die Erhaltung der bevorzugten Rassen im Überlebenskampf"




roki100
Beiträge: 3432

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von roki100 » Mo 10 Feb, 2020 09:50

Der hat scheinbar nur seine Rasse so beschrieben. Die in der Geschichte öfters und belegbar nicht ums Überleben kämpften, sondern um Eroberungszwecke - was ja in eigene Geschichtsbücher für sie nur "die Entdeckung Amerikas" heißt. Anders für den Indianer.
Übrigens: https://www.swr.de/wissen/1000-antworte ... n-744.html




Funless
Beiträge: 3638

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Funless » Mo 10 Feb, 2020 09:59

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 08:49
Das einzige was uns als Spezies überhaupt am Leben erhält ist Technik.
Wir sind an diesen Planeten so dermaßen unangepasst, daß wir ohne Technik - und damit meine ich nackt im Wald, weil Kleidung und Feuer wären ja Technik - bestenfalls auf einem ganz schmalen Streifen (Breitengrad) überhaupt existieren können, der Rest der Erde wäre für uns völlig unbewohnbar.
Naja gegen bestimmte Viren hat sich der Mensch im Laufe der Evolution schon angepasst (ich meine ohne Antibiotika), der JC-Virus ist so ein Beispiel.

Und wenn man bedenkt wo der Homo Sapiens ursprünglich her stammt so waren dort ja auch in der Tat keine Kleidung zum Schutze vor Kälte etc. notwendig. Er hätte ja da bleiben können.
MfG
Funless

Quentin Tarantino hat geschrieben:Rather than spend $600,000 for film school, spend $6,000 for a movie. That‘s the best film school in the world.




Frank Glencairn
Beiträge: 10598

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 10 Feb, 2020 10:21

roki100 hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 09:50
Der hat scheinbar nur seine Rasse so beschrieben. Die in der Geschichte öfters und belegbar nicht ums Überleben kämpften, sondern um Eroberungszwecke - was ja in eigene Geschichtsbücher für sie nur "die Entdeckung Amerikas" heißt. Anders für den Indianer.
Übrigens: https://www.swr.de/wissen/1000-antworte ... n-744.html
Natürlich hat er das, er und seine Familie gehören nicht umsonst zu den Begründern der Eugenik Bewegung.




Darth Schneider
Beiträge: 4717

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 10 Feb, 2020 10:40


Das sind jetzt erstmal die neuen digitalen Probleme die als nächstes auf uns zu kommen, nämlich die globale Überwachung.
Hervorragendes, sehr spannendes Buch, das wird ganz sicher in den nächsten Jahren verfilmt werden..;)
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




sjk
Beiträge: 69

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von sjk » Di 11 Feb, 2020 18:36

Hab mir den Thread größtenteils nicht durchgelesen, aber schaut euch das mal an :)

https://forrestheller.com/Apollo-11-Com ... rgers.html
(Ein Apple-Unter-der-Haube-Software-Ingenieur)

Klar, so Raketen-IT funktioniert anders als ein Heim-PC. (Z. B. darf ein Steuercomputer nicht mit Queues arbeiten, weil Befehle zum Zeitpunkt x abgearbeitet werden müssen und nicht wenn der Prozessor Zeit hat und muss deshalb auch physisch anders konstruiert werden etc pp) Trotz alledem beeindruckend, wie wir konstant Komplexitätsstufe um Komplexitätsstufe hinzufügen und diese Rechenleistung nun schon allein fürs Laden über USB-C benötigen :')

Vielleicht startet der Hersteller ja mal ne Marketingaktion und lässt vier seiner Ladegeräte eine Sonde zum Mond navigieren und dort nach Fußspuren suchen :D




TheGadgetFilms
Beiträge: 918

Re: YouTube Doku Mondlandung, inszeniert oder nicht ?

Beitrag von TheGadgetFilms » Fr 28 Feb, 2020 09:34

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 09 Feb, 2020 17:57
TheGadgetFilms hat geschrieben:
So 09 Feb, 2020 12:51
Mit dem Mars ist das passiert, was der Erde noch bevor steht. Insofern ist es alleine schon aus Überlebensgründen schlau, ihn zu erforschen.
Alles was du auf dem lebensfeindlichen Brocken erforschen kannst, kannst du notfalls auch mit Sonden und Rovern - ich würde das Geld und die Zeit eher in dringendere Probleme stecken.
So sind wir längst fällig für ein paar Gags, die sich die Natur ab und an immer wieder mal mit der Erde erlaubt.

1. Solar Minimum (Magnetfeld Schwächung)
2. Kometeneinschlag
3. Magnetfeldumkehr
4. Kurzzeitiges Kippen der Erdachse

Da wir bei allem anderen sowieso komplett machtlos sind, würde ich Geld und Zeit am ehesten in die Kometenabwehr stecken - da gibt's wenigstens eine gewisse Chance, daß wir was machen können.
Ja, DU. Aber ich und so ziemlich alle Wissenschaftler der Welt nicht.
Kurzzeitiges Kippen der Erdachse und Magnetfeldumkehr würde ich sonst einfach mal im nächsten Verschwörungsclub zur Rede bringen, die freuen sich bestimmt drauf.
Das Magnetfeld ist schon einige Male umgekehrt, und passiert ist- oh wunder, nix.
Auch einen Kometeneinschlag würde ich jetzt nicht als sonderlich gefährlich einstufen. Da machen mir Asteroiden schon mehr Angst.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von iasi - So 7:50
» Wiedereinsteiger- GH5 + Welche Schnitthardware?
von Drushba - So 3:43
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von srone - So 0:50
» danke...:-)
von srone - So 0:11
» 1200mm post billig Tele Quali einschätzen?
von srone - Sa 22:58
» Kundenansprache in Zeiten der Pandemie
von srone - Sa 22:54
» >Der LED Licht Thread<
von srone - Sa 21:41
» GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
von dienstag_01 - Sa 20:26
» Blackmagic Video Assist 12G HDR 7-Zoll Recorder/Monitor mit RAW-Aufzeichnung
von iasi - Sa 19:50
» EB-Look und Workflow für FS5ii
von Pianist - Sa 19:15
» Coronavirus: Mikrofon mit Plastikbeutel?
von Blackbox - Sa 19:02
» Resolve öffnet sich nicht bei Arbeit mit zwei Bildschirmen
von srone - Sa 18:24
» Freud auf Netflix (keine Spoiler)
von Axel - Sa 16:40
» Lut macht Bild kaputt?
von roki100 - Sa 16:14
» Videoschnitt auf dem Notebook - Vor- und Nachteile der mobilen Laptop Videobearbeitung
von pillepalle - Sa 15:22
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von Jörg - Sa 13:53
» Festgerammter Step-down-Ring
von Jörg - Sa 13:45
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Sa 12:23
» Wie stark trifft Euch Corona?
von Pianist - Sa 11:45
» Frage Aufnahmeformat und Bildfrequenz
von klusterdegenerierung - Sa 10:38
» Apple Final Cut Pro X und Logic Pro X jetzt für 90 Tage kostenlos
von slashCAM - Sa 9:09
» Einsteiger freut sich über Tips/Hilfe bei (S)VHS Digitalisierung
von prime - Sa 7:14
» Berlin: Corona Soforthilfe II mit max. 300 Mio. Euro Zuschüssen für Solo-Selbstständige u.a.
von Jott - Sa 6:55
» Fuji einmal anders...Medizinforschung aktuell
von Jörg - Fr 19:18
» Erbitte Rat zu Fuji XT-AF-Optiken
von markusG - Fr 16:52
» Großes FX-Paket Red Giant Complete jetzt kostenlos für Schüler und Studenten
von slashCAM - Fr 14:24
» Premiere Pro Tutorial Vorschauvideo & Ton ruckelt
von Smilie - Fr 13:21
» Hauptmonitor links oder Rechts?
von rdcl - Fr 10:51
» Apple Pro Display XDR Monitor bekommt benutzerdefinierte Referenzmodi
von slashCAM - Fr 10:09
» App mit Remix-Funktion (wie Audition)?
von PanaTo - Do 23:11
» Resolve Hänger und Acrotray!
von klusterdegenerierung - Do 20:36
» Deutsche Filmproduzenten fordern bundesweites Drehverbot
von nic - Do 19:41
» Blackmagic Micro Studio Camera 4K - RAW
von roki100 - Do 16:23
» fps downsample = höhere MB/s ?
von srone - Do 14:50
» Cannes Filmfestival 2020 wird verschoben
von slashCAM - Do 14:18
 
neuester Artikel
 
BM Video Assist 12G HDR Test

Auf der IBC 2019 angekündigt ist er nun endlich lieferbar: Der Blackmagic Video Assist 12G HDR 7 ist eine mobile Monitoring- und Aufzeichnungslösung mit einem sehr hellen Wide Color Gamut (WCG) 2500-Nit Touch-Display. Doch reicht dies, um Atomos die Show zu stehlen? weiterlesen>>

Videoschnitt auf dem Notebook

Nicht nur in Zeiten von Corona wollen viele Anwender mit ihrem Schnittplatz flexibel sein. Doch welche Kompromisse geht man bei der Videobearbeitung am Laptop konkret ein? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.