klusterdegenerierung
Beiträge: 14315

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von klusterdegenerierung » So 15 Nov, 2015 15:48

Kann ich gut nach vollziehen, allerdings hört man ja auch herraus, das die Kohle bei Dir nicht das große Problem ist, das ist für so manch einen aber durchaus so und beeinflußt dann vielleicht auch die Betrachtungsweise des ganzen.

Ich finde sie ja bis auf das "Rot" auch ganz gelungen, aber ich finde sowas dürfte es Heutzutage durchaus auch schon für 3000-3500 geben.
Oder sollte! ;-))




groover
Beiträge: 602

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von groover » So 15 Nov, 2015 16:01

Naja, Geld ist immer ein Thema, für alle von uns, denke ich.
Natürlich ist es immer besser wenn es eher billiger als teurer ist ;-)
Aber das spielt es leider nicht.

Letztendlich brauche ich mein Equipment um meine Arbeit verrichten zu können und da muss ich planen.
Licht, Objektive, Stative, Tonequipment und Slider längerfristig, Kamera kurzfristig.
Ausnahmen gibt es immer.......
Wenn ich gewisse Investitionen kaum einsetzt, verkaufe ich liebe und miete.

Die DVX200 ist im Moment für mich die "eine Kamera", mit der ich Morgens zum Dreh fahre und bis Abends ohne Objektive zu wechseln, arbeiten kann.
Nebenbei nettes Bookeh bekomme, XLR Eingänge benutzen kann um guten Ton zu haben und vorne keinen Vari ND Filter ranschrauben muss um die Lichtmenge zu regeln.

LG Ali

PS.: das Rot finde ich wiederum ganz fesch ;-)




Jott
Beiträge: 16683

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von Jott » So 15 Nov, 2015 16:39

groover hat geschrieben: ... bis Abends ohne Objektive zu wechseln, arbeiten kann.
Nebenbei nettes Bookeh bekomme, XLR Eingänge benutzen kann um guten Ton zu haben und vorne keinen Vari ND Filter ranschrauben muss um die Lichtmenge zu regeln.
Und genau deswegen ist es auch egal, dass die Kamera nicht billig ist - die viel höhere Produktivität eines solchen Komplettpakets gegenüber der Fummelfraktion spielt das sofort wieder rein.




Frank B.
Beiträge: 9183

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von Frank B. » So 15 Nov, 2015 17:16

Frank B. hat geschrieben:Aber sie ist im Netz auch schon deutlich unter 4500,- Euro brutto gefallen.

Hier habe ich mich weiter oben etwas vertan. Hatte das falsch in Erinnerung. Aber seriöse Angebote zwischen 4600,- und 4700,- Euro gibt es schon. Der Preis war ursprünglich deutlich über 5000, Euro. Für mich auch zu teuer im Vergleich zu dem, was eine GH4 kann. Aber vielleicht fällt sie ja noch etwas. Das Gesamtpaket ist auch für mich, wie schon weiter oben gesagt, sehr attraktiv. Nur leider etwas zu groß geraten.




StanleyK2
Beiträge: 957

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von StanleyK2 » So 15 Nov, 2015 18:59

Frank B. hat geschrieben:... Nur leider etwas zu groß geraten.
Wie soll es den bei den Daten kleiner gehen? Das Zoom ist ja schon "nur" 13fach bei nur 1:2.8, damit bei der Sensorgrösse das Ganze noch handlich und nicht zu teuer wird, und mit drei handhabbaren Objektivringen, XLR und zahlrechen Knöpfen .... Wie groß ist denn und was kostet ein wirklich vergleichbares GH4-Rig-Geraffel?




groover
Beiträge: 602

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von groover » So 15 Nov, 2015 19:14

...mir persönlich sagt die Größe und das Gewicht der Kamera übrigens sehr zu.
Ich habe noch zusätzlich eine Genus Mattbox und das Funksystem sowie Richtmikro dran.
Finde da nix zu schwer oder unhandlich.

Ist allerdings wie überall sehr subjektiv das Ganze.

LG Ali




Frank B.
Beiträge: 9183

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von Frank B. » So 15 Nov, 2015 19:25

Ich glaub schon, dass es etwas kleiner gegangen wäre. Wenn das Teil doppelt so lang gewesen wäre wie eine GH4, hätte wahrscheinlich das meiste auch rein gepasst. Meine GH4 misst mit aufgesetztem Objektiv 14-140 ca. 15cm in der Länge. Die DVX 200 misst über 37cm. Glaub schon, dass man das Gerät hätte auf 30cm bringen können, wenn man gewollt hätte.




klusterdegenerierung
Beiträge: 14315

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von klusterdegenerierung » So 15 Nov, 2015 19:43

Ja aber wer will das ausser Dir?
Wenn ich mir für 5K einen Camcorder kaufe, möchte ich auch was in der Hand haben, sonst kann ich mir ja gleich einen kleinen Canon Henkelmann kaufen.

Ich finde so ein Geräät kann ruhig Großzügig in allem sein.
Auch wenn der Vergleich wieder etwas hinkt, so würde ich mir, wenn ich 5K für so ein Gerät über hätte, mir eine Mini Ursa oder FS5 kaufen, irgendwie ist da mehr "Cine" drin! ;-)))




wolfgang
Beiträge: 5945

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von wolfgang » So 15 Nov, 2015 19:48

Also ich hatte die in der Hand, und mir ist sie eher zu gross und zu schwer. Vor allem wenn dann noch der Shogun dran soll.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Jott
Beiträge: 16683

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von Jott » So 15 Nov, 2015 19:55

Die ist nicht für Shogunhinschrauber. Sondern etwas für Leute, die eben nichts hinschrauben und eine fertige Kamera in einem Stück wollen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 14315

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von klusterdegenerierung » So 15 Nov, 2015 20:08

Jott hat geschrieben:Die ist nicht für Shogunhinschrauber. Sondern etwas für Leute, die eben nichts hinschrauben und eine fertige Kamera in einem Stück wollen.
+1
So ich ich das aber auch!
Wenn das so weiter geht muß das Ding bald noch an den Fahrradlenker oder an den Kühlschrank! ;-)




mati108
Beiträge: 25

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von mati108 » So 15 Nov, 2015 20:17

Hatte die Kamera jetzt eine Woche im Einsatz und bin mit der Bildqualität im Großen und Ganzen zufrieden.
Nur im Handling zu meiner Canon xf300 muß ich da einige Kompromisse eingehen.
Kritikpunkte:
Zum einen, kann man nicht LCD und EVF parallel einschalten und die EVF-Senorautomatik nervt mich extrem. Also auf einen Userbuton legen und immer umschalten, LCD,EVF,Auto, grausam. Man kann also nicht direkt von LCD auf EVF umschalten sondern muß dann noch über Auto gehen, da kriegt man echt nen Vogel, hoffe das wird im Update, das jetzt kommen soll, geändert.
Display ist nicht seitlich klappbar wie bei meiner xf300, da ich als OneManShow arbeite, erschwert das die schnelle Interviewsituation. Entweder Zusatzmonitor (zu umständlich) oder größer aufziehen und in der Post croppen wenn der Interviewte rumzappelt. LCD nur nach links und nicht nach rechts ausklappbar.
Kamera hat ein Gebläse, das vorne ansaugt und dort keinen Filter hat. Da ich oft in extrem staubiger Umgebung (Baustelle, Holzwerkstätten) arbeite, muß ich mir da was basteln.
Zuwenig Userbuttons, statt 4 freie benötige ich mindestens 8, da man viele Funktion nicht im Menü festschreiben kann, geht nur über Userbuton.
Tiefenunschäfe im Nahbereich (Interviewsituation) kaum möglich.
Peaking und Magn. nicht einzeln auswählbar und wenn Autofokus eingeschaltet ist nicht einschaltbar.
Audiomonitor: z.B. CH1 nicht auf Ausgang 1 und 2 legbar.

Sind schon einige Kompromisse, aber was will man machen, sehe für mich im Moment keine Alternative auf dem Markt. Hätte gerne eine Nachfolgerversion von meiner xf300, aber das ist laut Canon im Moment nichts geplant.




groover
Beiträge: 602

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von groover » So 15 Nov, 2015 20:41

mati108 hat geschrieben: Tiefenunschäfe im Nahbereich (Interviewsituation) kaum möglich.
Naja, das typische MFT Specktakel.
Is ja bei der GH4 genauso.

Was man so hört, soll die DVX200 übrigens den selben Sensor wie die GX8 verbaut haben.
LG Ali




klusterdegenerierung
Beiträge: 14315

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von klusterdegenerierung » So 15 Nov, 2015 20:45

Ja gut es gibt ja noch Sony und zur Not JVC!




mati108
Beiträge: 25

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von mati108 » So 15 Nov, 2015 21:03

klusterdegenerierung hat geschrieben:Ja gut es gibt ja noch Sony und zur Not JVC!
Die FS7 ist mir zu teuer und zu schwer und unhandlich und bei der JVC GY-LS300 war ich von der schlechten Bildqualität (Highlightclipping, RollingShutter) ziemlich geschockt, da hatte ich mir viel von erhofft.

Die DVX200 hat eine gute Bildqualität, gutes Lowlight, das Handling versuch ich zu kompensieren, da geht schon was, nächte Woche soll es ja ein Softwareupdate geben.

Mal sehen wie Sie sich entwickelt. Werde Sie erst mal behalten, vielleicht kommt die Liebe ja noch, optisch und vom Gewicht gefällt Sie mir ja gut.
Zuletzt geändert von mati108 am So 15 Nov, 2015 21:10, insgesamt 1-mal geändert.




wolfgang
Beiträge: 5945

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von wolfgang » So 15 Nov, 2015 21:08

Jott hat geschrieben:Die ist nicht für Shogunhinschrauber. Sondern etwas für Leute, die eben nichts hinschrauben und eine fertige Kamera in einem Stück wollen.
Dann bräuchte die Kamera auch nicht die Gewindebohrungen im Henkel, und auch nicht die 10bit Ausgabe über HDMI. Und wohl auch nicht vlog l.
Lieben Gruß,
Wolfgang




groover
Beiträge: 602

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von groover » So 15 Nov, 2015 21:09

mati108 hat geschrieben: nächte Woche soll es ja ein Softwareupdate geben.
Stimmt, bin ebenfalls schon gespannt.

Die Sony FS5 scheint auch eine interessante Kamera zu werden.

LG Ali




mati108
Beiträge: 25

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von mati108 » So 15 Nov, 2015 21:12

groover hat geschrieben: Die Sony FS5 scheint auch eine interessante Kamera zu werden.
LG Ali
Stimmt, die hab ich auch auf dem Schirm.




groover
Beiträge: 602

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von groover » So 15 Nov, 2015 22:03

@mati108
Sag, stört dich das nicht auch mit dem Bildversatz im Display?

Mich irritiert es wenn das Bild immer hinten ist.

LG Ali




Frank B.
Beiträge: 9183

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von Frank B. » So 15 Nov, 2015 22:21

klusterdegenerierung hat geschrieben:Ja aber wer will das ausser Dir?
Wenn ich mir für 5K einen Camcorder kaufe, möchte ich auch was in der Hand haben, sonst kann ich mir ja gleich einen kleinen Canon Henkelmann kaufen.
Ich kann halt nur für mich sprechen. Ist doch klar. Und ich würde diesen Camcorder gern etwas kleiner haben. Im Grunde habe ich viele Jahre große Kameras mit mir rum geschleppt. Das würde mich von meiner Physiognomie her nicht stören. Aber ich filme eben oft auch an Orten, an denen man nicht so auffällig daher kommen möchte. Da ist es eher nachteilig, einen so großen Camcorder dabei zu haben.

Zum Thema Zusatzgeräte sehe ich es wie Wolfgang. Der 10Bit 4:2:2 Ausgang schreit nach externer Aufzeichnung. Auch nimmt man so eine Kamera nicht einfach mal auf ein kleines Reisestativ.
Also, die Kamera ist bestimmt eher was für Hochzeits- und Eventfilmer als für Reisefilmer.
In der Tat wäre die Größe eines der bekannten Canon-Henkelmänner idealer für mich.
Wenn die Kamera wenigstens modular aufgebaut wäre, dass man z.B. den Henkel und den externen Monitor abnehmen könnte. Dazu etwas kürzer in der Bauweise, dann wär es ok.
Vielleicht käme ich auch mit dem Teil klar, wie es ist, dann aber nur in Ergänzung mit einer GH4.

Die FS 5 wäre top für mich, allerdings viel zu teuer im Moment. Aber vom Konzept her finde ich sie besser als die DVX 200, da modular aufgebaut und damit flexibler anpassbar.




mati108
Beiträge: 25

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von mati108 » Mo 16 Nov, 2015 00:40

groover hat geschrieben:@mati108
Sag, stört dich das nicht auch mit dem Bildversatz im Display?
LG Ali


Hab mal in Deinem Thread nachgelesen, was Du genau meinst. Ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen, aber stimmt, bei mir auch etwas Bilddelay. Bei Musikaufnahmen und schnellen Bewegungen sicher störend. Wie gesagt, ist mir bisher noch nicht aufgefallen, werde mal darauf achten, liegt sicher an einer zu langsamen GPU, da haben Sie wohl am Bildprozessor gespart.




groover
Beiträge: 602

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von groover » Mo 16 Nov, 2015 07:33

Ich hatte Anfangs auch meine Bedenken was diese Kamera betrifft.

Die von mir im Thread erwähnten Mankos habe ich in den Griff bekommen, bzw. sie haben sich durch Unwissenheit und Akzeptanz. aufgelöst.

Die da wären:
-lauter Lüfter: der schaltet sich bei der Aufnahme ab und ist dann nicht mehr zu hören.
-fehlendes Weitwinkel: diese Aufnahme mache ich ergänzend mit der GH4 und dem 7-14mm Objektiv.
-Bildversatz: versuche ich zu ignorieren. Das stört mich, es gibt aber keine Lösung.
-Blende verändert sich beim Verändern der Brennweite: ich akzeptiere dass ich das nicht ändern kann und passe mich an.

LG Ali
Zuletzt geändert von groover am Mo 16 Nov, 2015 07:37, insgesamt 1-mal geändert.




groover
Beiträge: 602

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von groover » Mo 16 Nov, 2015 07:33

....und so schaut das bei mir dann in Echt aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




krodelin
Beiträge: 194

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von krodelin » Mo 16 Nov, 2015 09:40

mati108 hat geschrieben: Audiomonitor: z.B. CH1 nicht auf Ausgang 1 und 2 legbar.
Bin jetzt verwirrt - ich dachte man kann pro Channel (1/2) jeweils INPUT 1, INPUT 2 oder INT auswählen?
Das gleiche Signal auf zwei Kanälen mit unterschiedlichem Headroom aufzunehmen ist ja schon lange üblich.

CU,

Udo




groover
Beiträge: 602

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von groover » Mo 16 Nov, 2015 09:52

klar, das funktioniert natürlich.
LG Ali




krodelin
Beiträge: 194

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von krodelin » Mo 16 Nov, 2015 09:53

groover hat geschrieben:klar, das funktioniert natürlich.
LG Ali
Dann liegt's an mir :-) ... was funktioniert denn nicht?

CU,

Udo




mati108
Beiträge: 25

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von mati108 » Mo 16 Nov, 2015 09:58

krodelin hat geschrieben: Bin jetzt verwirrt - ich dachte man kann pro Channel (1/2) jeweils INPUT 1, INPUT 2 oder INT auswählen?
Das gleiche Signal auf zwei Kanälen mit unterschiedlichem Headroom aufzunehmen ist ja schon lange üblich.
CU,Udo
Das geht schon so, hab mich wohl etwas falsch ausgedrückt.
Ich kann nicht einen Channel auf beide Monitorchannel legen. Brauch ich z.B. beim Interview, wenn ich nur das Interviewmikro auf dem Kopfhörer hören will. Aber da löte ich mir einfach einen Adapter.

Es gibt jetzt übrigens das Update:
http://eww.pass.panasonic.co.jp/p2ui/guest/TopLogin.do
Bringt aber keine Besserung von den von uns angesprochenen Problemen.




krodelin
Beiträge: 194

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von krodelin » Mo 16 Nov, 2015 10:07

mati108 hat geschrieben: Ich kann nicht einen Channel auf beide Monitorchannel legen. Brauch ich z.B. beim Interview, wenn ich nur das Interviewmikro auf dem Kopfhörer hören will. Aber da löte ich mir einfach einen Adapter.
Ah ok - jetzt macht es Sinn. Auswählen zu können, welcher der Kanäle bei der Abhöre landet wäre echt schön.

Da ich das Problem noch nie hatte, fällt mir jetzt erst auf, dass ich bei solchen Situationen immer mit FieldMixer unterwegs war, wo man die Abhöre einstellen kann :-)

Danke,

Udo




Jalue
Beiträge: 883

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von Jalue » Mo 16 Nov, 2015 10:51

Kommt drauf an. Preislich bewegt die sich schon in der normalen, gehobenen 'Henkelmann-Liga' und ist bei den üblichen Honoraren/ normaler Auslastung so in 2-3 Jahren zu amortisieren. Wer nicht sendefähig produzieren und aktuell neu kaufen muss, für den ist diese Kamera durchaus eine Option. Alle anderen , die mit einem noch aktuellen 1/3 Zoll - FHD Henkelmann herumlaufen, müssen genauer abwägen: Erwarten meine Kunden dieses bisschen 'mehr', bzw. würden sie dafür auch mehr zahlen? Die Antwort fällt zwangsläufig individuell verschieden aus, bei mir lautet sie: Nein. Wäre ein geriggter Fotoapparat die günstigere, gleichwertige Alternative? Dito nein, zumindest wenn man auch tagesaktuell / run and gun-mäßig unterwegs ist. Da nerven die Knipsen einfach nur.




wolfgang
Beiträge: 5945

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von wolfgang » Mo 16 Nov, 2015 13:51

groover hat geschrieben:-fehlendes Weitwinkel: diese Aufnahme mache ich ergänzend mit der GH4 und dem 7-14mm Objektiv.
Das ist ein Punkt der mich etwas verblüfft hat: denn die beschriebene Einschränkung im Weitwinkelbereich der DVX200 gibt es in Wirklichkeit eben nur bei UHD. Schaltet man das Gerät auf 4K, dann ist von der Einschränkung des Weitwinkelbereichs auch nichts mehr zu bemerken.

Klar, aber nicht jeder will in 4K filmen sondern viele werden halt auch UHD oder HD wollen (wo es diese Einschränkung nicht gibt soweit ich das gesehen habe). Und da kann ein kombinierter Einsatz mit der GH4 natürlich auch eine Lösung sein.
Lieben Gruß,
Wolfgang




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1193

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von rudi » Mo 16 Nov, 2015 14:00

wolfgang hat geschrieben:
Das ist ein Punkt der mich etwas verblüfft hat: denn die beschriebene Einschränkung im Weitwinkelbereich der DVX200 gibt es in Wirklichkeit eben nur bei UHD. Schaltet man das Gerät auf 4K, dann ist von der Einschränkung des Weitwinkelbereichs auch nichts mehr zu bemerken.
Wenn ich nicht falsch liege, bestimmt in diesem Fall nicht die Auflösung sondern die Framerate den Wetwinkel. UHD in 25 und 30p hat auch genügend Weitwinkel, erst ab 50/60p wirds "eng". Da 4K nur mit 24fps geht, gibt es hier das Problem nicht.

Der Grund dürfte somit wohl in der Hitzeentwicklung des Sensors liegen. Wird wohl zu heiß, wenn er zu oft eine so große Fläche ausliest.
Wer die Kamera wegen 50/60p UHD kauft, sollte sie daher eher mit 1 Zoll-Konkurrenten vergleichen, die 50/60p UHD bei vollem Readout schaffen.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1193

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von rudi » Mo 16 Nov, 2015 14:04

groover hat geschrieben:@mati108
Sag, stört dich das nicht auch mit dem Bildversatz im Display?

Mich irritiert es wenn das Bild immer hinten ist.

LG Ali
Grundsätzlich haben die meisten Kameras etwas Delay. Grade erst eine A7s vor mir gehabt, und auch da ein deutliches Delay zwischen Display und Klatschton. Subjektiv war jetzt da die DVX200 auch nicht schlechter, aber wir habens nicht nachgemessen...




Frank B.
Beiträge: 9183

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von Frank B. » Mo 16 Nov, 2015 14:23

Erstaunlicherweise ist es aber bei der GH4 nicht so extrem.




Jan
Beiträge: 9457

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von Jan » Mo 16 Nov, 2015 15:07

groover hat geschrieben:
mati108 hat geschrieben: Tiefenunschäfe im Nahbereich (Interviewsituation) kaum möglich.
Naja, das typische MFT Specktakel.
Is ja bei der GH4 genauso.

Was man so hört, soll die DVX200 übrigens den selben Sensor wie die GX8 verbaut haben.
LG Ali

Die GH4 , LX100, E-M1, GH4, GX7, GM1 arbeiten ja mit dem MN34230-Sensor von Panasonic, dass ist im Moment auch der einzigste 4/3"-Sensor von Panasonic. Wenn die DVX oder die GX8 über einen neuen Typ verfügen, muss der zwangsweise von Sony kommen.

http://www.semicon.panasonic.co.jp/en/p ... nsors/dsc/

VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor

Zuletzt geändert von Jan am Mo 16 Nov, 2015 17:23, insgesamt 1-mal geändert.




wolfgang
Beiträge: 5945

Re: Panasonic AG-DVX200 4K-Camcorder

Beitrag von wolfgang » Mo 16 Nov, 2015 15:07

rudi hat geschrieben:Wenn ich nicht falsch liege, bestimmt in diesem Fall nicht die Auflösung sondern die Framerate den Wetwinkel. UHD in 25 und 30p hat auch genügend Weitwinkel, erst ab 50/60p wirds "eng". Da 4K nur mit 24fps geht, gibt es hier das Problem nicht.

Der Grund dürfte somit wohl in der Hitzeentwicklung des Sensors liegen.
Das kann durchaus der Grund sein - und bringt die UHD 50p neuerlich in die Zwangslage sich zwischen 50p auf der einen Seite und 24p/25p/30p mit mehr Weitwinkel UND der höherwertigeren Ausgabemöglichkeit entscheiden zu müssen.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Animaionic Dockingstation macht Mac Mini zur Workstation
von carstenkurz - Sa 0:48
» Bridge: Dateien öffnen mit?
von klusterdegenerierung - Sa 0:25
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - Fr 23:48
» Nvidia stoppt CUDA-Support für macOS
von markusG - Fr 23:08
» Wenn das mal nicht unser neuer George Michael ist
von Benutzername - Fr 22:15
» ASMR Quatsch
von Axel - Fr 21:40
» Problem bei roten Flächen/Gegenständen in h265 mit Handbrake
von Jott - Fr 21:23
» Biete: Grass Valley HD Spark (Ausgabe-Karte für Edius)
von eko - Fr 20:36
» Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren
von teichomad - Fr 19:23
» Tagessätze für EB-Team
von rainermann - Fr 17:23
» Der neue Mac Pro kostet zwischen 6.499 und 62.568 Euro -- die Afterburner Karte gibt es für 2.400 Euro
von Jörg - Fr 16:36
» Kameras als Investitionsmodell?
von rainermann - Fr 16:33
» Warum mal nicht nur Vertigo :-)
von Jack43 - Fr 15:56
» Biete: MOZA AIR iFocus
von ksingle - Fr 15:41
» Filmausschnitte in eigener Produktion verwenden
von GaToR-BN - Fr 12:13
» Erstes deutsches ScreenX 270 Grad Kino in Berlin öffnet heute
von CameraRick - Fr 11:03
» Zeitraffer mit mehr als 1 Bild/ Sekunde erstellen
von ruessel - Fr 10:16
» RED EPIX-X Paket
von bitframe - Fr 10:08
» Blackmagic DaVinci Resolve Editor Keyboard // NAB 2019
von Frank Glencairn - Fr 9:22
» Spezielle Frame.io App für iPads verfügbar
von slashCAM - Fr 9:21
» Intel: Neue Kamera verspricht präzise Tiefeninformationen dank Lidar
von ruessel - Fr 9:17
» Potato Jet spielt mit Arri Alexa: cooool
von roki100 - Fr 1:43
» Mahlzeit
von 7River - Do 22:42
» GH5(S) - Firmware Update ist da
von eko - Do 21:39
» Drohne mit Drohne filmen?
von klusterdegenerierung - Do 20:56
» WebAssembly als W3C-Standard abgesegnet -- bald schneller Videoschnitt im Browser?
von KallePeng - Do 19:24
» Funk-Kamera (Bühnentauglich)?
von freezer - Do 18:35
» Davinci Resolve Text Umbruch
von suchor - Do 18:05
» Nachträgliche Honorarforderung / Klagsdrohung
von pixelschubser2006 - Do 17:27
» Leica R Set - 28 -35 - 50 - 90 - 135 - mit cine conversion
von bitframe - Do 17:09
» Resolve 15 ruckelt bei der Wiedergabe im Schnitteditor
von Bildstabilisator - Do 16:59
» ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF
von iasi - Do 15:21
» Real Footage, Models, Greenscreen und Mattepainting - cooler Ansatz
von Axel - Do 14:23
» Neuer Nvidia Studio Treiber behebt Resolve BRAW Probleme
von Frank Glencairn - Do 14:17
» Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
von Lorphos - Do 14:06
 
neuester Artikel
 
slashCAM Highlights 2019

Welche Kameras haben uns überrascht, begeistert oder einfach fasziniert? Kurz vor Jahresende blicken wir auf die Technik zurück, die Eindruck bei uns hinterlassen hat. Im Folgenden unsere persönlichen Highlights des Jahres 2019: weiterlesen>>

SATA-SSDs an der Sigma fp

Nachdem die Sigma fp ja "nur" die Samsung T5 als externe SSDs für die RAW-Aufzeichnung zertifiziert hat wollten wir wissen, ob man mit etwas Basteln nicht auch günstigere SSDs andocken kann. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).