slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von slashCAM » Di 21 Dez, 2021 14:30


Kurz vor Weihnachten konnten wir endlich auch einmal die Canon EOS R3 durch unser Testlabor schicken, weil wir kurzfristig eine finale Version der Kamera in die Hände bekamen. Also, was bietet das aktuell größte EOS R Modell für Filmer?



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!




MrMeeseeks
Beiträge: 1482

Re: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von MrMeeseeks » Di 21 Dez, 2021 16:14

Beim Thema Video im Jahre 2021 (eher 2022) einfach zu wenig für zu viel Geld.

Die R3 wurde einfach von der Nikon Z9 überrollt.




iasi
Beiträge: 19211

Re: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von iasi » Di 21 Dez, 2021 17:53

MrMeeseeks hat geschrieben:
Di 21 Dez, 2021 16:14
Beim Thema Video im Jahre 2021 (eher 2022) einfach zu wenig für zu viel Geld.

Die R3 wurde einfach von der Nikon Z9 überrollt.
Wie sieht es denn mit dem Rolling Shutter der Z9 aus.

Denn die R3 wäre auch von der DJI 4D überrollt worden, hätte diese keinen eher mäßigen RS.




pillepalle
Beiträge: 5421

Re: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von pillepalle » Di 21 Dez, 2021 19:28

iasi hat geschrieben:
Di 21 Dez, 2021 17:53
Wie sieht es denn mit dem Rolling Shutter der Z9 aus.

Denn die R3 wäre auch von der DJI 4D überrollt worden, hätte diese keinen eher mäßigen RS.
14.5 ms bei 8k und bei 4k/120 liegt der bei 4.9 ms. Im Crop Modus hat die irgendwie noch niemand getestet. Ich glaube die Red V-Raptor hat RS-Zeiten zwischen 16 und 8 ms.

VG
Kannst'e auch so machen, ist dann aber irgendwie kacke.




iasi
Beiträge: 19211

Re: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von iasi » Di 21 Dez, 2021 19:47

pillepalle hat geschrieben:
Di 21 Dez, 2021 19:28
iasi hat geschrieben:
Di 21 Dez, 2021 17:53
Wie sieht es denn mit dem Rolling Shutter der Z9 aus.

Denn die R3 wäre auch von der DJI 4D überrollt worden, hätte diese keinen eher mäßigen RS.
14.5 ms bei 8k und bei 4k/120 liegt der bei 4.9 ms. Im Crop Modus hat die irgendwie noch niemand getestet. Ich glaube die Red V-Raptor hat RS-Zeiten zwischen 16 und 8 ms.

VG
14,5 ms also.
Das ist nicht schlecht.

Die V-Raptor soll auf 8ms kommen.

Die R3 liegt immerhin unter 10 ms und damit in einem sehr guten Bereich.

Ich hab gerade mal nachgesehen: Die R5 kommt auf 16 ms.




rush
Beiträge: 12395

Re: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von rush » Di 21 Dez, 2021 20:54

Mich irritiert in dem Zusammenhang des Beitragtitels die Bezeichnung "Large Format".

KB ist groß - aber bezeichnet man es auch tatsächlich als LF?
keep ya head up




iasi
Beiträge: 19211

Re: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von iasi » Di 21 Dez, 2021 21:03

rush hat geschrieben:
Di 21 Dez, 2021 20:54
Mich irritiert in dem Zusammenhang des Beitragtitels die Bezeichnung "Large Format".

KB ist groß - aber bezeichnet man es auch tatsächlich als LF?
ja

S35 ist "normal"




wondo
Beiträge: 14

Re: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von wondo » Mi 22 Dez, 2021 11:37

rush hat geschrieben:
Di 21 Dez, 2021 20:54
Mich irritiert in dem Zusammenhang des Beitragtitels die Bezeichnung "Large Format".

KB ist groß - aber bezeichnet man es auch tatsächlich als LF?
Nein,

"KleinBild" ist natürlich nicht "Large Format", da hat Arri zum rumposen die Bezeichnungen verschoben, weil ihnen "Full Format" wohl nicht bombastisch genug geklungen hat.

Large Format geht immer noch bei 4X5" los.




andieymi
Beiträge: 818

Re: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von andieymi » Mi 22 Dez, 2021 13:20

wondo hat geschrieben:
Mi 22 Dez, 2021 11:37
rush hat geschrieben:
Di 21 Dez, 2021 20:54
Mich irritiert in dem Zusammenhang des Beitragtitels die Bezeichnung "Large Format".

KB ist groß - aber bezeichnet man es auch tatsächlich als LF?
Nein,

"KleinBild" ist natürlich nicht "Large Format", da hat Arri zum rumposen die Bezeichnungen verschoben, weil ihnen "Full Format" wohl nicht bombastisch genug geklungen hat.

Large Format geht immer noch bei 4X5" los.
Das mit Foto-Kleinbild, -Mittelformat, -Großformat herzuleiten ist schon gewagt - wo es nie ein 4x5 (serienmäßiges) Großformat-Bewegtbild gab, geschweige denn die Negative für Fotografen in irgendwas gerolltem in der Größe. IMAX-Analog als größtes relevantes Bewegtbild-Aufnahmeformat nutzt mit 70mm-Horizontal quasi nur Foto-Mittelformat. 65mm war immer Large Format bei 65mm vertikal. Nie Mittelformat/Medium Format o.Ä.
Auch wenn's heute keiner mehr tut - die Sprachgebräuche von Formaten sind historisch einfach auseinander zu halten.

Das wäre ca. so als würde man 35mm im Bewegtbildkontext mit Kleinbild gleichsetzen, was jeder sprachgebräuchlichen Verwendung entbehrt. 35mm war immer mit vertikalem Bildlauf gemeint (2-3-4-Perf und als differenzierung zu 16mm) niemals quer, dann war es VistaVision (wenn auch auf 35mm Negativ). Und "35mm" wie es in Consumer-Filmzeiten wie heute 135/Kleinbild meint, hat das Negativ/Perforationsformat auch nur vom damals schon als 35mm etablierten 35mm für Bewegtbild erhalten - das gabs bevor es überhaupt Fotoapparate in der kleinen Negativgröße gab, geschweige denn den Namen Kleinbild.

Die gängige Bezeichung Full Frame/Vollformat ist nur eine Erfindung der Digitalfotoära um zwischen anfänglich üblichen digitalen APS-C/DX/APS-H Formaten und denn erst später wieder aufkommenden Kleinbildsensoren mit der fotoüblichen 36x24mm-Größe zu differenzieren.

Das hat aber mit Bewegtbild alles genau Nüsse zu tun. Dort war Large Format immer der Sammelbegriff für größer als 35mm Vertikal. Und damit ein Highest End Überbegriff, weil der Rest musste sich eh mit 16mm, 35mm sphärisch oder furchtbar schlechten Anamorphoten rumplagen. VistaVision wäre die Äuqivalenteste Bezeichnung zu Kleinbild, aber das hieß eben auch nie "35mm"/Kleinbild. Wie sehr man VV als kurzlebigen Exoten jetzt zu Large Format rechnen will sei dahingestellt, dafür gab es auch das Format als solches nur zwischen 1954-1961 und damit sehr kurz.

Aber zu sagen Large Format geht bei Bewegbild bei 4x5 (für das es keine Kameras gibt) an ist einfach Blödsinn und faktisch unrichtig, wenn man nicht Fotobegriffe auf Bewegtbild ummünzt (was widerum der Sprachgebrauch und Literatur widerspricht) . 65/70mm war immer Large Format und nie Medium Format. Wenn dann müsste das Ding Alexa VV (Paramount hat VV selbst nie als Large Format bezeichnet) heißen, aber sicher nicht FullFrame/FullFormat/Kleinbild oder Ähnliches.

Letztendlich nicht vergessen, dass die Kleinbild-Definition durch die Verwendung von Bewegtbildfilm für Fotografie nach Barnack (der seine Ur-Leica selbst Liliput-Kamera nannte) sich vom 35mm-Cine-Film ableitet. Zu der Zeit gab es keine Fotokameras für weniger als 120/MF. Auch wenn das Digital jetzt völlig über den Haufen geworfen wurde und sich Sprachgebräuche ändern - Arri vorzuwärfen sie hätten das Ding nach der Sensorgröße digitaler Fotoapparate (die jetzt seit ein paar Jahren zufällig auch rechenleistungstechnisch ein paar mehr Frames schaffen bis irgendwie Bewegtbild drin ist) benennen sollen halte ich einfach für gewagt.
Zuletzt geändert von andieymi am Mi 22 Dez, 2021 13:30, insgesamt 1-mal geändert.




rush
Beiträge: 12395

Re: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von rush » Mi 22 Dez, 2021 13:29

Das "Luxus-Problem" ist ja das wir hier immer häufiger mit hybriden Kamerasystemen konfrontiert werden - also Kleinbildkameras oder größer die "nebenbei" auch noch Video können...

Mir ist es letzten Endes nicht so wichtig ob KB nun zu LF zählt oder nicht - da ich eh nicht sonderlich auf's Schubladendenken stehe.

Hatte mich nur mal interessiert wie slashcam und andere Nutzer das sehen.. durchaus leicht kontrovers offenbar aber das ist ja auch in Ordnung .
keep ya head up




andieymi
Beiträge: 818

Re: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von andieymi » Mi 22 Dez, 2021 13:35

rush hat geschrieben:
Mi 22 Dez, 2021 13:29
Hatte mich nur mal interessiert wie slashcam und andere Nutzer das sehen.. durchaus leicht kontrovers offenbar aber das ist ja auch in Ordnung .
War nicht als Angriff gedacht, nur als Kontext und dass der Begriff FullFrame in dem Kontext recht jung ist, viel jünger als Large Format im Bewegtbildkontext.

Über die Verwendung von Kleinbild/FF für die Sensorgröße auch im Bewegtbildbereich muss man eh nicht diskturieren, das tut - gerade bei den Optiken ist es längst etabliert - bis auf Arri und Red jeder. Die sind die einzigen, die entweder 65/LF/VV verwenden, beim Rest ist es Full Frame.




Paralkar
Beiträge: 1691

Re: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von Paralkar » Mi 22 Dez, 2021 13:42

Abgesehen davon ist der Mini LF/ LF Sensor auch größer als klassisches 24x36 Foto Full Frame

https://www.arri.com/en/camera-systems/ ... dion-83762

Klar ist nicht viel, entspricht aber nichtmehr dem Format

Das ganze gilt genauso für Red,

Sony hingegen betitelt die Kameras als Vollformat und hat entsprechend große Sensoren. Letzteres haben die ja schon ein riesiges FF Sensor-Portfolio aus Ihren Fotobereich.
DIT/ digital Colorist/ Photographer




andieymi
Beiträge: 818

Re: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von andieymi » Mi 22 Dez, 2021 13:47

Paralkar hat geschrieben:
Mi 22 Dez, 2021 13:42
Sony hingegen betitelt die Kameras als Vollformat und hat entsprechend große Sensoren. Letzteres haben die ja schon ein riesiges FF Sensor-Portfolio aus Ihren Fotobereich.
Was dahingehen noch am ehesten Sinn macht, weil die wirklich einen 3:2 und fast extestens 36x24mm Sensor hat.




pillepalle
Beiträge: 5421

Re: Canon EOS R3 Sensor Test - 6K Large Format RAW für 6K!

Beitrag von pillepalle » Mi 22 Dez, 2021 17:53

Und weil mich Kameras überhaupt nicht mehr interessieren, habe ich mir Geralds Video zur R3 angeschaut *lol*



VG
Kannst'e auch so machen, ist dann aber irgendwie kacke.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» The Boys Staffel 3 - offizieller Redband Teaser Trailer
von Funless - Mo 20:18
» DUNE !
von Axel - Mo 20:18
» Gimbal für Panasonic HC-VXF11
von CaptainPicard - Mo 19:58
» Kompatibilitätsproblem Final Cut Pro & Color Finale
von moma - Mo 19:27
» Offener Brief an Tim Cook wegen Final Cut Pro
von Jott - Mo 18:40
» Erfahrungsbericht: Montage und Betrieb AX700 auf Ronin RSC2
von cantsin - Mo 17:52
» "Bleistiftmikrofone" - welches?
von mikroguenni - Mo 17:52
» Kaufberatung 50mm E-Mount Autofokus für VIDEO(!)
von rush - Mo 17:47
» Für Videoschnitt geeignet ?
von cantsin - Mo 17:42
» Neue SanDisk Extreme Pro microSD und SD UHS-I Karten: Die schnellsten der Welt
von slashCAM - Mo 16:39
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mo 16:28
» Z Cam ZRAW - Hacker stellt CDNG Konverter in Aussicht
von Clemens Schiesko - Mo 16:00
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 13:20
» Nur Sternenlicht als Beleuchtung: Neuer KI-Algorithmus entrauscht Videos perfekt
von slashCAM - Mo 12:45
» Blendenzieher und Donut für 3D-Druck
von FocusPIT - Mo 12:19
» Audio Knacksen in Resolve Projekt
von dosaris - Mo 11:57
» Probleme Installation Ronin RSC2 mit Sony Ax700
von CaptainPicard - Mo 10:16
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von -paleface- - Mo 8:59
» Schnäppchenecke
von elephantastic - So 22:00
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von Funless - So 19:40
» Zoom F1: neuer kleiner Audio-Fieldrecorder mit Lavalier oder Richtmikrofon
von Blackbox - So 19:26
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - So 19:25
» ND Filter für DJI Pocket 2
von rush - So 18:04
» DJI Mini 3 Pro: Führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) mit 4K 60p Aufnahme – Pro unter 250g?
von rush - So 17:34
» Viewsonic VP2776 ColorPro: neuer 27" Monitor mit integrierter Farbkalibrierung
von markusG - So 12:21
» SanDisk Professional Pro-Blade: Modulares SSD Speichersystem für Kameras mit USB-C Aufnahme
von slashCAM - So 12:18
» 14 Tipps für hochqualitative After Effects-Animationen
von slashCAM - Sa 12:02
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 1:12
» Canon EOS R5 C - Sensortest - Rolling Shutter, Debayering und Dynamik
von AndySeeon - Fr 18:03
» Video als Gemälde
von markusG - Fr 16:02
» Grafikkarte mit 8 GB für Davinci Resolve
von Bruno Peter - Fr 12:44
» Heute hat es Netflix erwischt
von iasi - Fr 12:38
» Biete ++ Nitze V-Mount Adapter mit Fxlion V-Mount Platte für Z-Cam
von panalone - Fr 12:05
» Blackmagic Design - Resolve 18 mit Cloud Schwerpunkt und Storage Hardware
von klusterdegenerierung - Fr 11:26
» Professionelle Lautsprecher von den 60er bis 90er Jahren
von ruessel - Fr 10:33
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 C - Sensortest

Nach längerer Wartezeit hat es schließlich auch mal ein Serienmodell der Canon R5 C in unsere Redaktion geschafft, mit dem wir unsere üblichen Messungen durchführen konnten... weiterlesen>>

DJI Mini 3 Pro im Praxistest

Mit der DJI Mini 3 Pro stellt DJI seine bislang ambitionierteste Drohne in der populären Sub- 250g Klasse vor. Mit 4K 60p Aufnahme, neuem RC Controller inkl. integriertem Bildschirm, Flugzeiten bis max. 47 (!) Minuten, Hinderniserkennung (APAS 4.0), Active Track, Point of Interest 3.0, D-Cinelike Gammaprofil, 120p Zeitlupe (HD), Hyperlapse uvm. - wie Pro ist also die neue Mini 3 Pro? weiterlesen>>