Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
fth
Beiträge: 113

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von fth »

cantsin hat geschrieben: So 28 Jan, 2024 02:35 @Frank Dir ist, glaube ich, die (wohl auf iasi gemünzte) Ironie von fths Posting entgangen...
Ja, da ist was dran... ;-)



roki100
Beiträge: 15305

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 »

roki100 hat geschrieben: Sa 27 Jan, 2024 16:09 Es gibt noch keinen KI-AF, der die Gedanken des Kameramanns liest, um den Fokus zu steuern....
...in baldiger Zukunft aber, wird man Autos, Kühlschränke, Bildschirme, Waschmaschinen, Lampen ... Kameras, Objektive und FollowFocus AF kaufen können, die mit dem Chip in Kopf kompatibel sind und mit kaken kannst du tanken. Und etwas später werden unsere Augen zu Sensoren, Ohren zu Mikrofone... und das Gehirn zum Datenträger.



"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



roki100
Beiträge: 15305

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 »

"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Funless
Beiträge: 5500

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Funless »

Oh Wow!! WTF!! 😳 Wie cool ist das denn?





Laowa hat geschrieben: Nanomorph Zoom is the latest, most affordable & compact anamorphic zoom series for Super35 sensors. The Nanomorph Zoom Series offers two lenses with a constant T2.9 aperture, covering the 28-55mm and 50-100mm focal lengths, and weighing around 3.31 lbs (around 1.5kg) each. They are ideal for remote or crane shots, as well as for different effects like Dolly Zoom. The lenses not only enable cinematographers to adjust the framing and the speed, but also the perspective of their shots without changing lenses or losing time, which is extremely perfect for cinematographers to use on different scales of productions.

Stay tuned to the official launch on March 1st, 2024 — GMT 14:00 / EDT 10:00 / PDT 07:00 / HKT 22:00.

The lens you don't expect, but definitely the one you deserve.

Sign up now on INDIEGOGO: https://www.indiegogo.com/projects/nano ... oming_soon
Funless has spoken!

No Cenobites were harmed during filming.



Frank Glencairn
Beiträge: 23148

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Frank Glencairn »

Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 23148

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Frank Glencairn »

Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 23148

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Frank Glencairn »

Sapere aude - de omnibus dubitandum



soulbrother
Beiträge: 389

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von soulbrother »

Frank Glencairn hat geschrieben: Do 14 Mär, 2024 09:50
Nutzt das jemand am KB-Format und kann eigene Eindrücke beschreiben?



Phil999
Beiträge: 8

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Phil999 »

Ich habe das Laowa 6mm im M43 (BMD Pocket 4k Kamera) Format, und das "Zero-D" ist tatsächlich sehr gut. Wichtig ist einfach, dass die Kamera gerade im Horizont gehalten wird ("keep the camera level"), sonst biegen sich die Vertikalen links und rechts extrem. Sehr gut für Innenräume und Dolly/Gimbal-Shots.



Frank Glencairn
Beiträge: 23148

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Frank Glencairn »

Sapere aude - de omnibus dubitandum



Bildlauf
Beiträge: 906

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Bildlauf »

Ich habe mir ja das Canon FD 50mm 1.4 Chrome Nose bestellt und probiert.
Ich habe mal einige Screenshots von paar Clips angehängt. Slog plus rec.Lut.
Ohne Filter (Mist zb) und ohne irgendwas in Post.

Prinzipiell ziemlich gut gefällt mir das, danke nochmal an @roki100 für die Empfehlung!
Offenblendig scheint es mir ausreichend scharf, daß man auch etwas fokussieren kann, auch im Closeup.
Aber eben nicht zu scharf.

Bei Lichtquellen die Einstreuungen sind schon heftig, trotz Gegenlichtblende, je nach Winkel halt, ist wohl eher ein Fall für die Matte Box.
Das ist wohl dem technologischen Stand der 70er, oder wann das Glas kam, geschuldet.
Das passt.

Ich hatte den Händler extra gefragt, ob der Zustand ganz ok ist.
Das Bild des Objektivs war ja etwas verschwommen bei ebay und auf meine Frage ob Gehäuse und Glas in vernünftigen Zustand sind hieß es "ja sei guter Zustand", kaum Kratzer etc.
Ein verschwommenes Bild von einem FOTOGebrauchtfachhändler, da hätte ich vielleicht schonmal Fragezeichen haben können :-)

Das stimmte so nicht mit seinen Angaben. Die Linse ist schon verkratzt und da sind auch so andere komische Erscheinungen. Auch das Gehäuse ist recht used. Ich habe mal mit dem handy durch das Objektiv hindurch Fotos gemacht. Da sieht man das.
Ich erwarte natürlich keine Neuware, und die Kratzer auf der Linse wirken sich glaube ich auch nicht aufs Bild aus, aber so vom Ding her. Das ist schon eher Zustand ausreichend.
Deshalb vermeide ich i.d.R. Gebrauchtwarenkauf. nur bei Vintage Optiken etwas schwierig mit Neuwarenkauf.....
Ich habe 139 Euro bezahlt für die Linse.

Ich werde den Händler morgen nochmal anrufen. Noch kann ich zurücksenden, aber mir gefällt das Objektiv schon und generell der Vintage Ansatz.
Geht mehr um die Sache an sich, daß er mir da nicht ganz die Wahrheit gesagt hat.

Ich bin eher geneigt das Objektiv zu behalten und nochmal nach dem einen oder anderen Vintage Objektiv Ausschau zu halten. Preislich ist das ja insgesamt harmlos jetzt zb mit dem Chrome Nose für 139 Euro.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Skeptiker
Beiträge: 5952

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Skeptiker »

Bildlauf hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 19:01 Ich habe mir ja das Canon FD 50mm 1.4 Chrome Nose bestellt und probiert. ...
...
...
Die letzten beiden Bilder (Linsen innen seitlich beleuchtet) sehen für mich eher nach Pilz aus.
Ausserdem: "Chrome Nose" sind die ältesten Canon FD Objektive.
Die sind zwar schwerer und von der Machart besonders solide, aber eben auch alt. Und evtl. nur SC-vergütet (single-coated), nicht SSC (multi-coated, Canon-Bezeichnung: "Super Spectra Coating"), wie die neueren Objektive ohne den Front-Chromring.
Ich habe selbst so ein Canon FD 50mm/1.4, ohne 'Chrome Nose' an der Filterfront, aber mit Silberring auf Bajonettseite (das Objektiv wird an die Kamera angesetzt, aber nur der Ring dreht sich zur Befestigung, nicht das Objektiv). Mit der Bezeichung "SSC" in roter Schrift um die Objektivfront (siehe Beilage). Die letzten Modelle der FD-Serie waren ohne den Bajonett-Silberring und generell kompakter und auch leichter, aber optisch gleichwertig und SSC-vergütet, aber ohne diese Bezeichnung auf dem Objektiv.

Fazit: Dieses Objektiv würde ich zurückschicken und ein neueres bestellen von vertrauenswürdiger Quelle (z.B. mal bei team-foto auf eBay nachschauen)!

Beilage:
1 JPEG von Canon FD 50mm/1.4 SSC mit Silberring auf Bajonettseite.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Skeptiker am Di 16 Apr, 2024 20:15, insgesamt 3-mal geändert.



roki100
Beiträge: 15305

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 »

Das Ding würde ich sofort zurückschicken!
Wenn das Metallgehäuse zerkratzt ist, finde ich das nicht so schlimm, aber wenn Gläser irgendwelche Pilze haben, kratzer o.Ä. das geht garnicht! Deshalb meinte ich ja, dass es besser ist bei echten Lens-Vintage Händler, auch wenn es mehr kostet, hauptsache ein gutes bzw. sauber! Ich würde vor dem Kauf nach Bilder verlangen, so wie Du das auch fotografiert hast, Licht durch das Objektiv und Foto.

Es muss auch nicht 1.4 sein, wie bereits erwähnt, 1.8 ist top! Zwischen 1.8 und 1.4 ist der Unterschied nicht groß. Der 1.4er sieht so aus als wäre da noch ein ProMist Filter im Vergleich zu 1.8.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Zuletzt geändert von roki100 am Di 16 Apr, 2024 19:38, insgesamt 3-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 23148

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Frank Glencairn »

Der Pilz macht den Extra-Vintage Look :D
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Skeptiker
Beiträge: 5952

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Skeptiker »

Frank Glencairn hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 19:32 Der Pilz macht den Extra-Vintage Look :D
Vor allem, wenn er vom Objektiv dann in die Kamera übersiedelt! (aber ich will den Pilz-Teufel nicht an die Wand malen) :-(



Bildlauf
Beiträge: 906

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Bildlauf »

Also diese Schlieren im oberen Objektivbild rechts ist Pilz.
Danke für die Info. Dachte das wären irgendwelche kleinen Risse oder so.
Jetzt weiß ich wie das aussieht.

Also das mit der Pilzfrage, @FrankGlencairn, weiß jetzt nicht ob das Spaß war oder ernst gemeint mit "Pilz macht Vintage-Look" :-)
Im Bild sieht man davon ja nichts und irgendwie gefällt es mir schon, will aber auch nicht daß da irgendwie Pilze auf meinen Sensor übersiedeln oder Pilz anderweitig schlecht ist ......

@roki100
ja hat er mich versucht übers Ohr zu hauen.
War ein Fachhändler für gebrauchte Linsen.



Skeptiker
Beiträge: 5952

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Skeptiker »

Bildlauf hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 19:47 ...
@roki100
ja hat er mich versucht übers Ohr zu hauen.
War ein Fachhändler für gebrauchte Linsen.
Nur falls möglich: Magst Du sagen, wie der hiess (und so verhindern, dass jemand anders in guter Absicht dort einkauft) ?

PS: So ein Objektiv verschickt man nicht als seriöser Händler und wenn trotzdem, dann nur mit Warnhinweis in roten Lettern (plus Vermerk "für Bastler") und 3 Ausrufezeichen (und zu einem völlig anderen Preis) !!!
Zuletzt geändert von Skeptiker am Di 16 Apr, 2024 20:14, insgesamt 1-mal geändert.



roki100
Beiträge: 15305

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 »

@Bildlauf
Käuferschutz ist bei eBay gut. Einfach melden, die kümmern sich und überweisen dir das Geld zurück.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Bildlauf
Beiträge: 906

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Bildlauf »

Skeptiker hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 19:49

Nur falls möglich: Magst Du sagen, wie der hiess (und so verhindern, dass jemand anders in guter Absicht dort einkauft) ?
Ich würde dem Händler gerne erst nochmal eine Chance geben, ich rufe ihn ja morgen an.
Womöglich ergibt sich da was neues, positives mit dem Händler. Zb eine gewisse Einsicht, daß er Ware besser kategorisiert in Zukunft und ein Preisnachlass oder anderes. Bitte da um Verständnis.
Irgendwie gefällt mir die Linse, aber mit dem Pilz. Also das Netz empfiehlt keine pilzbefallen Linsen anzuschaffen oder zu nutzen.



Bildlauf
Beiträge: 906

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Bildlauf »

roki100 hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 20:13 @Bildlauf
Käuferschutz ist bei eBay gut. Einfach melden, die kümmern sich und überweisen dir das Geld zurück.
Mache ich mir auch weniger Gedanken bei ebay, Amazon und Co.
Schade an sich, daß Fehlkauf, aber Vintage Objektive vom Ding her, sehr interessant.

Muss nochmal wegen Fokus Motorisierung überlegen, als wegen Fokus ziehen über movie Air3 zb.
Da gibt es jau auch mehrere Möglichkeiten mittlerweile.



Skeptiker
Beiträge: 5952

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Skeptiker »

Bildlauf hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 20:27
Skeptiker hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 19:49

Nur falls möglich: Magst Du sagen, wie der hiess (und so verhindern, dass jemand anders in guter Absicht dort einkauft) ?
Ich würde dem Händler gerne erst nochmal eine Chance geben, ich rufe ihn ja morgen an.
Womöglich ergibt sich da was neues, positives mit dem Händler. Zb eine gewisse Einsicht, daß er Ware besser kategorisiert in Zukunft und ein Preisnachlass oder anderes. Bitte da um Verständnis.
...
Alles klar - kann ich verstehen, und ist eine persönliche Entscheidung!
Aber er muss schon eine gute Erklärung bringen, wie er DEN Pilz übersehen konnte (oder hat er die Optik gar nicht selbst gecheckt?)!

Bildlauf hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 20:27... Irgendwie gefällt mir die Linse, aber mit dem Pilz. Also das Netz empfiehlt keine pilzbefallen Linsen anzuschaffen oder zu nutzen.
Das Netz hat recht (so ein Pilzgeflecht wächst bei Gelegenheit ja auch gerne über sich hinaus)!
-> Neben der äusseren Schönheit (Chromnase hin oder her) auch die innere beachten (klare Linsen und trotzdem Vintage-Look 'TTL')! ;-)



roki100
Beiträge: 15305

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 »

@Bildlauf
Wirklich schade...und ärgerlich! Ich würde den auf jeden Fall (nach dem Du dein Geld wieder hast) negativ bewerten.
Muss nochmal wegen Fokus Motorisierung überlegen, als wegen Fokus ziehen über movie Air3 zb.
Da gibt es jau auch mehrere Möglichkeiten mittlerweile
Gears aus nem 3D Drucker (sehr stabil), weil diese gumige die man so im Netz findet, nicht so gut sind.
Funktioniert mit PDMOVIE FF prächtig (auch Lidar AF bis 4m).
Bildschirmfoto 2024-04-16 um 20.56.23.jpg
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



klusterdegenerierung
Beiträge: 27422

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von klusterdegenerierung »

soulbrother hat geschrieben: Fr 29 Mär, 2024 10:06 Nutzt das jemand am KB-Format und kann eigene Eindrücke beschreiben?
Ich nutze die Sony 11mm f1.8, auch ein wirklich tolles Teil an der FX30.
Ist mit Adapter an der 6K bestimmt auch nice.
"Was von Natur aus flach ist, bläht sich auf!"



Bildlauf
Beiträge: 906

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Bildlauf »

Skeptiker hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 20:41
Aber er muss schon eine gute Erklärung bringen, wie er DEN Pilz übersehen konnte (oder hat er die Optik gar nicht selbst gecheckt?)!

Ich möchte ihn auch gerne persönlich sprechen, daß finde ich recht wichtig. Gerade die Pilzgeschichte.
das Gehäuse passt, ist Gebrauchtware. Und soooo schlimm ist es doch nicht, noch mal eben betrachtet. Es hat eine größere Stelle, vielleicht mal runtergefallen. und insgesamt gebraucht halt. Fokus/Blende geht aber gut. Also da will ich nichts beanstanden.

Wegen der Kratzer auf Linse erwähne ich, sind etwas zu viele. Das ist zu erklären.

Und der Pilz, da muss er noch mehr erklären, wie er das übersehen konnte.

Es war in der Kategorie "gebraucht", ist aber eigentlich "defekt, Bastlerware".

@roki100
Ich könnte natürlich einfach zurücksenden und negative Bewertung hinterlassen.
Ich weiß nicht, fühlt sich für mich nicht gut an.
Erstmal abwarten, wie er so reagiert.
Jeder macht das wohl anders.



Bildlauf
Beiträge: 906

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Bildlauf »

Skeptiker hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 20:41

Das Netz hat recht (so ein Pilzgeflecht wächst bei Gelegenheit ja auch gerne über sich hinaus)!
-> Neben der äusseren Schönheit (Chromnase hin oder her) auch die innere beachten (klare Linsen und trotzdem Vintage-Look 'TTL')! ;-)


Ja so eine Pilz hat natürlich auch irgendwie Wachstumsbestrebungen.

Aber rein optisch sehe ich da keine Beeinflussung, bzw. bräuchte einen Vergleich mit dem gleichen Objektiv pilzfrei.
Vielleicht kommen die starken Einstreuungen durch den Pilz.
Rein von der Abbildung her gefällt mir die Linse, verstehe schon was die Leute meinen mit Vintage Linsen, daß eine coole Sache.
Interessante Angelegenheit.



Skeptiker
Beiträge: 5952

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Skeptiker »

Bildlauf hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 21:26
Skeptiker hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 20:41

Das Netz hat recht (so ein Pilzgeflecht wächst bei Gelegenheit ja auch gerne über sich hinaus)!
-> Neben der äusseren Schönheit (Chromnase hin oder her) auch die innere beachten (klare Linsen und trotzdem Vintage-Look 'TTL')! ;-)


Ja so eine Pilz hat natürlich auch irgendwie Wachstumsbestrebungen.

Aber rein optisch sehe ich da keine Beeinflussung, bzw. bräuchte einen Vergleich mit dem gleichen Objektiv pilzfrei.
Vielleicht kommen die starken Einstreuungen durch den Pilz. ...
Wenn die "Einstreuungen" bei Gegenlicht auftauchen, würde ich zustimmen. Ist ja Dasselbe, wie wenn Du mit einer Brille voller Staub in eine nächtliche Strassenlampe oder ein beleuchtetes Schaufenster blickst. Wobei eine gute Vergütung (auf der Brille auch als "Entspiegelung" bekannt) den Dunst-Effekt etwas dämpfen kann.



Bildlauf
Beiträge: 906

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Bildlauf »

Skeptiker hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 21:29

Wenn die "Einstreuungen" bei Gegenlicht auftauchen, würde ich zustimmen. Ist ja Dasselbe, wie wenn Du mit einer Brille voller Staub in eine nächtliche Strassenlampe oder ein beleuchtetes Schaufenster blickst. Wobei eine gute Vergütung (auf der Brille auch als "Entspiegelung" bekannt) den Dunst-Effekt etwas dämpfen kann.

Hier kam das Licht von oben, trotz Gegenlichtblende, sieht man diesen Halbkreis.
Bildschirmfoto 2024-04-16 um 21.38.56.jpg

Hier direkt in eine Lampe. Ich meine da den Pilz zu erkennen? und insgesamt recht heftige Flares.
Bildschirmfoto 2024-04-16 um 21.37.19.jpg

Und hier sieht man bei Lichtern auch ein bisschen Bloom Effekt, Pilz als Grund?
Bildschirmfoto 2024-04-16 um 21.43.54.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Skeptiker
Beiträge: 5952

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Skeptiker »

Schwierig zu sagen (ohne Vergleich), was woher kommt.
Aber selbst, wenn es optisch nicht stört (oder sogar gefällt), das Risiko, dass ein Glaspilz es irgendwie (z.B. via Objektivrücklinse) in die Kamera schafft und von dort wiederum auf jedes Objektiv, das ich dort anbringe, wäre mir zu gross (wobei ich nicht sagen kann, wie realistisch so ein Szenario ist, aber ich fotografiere & filme entspannter mit klaren, alten Linsen ohne Pilz)!

Hast Du mal die Objektiv-Beschriftung um die Frontlinse angeschaut - steht dort etwas von "S.C." oder "SC", also Single Coating?



Bildlauf
Beiträge: 906

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Bildlauf »

Skeptiker hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 22:24 Schwierig zu sagen (ohne Vergleich), was woher kommt.
Aber selbst, wenn es optisch nicht stört (oder sogar gefällt), das Risiko, dass ein Glaspilz es irgendwie (z.B. via Objektivrücklinse) in die Kamera schafft und von dort wiederum auf jedes Objektiv, das ich dort anbringe, wäre mir zu gross (wobei ich nicht sagen kann, wie realistisch so ein Szenario ist, aber ich fotografiere & filme entspannter mit klaren Linsen ohne Pilz)!

Hast Du mal die Objektiv-Beschriftung um die Frontlinse angeschaut - steht dort etwas von "S.C." oder "SC", also Single Coating?
Hier Foto gemacht.
Auch an anderen Stellen steht davon nichts.

Ja denke hast Recht, Wahrscheinlichkeit ist gering, aber wenn es passiert ist wirklich ärgerlich.
Und warum nicht pilzfrei filmen, besser als mit Pilz.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Skeptiker
Beiträge: 5952

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Skeptiker »

Bildlauf hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 22:33
Skeptiker hat geschrieben: ...
Hast Du mal die Objektiv-Beschriftung um die Frontlinse angeschaut - steht dort etwas von "S.C." oder "SC", also Single Coating?
Hier Foto gemacht.
Auch an anderen Stellen steht davon nichts. ...
....
Hier findet sich die Antwort:

Canon-FD-Normalobjektive
https://olypedia.de/index.php?title=Can ... lobjektive

Unter Canon FD 50mm 1:1.4 steht unter dem Titel "Varianten" (Zitat):
"Canon FD 50mm 1:1.4 - die Ursprungsvariante aus dem Jahr 1971 mit dem "breech-lock mount" und der Silbernase - nur mit einer Einschichtenvergütung (Spectra)"

Und zu Beginn des Abschnitts über Canon's alte FD 50mm/1.4 Objektive (Zitat):
"Bei allen Varianten handelt es sich um einen klassischen Doppel-Gauß-Typ mit 7 Elementen in 6 Gruppen."

PS:
Ich habe wohl die SSC-Variante II von 1973 (mit gemessenen 305g leichter als die SSC-Variante I mit (laut verlinktem Datenblatt) 350g Gewicht).
Zuletzt geändert von Skeptiker am Di 16 Apr, 2024 22:52, insgesamt 1-mal geändert.



Jörg
Beiträge: 10348

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Jörg »

Das FD 50 1.4 ist in meinen Augen eines der hilights im FD Programm.
Allerdings nicht in der Silbernasenversion.
Ich halte es um Längen besser als das vielgelobte 1.2.
Ich habe mehrere Versionen beider.
Das nFD ist in meiner Sammlung ein Sahnestück
Die nFD sind alle Multicoated, ohne dass die Bezeichnung erwähnt wird

@bildlauf
Solltest du dein Geld zurück bekommen, Interesse an einem wirklich sauberen, fantastisch zeichnenden
Objektiv haben, ich würde mich von einem trennen...



Bildlauf
Beiträge: 906

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Bildlauf »

@Sekptiker
Muss ich mir alles mal durchlesen, danke.

Auf jeden Fall geht das Objektiv zurück und mit dem Geld gibt kein Problem.

@Jörg
Wie heißt diese Linse genau die Du meinst?
Ich merke ich muss mich glaube ich nochmal etwas intensiver mit dem Thema beschäftigen.



Jörg
Beiträge: 10348

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Jörg »

Sie heisst
Canon Lens FD 50mm 1:1.4
Kein Staub, kein Pilz, natürlich ohne jede Gebrauchspur, beide Deckel.
Absolut fettfreie Lamellen, perfekt gelagert.
Lag hier warm und trocken über 40 Jahre lang...



roki100
Beiträge: 15305

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 »

Hier wird auch nFD f1.4 gezeigt



nFD ist aus (stabile) plastik.
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Skeptiker
Beiträge: 5952

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Skeptiker »

Jörg hat geschrieben: Di 16 Apr, 2024 23:16 Sie heisst
Canon Lens FD 50mm 1:1.4
...
Genau so heisst Bildlaufs Objektiv ja auch (siehe sein gepostetes Foto).
Aber diese Version ist es ja nicht (weil 'single coated').
Folglich eine der beiden FD SSC-Versionen (multicoated) - entweder v. I mit 350g Gewicht oder v. II (meine Version) mit 305g (siehe den verlikten Olypedia-Artikel für die 4 Versionen), sonst hättest Du ja "FDn" geschrieben.
So weit alles richtig?

Und die solide gebauten FD SSC Metall-Versionen unterscheiden sich vom Bild praktisch nicht von den letzten, leichteren FDn-Kunststoff-Versionen gemäss roki's verlinktem Video.

Also alles im grünen Multicoated-'Clean Lens'-Bereich! :-)

Gruss
Skeptiker
Zuletzt geändert von Skeptiker am Di 16 Apr, 2024 23:42, insgesamt 1-mal geändert.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?
von cantsin - Di 13:23
» Resolve-Mac, 5000€
von Franz86 - Di 12:53
» Canon öffnet RF-Mount - Erste Objektive von Sigma (18-50 mm f/2.8) und Tamron (11-20 mm f/2,8)
von slashCAM - Di 12:27
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von MrMeeseeks - Di 11:52
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von blueplanet - Di 11:08
» Canon öffnet RF-Mount - aber nur für APS-C
von stip - Di 10:10
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Frank Glencairn - Di 9:35
» Cannes 2024
von 7River - Di 9:28
» Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.
von Frank Glencairn - Di 9:24
» Woody Allen: Coup de Chance (ab Herbst 2023, Venedig)
von Skeptiker - Di 8:19
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von Darth Schneider - Di 6:10
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mo 23:41
» Retention Video Editing ist tot
von berlin123 - Mo 21:13
» Panasonic HC X2000 und Rode
von rush - Mo 21:02
» Meine erste Kritik in Filmthreat :-)
von Frank Glencairn - Mo 15:15
» SmallRig: Creators Toolkit
von Darth Schneider - Mo 15:13
» Bullet Time Setup aus 75 DSLRs :)
von LarsS - Mo 12:49
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von MK - Mo 12:12
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von cantsin - Mo 9:39
» Air2S Problem Speicherkarte
von Jott - Mo 9:34
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:00
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Darth Schneider - So 19:24
» CyberLink PowerDirector: Noch mehr integrierte KI-Effekte für Video
von medienonkel - So 18:40
» Anfänger im Schnitt Stunden- bzw. Tageshonorar Beteiligung am Gewinn
von Bergspetzl - So 18:17
» AOCs neue Preisbrecher-Monitore für Bildverarbeitung
von cantsin - So 17:51
» Tilta Khronos Zubehör-System fürs iPhone 15 Pro
von iasi - So 16:17
» Ärger mit Micro Sandisk extr Pro
von macaw - So 0:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - So 0:04
» Tieraufnahmen mit dem MKE600 + H1 Essential rauschen
von soulbrother - Sa 22:53
» AJA kündigt zahlreiche Produkt-Updates mit neuen Funktionen an
von medienonkel - Sa 19:26
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von Alex - Sa 12:37
» Sony bringt weiteres Weitwinkel-Zoomobjektiv - FE 16-25mm F2.8 G
von TomStg - Sa 9:27
» Samyang V-AF - Autofokus-Objektive für (Sony Alpha-)Filmer
von radneuerfinder - Fr 23:35
» Dank KI: Propagandafilm leichtgemacht
von macaw - Fr 21:12
» Netflix „Ripley“
von Frank Glencairn - Fr 19:17