rush
Beiträge: 14042

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush »

Danke für das Bild!
"Mix All" wäre wohl das was ich suche, alternativ die Mono-Schaltung der Ausgangsbuchse.

Beides scheint die 7SIII leider nicht zu haben.
keep ya head up



klusterdegenerierung
Beiträge: 27422

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von klusterdegenerierung »

rush hat geschrieben: Di 24 Jan, 2023 22:30 Danke für das Bild!
"Mix All" wäre wohl das was ich suche, alternativ die Mono-Schaltung der Ausgangsbuchse.

Beides scheint die 7SIII leider nicht zu haben.
Ja und wahrscheinlich die ability die Buchse Mono zu schalten, oder?
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



rush
Beiträge: 14042

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush »

Beides ist wie erwähnt nicht vorhanden/nicht wählbar.

Einzig bei Verwendung des XLR-K3M in Kombination mit dem 4 Kanal Digital Audio Modus hat man folgende Optionen:
Screenshot_2023-01-25-08-23-17-26_e4424258c8b8649f6e67d283a50a2cbc.jpg
Das hilft also im Eingangs erwähnten Szenario wenn nur auf einer Spur relevanter Ton ist um diesen von etwa Ch1 auf L+R zu mixen - aber warum es keine generelle Mix Funktion gibt so wie sie im Manual der FX6 beschrieben ist, bleibt schleierhaft.

Besonders wenn man gelegentlich mit nur einer Kopfhörerseite abhört um noch etwas Umwelt mitzubekommen ist das durchaus ein Manko wie ich finde.
keep ya head up
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



rush
Beiträge: 14042

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush »

Wie schützt ihr Eure A7SIII bei Regen?
Insbesondere wenn der XLR-K3M Tonadapter nebst Atmo-Mikrofon montiert ist...? Gibt es elegantere Lösungen als die obligatorische Tüte?
keep ya head up



pillepalle
Beiträge: 8568

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von pillepalle »

rush hat geschrieben: Mi 15 Mär, 2023 18:36 nebst Atmo-Mikrofon montiert ist...?
Ich hab' bei richtigem Regen noch nie gefilmt, immer nur die Kamera bei Regengüssen abgedeckt.

Gegen Regengeräusche am Mikrofon hat sich hogs hair bewährt. Ein Filtermaterial aus Kunstfaser das die Regentropfen bricht und damit das Plätschern mindert. Das tut die Deadcat zwar auch, saugt sich ohne Regenschutz aber schnell voll. Unter den Filter kann man dann etwas Wasserabweisendes legen und ggf den Filter imprägnieren. Das nutzt man auch wenn man z.B. Ton im Regen aufnimmt, um Plätschergeräusche auf harten Oberflächen zu reduzieren.

Bild

Z.B sowas.
https://www.amazon.com/-/de/dp/B09ZVKTQ ... 066&sr=8-2

VG
Meine Lieblingsfilme:
Es war ein Mahl in Amerika
Molkerei auf der Bounty
Dune - Der Würstchenplanet



rush
Beiträge: 14042

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush »

Ton (Kamera-Atmo) wäre für mich in dem Fall sekundär... Primär-Ton käme separat oder halt via (Funk)-Summe in den XLR-K3M

Daher würden mich in erster Linie Lösungen interessieren die Feuchtigkeit abhalten/das Equipment schützen wenn man mit den kleinen Hobeln nebst XLR-K3M mehrere Stunden im Dauerregen unterwegs ist. Getapte Tüte geht iwie immer - wirklich schön isses aber nicht.
keep ya head up



TomStg
Beiträge: 3451

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von TomStg »

Schutz für mehrere Stunden im Dauerregen bereit zur Aufnahme? Scheint mir ein extrem seltenes Szenario zu sein.

Aber bei kurzen Takes in Irland im Regen mit vollständig aufgeregter Kamera hat mir hat schon oft ein genügend großer Regenschirm geholfen - entweder gehalten von einer Begleitpersonen oder fest am Stativ montiert wie bei einem Golfschirm. Genügend groß bedeutet, dass auch bei moderatem Seitenwind Regentropfen zuverlässig von der Kamera ferngehalten werden.



Pianist
Beiträge: 8405

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Pianist »

TomStg hat geschrieben: Do 16 Mär, 2023 07:29 Schutz für mehrere Stunden im Dauerregen bereit zur Aufnahme? Scheint mir ein extrem seltenes Szenario zu sein.
Ach, da fallen mir schon einige Situationen ein: Du wartest irgendwo auf einer Brücke mit Blick auf ein Industriegelände und weißt nicht ganz genau, wann der Schornstein gesprengt wird. Oder Du stehst vor dem Kanzleramt und weißt nicht, wann die Nachtsitzung des Koalitionsausschusses beendet ist.

Matthias
Filmemacher für besondere Aufgaben



rush
Beiträge: 14042

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush »

TomStg hat geschrieben: Do 16 Mär, 2023 07:29 Schutz für mehrere Stunden im Dauerregen bereit zur Aufnahme? Scheint mir ein extrem seltenes Szenario zu sein.
Ob 1h Dauerregen oder 4h mittelstarker Regen - das Problem bleibt bestehen.

Jegliche Drehs in der Natur, Sportveranstaltungen, Events sowie entsprechende Termine wie Matthias sie anspricht - bei denen man eben keinen Einfluss auf's Wetter hat - erfordern hin und wieder einen möglichst "mobilen" Regenschutz.

Schirm am Stativ wäre daher in vielen Fällen keine Option, zweite Person ebenfalls nicht immer am Start.
keep ya head up



TomStg
Beiträge: 3451

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von TomStg »

rush hat geschrieben: Do 16 Mär, 2023 08:09 Ob 1h Dauerregen oder 4h mittelstarker Regen - das Problem bleibt bestehen.

Jegliche Drehs in der Natur, Sportveranstaltungen, Events sowie entsprechende Termine wie Matthias sie anspricht - bei denen man eben keinen Einfluss auf's Wetter hat - erfordern hin und wieder einen möglichst "mobilen" Regenschutz.
Du denkst Dir Ausnahmesituationen aus, die es im realen Leben nur sehr selten gibt. Denn jeder vermeidet, wenn es irgendwie geht, bei Regen zu filmen. Denn solche Bilder sehen einfach nur sehr bescheiden aus.

Natur- und Tierfilmer arbeiten so, wie Du denkst, grundsätzlich nicht. Bei Sportveranstaltungen, die einen Live-Bericht im Regen rechtfertigen würden, gibt es reichlich Unterstellmöglichkeiten. Allenfalls ein paar Events oder unbestimmbare Politiker-Statements würden einen gewissen Bedarf nach Deinen Anforderungen rechtfertigen. Dazu besorgt man sich eben einen Schirmhalter oder Schirmhalterin.



rush
Beiträge: 14042

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush »

TomStg hat geschrieben: Do 16 Mär, 2023 11:55
Du denkst Dir Ausnahmesituationen aus, die es im realen Leben nur sehr selten gibt. Denn jeder vermeidet, wenn es irgendwie geht, bei Regen zu filmen. Denn solche Bilder sehen einfach nur sehr bescheiden aus.

Natur- und Tierfilmer arbeiten so, wie Du denkst, grundsätzlich nicht. Bei Sportveranstaltungen, die einen Live-Bericht im Regen rechtfertigen würden, gibt es reichlich Unterstellmöglichkeiten. Allenfalls ein paar Events oder unbestimmbare Politiker-Statements würden einen gewissen Bedarf nach Deinen Anforderungen rechtfertigen. Dazu besorgt man sich eben einen Schirmhalter oder Schirmhalterin.

Sorry - aber da muss ich Dir vehement widersprechen.
Heute wird bei vielen Produktionen nicht mehr auf das Wetter Rücksicht genommen und auch bei Outdoor-Veranstaltungen (Stichwort z.b. Wintersport oder auch große Events wo du mit Moderator/Prota durch die Gegend dackelst) gibt es häufig überhaupt keine Möglichkeiten sich unterzustellen.

Gute "Fotopositionen" bieten zudem selten ideale Bedingungen für Teams - da steht man halt einfach dem Wetter ausgesetzt, egal ob Regen oder Schnee.

Das sind reale Praxiserfahrungen und keine Ausnahmesituationen. Größeren Mühlen ala FX6 oder auch klassische ENGs kommen dann einfach unter die Haube - bei den kleinen wird's dann leider etwas fummelig.

Wenn du noch Lösungen hast gern her damit - aber von nicht realen Situationen zu sprechen bringt die Diskussion / Lösungssuche hier nicht voran.

Wenn sowas bei dir nicht vorkommt, prima - deswegen aber bitte nicht automatisch auf alle anderen schließen!
keep ya head up



Pianist
Beiträge: 8405

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Pianist »

Ja, da schließe ich mich voll und ganz an. Alles, was im weitesten Sinne mit aktueller Berichterstattung zu tun hat, nimmt eben auf das Wetter keine Rücksicht. Gerade wenn Dinge nur ein einziges Mal stattfinden, muss man sie eben dann filmen, wenn sie passieren - egal, wie dann gerade das Wetter ist.

Matthias
Filmemacher für besondere Aufgaben



Mediamind

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Mediamind »

Ich habe für solche Zwecke einen Regenschirm, der am Rucksack befestigt wird. Damit hat man die Hände frei. Für Sturm ist das aber auch keine Lösung, ich wünschte mir hier auch etwas, was robust ist und trotzdem noch den Zugriff auf alle Knöpfe zulässt.
Wen es interessiert, das hier ist meine Schwachwindlösung:

https://www.baur.de/p/euroschirm-trekki ... u=504381-0



Axel
Beiträge: 16299

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel »

TomStg hat geschrieben: Do 16 Mär, 2023 11:55 Denn jeder vermeidet, wenn es irgendwie geht, bei Regen zu filmen. Denn solche Bilder sehen einfach nur sehr bescheiden aus.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Alex
Beiträge: 1342

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Alex »

TomStg hat geschrieben: Do 16 Mär, 2023 11:55 Du denkst Dir Ausnahmesituationen aus, die es im realen Leben nur sehr selten gibt. Denn jeder vermeidet, wenn es irgendwie geht, bei Regen zu filmen. Denn solche Bilder sehen einfach nur sehr bescheiden aus.

Natur- und Tierfilmer arbeiten so, wie Du denkst, grundsätzlich nicht. Bei Sportveranstaltungen, die einen Live-Bericht im Regen rechtfertigen würden, gibt es reichlich Unterstellmöglichkeiten. Allenfalls ein paar Events oder unbestimmbare Politiker-Statements würden einen gewissen Bedarf nach Deinen Anforderungen rechtfertigen. Dazu besorgt man sich eben einen Schirmhalter oder Schirmhalterin.
Einspruch:
viewtopic.php?f=76&t=157402&start=350#p1172406
viewtopic.php?f=76&t=157402&start=385#p1172481

Wir leben in Deutschland, nicht in Kalifornien, wo man in der Regel schon weiß, dass es in 4 Wochen recht sicher nicht regnet.
Meine Drehs stehen schon viele Wochen im Voraus fest. Termine werden gemacht, Equipment und Personal wird gebucht.
Wenn sich 3 Tage vorher herauskristallisiert, dass es regnet, dann muss man sich halt drauf einstellen so gut es geht. Und das bedeutet nicht, dass man *puff* plötzlich 3 Leute mehr am Set stehen hat, die nur die Schirme halten oder die Easyups von A nach B tragen. Es ist ja nicht plötzlich mehr Budget da, nur weil das Wetter schlecht ist.

Im Übrigen sind die Aufnahmen der Wildpferde im Wald bei Regen sehr reizvoll geworden. Und dass der Moderator im Regen steht, kommt bei einer Naturreportage auch recht organisch daher. Aber angenehm war der Drehtag im Regen trotzdem nicht und ich hätte auch lieber bei Sonnenschein gedreht. Mein Job ist aber der eines "Problemlösers" und nicht einer der Probleme macht. Also Augen zu und durch und so gut wie es eben geht mit der Situation umgehen.



Pianist
Beiträge: 8405

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Pianist »

Ja, ich muss auch echt noch mal sagen: Wenn Leute hier konkrete Drehsituationen schildern, dann werden sie die genau so erlebt haben. Da finde ich es dann nicht angemessen, wenn andere behaupten, dass das ja alles total ungewöhnlich und ausgedacht sei.

Matthias
Filmemacher für besondere Aufgaben



Mediamind

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Mediamind »

Dann haben wir noch so etwas am Markt:



Hat jemand mal so etwas ausprobiert?



Alex
Beiträge: 1342

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Alex »

Mediamind hat geschrieben: Fr 17 Mär, 2023 10:49 Hat jemand mal so etwas ausprobiert?
Noch nicht, ich wollte für die FX3 eigentlich sowas bestellen:
https://www.bhphotovideo.com/c/product/ ... _sony.html
Aber bei dem Preis bestelle ich erstmal das von deinem Link und hoffe, dass es dicht ist :D



Mediamind

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Mediamind »

Das sieht ja nice aus. Oben ist der Zoom F1 am Blitzschuh befestigt, auch keine schlechte Idee, der F1 ist ganz ordentlich entkoppelt. Ich habe auch mal in Richtung des Hydrophobia von Think Tank geschaut, scheint auch nicht schlecht zu sein.



rush
Beiträge: 14042

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush »

Angelbird spielt nun auch im Bereich CFexpress Typ A mit - damit gibt es also endlich einen weiteren Player für Typ A in Sony Kameras.

Preislich ist die bisher vorgestellte Karte sogar recht interessant wenn man den Preis pro Gigabyte im Vergleich zu Sony Karten oder auch entsprechend schnellen V90 SDXC Karten zieht.

Die 1TB Version liegt bei 594,99€ UVP inkl Steuern laut Angelbird Website...

https://www.angelbird.com/prod/av-pro-c ... pe-a-3001/

Interessanter wären sicherlich etwas kleinere Varianten in 512GB oder auch 256GB.

Mal gucken was da so kommt...
keep ya head up



Axel
Beiträge: 16299

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel »

A7SIII, Ronin RS3 Mini, ECsowieso:

FX3, FX30, ZV-1, alle haben sie bestimmten Kikkifuck, aber am Ende des Tages ist es noch dasselbe Video, und das ohne EVF.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Frank Glencairn
Beiträge: 23148

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Frank Glencairn »

TomStg hat geschrieben: Do 16 Mär, 2023 07:29 Schutz für mehrere Stunden im Dauerregen bereit zur Aufnahme? Scheint mir ein extrem seltenes Szenario zu sein.

Aber bei kurzen Takes in Irland im Regen mit vollständig aufgeregter Kamera hat mir hat schon oft ein genügend großer Regenschirm geholfen - entweder gehalten von einer Begleitpersonen oder fest am Stativ montiert wie bei einem Golfschirm. Genügend groß bedeutet, dass auch bei moderatem Seitenwind Regentropfen zuverlässig von der Kamera ferngehalten werden.
Ja, Golfschirm ist auch bei mir die erste Wahl, ich hab mir einen an nen Manfrotto Arm mit Super Clamp gemacht.
Wenn das mit dem Schirm nicht geht hab ich ein Raincover für Kamera und Monitor - ansonsten halt mit der guten alten Plastiktüte improvisieren, oder notfalls halt einfach auch mal schnell einfach ohne alles - das macht weniger aus als man denkt.

12647512_1553185141659077_4606023285291986438_n.jpg
12647230_1553185098325748_5404463216289642811_n.jpg
12645226_1553185008325757_7853695408618090041_n.jpg
12651067_1553390911638500_5558794831884366487_n.jpg
Sapere aude - de omnibus dubitandum
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Frank Glencairn
Beiträge: 23148

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Frank Glencairn »

Regen, Schnee, Sand, Staub, Nebel - jede Art von Partikeln in der Luft sieht meistens gut aus.

Wong Kar Wai hat das nicht nur so gut wie sonst keiner perfektioniert, sondern quasi neu eigene Kunstform daraus gemacht.

Hie ist eine der besten Regenszenen die ich je gesehen habe.


Sapere aude - de omnibus dubitandum



pillepalle
Beiträge: 8568

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von pillepalle »

Ja, gut gemacht, aber natürlich total übertrieben viel Regen :) Das Wasser steht 10cm tief auf dem Boden, dann spritzt es natürlich auch immer schön wenn einer hinfällt.

VG
Meine Lieblingsfilme:
Es war ein Mahl in Amerika
Molkerei auf der Bounty
Dune - Der Würstchenplanet



Pianist
Beiträge: 8405

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Pianist »

Frank mit Amira... :-)

Rein vom Handling her fand ich sie super, wenn auch etwas schwer. Mein Fehler war vermutlich, dass ich mich zu sehr auf die internen Looks konzentriert habe, statt einfach in Arri Log-C zu drehen, aber damals war ich einfach noch nicht so weit, mich mit LUTs zu beschäftigen. Und später wurde wohl sogar eine Rauschunterdrückung in die Firmware reingebastelt. Aber es wäre wohl Blødsinn, jetzt eine Gebrauchte zu kaufen...

Matthias
Filmemacher für besondere Aufgaben



rush
Beiträge: 14042

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush »

Sony hat neben der A9III auch ein Firmware Update für die "betagte" A7sIII sowie A1 in Aussicht gestellt:
Screenshot_2023-11-07-22-57-42-50_e4424258c8b8649f6e67d283a50a2cbc.jpg
keep ya head up
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Axel
Beiträge: 16299

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel »

Gute Sache.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Axel
Beiträge: 16299

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel »

Zum Firmware-Update der Sony A7Siii einige erste Eindrücke und vorbehaltliche Informationen (gerne ergänzen):

Update-Prozess

Der ist auf Windows wohl leichter und auf Intel-Macs auch, aber auf Apple Silicon eine elende Fummelei, da ständig Neustarts gemacht werden müssen, um die Sicherheit kurzfristig auszuhebeln. Warum schafft Sony es nicht, einen einfacheren Update-Prozess zu ermöglichen? Hier gehe ich nicht in's Detail, wer das Update machen will, der zieht sich halt, alles in allem, drei Seiten komplizierte Beschreibung rein und verbringt knapp zwei Stunden mit der Prozedur. Irgendwo las ich, nach diesem Update können zukünftige von der Karte gemacht werden. Das wäre schön.

Verlorene Settings

Man kann keine gespeicherten Settings laden, da die Menustruktur sich geändert hat. Ist es wert, glaube ich. Ich kenne meine Settings sowieso zu 90% auswendig, und alles andere will eh nach dem Update neu gewichtet werden.

Main Menu

Es gibt zwei "Main-Menu"-Tafeln, die man (z.B.) mit einem Custom Button aufrufen kann. Ich entschuldige mich für die schlechten Handyfotos, aber so sieht es aus:
Bild
Wenn ich jetzt bei hervorgehobenen "25p" Enter drücke oder direkt auf die Kachel patsche, gelange ich in das Menu, um die Framerate zu ändern. Ziemlich praktisch. Man sieht auf den ersten Blick die wichtigsten Einstellungen und kann sie sofort manipulieren. Auf halbem Wege zum Blackmagic-Menu. "My Menu" ist echt besser für seltenere Aufgaben.

Display / Monitor - Info

Die Informationen sind jetzt in den schwarzen Balken der Letterbox, nicht mehr mitten im Bild:
Bild

Icon Display

Menu-Seite 46/54. Links und rechts sind die folgenden Icons zum Direktanwählen aufrufbar, angefangen links oben: Shooting Mode, AF-Mode, Focus Zone, Picture Profile, Color Look, Record-Button, S35-Mode, Human/Animal - Eye-AF (die Kamera erkennt keine Tieraugen!), Touch-Focus-Mode, Playback. Hässlich, irritierend, für mich sinnlose Icons. Hab ich gleich abgeschaltet.

Function Menu durch Touch aufrufen

Selbe Menu-Seite 46/54. Durch Wischen vom unteren Rand nach oben wird das Funktionsmenu aufgerufen, durch Wischen von oben nach unten verschwindet es wieder. Gold wert für Leute, die ausschließlich den Monitor benutzen, da die fn-Taste dadurch als zusätzlicher Custom-Button frei wird.

Breathing Compensation

Zoomt je nach (Sony-AF-Optik-) Brennweite leicht in's Bild ein (auch schon in der Preview), und Schärfeverlagerungen sehen sauberer aus. Camera conspiracies spottete: "Schrott-Objektive werden durch digitale Zooms gerettet". Die Frage ist, ob sich der Crop mit dem des Active Steady Shot addiert. Ich werd's auf den Objektivbutton legen, für alle Fälle.

AF-Assist

Hier wird's magisch.
Bild
Was das im Endeffekt bedeutet, müsst ihr selbst probieren. Ich bin begeistert. Nach nur wenigen Minuten Übung treffe ich manuell (so scheint es) immer die Schärfe, ohne je über den Punkt hinauszufahren. Natürlich nichts für Gimbal, aber für Hand und Stativ best of both worlds!

Timecode über USB

Hab ich mich noch nicht richtig mit befasst. Benötigt jedenfalls ein Sony-Adapterkabel.

Focus / Zoom Preset

Nicht verstanden. Wenn ich, wie der Infotext nahelegt, einen Custom-Button darauf lege, speichert dieser den Focus und/oder die Zoomposition. Laut Text soll ich mit demselben Button das Preset auch wieder aufrufen können, aber es wird lediglich das vorherige Preset überschrieben:
Bild
Nichts zu gefunden, auch nicht in Tuts über das Menusystem der FX3 von 2024, wo die Option gar nicht auftaucht. Weiß jemand mehr?

Das 3-Body-Problem

Ich dachte, mit Einführung von 24.00 fps würde endlich diese Trennung zwischen PAL und NTSC der Vergangenheit angehören. Falsch gedacht! DCP 4k @24p kann weder im PAL noch im NTSC - Modus aufgezeichnet, angezeigt oder abgespielt werden. Die Kamera startet dann neu. Man hat nicht eine Cinema-Kamera, sondern drei.

DCP 4k@24p

Da ich nicht der "Creator" für Cinema bin, wäre das eigentlich für mich uninteressant. Aber was sagt Peter McKinnon?


Die Lizenz ist kostenlos und super einfach zu laden (Seriennummer auf der Sony-Seite eingeben, generierte Lizenz downloaden, auf SD-Karte schieben, dann Kamera starten und Lizenz bestätigen). Vielleicht ein Modell für zukünftige Feature-Freischaltungen (Custom Grids), die sich Sony ja auch entlohnen lassen könnte. Shutter Angle, Tieraugen, Custom LUTs.

Creators App

Kostenlos und grafisch schöner als die Imaging App. Trotzdem Schrott. Signal geht verloren, Bedienung ist laggy, kein Log-Assist oder gar ladbare LUTs. Monitor + oder gleich Accson.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



rush
Beiträge: 14042

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush »

Danke für die Eindrücke... Sind in der Tat ein paar sinnvolle Dinge dabei.

Ich werde meine Settings mal abfilmen und mich dann bei Zeiten auch mit dem Update beschäftigen... Habe da doch nen bissl mehr verändert und mir insbesondere ein längeres My Menü gebaut.

Allerdings switche ich tatsächlich zwischen verschiedenen Kameras und die meisten laufen alle (auch perspektivisch noch ein Weilchen) auf 2.15 oder kleiner schätze ich.

Auf YT gab es ein Video in dem jemand zeigte das mit der neuen Creators App auch Firmware Updates vom Handy auf die Kamera "kopiert" werden können. Das klingt nach einem passablen Workaround insbesondere für Mac Nutzer - auch wenn es relativ lange dauern soll.
Gleiches gilt für die Lizenzen - scheint auch über die App lösbar zu sein.
Ansonsten machen die Sony Apps für mich bis auf das Kopieren von Bildern aufs Smartphone "on the run" auch nur bedingt Sinn.

Ich verlinke das Video wenn ich es wiederfinde

Apropos App... Die Monitor+ App funzt also weiterhin auch nach dem Upgrade?

Und nutzt du ggfs auch Fremdhersteller Akkus? Wenn ja - zeigen diese weiterhin den Zustand in % zwecks Restanzeige?

Was mir persönlich weiterhin "schmerzhaft" fehlt (zumindest wird es nirgends erwähnt) scheint eine simple Audio-Summierung von Spur 1+2 zu sein - sowohl zur besseren Abhöre als auch für Live Zwecke wenn etwa 2 Lavs (links und rechts) zum Einsatz kommen - diese dann leider nicht summiert hörbar sind sondern auf L/R verbleiben.

Aber immerhin hat Sony final noch auf die negativen Kritiken reagiert und die Kiste nicht gänzlich ignoriert.
keep ya head up



Axel
Beiträge: 16299

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel »

rush hat geschrieben: So 31 Mär, 2024 17:51 Ich verlinke das Video wenn ich es wiederfinde
Du hattest ein sehr interessantes Video verlinkt, in dem zwei weitere Features erwähnt werden, von denen ich nichts wusste, danke dafür:

Verschluss bedeckt Sensor bei ausgeschalteter Kamera.

Z.B. bei einem Objektivwechsel. Blasebalg demnächst überflüssig?

Infos in der Preview lassen sich per Touch direkt dort ändern.

Bild
Fast besser als das Main Menu. Komisch, dass ich das gar nicht erst probiert hatte. Die benutzerfreundlichste Funktionalität (nach der „Hold“-Taste des Walkman), die Sony je ersonnen/geklaut hat!
rush hat geschrieben: So 31 Mär, 2024 17:51 Apropos App... Die Monitor+ App funzt also weiterhin auch nach dem Upgrade?
Yep.
rush hat geschrieben: So 31 Mär, 2024 17:51 Und nutzt du ggfs auch Fremdhersteller Akkus? Wenn ja - zeigen diese weiterhin den Zustand in % zwecks Restanzeige?
Nur Originale. Aber in deinem jetzt entfernten Video sagt der Typ ja, dass es mit smallrigs geht. Betrifft vielleicht nur die allerbilligsten.
rush hat geschrieben: So 31 Mär, 2024 17:51 Was mir persönlich weiterhin "schmerzhaft" fehlt (zumindest wird es nirgends erwähnt) scheint eine simple Audio-Summierung von Spur 1+2 zu sein - sowohl zur besseren Abhöre als auch für Live Zwecke wenn etwa 2 Lavs (links und rechts) zum Einsatz kommen - diese dann leider nicht summiert hörbar sind sondern auf L/R verbleiben.
Nicht ganz verstanden.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Pianist
Beiträge: 8405

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Pianist »

Na er hätte gerne eine Abhörmatrix, die es wahlweise ermöglicht, beide oder alle Kanäle in der Mitte zu hören. Ich persönlich finde es ja gar nicht so schlecht, wenn ich gleich höre, wo das Problem liegt...

Matthias
Filmemacher für besondere Aufgaben



rush
Beiträge: 14042

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush »

Pianist hat geschrieben: So 31 Mär, 2024 21:33 Na er hätte gerne eine Abhörmatrix, die es wahlweise ermöglicht, beide oder alle Kanäle in der Mitte zu hören. Ich persönlich finde es ja gar nicht so schlecht, wenn ich gleich höre, wo das Problem liegt...

Matthias
Das Problem besteht auch nicht wenn das Material noch durch den Schnitt geht.
Allerdings höre ich gelegentlich nur mit einem Kopfhörer ab und würde mir dann manchmal wünschen beide Signale auch dort hören zu können. Klappt an so ziemlich allen Kameras mit denen ich zu tun habe - nur eben nicht an der Alpha.

Wenn man dann ergänzend per HDMI direkt auf einen Streaming-Server geht wird man das Problem sofort "verstehen" - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn eine Person ist dann ausschließlich "links" zu hören während der andere Prota "rechts" zu hören ist.

Verhindern lässt sich das eigentlich nur im Vorfeld, etwa wenn man beide Signale in einem dedizierten Mixer zusammenmischt oder z.B. eine kleine Funkstrecke verwendet die eine summierte L+R Ausgabe ermöglicht. Oder halt wenn die nachgeschaltete Streaming-Einheit die Audiosignale entsprechend mischen kann...

Hat man dagegen zwei XLR Receiver direkt am XLR-K3M angeschlossen - lassen sich diese Signale weder zum Monitoring und eben auch nicht zum "streamen" kameraintern entsprechend summieren/routen.

@Axel: Es war nicht das Video das ich im Kopf hatte, aber ich verlinke es trotzdem nochmal da es in der Tat nicht schlecht ist:
keep ya head up



Axel
Beiträge: 16299

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von Axel »

rush hat geschrieben: So 31 Mär, 2024 21:49 Allerdings höre ich gelegentlich nur mit einem Kopfhörer ab und würde mir dann manchmal wünschen beide Signale auch dort hören zu können. Klappt an so ziemlich allen Kameras mit denen ich zu tun habe - nur eben nicht an der Alpha.
Müsste das nicht mit einem Adapter 3,5 Stereo Männchen auf Mono Weibchen gehen? Wollte ich mir mal probeweise kaufen, nachdem ein Fairlight-Tut empfahl, jede Mischung auch einmal in Mono abzuhören. War mir aber ehrlich gesagt nicht sicher, ob das auch so funktioniert‘ also dass links und rechts auch zusammengeführt werden.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



rush
Beiträge: 14042

Re: Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

Beitrag von rush »

Nee irgendwie tut's das nicht - zumindest nicht mit den Adaptern die ich hier liegen habe. Und wäre auch irgendwie wackelig im Kopfhörerausgang noch mit einem Adapter zu hantieren. Aber wenn jemand was kennt das "sicher funktioniert" - gerne her damit.

Mit einem Drahtlosen Wireless In Ear ist es mir gelungen bei dem man den Output am Empfänger dann auf Mono schalten kann - allerdings ist das eher eine Bastellösung und zusätzliche Fehlerquelle die ich entsprechend ungern nutze.

Früher gab es Kopfhörer die man "Mono" schalten konnte - heute sucht man danach eher vergebens...

Am Rechner ist die spätere Mono-Abhöre ja kein Problem - am Interface oder der jeweiligen Anwendung i.d.R. nur einen "Klick" entfernt.
keep ya head up



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?
von iasi - Di 13:20
» Resolve-Mac, 5000€
von Franz86 - Di 12:53
» Canon öffnet RF-Mount - Erste Objektive von Sigma (18-50 mm f/2.8) und Tamron (11-20 mm f/2,8)
von slashCAM - Di 12:27
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von MrMeeseeks - Di 11:52
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von blueplanet - Di 11:08
» Canon öffnet RF-Mount - aber nur für APS-C
von stip - Di 10:10
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Frank Glencairn - Di 9:35
» Cannes 2024
von 7River - Di 9:28
» Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.
von Frank Glencairn - Di 9:24
» Woody Allen: Coup de Chance (ab Herbst 2023, Venedig)
von Skeptiker - Di 8:19
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von Darth Schneider - Di 6:10
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mo 23:41
» Retention Video Editing ist tot
von berlin123 - Mo 21:13
» Panasonic HC X2000 und Rode
von rush - Mo 21:02
» Meine erste Kritik in Filmthreat :-)
von Frank Glencairn - Mo 15:15
» SmallRig: Creators Toolkit
von Darth Schneider - Mo 15:13
» Bullet Time Setup aus 75 DSLRs :)
von LarsS - Mo 12:49
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von MK - Mo 12:12
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von cantsin - Mo 9:39
» Air2S Problem Speicherkarte
von Jott - Mo 9:34
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:00
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Darth Schneider - So 19:24
» CyberLink PowerDirector: Noch mehr integrierte KI-Effekte für Video
von medienonkel - So 18:40
» Anfänger im Schnitt Stunden- bzw. Tageshonorar Beteiligung am Gewinn
von Bergspetzl - So 18:17
» AOCs neue Preisbrecher-Monitore für Bildverarbeitung
von cantsin - So 17:51
» Tilta Khronos Zubehör-System fürs iPhone 15 Pro
von iasi - So 16:17
» Ärger mit Micro Sandisk extr Pro
von macaw - So 0:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - So 0:04
» Tieraufnahmen mit dem MKE600 + H1 Essential rauschen
von soulbrother - Sa 22:53
» AJA kündigt zahlreiche Produkt-Updates mit neuen Funktionen an
von medienonkel - Sa 19:26
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von Alex - Sa 12:37
» Sony bringt weiteres Weitwinkel-Zoomobjektiv - FE 16-25mm F2.8 G
von TomStg - Sa 9:27
» Samyang V-AF - Autofokus-Objektive für (Sony Alpha-)Filmer
von radneuerfinder - Fr 23:35
» Dank KI: Propagandafilm leichtgemacht
von macaw - Fr 21:12
» Netflix „Ripley“
von Frank Glencairn - Fr 19:17