SonyTony
Beiträge: 284

Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von SonyTony »

Ich muss bei Regen UND Sturm mit der FX3 drehen, sodass auch ein Regenschirm nicht mehr hilft. Also muss ein Regenschutz her, der auch den Griff und das Mikro abdeckt, sodass ich die vier Audiospuren behalte und ihn in einer Regenpause schnell wieder abnehmen kann, ohne gleich die ganze Kamera umzubauen. Natürlich wird der Japaner mit Regenschutz in dem Moment nicht mehr wirklich brauchbar sein, aber vielleicht gibt ja sogar etwas, dass den Griff bedeckt, aber das Mikro frei lässt? Vermutlich nicht, aber alles abdecken wäre auch ok.

YouTube empfehlen immer die gute alte Plastiktüte/Müllbeutel, das wäre mir aber zu frickelig und unsicher. Das Material ist zu dünn, es raschelt enorm, hätte also lieber etwas robustes.
Ich weiß auch, dass manche bei leichtem Regen ganz ohne Schutz drehen, das will ich aber auf keinen Fall.

Es gibt tatsächlich Produkte, die angeblich für die FX3 sind, aber die scheinen den Griff nicht abzudecken, sondern haben da nur eine Öffnung.
https://www.bpm-media.de/produkte/kamer ... ce-rs-fx3/
Hat jemand eine Lösung gefunden, die alles abdeckt? Oder nur den Griff und das Mikro frei lässt?

Ich finde auch noch das Manfrotto E-705, scheint in Deutschland aber kaum verfügbar zu sein, vielleicht gibts da einen Grund?
https://www.manfrotto.com/global/pro-li ... -pl-e-705/
Freue mich über Technik-Austausch und Hilfe. :)
Jeder dreht anders, darum bitte keine Grundsatz-Diskussionen über Arbeitsweisen.



SonyTony
Beiträge: 284

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von SonyTony »

Ah, ich glaub ich habe was unter FX30 gefunden:
Porta Brace RS-FX30XLR
https://teltec.de/porta-brace-rs-fx30xlr.html

Hat jemand Erfahrung damit?
Freue mich über Technik-Austausch und Hilfe. :)
Jeder dreht anders, darum bitte keine Grundsatz-Diskussionen über Arbeitsweisen.



Frank Glencairn
Beiträge: 22116

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von Frank Glencairn »

SonyTony hat geschrieben: Sa 27 Jan, 2024 11:23

YouTube empfehlen immer die gute alte Plastiktüte/Müllbeutel,

Das Material ist zu dünn, es raschelt enorm,
Ich hab allerdings noch nie einen Raincoat gesehen der nicht raschelt - ist aber auch egal, sobald die ersten Tropfen drauf fallen, ist mit Ton an der Kamera sowieso Schluß.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



rush
Beiträge: 13909

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von rush »

SonyTony hat geschrieben: Sa 27 Jan, 2024 11:39 Ah, ich glaub ich habe was unter FX30 gefunden:
Porta Brace RS-FX30XLR
https://teltec.de/porta-brace-rs-fx30xlr.html

Hat jemand Erfahrung damit?
Könnte dann theoretisch auch zur A7SIII mit dem XLR Adapter passen, oder? Denn dafür gibt es leider auch kaum gescheite Lösungen abseits von DIY wenn oben der Ton-Adapter mit Mic montiert ist.

Leider sind die Porta Brace Sachen zudem verhältnismäßig teuer - da überlegt man in der Tat zweimal. Aber wenn die Hülle gut funzt - wäre es gewiss eine Option. Das prasseln des Regens kann man damit natürlich nicht verhindern - aber der Ton kann ja bspw. vom Field Mixer per Funk zur Kamera gebeamt werden, es geht ja nicht immer nur um das On Camera Mic.

Wichtig wäre ein guter Schutz der bei Bedarf auch schnell und problemlos entfernt werden kann, zumindest wäre das mein Anspruch an eine solche Regenhülle.

Sollte dahingehend jemand Erfahrungen haben würde mich das auch interessieren (für die FX3(0) aber gern. auch 7S)
keep ya head up



Frank Glencairn
Beiträge: 22116

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von Frank Glencairn »

Weil ich damals nichts befriedigendes auf dem Markt für meine FS100 gefunden habe, hab ich kurzerhand selbst was entwickelt, das dann genau auf meine Bedürfnisse und Anforderungen zugeschnitten war.

Der Stoff kam von einem "Outdoor Kissen" - Klarsichtfolie und Velcro aus dem Stoffhaus.

Ich hab den Schnitt gemacht, und meine Freundin hat das dann zusammengenäht.
War so ziemlich allem damals käuflichen haushoch überlegen, und hat nicht mal 10% von den Portabrace Lösungen gekostet.

Heute nehm ich einfach nen Heavy Duty Müllsack (wie eigentlich die meisten) und fertig.

Warum?

Weil die Features von Custom Raincoates, wie Formschlüssigkeit, irgendwelche Fenster und Eingriffe etc. in der Praxsis eigentlich nicht wirklich zum Tragen gekommen sind.
Alles was ich während dem Dreh wirklich brauche ist, daß ich an den Griff/Kopf des Statives komme, und an den Rec Knopf was beides mit nem Müllsack einwandfrei funktioniert.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



rush
Beiträge: 13909

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von rush »

An einer kleinen Kamera wie 'ner FX3 oder filmenden Alpha ist man aber häufiger am Touchscreen oder den Custom Buttons wo es schon Sinn macht halbwegs ranzukommen - im Falle der 7S wäre sogar ein Zugang zum EVF eine prima Ergänzung.

Daher sind in meinem Augen klassische DIY Tütenlösungen eher suboptimal an kleineren Kameras.
keep ya head up



SonyTony
Beiträge: 284

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von SonyTony »

Für die 7s3 hat think tank die "Hydrophobia" lösungen mit augenmuschel.

Bei der Fx3 weiß ich noch nicht genau, was ich von diesem Portabrace halten soll.
Finde bislang überhaupt keine Tests und es ist schon ziemlich teuer.

Ausserdem sind solche Custom-Zubehörteile immer die mit dem höchsten Wertverlust - genau wie Smallrig und Tilta-Teile.
Wenn das Kameramodell etwas älter wird, fällt der Zubehör-Wert gleich auch null.
Freue mich über Technik-Austausch und Hilfe. :)
Jeder dreht anders, darum bitte keine Grundsatz-Diskussionen über Arbeitsweisen.



Frank Glencairn
Beiträge: 22116

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von Frank Glencairn »

rush hat geschrieben: So 28 Jan, 2024 11:39 An einer kleinen Kamera wie 'ner FX3 oder filmenden Alpha ist man aber häufiger am Touchscreen oder den Custom Buttons wo es schon Sinn macht halbwegs ranzukommen
Normal braucht man die ja während dem Dreh nicht, und zwischendrin kommt man ja trotzdem ran, es ist ja nur Regen und nicht unter Wasser. Vor allem weil hier ja auch immer die Wetterfestigkeit der Sonys hervorgehoben wird.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



rush
Beiträge: 13909

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von rush »

SonyTony hat geschrieben: So 28 Jan, 2024 11:46 Für die 7s3 hat think tank die "Hydrophobia" lösungen mit augenmuschel.
Berücksichtigt jedoch auch keinen montierten XLR Adapter mit Mikro nach oben hin...

Habe bisher eine relativ günstige gebrauchte Sachtler-Hülle einer C100 oder so - aber wirklich elegant ist auch diese nicht wenn man den Audioadapter montiert hat.

@Frank: Es ist eben eine Frage wie du arbeitest... Für szenische Zwecke und kurze Takes wie so oft: alles easy.
Für Reportage, Sport und schnellen Tracking AF/MF Wechsel sind einige Dinge am Touchscreen oder Funktionstasten dann halt schon "essentiell" wenn man von den modernen Funktionen dieser Tools auch Gebrauch machen möchte und sich nicht immer unter einem Zelt unterstellen kann.

Würde kein Bedarf an durchdachten und aufgeräumten Lösungen bestehen, gäbe es solche Threads ja erst gar nicht.
keep ya head up



Alex
Beiträge: 1111

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von Alex »

Mein "Geheimtipp" sind Handtücher. Ja, sie sind nicht wasserdicht, dafür geräuschlos und problemlos zu positionieren ohne nerviges Gefummel. Das geht von leichtem Nieselregen bis, nennen wir es mal mittelstarken Regen. Ein Frotteehandtuch kann ne ganze Menge einstecken, bevor es durchnässt. Wenn man ein paar davon dabei hat kann man wechseln. Ne Rolle Klarsichtfolie hilft zusätzlich bei Bedarf und Leder für die Linse nicht vergessen!
Ich hab zwar auch ne Regenhaube für die FX3(0), aber mir ist das zu fummelig, nehme ich nur, wenns wirklich wie aus Eimern schüttet.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Frank Glencairn
Beiträge: 22116

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von Frank Glencairn »

rush hat geschrieben: So 28 Jan, 2024 12:19
@Frank: Es ist eben eine Frage wie du arbeitest... Für szenische Zwecke und kurze Takes wie so oft: alles easy.
Für Reportage, Sport und schnellen Tracking AF/MF Wechsel sind einige Dinge am Touchscreen oder Funktionstasten dann halt schon "essentiell" wenn man von den modernen Funktionen dieser Tools auch Gebrauch machen möchte und sich nicht immer unter einem Zelt unterstellen kann.
Nicht nur für szenisch, sondern eigentlich für alles was nicht EB-mäßig gedreht wird. Also z.B. Werbung, Industrie/Image, Dokus etc.

Wobei das größte Problem eigentlich Tropfen auf der Linse sind (da hat sich ne tiefe Mattebox mit Flag bewährt), und nicht die Kamera/Optik selbst, die halten meistens mehr aus als man denkt. Ehrlich gesagt muß es schon wirklich aus Kübeln schütten und ich aus irgend einem Grund extrem lange den Elementen ausgesetzt sein, bevor ich auch nur über einen Müllsack nachdenke. Das meiste dreh ich einfach so, und danach einfach mal schnell mit dem Handtuch drüber wischeln.

Wenn man natürlich einen stundenlangen EB Einsatz in der Monsun Saison hat, dann braucht es tatsächlich etwas mehr.
Sapere aude - de omnibus dubitandum
Zuletzt geändert von Frank Glencairn am So 28 Jan, 2024 16:58, insgesamt 1-mal geändert.



rush
Beiträge: 13909

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von rush »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 28 Jan, 2024 14:05
Nicht nur für szenisch, sondern eigentlich für alles was nicht EB-mäßig gedreht wird. Also z.B. Werbung, Industrie/Image, Dokus etc.
Und genauso ist der Bedarf aber eben für alles was in Richtung EB und Co geht vorhanden, egal ob für Live Produktionen, Festivals oder generell nicht wiederholbare und vom Wetter abhängige Situationen die terminiert sind.

Wir haben ja verstanden das Müllsäcke und Co häufig ausreichen - ich nutze selbst auch vergleichbares, aber eben weil es keine eleganten Lösungen gibt die man geschmeidig zum trocknen aufhängt und dann wieder nutzen kann.

Es ist jetzt also wenig zielführend immer versuchen daran vorbeizudiskutieren oder sich im Kreise zu drehen. Gesucht werden konkrete Lösungen :-)

Es gibt den Typus des Einzelkämpfers mittlerweile in allen Sujets und Bereichen - der Bedarf für eine optisch elegante und zudem praktische Lösung ist gewiss vorhanden. Eigentlich merkwürdig das die Hersteller diesen Trend bisher beinahe ignorieren.

Muss ja nicht jeder so sehen - aber genau wie für einige eine möglichst große Kamera dem Auftraggeber gegenüber wichtig erscheint um das Ansehen zu erhöhen - ist es für andere eben wichtig das eigene Material zu schützen und trotzdem arbeitsfähig zu bleiben ohne dabei im Regen dauerhaft mit 'ner Tüte rumrennen zu müssen. Ja es geht - schön ist es deswegen noch lange nicht ;-)
keep ya head up



gammanagel
Beiträge: 265

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von gammanagel »

Ich muss bei Regen UND Sturm mit der FX3 drehen, sodass auch ein Regenschirm nicht mehr hilft.
Wo filmst Du und was filmst Du bei solchem Wetter?
Ich filme viel in der Arktis, habe immer so eine Art „Regenmantel“ für die Kamera dabei aber ich benutze den fast nie.
Problem hat ja Frank schon genannt die Tropfen auf der Optik und da finde ich seinen Tipp mit der Mattebox gut. In den Drehpausen ziehe ich dann einen Regenschutz vom Rucksack drüber.
Wenn das nicht reicht würde ich ein Tauchgehäuse (so unter 500€) empfehlen. Für den Ton eine Funkstrecke unter den Mützenschirm klemmen.
Schönen Sonntag
Elimar



Frank Glencairn
Beiträge: 22116

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von Frank Glencairn »

rush hat geschrieben: So 28 Jan, 2024 14:58 Eigentlich merkwürdig das die Hersteller diesen Trend bisher beinahe ignorieren.
Geben tut es das Zeug schon, ist den meisten ja nur zu teuer.

https://www.nefal.tv/en/bags/rain-covers/

https://www.camrade.com/products/raincovers
Sapere aude - de omnibus dubitandum



rush
Beiträge: 13909

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von rush »

@Frank... Auch hier ist auf den ersten Blick leider nichts explizit für eine Alpha/FX mit angedockten XLR Adapter on top dabei.

Natürlich gehen manchmal auch andere Universallösungen - ich habe aber bisher noch nichts wirklich gescheites bei diversen Herstellern gefunden aufgrund der Bauhöhe des XLR Adapter Aufbaus...
Das weiter oben verlinkte FX30 Porta Brace Rain Cover Teil ginge jetzt am ehesten in die Richtung dessen was mir vorschweben würde.

Die Camrade Hüllen sind für ENGs echt gut und easy im Handling - aber die eher allgemein gehaltenen überzeugen mich anhand der Bilder für genanntes Modell ehrlich gesagt weniger.

Klar sind über 200€ brutto zudem echt viel Geld für "nur" einen Regenschutz - aber wenn er wie eine zweite Haut zum genutzten Tool passt kann das u.U. schon auch gerechtfertigt sein wenn man es häufig benötigt.

Irgendwie gehört sowas ja fast wie Speicherkarten oder ein Stativ zur Grundausstattung.
Auch wenn die kleinen Biester der Alpha Serie und FX Gattung von Sony ziemlich robust sind und einiges wegstecken - die Technik wenn möglich irgendwie gut zu schützen gehört für mich irgendwie dazu.

Bei Rentals mag das vielleicht Wurscht sein getreu dem Motto: Dont be gentle, it's a Rental. Aber danach strebe ich wirklich nicht - weder mit geliehener und schon gar nicht mit eigener Technik.
keep ya head up



Frank Glencairn
Beiträge: 22116

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von Frank Glencairn »

rush hat geschrieben: So 28 Jan, 2024 17:49 @Frank... Auch hier ist auf den ersten Blick leider nichts explizit für eine Alpha/FX mit angedockten XLR Adapter on top dabei.
Das stimmt, aber das ist halt auch echt ne ungünstige Kombination - ohne den Adapter könntest du quasi jeden beliebigen DSLR Überzug nehmen.

Wahrscheinlich sind die Alphas einfach nicht populär genug, um da ein noch zusätzlich spezielles Cover passend für den Adapter herzustellen.

Die Frage ist allerdings ob du ein on camera mic bei Regen überhaupt benutzen kannst - wie oben schon besprochen - geht das ja meistens sowieso nicht.
Vielleicht könntest du den Adapter dann einfach weg lassen und ne Funke dran hängen - das ginge ja mit einem der universellen Cover.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



SonyTony
Beiträge: 284

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von SonyTony »

[/quote]
Vielleicht könntest du den Adapter dann einfach weg lassen und ne Funke dran hängen - das ginge ja mit einem der universellen Cover.
[/quote]

Das blöde an der FX3 ist, dass man den Griff für vier Audioeingänge braucht. Wenn ich den Japaner nicht benutze brauch ich dann halt drei Lavaliere und einen Handsender.
Freue mich über Technik-Austausch und Hilfe. :)
Jeder dreht anders, darum bitte keine Grundsatz-Diskussionen über Arbeitsweisen.



SonyTony
Beiträge: 284

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von SonyTony »

Alex hat geschrieben: So 28 Jan, 2024 13:13 Mein "Geheimtipp" sind Handtücher. Ja, sie sind nicht wasserdicht, dafür geräuschlos und problemlos zu positionieren ohne nerviges Gefummel. Das geht von leichtem Nieselregen bis, nennen wir es mal mittelstarken Regen. Ein Frotteehandtuch kann ne ganze Menge einstecken, bevor es durchnässt. Wenn man ein paar davon dabei hat kann man wechseln. Ne Rolle Klarsichtfolie hilft zusätzlich bei Bedarf und Leder für die Linse nicht vergessen!
Ich hab zwar auch ne Regenhaube für die FX3(0), aber mir ist das zu fummelig, nehme ich nur, wenns wirklich wie aus Eimern schüttet.
Sehr guter Tipp! Frage mich, ob ich die Kamera erst in Folie wickeln kann und dann Tücher drüber legen. Die könnten doch die Regengeräusche dämpfen?

Muss natürlich Lüftungsschaft und Display frei bleiben..
Freue mich über Technik-Austausch und Hilfe. :)
Jeder dreht anders, darum bitte keine Grundsatz-Diskussionen über Arbeitsweisen.



rush
Beiträge: 13909

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von rush »

@Frank: Denke auch das die Bauhöhe/Form ein Problem sein könnte. Sachtler hat für die C100 eine relativ hoch bauende Hülle die aber wie gesagt auch eher so määh und semipassend ist. Gebraucht erschwinglich gewesen, aber glücklich bin ich damit nicht

Der XLR Schuh wäre schon wichtig für schnelle Turn-Arounds - meist wird da ein Funkempfänger vom Mixer oder ggfs eine AVX gesteckt. Das Ding funzt halt ohne Kabelwirrwarr relativ brauchbar und ist mir lieber als etwas per Miniklinke zu stecken.

Die K3M Lösung ist schon ganz brauchbar - da möchte ich eigentlich ungern drauf verzichten, auch weil man eine Not-Atmo mit dem zusätzlichen Mic hat, sei es auch nur für Sync Zwecke.

Steckt man dagegen ein Signal per Klinke direkt in die Kamera, geht jegliche "Atmo" (so schlecht sie auch sein mag) an den Alphas flöten.

Wenn man schon Geld für eine entsprechend teure Hülle in die Hand nimmt sollte sie auch gut passen und noch besser funktionieren.
Daher bin ich dahingehend etwas pingelig.
keep ya head up



SonyTony
Beiträge: 284

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von SonyTony »

[/quote]
Wobei das größte Problem eigentlich Tropfen auf der Linse sind (da hat sich ne tiefe Mattebox mit Flag bewährt), und nicht die Kamera/Optik selbst, die halten meistens mehr aus als man denkt.
[/quote]

Stimmt, habe ich auch noch nicht drüber nachgedacht, einen Tipp, welche Mattebox am besten wäre?
Habe ewig schon keine mehr benutzt - auch weil die Fx3 meist auf einem Gimbal steckt.

Wollte mir jetzt aber ein Regen-Not-Schulterrig bauen.
Bei den Reportagen wird ja häufig interessant, wenns richtig schüttet.
Zum Beispiel Arbeiten auf dem Wasser vom Schiff aus, da ist oft Regen und Wind garantiert.
Sonst setze ich auf den guten Wanderschirm, den man an Jacke oder Rucksack befestigen kann, dafür brauch ich aber viiiel Platz und Windstille - und es sieht bescheuert aus.
Freue mich über Technik-Austausch und Hilfe. :)
Jeder dreht anders, darum bitte keine Grundsatz-Diskussionen über Arbeitsweisen.



SonyTony
Beiträge: 284

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von SonyTony »

rush hat geschrieben: So 28 Jan, 2024 18:22 Wenn man schon Geld für eine entsprechend teure Hülle in die Hand nimmt sollte sie auch gut passen und noch besser funktionieren.
Daher bin ich dahingehend etwas pingelig.
Das blöde an der genau passenden Hülle oben: Je besser sie passt desto enger ist sie und desto weniger Platz ist für Zubehör. Ich nutze meist mindestens zwei Sony UWP-D-Empfänger (einen dual channel und einen single channel) mit den großen Antennen, dann möglichst noch ein kleines Licht oben dran usw... Das könnte mit der Tasche dann eng werden.
Freue mich über Technik-Austausch und Hilfe. :)
Jeder dreht anders, darum bitte keine Grundsatz-Diskussionen über Arbeitsweisen.



SonyTony
Beiträge: 284

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von SonyTony »

Habe jetzt auch mal das Tinktank "Emergency" Rain cover in Größe M bestellt. War bei Amazon grad unter 30 Euro. Notfalls halt für eine andere Kamera.
Freue mich über Technik-Austausch und Hilfe. :)
Jeder dreht anders, darum bitte keine Grundsatz-Diskussionen über Arbeitsweisen.



rush
Beiträge: 13909

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von rush »

Die Dinger sind leider Murks wenn der "Blitzschuh" belegt ist, weil sie genau dort befestigt werden. Zum schnellen Überwurf "ok" wirklich mehr in meinen Augen aber leider auch nicht. Dafür ist der Preis in Ordnung.
keep ya head up



SonyTony
Beiträge: 284

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von SonyTony »

rush hat geschrieben: So 28 Jan, 2024 18:31 Die Dinger sind leider Murks wenn der "Blitzschuh" belegt ist, weil sie genau dort befestigt werden. Zum schnellen Überwurf "ok" wirklich mehr in meinen Augen aber leider auch nicht. Dafür ist der Preis in Ordnung.
ich setze bei so gut wie allem auf das starke Klettband. ;) Viel besser als jede hotshoe oder Schraub-Verbindung. Würde diese Blitzschuhhalterung auch erstmal mit Klett bekleben und der XLR adapter ist eh schon beklebt für die Funken und das Licht.
Freue mich über Technik-Austausch und Hilfe. :)
Jeder dreht anders, darum bitte keine Grundsatz-Diskussionen über Arbeitsweisen.



DAF
Beiträge: 1202

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von DAF »

Frank Glencairn hat geschrieben: So 28 Jan, 2024 11:32 ...
Ich hab den Schnitt gemacht, und meine Freundin hat das dann zusammengenäht.
War so ziemlich allem damals käuflichen haushoch überlegen, und hat nicht mal 10% von den Portabrace Lösungen gekostet.
...
Wenn du/jemand anderes mal wieder wasserdichten Stoff für DIY-Hüllen/Regenschutz/ggf. Pultabdeckung oder so etwas braucht, versuch mal den hier:
https://www.extremtextil.de/zeltboden-n ... 0g-qm.html
oder
https://www.extremtextil.de/zeltboden-r ... 5g-qm.html

Leicht, gute Haptik, raschelt nicht usw. Ich habe damit beste Erfahrungen.

Die Nahtabdichtung dazu gibt´s dann hier:
https://www.extremtextil.de/naehzubehoe ... leber.html
Grüße DAF



DAF
Beiträge: 1202

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von DAF »

EDIT/ Nachtrag:
In Materialien die man vor dem Nähen nicht mit Stecknadeln heften kann (Leder, weil die Löcher bleiben; wasserdicht weil keine Löcher sein dürfen) nutze ich zum Heften vorher solche Klammern. Das funzt super:
juris.jpg
Grüße DAF
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1574

Re: Regen UND Sturmschutz für Sony FX3

Beitrag von rob »

Pflichte Frank hier bei:

Mattbox bei Regen ist extrem praktisch, wenn sie tief genug ist und nicht zu viel Wind geht.
Du musst ggf. bei extremen Weitwinkelaufnahmen - je nach Mattbox - aufpassen, dass deine Bildränder "scharf" bleiben :-)

VG

Rob/
slashCAM

Frank Glencairn hat geschrieben: So 28 Jan, 2024 14:05
rush hat geschrieben: So 28 Jan, 2024 12:19
@Frank: Es ist eben eine Frage wie du arbeitest... Für szenische Zwecke und kurze Takes wie so oft: alles easy.
Für Reportage, Sport und schnellen Tracking AF/MF Wechsel sind einige Dinge am Touchscreen oder Funktionstasten dann halt schon "essentiell" wenn man von den modernen Funktionen dieser Tools auch Gebrauch machen möchte und sich nicht immer unter einem Zelt unterstellen kann.
Nicht nur für szenisch, sondern eigentlich für alles was nicht EB-mäßig gedreht wird. Also z.B. Werbung, Industrie/Image, Dokus etc.

Wobei das größte Problem eigentlich Tropfen auf der Linse sind (da hat sich ne tiefe Mattebox mit Flag bewährt), und nicht die Kamera/Optik selbst, die halten meistens mehr aus als man denkt. Ehrlich gesagt muß es schon wirklich aus Kübeln schütten und ich aus irgend einem Grund extrem lange den Elementen ausgesetzt sein, bevor ich auch nur über einen Müllsack nachdenke. Das meiste dreh ich einfach so, und danach einfach mal schnell mit dem Handtuch drüber wischeln.

Wenn man natürlich einen stundenlangen EB Einsatz in der Monsun Saison hat, dann braucht es tatsächlich etwas mehr.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» In eigener Sache: Willkommen auf den neuen slashCam-Seiten!
von FullDome - Mi 1:21
» OpenAI Sora - das ist der KI-Video Gamechanger!
von Bluboy - Di 23:36
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 23:07
» Was hörst Du gerade?
von soulbrother - Di 22:50
» Neues Musikvideo Team Drama Doppelsternsystem
von macaw - Di 22:19
» Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024
von slashCAM - Di 21:30
» Dauert konvertieren überall gleich lang?
von dienstag_01 - Di 20:57
» Fujifilm X100VI mit 40 MP Sensor und Sensorstabilisierung vorgestellt
von rush - Di 20:36
» Neues von Atomos - OS11 Upgrade für Ninja (V), Feature Packs und Andeutungen
von Skeptiker - Di 15:18
» Samsungs 990 Evo SSD überzeugt nur noch bedingt
von slashCAM - Di 13:24
» DUNE !
von iasi - Di 8:01
» Sony Burano in der Praxis: Einzigartige 8K Raw Cine/Doku Kamera mit AF, Vario-ND und IBIS
von Alex - Di 7:01
» nach dem umwandeln kleiner Bildausschnit
von TomStg - Mo 23:56
» Canon Camcorder MV600
von Jan - Mo 21:27
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von Darth Schneider - Mo 20:29
» Licht how to:
von iasi - Mo 19:52
» Video Pro X stürzt beim Multi Cam Schnitt ab
von MisterX - Mo 19:44
» Cine-Festbrennweiten 2024
von vago - Mo 18:47
» 128 TB SSDs am Horizont - Erste X2 - Modelle von Phison gesichtet
von SonyTony - Mo 16:43
» Angeblich bestätigt - Sony bringt 24-50mm f/2.8 G Objektiv für 1.299 Euro
von Tscheckoff - Mo 15:31
» S5 II Auto Iso und Belichtungsversatz
von cantsin - Mo 15:22
» Optische Zoom bei Lumix GH6
von cantsin - Mo 15:14
» Einige Fragen zu Talkback und Tally mit SDI/HDMI
von MüllerFilmt - Mo 14:03
» SmallHD stellt Quantum 32 OLED-Monitor für HDR Farbkorrektur und mehr vor
von slashCAM - Mo 14:00
» Apple iPhone 15 Pro Max im Praxistest: 10 Bit Apple Log - Gamechanger für Smartphone-Filmer?
von iasi - Mo 9:21
» Erstmals Magic Lantern-RAW auf EOS R mit Digic 8 aufgezeichnet
von Walter Schulz - Mo 8:54
» Dialog Editing in Fairlight
von Jörg - So 17:53
» "Verfluchte Camera-Rigs"
von Alex - So 15:15
» Die Visual Effects von Godzilla Minus One
von Darth Schneider - So 14:24
» Mikrofon-Backup für Gespräch
von Darth Schneider - So 12:39
» Fotos in Doku integrieren
von cantsin - So 11:11
» Zweites Teaservideo zur Fujifilm X100 VI geleakt?
von slashCAM - So 8:36
» Red V-RAPTOR [X] - Global Shutter
von iasi - Sa 20:11
» @ geht los!
von 7River - Sa 13:39
» S5II - AUDIOSPUR 3 und 4
von BreDi - Sa 13:02
 
neuester Artikel
 
Die Zukunft der Videobearbeitung 2026

Ein Planspiel zum Thema KI-Anwendungen und Rechenleistung: Wenn man Eins und Eins zusammenzählt, sieht man bereits heute sehr deutlich, wohin uns die Reise der Videobearbeitung in den nächsten Jahren führen wird... weiterlesen>>