Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Mo 26 Nov, 2018 19:03

Von mir jetzt noch ein vollkommen anderer Gedanke: Wäre es überlegenswert, mal darüber nachzudenken, ganz anders ranzugehen? Konkret meine ich: Drei GH5s anschaffen, eins mit einem Weitwinkel-Zoom auszustatten, eins mit Normalbrennweite und eins mit einem Adapter, der es ermöglicht, die Kamera an das Sigma 150 bis 600 anzubauen.

Ich habe mit MFT keine Erfahrung. Kann man da mit lichtstarken Objektiven auch schöne Unschärfen hinbekommen? Es scheint ja einiges zu geben, was dann auch mit dem Ronin S steuerbar ist.

Hintergrund: Ich würde am liebsten drei Kameras samt Objektiven sowie zwei Arri Locaster, zwei kleine Leuchtenstative, einen Sunrise Skater-Dolly und den Ronin S in ein einziges Pelicase bekommen. Ton und Kleinteile sind im Rucksack. In der linken Hand das Sachtler Video 18plus und das Sachtler ACE in seiner Tasche umhängen. So habe ich alles bei mir und kann auch mit den Öffentlichen fahren.

Mit drei C300 oder zwei C300 und einer C100 werde ich das nicht schaffen. Alternativ gingen auch drei a7 III, dann aber wieder ohne Ronin-Steuerung. FF wäre sicher schöner als MFT...

Von den drei C300 könnte ich mich dann samt der Xeen-Objektive trennen, obwohl ich mit denen ja total zufrieden bin...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rush
Beiträge: 9309

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von rush » Mo 26 Nov, 2018 19:15

Mir ist nicht so ganz klar wohin Du eigentlich möchtest - und Dir selbst offenbar noch weniger.

Magst Du wirklich mit 3 Kameras losziehen und damit als Einzelkämpfer arbeiten? Nebenbei noch Licht setzen, Ton machen, diverse Ronin-Fahrten vollführen und parallel auch noch die Leute vor und neben der Kamera auf "Trapp" halten?
Ambitioniert - das muss ich schon sagen (auch wenn du ähnliches ja schon eine Weile machst)... aber so ganz erschließt sich mir das Vorhaben nicht wirklich und wirkt zudem etwas diffus - ohne es böse zu meinen ;-)

Warum schaust Du Dir die Gh5/GH5s, die Sony A7III und Co nicht einfach mal selbst im Laden an oder leihst dir entsprechende Modelle für ein Wochenende? Es ist ja nicht so das man in Berlin nichts bekommt... Niemand kennt Deinen genauen Workflow - und Deine Art alles als Einzelkämpfer mit den Öffis durch die Gegend zu wuppen ist obendrauf schon sehr interessant bis... sagen wir mal speziell :-D
Auch ist die Frage nach der AF-Zuverlässigkeit immer wieder schwer pauschal zu beantworten... was dem einen User taugt - kann dem anderen Nutzer bspw. überhaupt nicht ausreichen. Da sind die Geschmäcker und Ansprüche doch schon arg verschieden. 'Nen fixes Interview funzt mit entsprechenden Face Tracking AF Gedöns sicher gut - aufm Ronin und in Bewegung kann es aber trotz alledem mal zu unschönen Fokuswischern kommen - die man auf den winzigen Kamera-Displays häufig überhaupt nicht on the fly beurteilen kann.

Kurz: Spar Dir die Zeit und leih dir einfach mal Zeug aus oder schau es Dir bei Bekannten/Kollegen an... hier und da kann man ja sogar die Ausleihe bei einem späteren Kauf mit verrechnen. Da kannst Du gleich das Handling samt entsprechender Adapter "ausprobieren" - schauen ob Du mit den Peaking/Belichtungstools hinkommst und ob Du etwa Probleme mit der Aufnahmebegrenzung bei den Sonys bekommst falls Du mal 1-2 Kameras länger autark laufen lässt usw...
keep ya head up




Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Mo 26 Nov, 2018 19:32

rush hat geschrieben:
Mo 26 Nov, 2018 19:15
Magst Du wirklich mit 3 Kameras losziehen und damit als Einzelkämpfer arbeiten?
Ja... :-)

Aus einem ganz einfachen Grund: Ich brauche diese drei Kameras nicht genau gleichzeitig. Die eine baue ich im jeweiligen Saal auf, und die nimmt ausschließlich die Reden auf. Die zweite ist auf dem Gimbal und die kann ich mir jederzeit greifen, wenn ich Drumherum-Aufnahmen mache. Also Leute kommen an, Leute diskutieren, Leute in Workshops und so weiter. Und die dritte kommt an einer strategisch günstigen Stelle auf das kleinere meiner beiden Sachtler-Stative, wird mit XLR-Box ausgestattet, das Licht hingestellt, und dann kann ich jederzeit den Gimbal wegstellen und an dieser Position O-Töne mit Teilnehmenden aufnehmen. Schon das Wechseln der Kamera vom Ronin auf das Stativ würde mich bremsen, daher drei Kameras in Bereitschaft.

Genau so habe ich es neulich mit zwei C300 und der XC10 gemacht, aber da konnte ich mit dem Auto zum Ausladen vorfahren. Aber für mich muss das auch mit dem Zug gehen, weil ich gerade im Winter keine Lust (und meist auch nicht genug Zeit) habe, lange Strecken immer mit dem Auto zu fahren.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13222

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 26 Nov, 2018 20:26

Mit MFT hätte ich keinen Spaß, aus Erfahrung.

Wenn dann hätte ich 3x A7III oder 3x Canon DSLM genommen,
alleine schon wegen der Iso performance die doch immer noch um einiges besser ist als bei Pana.

Hier wurde die Tage ein Vergleich der neuen Canon mit der Alpha gepostet,
allerdings ist das schon wieder weg.
Darin gab es einen Iso Vergleich bei dem gezeigt wurde,
das die Aplha irgendwann anfängt die Farben zu vermatschen,
was aber nur an der automatischen Rauschunterdrückung und DR Automatik liegt.

Stellt man das ab, ist das weg. Klar gibt es dann mehr Rauschen, aber wer erwartet das realistischerweise nicht ab 50t Iso? ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Mo 26 Nov, 2018 20:43

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 26 Nov, 2018 20:26
Mit MFT hätte ich keinen Spaß, aus Erfahrung.
Rein nach Bauchgefühl sehe ich das genau so. Und wenn ich nun schon auf DSLM gehe, dann dürfte die a7iii ausgereifter sein als die EOS R, die wohl kein Fokuspeaking und kein gestreiftes Wildpferd hat. Zudem ist die a7iii erheblich günstiger. Ich habe ja eine a7 der ersten Generation und fotografiere damit sehr gerne. Video kann man jedoch komplett vergessen. Aber das sieht ja inzwischen deutlich anders aus.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13222

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 27 Nov, 2018 09:46

Ok, aber was an diesem verwirrenden Vorhaben habe ich denn nicht verstanden?
Möchtest Du jetzt statt einer neuen C300 3x A7III kaufen oder die Amira & 2x C300 damit ersetzten?

Die letzte Variante geht ja wohl in meinen Kopf, aber die erste verstehe ich nicht.
Aber auch die zweite ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel,
denn wer verzichtet in Deinem Business auf die 3 großen Cams,
das ist doch Dein garant für Qualität?
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Di 27 Nov, 2018 10:19

Also: Die Amira wird natürlich nicht ersetzt. Das ist und bleibt meine Hauptkamera. Wenn ich mit einer einzigen Kamera unterwegs bin, dann mit der Amira. In Einzelfällen auch mal mit der Ikegami. Und ich werde sicher auch weiterhin mal mit einer oder zwei C300 unterwegs sein.

Hier jedoch geht es mir um meine typischen Veranstaltungsberichte in großen Sälen. Da habe ich mit der Amira nicht genug Tele. Daher die weitere C300 mit EF- statt PL-Mount und dem Sigma 150 bis 600. Die kann ich aber nicht zusätzlich zur Amira mitnehmen. Also bleibt die Amira bei solchen Einsätzen zuhause und ich brauche was Kleines, was ich für O-Töne und Gimbal verwenden kann.

Lösung könnte eine a7 iii sein, für die ich ein Zeiss Batis 18mm und ein 40mm nehme. Durch entsprechende Manfrotto-Schnellwechselplatten könnte ich relativ zügig zwischen Stativ (dann mit 40 mm) und Gimbal (dort mit 18 mm) wechseln. Bei Bedarf kann ich ja auf APS-C runterschalten, wenn mir die 18 mm zu weitwinkelig oder die 40 mm nicht genug tele sind.

Am Sigma 150-600 würde ich wohl doch ganz gerne die C300 lassen, das ist eine robuste Lösung, die ewig läuft. Den ganzen Kram müsste man wohl auch in das Pelicase bekommen.

Ein paar Minuten für einen Umbau der a7 werde ich schon haben. Dann käme ich mit zwei Kameras aus.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Darth Schneider
Beiträge: 3239

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Darth Schneider » Di 27 Nov, 2018 10:41

Warüm erwägst du eigentlich keine Pocket 4K Kamera ?
Die lässt sich ja laut Aussagen im Netz gut matchen mit anderen Kameras und Möglichkeiten an Objektiven die passen gibts ja genug ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jott
Beiträge: 15999

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Jott » Di 27 Nov, 2018 11:00

Wenn du mit der Amira in UHD aufnimmst, kannst du für ein HD-Ziel im Schnitt noch ordentlich an deine Redner ranzoomen. Reicht das nicht?




Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Di 27 Nov, 2018 11:11

Jott hat geschrieben:
Di 27 Nov, 2018 11:00
Wenn du mit der Amira in UHD aufnimmst, kannst du für ein HD-Ziel im Schnitt noch ordentlich an deine Redner ranzoomen. Reicht das nicht?
Nein, bei Weitem nicht. Ich bin teilweise auf Endanschlag beim 150-600.

Und was die BMD Pocket angeht: Keine Ahnung, habe ich mich nie mit beschäftigt. Wäre dann aber MFT wie bei der GH5s...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13222

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 27 Nov, 2018 11:38

Ok, soweit verstanden, aber standen da nicht auch mal 3x Sonys zur Diskussion?
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Di 27 Nov, 2018 12:17

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 27 Nov, 2018 11:38
Ok, soweit verstanden, aber standen da nicht auch mal 3x Sonys zur Diskussion?
Ja, aber das war gestern Abend. Ist also schon wieder eine Weile her... :-)

Ich werde demnächst mal mit jemandem reden, der mehrere a7 iii und die Zeiss Batis-Objektive im Einsatz hat. Vielleicht ist das eine gute Lösung. Die C300 EF mit dem Sigma 150-600, eine a7 iii mit den beiden Batis und einiges an Kleinkram dürfte wohl in das Pelicase reinpassen.

Ich stehe übrigens gerade an einer Bahnstrecke und drehe mit der Amira.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13222

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 27 Nov, 2018 20:34

Sorry das ich mich irgendwie doof anstelle und noch mal insistieren muß,
aber ich werd aus der 3x Sony Nummer so garnicht schlau, auch wenn sie schon vorrüber ist!! ;-)

Sollen jetzt 3 Sonys für eine neue Canon gekauft werden, oder willst Du Deine 2 C300 ersetzen?
Also: 1x Amira 2x C300 1x A7III
oder: 1x Amira 3x A7III
oder: 1x Amira 1x C300 3x A7III
oder: 1x Amira 2x C300 3x A7III

Ich check es einfach echt nicht!! ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Di 27 Nov, 2018 20:47

Ich denke mal, es wird darauf hinauslaufen, dass alle vorhandenen Kameras im Bestand bleiben, weil die alle ihre Stärken haben. Genug Lagerplatz habe ich auch. Ich weiß auch nicht, ob überhaupt außer mir jemand zwei C300 mit PL-Mount sowie ein Xeen 16 mm und ein Xeen 50 mm haben wollen würde. Und Vierkah ist bei mir noch lange nicht in Sicht. Also wird es dabei bleiben, den Kamerapark um eine etwas kleinere Kamera zu ergänzen: Entweder eine C100 MKII mit Sigma 18-35 und 50, oder eine a7iii mit Zeiss Batis 18 und 40 mm, wobei ich mal vermute, dass ich damit wohl mehrheitlich im APS-C-Modus arbeiten würde.

C100 mit EF-S 18-55 STM wäre sicher funktionell ganz interessant, vor allem wegen des praktischen Brennweitenbereiches und der Gesichtserkennung, aber ich habe mir vorgenommen, nur noch lichtstarke Objektive mit durchgängiger Blende zu kaufen.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13222

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 27 Nov, 2018 20:58

Pianist hat geschrieben:
Di 27 Nov, 2018 20:47
aber ich habe mir vorgenommen, nur noch lichtstarke Objektive mit durchgängiger Blende zu kaufen.
Das ist eine gute Idee!
Ich hatte gerade mein 35er T1.5 Cine Wali in einer Profiwerkstatt,
weil sich die Blende nicht mehr wirklich verstellen lies.

Er meinte das er von Canon selbst ab 2.8 kaum so eine gute Scherbe da hatte.
Wenn man manuell fahren kann,
ist die VDSLR Reihe (abgesehen von der XEEN) schon eine sehr passable Lösung.

Ich mag sie gegenüber AF Scherben besonders wegen ihres langen Fokusweges,
das ist echt angenehm beim fokussieren. :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Di 27 Nov, 2018 21:09

Bisher habe ich auch ausschließlich manuell fokussiert. Aber in Verbindung mit einer C100 MKII oder a7iii würde ich auch gerne mal modernen Autofocus ausprobieren.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




rush
Beiträge: 9309

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von rush » Di 27 Nov, 2018 21:33

Pianist hat geschrieben:
Di 27 Nov, 2018 20:47
Und Vierkah ist bei mir noch lange nicht in Sicht.
Mir scheint als hättest Du einige Vorteile von Vierkah noch nicht auf Deinen Workflow runterbrechen können... insbesondere Dein gern genutztes Feature des Clear Image Zooms was Du von der Fs7 her kennst macht an einer A7III nochmal mehr Spaß - da das ganze auch in Vierkahhhh funzt.

Beispiel gefällig? Ausgangsbrennweite KB: 400mm..... Kamera umschalten in den 4k S35 Crop Mode (x1,5) = 600mm effektiv.... + Clear Image Zoom (x1,5) = 900mm effektiv und das in 4k.... Wenn man dann in der Post auch nochmal von 4k auf 2k croppt/skaliert... weißte Bescheid. Für Deine weit entfernt sprechenden Redner könnte das hier und da den benötigten Brennweiten-Punch ausmachen.
Bei der A7rII ist gar ein bis zu 2 facher zusätzlicher Clear Image Zoom möglich gewesen... wären dann im o.g. Beispiel 1200mm.

Hier das ganze nochmal zu sehen anhand eines Videos mit der A7rIII... sollte auch für die A7III gelten:

keep ya head up




TheBubble
Beiträge: 1391

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von TheBubble » Di 27 Nov, 2018 21:48

Da einerseits viel Zoom gebraucht wird, aber andererseits alles per Bus und Bahn leicht zu transportieren sein soll, würde ich kleinere Sensoren wie MFT vielleicht doch in die Überlegung mit einbeziehen, denn die dazu passenden Objektive sind ja auch kleiner und leichter.

Wäre jedenfalls meine Überlegung.

Noch etwas anderes: Hast Du bei großen Räumen, vielen Leuten und der resultierenden Hektik gar keine Angst, dass eine Kamera mal verschoben, umgestoßen oder gar abhanden kommt? Alleine kann man ja nicht überall gleichzeitig sein.




Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Di 27 Nov, 2018 22:39

Bei mir handelt es sich in der Regel um Fachkongresse mit namentlich bekannten Teilnehmern. Ich habe kein Problem damit, eine C300 mit 150-600 auf einem Video 18plus an einem Kamerastandort im Kuppelsaal des bcc stehen zu lassen. Alles andere habe ich in einem Crew-Bereich deponiert, wo auch das Orgabüro ist. Da passiert nichts.

Bei anderen Konstellationen bin ich ja auch mal zu zweit. Dann kann die zweite Person auch mal kurz aufpassen.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13222

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 28 Nov, 2018 11:00

@rush,
geht das denn mit jeder Optik, oder nur mit den Sony Zooms,
hab mich da noch nicht mit befasst?
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




rush
Beiträge: 9309

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von rush » Mi 28 Nov, 2018 11:08

@kluster: CIS funzt unabhängig vom Glas... hatte es vor längerer Zeit mal am 35er 2.8 samyang probiert - konnte da auch bis 2x "zoomen".
Sollte also entsprechend auch über das Ronin Rad klappen.
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 13222

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 28 Nov, 2018 11:44

Aber nur Video wegen 6K auf 4K oder, mit Foto geht das nicht stimmt?
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




rush
Beiträge: 9309

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von rush » Mi 28 Nov, 2018 14:46

Geht auch im Foto-Modus.

Habe es praktisch aber noch nie genutzt zwecks RAW-Workflow - da isses ausgegraut.
keep ya head up




Starshine Pictures
Beiträge: 2350

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Starshine Pictures » Fr 21 Dez, 2018 18:02

Hier mal noch ein genauerer Test der EOS R. Ich bin immernoch der Meinung dass sie am besten in dein Setup passt. Und falls du dich erinnerst: Ich habe dir damals von Anfang an zur Amira und später zur C300 geraten als du hier um Tipps gebeten hast. Alle anderen haben dich zu Sony geschickt. Und du weisst ja selber wie lange du Freude mit der FS7 hattest. 😉



Hier bestätigt sich auch meine Vermutung dass die Schärfe im LOG Modus mit Default Einstellungen künstlich herabgesetzt wird. Schon eine Schärfe +1 statt 0 (Default) bringt die EOS R auf gleiches Detailniveau wie die C200.
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Fr 21 Dez, 2018 18:10

Das ist ja alles schön und gut. Aber will ich mir wirklich das Leben schwer machen, indem ich eine Gommoro ohne Zebra und ohne Fokuspeaking einsetze?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Starshine Pictures
Beiträge: 2350

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Starshine Pictures » Fr 21 Dez, 2018 18:32

Ah ... Hm ... Das kann ich dir nicht sagen. Sowas benutze ich nie. Deshalb würde ich es auch nicht vermissen. Focus setze ich mittels Displaylupe oder die EOS R bietet dir die revolutiore Fokushilfe aus der C200 mit den Pfeilchen. Und die Belichtung checke ich am Histogramm.
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Fr 21 Dez, 2018 19:05

Also ich bin eher auf Focuspeaking und Zebra fixiert. Vielleicht kommt sowas dann mal mit einem Firmware-Update, aber dann bleibt noch die eher magere Akkulaufzeit, so wie bei der a7 der ersten Generation. Ich meine schon, dass sich die Farbwiedergabe bei der a7 III grundlegend verbessert hat, so wie auch bei der FS5 II im Gegensatz zur FS 5. Das soll ja nun nicht bedeuten, dass ich komplett auf Sony umsteige, aber mit der a7 III werde ich es mal probieren.

Neulich hatte ich übrigens mal wieder Archivaufnahmen meiner damaligen FS7 in Verwendung, und die waren gar nicht so übel. Aber sie haben mir eben auch oft genug nicht gefallen. Vor ein paar Tagen hat der rbb einen Vierteiler gesendet, wo ein Team mit einem alten Robur von Berlin zum Baikal gefahren ist. Gedreht mit FS7 und a7III in S-log und anschließend farbbehandelt. Sah extrem super aus. Ich hatte auf C300 getippt.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13222

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 21 Dez, 2018 20:17

Hallo Matthias, gibts das noch irgendwo zu sehen?

Apropo C300, ich hatte ja vor kurzem die Möglichkeit mir die C200 mal etwas anzusehen und zu testen, auch im Log usw, aber ich weiß nicht was man da alles noch so einzustellen hat, aber mir kam sie vor wie typisches 8Bit Rec709 mit wenig dynamik, da bin ich von den Sonys aber schon etwas mehr gewöhnt, brach bei highligts extrem schnell ab und kaum Reserven!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Jörg
Beiträge: 7136

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Jörg » Fr 21 Dez, 2018 21:08

Pianist schreibt
Vor ein paar Tagen hat der rbb einen Vierteiler gesendet, wo ein Team mit einem alten Robur von Berlin zum Baikal gefahren ist. Gedreht mit FS7 und a7III in S-log und anschließend farbbehandelt. Sah extrem super aus. Ich hatte auf C300 getippt.
ist jetzt nicht wahr???
Das ist aus meiner Sicht eines der gräuslichsten GradingKatastrophen, die ich je gesehen habe...
skandinavische Braunorgienkrimis mal außen vor.

Über solchen Himmel haben wir uns hier vor 10 Jahren lustig gemacht, als die ersten FHD der 7 Reihe von
Panasonics consumercams rauskamen.Dieser Türkisstich hat hier massenhaft Proteste ausgelöst.
In diesen 2 Teilen ist es dem"coloristen" nicht einmal gelungen, zwei shots hintereinander passend zu matchen,
ich habe noch niemals solch miese Übergänge in den Farben bei Verwendung von 3 verschiedenen cams gesehen.
Kommentar hier war, da durfte ein Praktikant mal gaaaanz doll üben.
Bin gespannt, was andere dazu sagen, die diese Beiträge gesehen haben.teil 3 und 4 folgen noch.

Originalfarbe des Robur
Robur natur.PNG
graded
Baikalgraded.PNG
das ging den ganzen Beitrag über so ;-((, nicht ganz so krass, aber für mich nicht verdaulich.
Die Beiträge vom Vorjahr waren absolute Klasse.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Funless
Beiträge: 3026

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Funless » Fr 21 Dez, 2018 22:14

Was?!? Aus Blau wurde Grün gemacht, sehe ich das richtig?
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Fr 21 Dez, 2018 22:18

Funless hat geschrieben:
Fr 21 Dez, 2018 22:14
Was?!? Aus Blau wurde Grün gemacht, sehe ich das richtig?
Also ich habe eben noch mal in der Mediathek nachgesehen, und da war direkt in der Sendung die Farbe des Robur überwiegend korrekt, mal abgesehen von schwieriger nächtlicher Beleuchtung. Warum das in dem Beitrag in Brandenburg Aktuell so verschraubt war, weiß ich nicht. Insgesamt hat mir das Bild sehr gut gefallen.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Jörg
Beiträge: 7136

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Jörg » Fr 21 Dez, 2018 22:40

Das ist nicht in Brandenburg aktuell so verschraubt.
Die folgenden 3 shots sind hintereinander geschnitten...in 20 sekunden.
5.PNG
6.PNG
7.PNG
dazu noch solch Irrsinn
4.PNG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Sa 22 Dez, 2018 08:25

Also ich persönlich finde das ja ganz nett, wenn Blautöne mal ins Türkise gehen, aber das ist natürlich Geschmacksache...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13222

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 22 Dez, 2018 09:06

Pianist hat geschrieben:
Sa 22 Dez, 2018 08:25
Also ich persönlich finde das ja ganz nett, wenn Blautöne mal ins Türkise gehen, aber das ist natürlich Geschmacksache...
Das stimmt wohl,
aber ab da braucht man sich nicht mehr über die Entscheidung zwischen C100 und A7III unterhalten.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Pianist
Beiträge: 5842

Re: Womit eine C300 ergänzen?

Beitrag von Pianist » Sa 22 Dez, 2018 09:28

Du, ganz ehrlich - sogar meine Amira neigt dazu, bestimmte kräftige Blautöne in Richtung Türkis zu verschieben, und das mit den werkseitigen Lookfiles...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von rush - Mo 18:09
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von balkanesel - Mo 18:06
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von Jörg - Mo 18:05
» B: Voigtländer Nokton 25mm/f0.95 MFT
von cantsin - Mo 17:57
» Wo ist Arri?
von nic - Mo 17:30
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von iasi - Mo 16:26
» Ist die Zukunft der Filmproduktion virtuell?
von Frank Glencairn - Mo 15:49
» Sony FDR-AX33 Unterdrückung Windgeräusche/ Mikrofon
von Mediamind - Mo 14:31
» Passende GH5 Objektive bei Innenaufnahmen
von mash_gh4 - Mo 13:48
» Wenn Cloud-Dienste plötzlich kosten: 360° Wurfkamera Panono verlangt Geld pro Photo
von rainermann - Mo 13:11
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von DAF - Mo 13:04
» Die Emsigen
von speven stielberg - Mo 12:58
» Speicherplatzschwund bei Festplatten
von speven stielberg - Mo 12:42
» Spionage/ Knopfkamera
von TheGadgetFilms - Mo 12:08
» Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?
von rush - Mo 12:03
» Neues "Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte"-Unterforum
von ruessel - Mo 10:26
» Z CAM E2 jetzt auch mit interner RAW-Aufzeichnung via Firmware Update
von rob - Mo 10:10
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mo 10:02
» Schneiden auf Musik plötzlich anders
von rainermann - Mo 9:50
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von Auf Achse - Mo 8:41
» Sigma fp - technische Daten (?)
von iasi - Mo 7:50
» Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018
von Plenz - Mo 0:34
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von srone - So 22:52
» slider Tarion TR-SD80 - 20 Euro
von blacktopfieber - So 20:42
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 20:39
» Standardwerk für Filmemachen
von Darth Schneider - So 19:06
» Sony RX 10 - II: Timer bei Filmaufnahmen
von ice - So 16:27
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von mash_gh4 - So 16:20
» Shoulder rig mit 2 Shoulder Pads sinnvoll?
von markusG - So 15:16
» Philips: Neue E1-Serie mit Monitoren von 24" bis 32"mit FreeSync ab 150 Euro
von slashCAM - So 14:27
» Projekt in Projekt öffnen?
von klusterdegenerierung - So 10:38
» Benro S7 von Berlebach Stativ lösen
von Fabia - So 9:49
» Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?
von Bruno Peter - So 9:49
» Warum immer 4096 × 2160 als DCI-Auflösung?
von Alf302 - So 8:57
» Material ausliefern: (Wie) berechnet ihr den Aufwand?
von Jalue - So 3:45
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal

Wir haben den DJI Ronin SC Pro Gimbal im Praxis-Test mit unterschiedlichen spiegellosen Kameras ausprobiert: Wie funktioniert der neue Ronin SC Pro zusammen mit der Panasonic S1 und der GH5S im 4K 10 Bit Log Betrieb? Was gilt es beim Follow Focus des DJI Ronin SC und was beim Active Tracking zu beachten? Hier unsere Eindrücke weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.