slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11265

Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von slashCAM »


Wir hatten Gelegenheit zu einem Vorab-Praxistest mit der neuen Panasonic GH6 und haben uns die neue interne ProRes 5.7K Aufnahme angeschaut, die Autofokus-Performance (mit einer Vorab-Objektivfirmware), die Hauttöne im LOG-LUT Betrieb und vieles mehr. Die Panasonic GH6 hält einige Überraschungen bereit - hier unser Testbericht der Panasonic GH6 inkl. ausführlichem Vergleich der Ausstattung und Funktionen zur GH5. Hat die GH6 erneut das Zeug zum "Arbeitstier" für Filmer zu werden?



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm



MrMeeseeks
Beiträge: 2024

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von MrMeeseeks »

Die Slashcam Testberichte sind noch immer der Hauptgrund die Seite überhaupt anzuklicken. Ausführlich, kein Geschwafel und keine halbgaren Informationen wie man sie in den lieblosen Youtube Testberichten bekommt.



Jörg
Beiträge: 10391

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Jörg »

Ganz schön lebendig für ne totgesagte ;-))))



Darth Schneider
Beiträge: 20220

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Darth Schneider »

Verkaufen muss die Gh6 sich, mit Gerede darüber kommt Panasonic noch lange nicht auf einen grünen Zweig.;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.



Funless
Beiträge: 5533

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Funless »

Alles in Allem kann man aus meiner Sicht die GH6 zweifelsfrei als neues (Video-)Flagschiff des MFT Systems betrachten.

Für GH5 User IMHO definitiv ein Upgrade wert und da finde ich ehrlich gesagt den ausgerufenen UVP von 2.199 Euro auch nicht teuer in Anbetracht der bereits vorhandenen Features und es recht nicht teuer wenn man dann noch die angekündigten Features, die noch nachgereicht werden, mit einbezieht.

Ob die GH6 allerdings auch Neukunden oder Systemwechsler (kommend von APS-C/FF) gewinnen wird, weiß ich nicht, bin kein Hellseher. Wird man dann sehen.

Doch davon abgesehen, well done Panasonic.
Funless has spoken!

No Cenobites were harmed during filming.



ksingle
Beiträge: 1824

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von ksingle »

Fragen an die Redaktion:

Zunächst aber ein herzliches DANKESCHÖN an die gesamte Slashcam-Redaktion :-)

Was mich brennend interessiert, ist das Low-Light-Verhalten der GH6 im Vergleich zur GH5S.
Liegt die GH6 auf Augenhöhe?

Frage Nr. 2: Ist 4K mit 120fps schon beim Release auf einer SSD möglich?

Mein erster Eindruck
WEB-Agentur Jürgen Meier - Köln
https://prysma.de
Das verkaufe ich aktuell: http://bit.ly/3QskXmz



rush
Beiträge: 14129

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von rush »

Lowlight und Rolling Shutter in diversen Modi würden mich auch interessieren.

Ansonsten sieht es doch nach einer interessanten Neuvorstellung aus für Freunde der langen Tüten bzw. des "kleineren" Sensors. Eine Menge Technik an Board. AF könnte weiterhin die Baustelle bleiben die man kannte aber ansonsten gewiss ein rundes Paket mit schönen Features. Auch die TC Nummer ist gut gedacht und ebenso 4 CH Audio bei Verwendung von externen plus internen MIC gleichzeitig. Warum das bei so wenigen DSLMs funzt bleibt ein Rätsel.
Funless hat geschrieben: Di 22 Feb, 2022 09:23
Ob die GH6 allerdings auch Neukunden oder Systemwechsler (kommend von APS-C/FF) gewinnen wird, weiß ich nicht, bin kein Hellseher. Wird man dann sehen.
Als A7SIII Nutzer ohne mFT Glas triggert mich die Kleine entsprechend weniger, aber Anwender die vllt. Mount-unabhängiges (Cine)Altglas rumliegen haben bekommen damit gewiss eine interessante Alternative - eben weil das S35 Zeugs alles passt (wenn auch im Crop) im Vergleich zum Kleinbild Sensor.

Spannend wäre wenn eines Tages ein Sony E auf MFT Adapter mit elektronischer Kopplung auf den Markt käme... Dann hätte mFT gewiss nochmals einen deutlichen Attraktivitätsgewinn. Habe mich jedoch nicht damit befasst ob dies aufgrund des Auflagemaßes überhaupt noch ginge in der Konstellation - bisher gab es da noch nichts? Oder ging es nur andersherum?
keep ya head up



rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1607

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von rob »

Hallo miteinander,

erstmal vielen Dank für´s Lob hier im Thread - das freut uns sehr, wenn unsere Arbeit hilfreich ist.

Zu den Fragen:

- Lowlight, DR und Rolling Shutter interessieren uns auch bei der GH6. Sobald ein Serienmodell zur Verfügung steht, machen wir uns hier an´s Testen ...

- das externe SSD Recording soll per Fimrware-Update nachgereicht werden. Wann dies zur Verfügung stehen soll, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



ksingle
Beiträge: 1824

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von ksingle »

Hallo geschätzte Redaktion,
danke für die zeitnahen Antworten.

Mal ganz abgesehen vom Serienmodell - wie das LowLight-Verhalten tatsächlich sein wird. Ich will gar keine "amtlichen" Werte, sondern eher eine Einschätzung bei euren ersten Tests. Habt ihr vielleicht ein Gefühl, wohin die Reise gehen wird?
WEB-Agentur Jürgen Meier - Köln
https://prysma.de
Das verkaufe ich aktuell: http://bit.ly/3QskXmz



cantsin
Beiträge: 14718

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von cantsin »

In DPReviews Test schneidet der AF-C nicht so gut ab wie im Slashcam-Test. Das Objektiv war hier das Panasonic 25-50/1.7:




Vor allem ist der ständig leicht vor- und zurückfahrende Autofokus nach wie vor ein Problem bei Videoaufnahmen, wenn man hier mal auf das Kieslowski-Plakat im Hintergrund achtet:



rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1607

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von rob »

Ich hab's mir auch gerade angeschaut.

ich denke wir sind bei der Einschätzung des AF recht nahe beieinander.

Die AF-Performance unterscheidet sich bei unseren Tests von Objektiv zu Objektiv sehr stark.
Die besten Ergebnisse hatten wir mit dem 12-60er (aber dafür hatten wir wie gesagt auch eine noch nicht veröffentlichte Objektiv-Firmware zur Verfügung).

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



cantsin
Beiträge: 14718

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von cantsin »

rob hat geschrieben: Di 22 Feb, 2022 11:44 Ich hab's mir auch gerade angeschaut.

ich denke wir sind bei der Einschätzung des AF recht nahe beieinander.

Die AF-Performance unterscheidet sich bei unseren Tests von Objektiv zu Objektiv sehr stark.
Habt Ihr auch bei 24p getestet?

Da scheint es nach wie vor Probleme zu geben, weil das DFD-System mit höheren Framerates und kürzeren Verschlusszeiten (bzw. weniger Motion Blur) besser zurecht kommt:



rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1607

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von rob »

Hi Rush,

wir waren fast ausschließlich mit 25 und 50p unterwegs. Auch bei 25p war der AF mit dem 12-60 recht brauchbar - siehe hier bei den ProRes-Shots in 25p gleich zu Beginn des Videos:



Ich würde jetzt mal vermuten, dass 24 oder 25p nicht den entscheidenden Unterschied machen. Trotzdem würde ich beim AF-Betrieb immer dazu raten, einen Blick auf die jeweiligen Licht/Kontrastverhältnisse zu werfen und vorab die AF-Performance mit dem jeweiligen Objektiv zu prüfen.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



MarcusG
Beiträge: 189

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von MarcusG »

Also für MFT Besitzer sicherlich ein zeitgemäßes Upgrade zu einem guten Preis.

Für alle die sich schon zum doppelten Preis Sonyoder Canon Vollformat geleistet haben (wie ich nachdem ich lange auf was akzeptables gewartet habe) ist es halt nicht interessant, da sind sie jetzt etwas spät.



cantsin
Beiträge: 14718

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von cantsin »

Hier noch mehr zum Autofokus (von einem YouTuber, der allgemein sehr kompetente und gut gemachte Videos produziert):




EDIT: noch ein bekannter YouTuber kommt zum ähnlichen Fazit, hier allerdings bei statischen Shots - "pulsing Autofokus" bleibt das Problem von Panasonics DFD:



Totao
Beiträge: 246

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Totao »

Tippfehler: "hier unser Testbericht der Panasonic GFH6"

Und im Inhaltsverzeichnis steht eine Überschrift "7K 10 Bit 50" (statt 5,7K)

Ich dachte schon...



Totao
Beiträge: 246

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Totao »

MarcusG hat geschrieben: Di 22 Feb, 2022 12:09 Also für MFT Besitzer sicherlich ein zeitgemäßes Upgrade zu einem guten Preis.

Für alle die sich schon zum doppelten Preis Sonyoder Canon Vollformat geleistet haben (wie ich nachdem ich lange auf was akzeptables gewartet habe) ist es halt nicht interessant, da sind sie jetzt etwas spät.
Stimmt. Aber vielleicht sind sie irgendwann das Schleppen der Objektive leid? Das war damals für mich der Auslöser für den Wechsel auf M43. Damals war die GH2 natürlich auch noch ein winziger Body...



roki100
Beiträge: 15898

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von roki100 »



👍
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Mediamind

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Mediamind »

wirklich schade. Die Kamera macht einen guten Eindruck. Ich bin aber nicht mehr bereit, diesen AF in Kauf zu nehmen. Es gibt keinen Grund, in dieses System neu einzusteigen. Wer noch MFT Gläser im Bestand hat, mag erfreut sein. Ich gehe raus aus dem System, Step for Step.



Drushba
Beiträge: 2513

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Drushba »

Mediamind hat geschrieben: Di 22 Feb, 2022 15:08 wirklich schade. Die Kamera macht einen guten Eindruck. Ich bin aber nicht mehr bereit, diesen AF in Kauf zu nehmen. Es gibt keinen Grund, in dieses System neu einzusteigen. Wer noch MFT Gläser im Bestand hat, mag erfreut sein. Ich gehe raus aus dem System, Step for Step.
MFT ist nicht schlecht. Kleine Gläser, wenig Gewicht, Topbildqualität. Mit der GH5 kann ich noch gut drehen und spare ab jetzt lieber auf die GH7.)
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.



Funless
Beiträge: 5533

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Funless »

Diesmal hat Panasonic die Kamera Influencer aus allen Richtungen eingespannt. Selbst den Anamorphic Guru Tito ..

Funless has spoken!

No Cenobites were harmed during filming.



Sammy D
Beiträge: 2270

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Sammy D »

Drushba hat geschrieben: Di 22 Feb, 2022 15:55 ...
MFT ist nicht schlecht. Kleine Gläser, wenig Gewicht, Topbildqualität. Mit der GH5 kann ich noch gut drehen und spare ab jetzt lieber auf die GH7.)
Kleine und leichte MFT-Objektive, die über 4K (wenn überhaupt) auflösen, kannst Du an einer Hand abzählen, und decken nicht mal den gesamten Brennweitenbereich ab.



iasi
Beiträge: 25143

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von iasi »

Nachdem ja nun schon Telefone ProRes HQ bieten, wäre ein 12bit-Codec (sei es ProRes 444 oder H265) doch eigentlich die zeitgemäße Kombinantion zur schnellen Karte und externer SSD gewesen.



radneuerfinder
Beiträge: 176

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von radneuerfinder »



tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1488

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von tom »

Lorphos hat geschrieben: Di 22 Feb, 2022 13:45 Tippfehler: "hier unser Testbericht der Panasonic GFH6"

Und im Inhaltsverzeichnis steht eine Überschrift "7K 10 Bit 50" (statt 5,7K)

Ich dachte schon...
Danke für den Hinweis - ist jetzt alles verbessert!

Thomas
slashCAM



Axel
Beiträge: 16398

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Axel »

roki100 hat geschrieben: Di 22 Feb, 2022 14:59

👍
Passt irgendwie zum Thread Wattn Storm. Etwas wild zusammengesetzt im Schnitt, als hätte man (obschon schönes) Stockfootage von überall und nirgends zusammengepappt, inhaltlich zusammengepappt von einem düster sinnierenden verhinderten Pianisten mit Oma-Dutt, der ein Gedicht vorträgt. Filmquiz: "Einspruch, Euer Ehren!" "Begründung?" "Äh, Gedichtvortrag!"

Was sagt der Clip? Dass schon seit einiger Zeit die ganzen Vollbild- bis MFT-Flaggschiffe aller Hersteller taugen, kinoreifes, ja sandalenkinoreifes, ja David-Lean-reifes Footage hervorzubringen. Und dass zum Glück und für den Einzug in's Paradies nur noch der Wille zählt. Aber der Wille fehlt.

Nicht umsonst tauft der hier wenig beliebte Moderator von 3 Blinde Männer und ein Elefant die GH6 ein geschichtenerzählendes Ungeheuer:


Wenn Catweazle und die Crash Test Dummies (Hmm Hmm Hmm) ein Baby hätten, es wäre Hugh Brownstone.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Funless
Beiträge: 5533

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Funless »

Stimmt alles und mir würde es schon reichen wenn ich den Willen für sowas hätte …


Here is the brand new Panasonic Lumix GH6. No Drone, aerial shots were made with GH6 from an Helicopter.
Details herebelow :
Filmed in VLOG : 5,8k 24p Anamorphic + 5,7k 24p Internal ProRes + 4K 120p
Lenses : Lumix 12-35 + 100-400 + 10-25 + 25-50 & Helios 44-2 + Anamorphic Kowa 8Z + Sankor 16C
Gear : Gimbal “DJI RS2 Pro“ + Slider "Zeapon Micro 2 Plus"
Edited and Color Graded in FCPX
Sehr nice … 🤩
Funless has spoken!

No Cenobites were harmed during filming.



srone
Beiträge: 10474

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von srone »

Funless hat geschrieben: Di 22 Feb, 2022 23:42 Stimmt alles und mir würde es schon reichen wenn ich den Willen für sowas hätte …
die option gibts seit der gh-2...;-)

lg

srone
ten thousand posts later...



Funless
Beiträge: 5533

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Funless »

srone hat geschrieben: Di 22 Feb, 2022 23:51
Funless hat geschrieben: Di 22 Feb, 2022 23:42 Stimmt alles und mir würde es schon reichen wenn ich den Willen für sowas hätte …
die option gibts seit der gh-2...;-)

lg

srone
Ich meinte nicht die Hardware …
Funless has spoken!

No Cenobites were harmed during filming.



Axel
Beiträge: 16398

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Axel »

Funless hat geschrieben: Di 22 Feb, 2022 23:42 Stimmt alles und mir würde es schon reichen wenn ich den Willen für sowas hätte …

Ein paar gefällige Aufnahmen. Nachts für meinen Geschmack zu viele Flares. Musik gefiel mir. Miami und generell Florida bis auf die Everglades ist so spannend wie ein nordrhein-westfälisches Gewerbe-Wohn-Mischgebiet. Will heißen: gar nicht. Deshalb sind Graffiti und Portraits des Autos die visuellen Highlights dieses ansonsten leeren Clips.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



medienonkel
Beiträge: 752

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von medienonkel »

[/quote]
Ein paar gefällige Aufnahmen. Nachts für meinen Geschmack zu viele Flares. Musik gefiel mir. Miami und generell Florida bis auf die Everglades ist so spannend wie ein nordrhein-westfälisches Gewerbe-Wohn-Mischgebiet. Will heißen: gar nicht. Deshalb sind Graffiti und Portraits des Autos die visuellen Highlights dieses ansonsten leeren Clips.
[/quote]

Ich dachte, ich bin in einem Forum für Kameras und nicht im Föletong.
Immerhin entspricht die flux aus der Maschine gerödelte Standard Mukke dem erlauchten
Geschmack.

Prosit



Axel
Beiträge: 16398

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Axel »

medienonkel hat geschrieben: Mi 23 Feb, 2022 06:30 Ich dachte, ich bin in einem Forum für Kameras und nicht im Föletong.
Dann entschuldige. Ich kann die Ehrfurcht des Kamerabesitzers/Fans vor solchen Promo-Clips ja nachvollziehen, weil ich selbst Kamerabesitzer/Fan bin. Diese DSLMs verkaufen sich ja vor allen Dingen, um generische “schöne Bilder” als Beweis für die kluge Kaufentscheidung herstellen und veröffentlichen
zu können.
medienonkel hat geschrieben: Mi 23 Feb, 2022 06:30 Immerhin entspricht die flux aus der Maschine gerödelte Standard Mukke dem erlauchten
Geschmack.
Was slashCAM immer mehr zum “arroganten Herrenmagazin und näselndem Kunstrichter” (süffisantes Zitat einer abfälligen Kritik über sich selbst im ehemals feuilletonistischeren “ZDF Aspekte”) macht ist, dass viele, auch du gerade, auf diesen Wortwitz einsteigen.

Über Kameras gibt es nämlich außer wiedergekäuten Specs, überwiegend von vom Hersteller angestellten PR-Fritzen erfundenen Buzzwords, nicht viel zu reden.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



medienonkel
Beiträge: 752

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von medienonkel »

Ganz genau.
Deswegen müssen solche Videos ja fast schon zwangsweise inhaltlich leer sein.

Ich bin sogar jemand, der seine Kameras jahrelang im Koffer hat und ignoriert :-)



Darth Schneider
Beiträge: 20220

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Darth Schneider »

Also ich selber habe auch eher Mühe mit Filmen wie The Storm.
Weil, eigentlich geht es doch in dem selbst verliebten Erguss trotz einigen schönen Bildern überhaupt nicht um die Kamera.
Eher um persönliche Selbstverwirklichung..;)

Und bei allem Werbegetrommel Hype, klar ist die Gh6 sehr cool.
Aber eben nicht nur, die für mich wichtigsten Punkte hat Panasonic leider doch nicht drin in der Gh6:
Nicht mal internes 12 Bit RAW,
kein guter Autofokus (bei einer Hybrid finde ich das schon wichtig),
der kleine Sensor ist für mich Heute in dieser Preisklasse und K Klasse einfach nicht mehr Zeitgemäss.
Scheinbar gibt es kein native Dual ISO, oder ?
Die interessanten Aufnahmeformate gehen intern leider nur auf sehr teure CFast Karten.
Zumal die Auswahl an geeigneten MFT Gläsern für die Gh6 ist im Moment doch viel zu bescheiden, beziehungsweise die ganz wenigen guten Gläser sind sehr, sehr teuer…

Da sagt mir mein persönlicher Instinkt ganz klar Finger weg !
(Obwohl es eine sehr coole MFT Cam wäre)

Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.



Axel
Beiträge: 16398

Re: Die Panasonic GH6 im ersten Praxistest: Internes 6K 10 Bit ProRes LOG, AF, Zeitlupe, Hauttöne uvm

Beitrag von Axel »

Darth Schneider hat geschrieben: Mi 23 Feb, 2022 07:14 Also ich selber habe auch eher Mühe mit Filmen wie The Storm.
Wir waren inzwischen schon bei Miami. Ich habe eine persönliche Geschichte damit. Ein Onkel von mir quälte jedes Jahr sämtliche Sippenmitglieder mit angeblich geschnittenen Hi8 Videos seiner Fahrten über (praktisch ununterscheidbare) Brücken in, schlagmichtot, Key West? Fort Lauderdale, Disneyworld und schließlich die palmengesäumte Mega-Tristesse von Miami selbst, zu der die jüngst von jogol verlinkte Satie-Musik besser gepasst hätte als - was sonst? - “Miami Vice”. Ich kann das jetzt schreiben, denn er ist sozusagen im ewigen Ruhestand.
Darth Schneider hat geschrieben: Mi 23 Feb, 2022 07:14 Nicht mal internes 12 Bit RAW,

Du meinst, wie die P4k/P6k?
Darth Schneider hat geschrieben: Mi 23 Feb, 2022 07:14 kein guter Autofokus (bei einer Hybrid finde ich das schon wichtig)
Hugh in dem oben von mir verlinkten Clip sagt (und zeigt), dass er besser geworden ist. Wenn das jemand gerne aufgreift, dann ist das camera conspiracies, guck gleich mal, ob’s da schon was gibt.
Darth Schneider hat geschrieben: Mi 23 Feb, 2022 07:14 Scheinbar gibt es kein native Dual ISO, oder ?
So etwas wie iDynamic Range der GH2 (schlecht), nur laut Gerald Undone besser. Der Sensor wird in dem Modus immer mit zwei Empfindlichkeiten ausgelesen und das wird verrechnet. Oder ähnlich.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Fr 12:42
» Videokassette 8mm abspielen
von Skeptiker - Fr 12:42
» Resolve Gamma Shift auf Apple vermeiden.
von Bildlauf - Fr 12:18
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Bildlauf - Fr 11:23
» Erste Alpha von Runway Gen-3 vorgestellt - KI-Videogenerator mit Weltmodell
von philr - Fr 10:37
» Lumix S5II Bildzittern, Pulsieren
von cantsin - Fr 10:34
» Die neuen Adobe CC Nutzungsbedingungen mit Klartext sind da
von stip - Fr 10:30
» Erste AI Cinema kamera
von macaw - Fr 9:52
» Zhiyun Weebill 3E - Einhand-Gimbal mit längerer Akkulaufzeit
von slashCAM - Fr 9:48
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Fr 9:07
» Eckpunkte einer neuen Filmförderung: mehr Kreativität, weniger Bürokratie?
von 7River - Fr 5:14
» Was hörst Du gerade?
von pillepalle - Fr 1:07
» ARRI ALEXA Mini vs Panasonic GH7: ARRI LogC3 im ersten Praxis-Vergleich
von stip - Do 23:43
» Welches Picture Profil beim Filmen im Dunkeln ? FX3
von Axel - Do 21:57
» FCP 10.8 + "Final Cut Camera" App fürs iPhone
von 123oliver - Do 20:43
» Galaxus.de
von GaToR-BN - Do 20:09
» DVR - nützliche Kürzel für deutsche Tastaturen
von Phil999 - Do 18:21
» Look Entwicklung für Doku
von Frank Glencairn - Do 16:28
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von MK - Do 14:09
» FilmLight stellt Grading-System Baselight 6 vor
von macaw - Do 13:13
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von R S K - Do 12:39
» Professionelles Anfänger Tutos für FCP
von klusterdegenerierung - Do 9:28
» Spaceballs 2 ist offiziell in Arbeit
von Alex - Do 9:04
» Suche FX6 und / oder A7SIII
von Tobiornot - Do 8:24
» AI Produktion in Deutschland - rechtliche Situation.
von Ridge - Do 8:02
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von 7River - Do 6:11
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von Skeptiker - Mi 23:08
» Camera Rig, wo sind die Mikrofone?
von Doc Brown - Mi 20:20
» Google DeepMind wird Videos mit automatisch erzeugter Tonspur unterlegen
von Frank Glencairn - Mi 20:18
» Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...
von iasi - Mi 14:36
» Alien: Romulus - Teaser Trailer online - produziert von Ridley Scott, gedreht auf Alexa 35
von Frank Glencairn - Mi 14:09
» Berechnung Zoom durch Post-Crop
von Franz86 - Mi 13:21
» Microsoft und Qualcomm patzen bei der KI-ARM-Windows Einführung
von slashCAM - Mi 12:09
» Visual Effects von Airbender in Resolve
von Frank Glencairn - Mi 9:52
» Filmlook? Wie Regie und Kamera zusammenarbeiten sollten! Mit Hannu Salonen
von Nigma1313 - Mi 9:41