Off-Topic Forum



Wie stark trifft Euch Corona?



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
Jost
Beiträge: 1378

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Jost » Sa 28 Mär, 2020 11:20

Bluboy hat geschrieben:
Sa 28 Mär, 2020 11:06
Einkaufswagen sind Abstandshalter zusätzlich zu den Linien.
Viel banaler: Ist kein Einkaufswagen mehr vorhanden, darfst Du nicht mehr hinein - einer geht raus, einer geht rein. So wird die Zahl der Kunden im Supermarkt limitiert. In der Regel darf auch nur ein Kunde je Einkaufswagen den Markt betreten. Familien-Einkauf ade.




Pianist
Beiträge: 6329

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Pianist » Sa 28 Mär, 2020 11:45

Jost hat geschrieben:
Sa 28 Mär, 2020 11:20
Viel banaler: Ist kein Einkaufswagen mehr vorhanden, darfst Du nicht mehr hinein - einer geht raus, einer geht rein. So wird die Zahl der Kunden im Supermarkt limitiert. In der Regel darf auch nur ein Kunde je Einkaufswagen den Markt betreten. Familien-Einkauf ade.
Darauf achten die Sicherheitsleute in meinen beiden Lidls nun aber gerade nicht: Da gehen Rentnerpaare einkaufen, und Mütter oder Väter mit zwei Kindern in einem Alter, wo sie auch mal eine Stunde alleine zuhause bleiben könnten. Und die Zahl der Ekw wurde meiner Meinung nach auch nicht reduziert, da sind mehr als genug vorhanden. Dann dürfte man ja vielleicht nur 20 Ekw vorhalten...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Frank Glencairn
Beiträge: 11379

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 30 Mär, 2020 10:19

Krass, hier bei uns gibt's das alles gar nicht. Ich kann einfach ganz normal einkaufen gehen.




Frank Glencairn
Beiträge: 11379

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 30 Mär, 2020 10:21

Filmleute kämpfen um ihre Existenz

Es ist ein ungleicher Kampf: einzelne Filmschaffende gegen große Produktionsgesellschaften. Für viele freischaffende Filmleute geht es um ihre Existenz.

In den vergangen zehn Tagen erfolgte Absage auf Absage. Die Filmbranche liegt am Boden, denn wegen der Kontaktverbote und der vorgeschriebenen sozialen Distanzierung darf nicht gedreht werden. "Einen Kino- oder Fernsehfilm wird es in diesem Jahr nicht mehr geben", meint Schmidt-Hug.

Zwar versuchen Kulturpolitiker, die Filmwirtschaft und die öffentlich-rechtlichen Sender einen Rettungsschirm aufzubauen, aber ob es gelingt, die Filmschaffenden zu schützen, bleibt abzuwarten. Die meisten Cutter, Regieassistenten, Tonassistenten und viele andere Gewerke am Set haben meist nur befristete Verträge und zählen nicht als Soloselbständige. Darum haben sie bisland auch keinen Anspruch auf staatliche Zuschüsse. Auch Kurzarbeitergeld kommt für viele von ihnen nicht in Frage, denn viele Produktionen wurden einfach gestoppt und die Beschäftigten nach Hause geschickt.

Was wird bloß aus uns?
Die Betroffenen hangeln sich von Vertrag zu Vertrag, der oft nicht länger als sechs Monate dauert. Über die aktuellen Folgen haben die Verantwortlichen in einigen Produktionsfirmen offenbar nicht nachgedacht, so Steffen Schmidt-Hug gegenüber rbb24 Recherche. "Mit voreiligen Kündigungen sägen sich die Firmen nicht nur den Ast ab, auf dem ihre Mitarbeiter sitzen, sondern auch den, auf dem sie selbst sitzen."

Die Hiobsbotschaften häufen sich. Ob kleine Studios oder Kameraleute, sie alle stehen vor dem Ruin, wenn Unterstützung ausbleibt. Täglich erreichen den Anwalt die Fragen der Künstler. Alle wollen sie Hilfe: Was mache ich bei einer Ankündigung über eine Verschiebung des Filmprojektes? Was mache ich bei einem "Angebot" für einen Aufhebungs- oder Änderungsvertrag? Was mache ich, wenn ich einen freiberuflichen Dienstvertrag habe?


https://www.rbb24.de/kultur/thema/2020/ ... nburg.html




Frank Glencairn
Beiträge: 11379

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Frank Glencairn » Do 02 Apr, 2020 21:57

Schöne Aussichten
Der Shutdown muss am 19. April aufhören

Wenn wir die Totalblockade nicht bald beenden, entsteht eine historische Kernschmelze in der deutschen Wirtschaft. Die Politik sollte den Radikalmodus verlassen und jetzt die intelligente Virus-Bekämpfung starten.

Deutschland steht vor der größten Pleitewelle seit der Weltwirtschaftskrise von 1929. Der historisch einmalige Shutdown der gesamten Volkswirtschaft richtet mit jedem Tag größeren Schaden an. Wenn die Regierung nicht aufpasst, wird der Schaden irreparabel. Schon nach zwei Wochen haben wegen der Totalblockade 470.000 Unternehmen in Deutschland Kurzarbeit angezeigt. Millionen von Arbeitnehmern sind unmittelbar betroffen und bangen akut um ihre wirtschaftliche Existenz. Die Arbeitslosigkeit wird nun sprunghaft steigen. In Österreich hat der Shutdown die Arbeitslosigkeit bereits auf den höchsten Stand seit 1946 getrieben - in nur einem Monat.

Doch diese Momentaufnahme ist nur eine Kleinigkeit im Vergleich zu dem, was an Tiefenschaden in der deutschen Wirtschaft und im sozialen Gefüge des Landes droht, wenn der Shutdown weit über Ostern hinaus verlängert würde.
https://www.n-tv.de/politik/politik_kom ... 88991.html




Jörg
Beiträge: 8114

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Jörg » Do 02 Apr, 2020 22:14

Oh, NTV hat mir ihrem NS Kult aufgehört? Hitler ist out?
Sagenhaft, sie haben eine neue Masche entdeckt.
Die neue Methode, die Leute aufzubringen...

vermutlich eine sehr seriöse Quelle zur Zukunftsforschung, NTV...

Mal ganz im Ernst, es wird sicherlich eine Lockerung der jetzigen Beschränkungen geben,
da muss man keine Horrorszenarien auffahren.




Bluboy
Beiträge: 734

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Bluboy » Do 02 Apr, 2020 22:31

Die Franzosen haben gerade die Grenzschliessung bis Oktober angekündigt
Soforthilfe läuft bis Juni
Jede Menge Masken sind bestellt, die müssen verbraucht werden

wo soll da eine Lockerung herkommen ?




Jörg
Beiträge: 8114

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Jörg » Do 02 Apr, 2020 22:52

wo soll da eine Lockerung herkommen ?
wer hier den Betrieb bei Bau-Gartenmärkten sieht, wer auf Großbaustellen hunderten Bauarbeitern
zuschaut, der wird sehr kurzfristig auch den Schustern, Fahrradhändlern und anderen Kleinbetrieben
den Betrieb gestatten.
Natürlich werden das erstmal Insellagen sein, Gegenden, die jetzt noch fast vollkommen
unbetroffen sind wie Macpomm, Friesland etc werden die Vorreiter seien. Wenn jetzt schon den Bauern zehntausende Erntehelfer zugestanden werden, kann es gar nicht anders laufen.
Der Spargel muss unter die Leute, der Bauer wird trotzdem Rotz und Wasser heulen, der Sommer war zu heiß zu kalt, zu nass zu trocken, nachts zu dunkel dafür am Tag zu hell.Und erst der Winter...
Aber auch das ist "same procedure as every year"




MLJ
Beiträge: 1960

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von MLJ » Sa 04 Apr, 2020 15:43

@Bluboy

Zitat:
"Die Franzosen haben gerade die Grenzschliessung bis Oktober angekündigt"
Zitat ende.

Ich lebe in Frankreich und bis wann die Grenzen dicht bleiben wurde hier nirgendwo erwähnt oder bekannt gegeben. Wo hast du das her ? Quelle ? Wir werden hier täglich auf den neuesten Stand gebracht aber diese Meldung war nicht dabei. Ich habe nur diesen Artikel im Netz gefunden und da geht es um Grenzkontrollen und nicht um Schließungen. Das ist hier bekannt aber ein großer Unterschied ;) So entstehen auch schnell Falschmeldungen, nur so nebenbei.

Artikel in Baden online

Cheers

Mickey
The little Fox.... May U live 2 C the Dawn




Frank Glencairn
Beiträge: 11379

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Frank Glencairn » So 05 Apr, 2020 09:31

Um Propaganda und Falschinformationen zu bekämpfen, müssen die Demokratien des Westens die gesamte Kommunikation im Internet regulieren.

Eine massive Regulierung wird ohnehin kommen, in Europa auf jeden Fall und in Großbritannien auch. Aber ich befürchte, dass diese Regulierung nicht sonderlich intelligent umgesetzt werden wird. Die Regulierung muss sich auf die Algorithmen konzentrieren: wie sie bestimmte Inhalte fördern; wie unsere eigenen Daten verwendet werden, um uns gezielt anzusprechen. Aber oft zielt Regulierung lediglich auf einzelne Teile der von Nutzern generierten Inhalte statt auf das gesamte System...
https://www.spiegel.de/kultur/peter-pom ... 62de590f1f




Pianist
Beiträge: 6329

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Pianist » So 05 Apr, 2020 09:42

Was machen denn eigentlich die Ü-Wagen-Firmen, die normalerweise Sportereignisse übertragen, und deren millionenteure Technik bis auf Weiteres nutzlos in der Gegend herumsteht? Und was machen die ganzen freien Fernsehkameraleute, die unter Umständen das ganze restliche Jahr keine Arbeit haben werden? Verlassen die die Branche, und machen was anderes?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Jott
Beiträge: 17911

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Jott » So 05 Apr, 2020 10:58

Pianist hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 09:42
Was machen denn eigentlich die Ü-Wagen-Firmen, die normalerweise Sportereignisse übertragen, und deren millionenteure Technik bis auf Weiteres nutzlos in der Gegend herumsteht?
Sprit sparen.




iasi
Beiträge: 14872

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von iasi » So 05 Apr, 2020 11:06

Pianist hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 09:42
Was machen denn eigentlich die Ü-Wagen-Firmen, die normalerweise Sportereignisse übertragen, und deren millionenteure Technik bis auf Weiteres nutzlos in der Gegend herumsteht? Und was machen die ganzen freien Fernsehkameraleute, die unter Umständen das ganze restliche Jahr keine Arbeit haben werden? Verlassen die die Branche, und machen was anderes?

Matthias
Die machen wohl das, was die Fluggesellschaften und Automobilhersteller machen - Kredite aufnehmen, um den Stillstand zu überbrücken.




Pianist
Beiträge: 6329

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Pianist » So 05 Apr, 2020 11:19

Und wovon wollen die das zurückzahlen? So wie ein Gastronom nach Rückkehr zum Normalbetrieb seine Tische an einem Abend nicht doppelt verkaufen kann, so kann ja auch eine Ü-Wagen-Firma nicht plötzlich doppelt so viele Fußballspiele übertragen. Also echte Nachholeffekte wird es in diesem Bereich nicht geben.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Darth Schneider
Beiträge: 5273

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Darth Schneider » So 05 Apr, 2020 11:43

Alles auf Null zurücksetzen wie nach dem zweiten Weltkrieg. Schulden erlassen und Subventionen. Das ginge doch auch.
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Starshine Pictures
Beiträge: 2472

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Starshine Pictures » So 05 Apr, 2020 11:48

Mit viel „Glück“ sind bei einer eintretenden Inflation heute aufgenommene Schulden in der Zukunft schneller getilgt. Aber ich glaub es gibt noch Fallstricke dass Schulden nicht gleich wie Guthaben gehandhabt werden, die also an die Inflation angepasst werden
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




dosaris
Beiträge: 1251

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von dosaris » So 05 Apr, 2020 12:00

Starshine Pictures hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 11:48
Mit viel „Glück“ sind bei einer eintretenden Inflation heute aufgenommene Schulden in der Zukunft schneller getilgt. Aber ich glaub es gibt noch Fallstricke dass Schulden nicht gleich wie Guthaben gehandhabt werden, die also an die Inflation angepasst werden
das Problem sind die bestehenden Altschulden:

mehr Inflation -> höhere Zinsen auf (Alt-)Schulden.

Damit platzen viele Staaten, die sich hemmungslos verschuldet hatten (Kredite "kosten" ja nix mehr bei NULL-Zinsen):
Staatsbankrott mit Kettenreaktion rückwärts bei den Gläubigern.




Bluboy
Beiträge: 734

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Bluboy » So 05 Apr, 2020 12:45

Wie 45 ?
Diesmal ein Schuldenberg statt Reparationszahlungen. ?




Darth Schneider
Beiträge: 5273

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Darth Schneider » So 05 Apr, 2020 12:55

Amerika ist doch eigentlich so fest verschuldet das dort eigentlich gar kein Geld sein dürfte.
Also halt wie die Amis, einfach neues drucken und die Schuldner beruhigen sich dann schnell.
Und Dr Unterschied zu 54 ist schon das dort gleich alles Platt und weg war, die hatten gar keine Wahl als einander zu helfen, Solidarität und von Null anzufangen.

Wobei das mit, einander helfen und Solidarität den Anderen gegenüber anstatt immer ans Geld und sich selber zu denken, wäre doch mal ein guter Ansatz.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am So 05 Apr, 2020 12:59, insgesamt 1-mal geändert.




Pianist
Beiträge: 6329

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Pianist » So 05 Apr, 2020 12:56

Irgendwann muss man wirklich bilanzieren, welche Schäden höher sind: die durch das Virus, oder die durch die Maßnahmen dagegen.

Derzeit gehöre ich auch noch zu den 95 Prozent, die die Maßnahmen sinnvoll und richtig finden. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass wir es derzeit mit massiven Grundrechtseingriffen zu tun haben.

Gehen wir das mal durch:

Artikel 1 - Menschenwürde: Ja, das ist wohl der mit Abstand wichtigste Artikel, und genau darum machen wir das alles.

Artikel 2 - Die Persönlichkeitsentfaltung nach Satz 1 ist derzeit extrem eingeschränkt, weil wir gemäß Satz 2 das Leben und die körperliche Unversehrtheit schützen wollen.

Artikel 3 - Gleichbehandlung: ist derzeit nicht gegeben

Artikel 4 - Religionsfreiheit: ist derzeit nicht gegeben, Gottesdienste verboten

Artikel 5 - Meinungsfreiheit ist natürlich trotzdem gewährleistet, aber die Kunst ist derzeit natürlich überhaupt nicht frei, wenn die Künstler keine Auftrittsmöglichkeiten haben

Artikel 6 - Schutz der Familie: Die Leute nerven sich derzeit in engen Wohnungen an, viele Beziehungen werden in die Brüche gehen und Kinder leiden...

Artikel 7 - Schule: Nun gut, geht eben derzeit keiner hin...

Artikel 8 - Versammlungsrecht: Derzeit komplett außer Kraft

Artikel 9 - Vereinigungsfreiheit derzeit faktisch außer Kraft, da keine Vereinsaktivitäten stattfinden können

Artikel 10 - Briefgeheimnis: ok, das ist weiterhin gültig

Artikel 11 - Freizügigkeit: derzeit stark eingeschränkt

Artikel 12 - Berufsfreiheit: derzeit stark eingeschränkt

Artikel 13 - Unverletzlichkeit der Wohnung: derzeit vermutlich eingeschränkt, ggf. Auflösung von Partys durch die Polizei

Artikel 14 - Recht auf Eigentum: derzeit eingeschränkt, da durch die staatlichen Maßnahmen viel Geld vernichtet wird

Die Artikel 15 bis 19 sind für Normalbürger eher nicht relevant.

Nun wollen wir mal durchzählen: Von den klassischen Grundrechten der Artikel 1 bis 14 sind derzeit 11 stark eingeschränkt. Und das alles, um zwei anderen Artikeln (1 und 2) Genüge zu tun. Ich kritisiere das ja nicht, aber ich möchte nur, dass man sich das bewusst macht.


Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Darth Schneider
Beiträge: 5273

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Darth Schneider » So 05 Apr, 2020 13:00

Am Schluss herrscht noch ein generelles Filmverbot.
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jörg
Beiträge: 8114

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Jörg » So 05 Apr, 2020 13:49

naja, da könnte man ne Menge zu sagen,weil da etliches offenbar durcheinander gerät...
z.B.
Artikel 4 - Religionsfreiheit: ist derzeit nicht gegeben, Gottesdienste verboten
der Artikel 4 regelt nicht das recht in die Kirche zu rennen, er "garantiert" das recht seine
Religion frei zu wählen...

gehen wir noch zu Art.5
aber die Kunst ist derzeit natürlich überhaupt nicht frei, wenn die Künstler keine
Auftrittsmöglichkeiten haben
auch der 5er "garantiert" die Kunstfreiheit, nicht das Ausüben vor Publikum.

Ich denke allgemein, die Grundrechte können wir uns sonstwohin stecken, wenn das Volk dann erstmal abgekratzt ist. Noch ist hier das Paradies, das wird auch so bleiben,wer HIER rumnölt,
schaut vielleicht mal nach Indien...dann wird klar, wie wir hier gepampert werden
Sieht für die Grundrechte in Ungarn, Polen, Tchechien und Brasilien gaaaaanz anders aus.




Bluboy
Beiträge: 734

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Bluboy » So 05 Apr, 2020 14:29

So Einfach ist das.

Schweden ändert Totenzahlen über Nacht

Das schwedische Gesundheitsministerium hat die Zahlen der Covid-19-Todesopfer über Nacht geändert. Wie die Nachrichtenagentur TT berichtet, zeige die Coronavirus-Statistik an diesem Sonntagmorgen, dem 5. April, 97 Tote bis zum 25. März, während an eben jenem 25. März lediglich 42 Todesopfer registriert worden seien. Tags darauf erhöhte das Ministerium die Zahl der Toten auf 66, aktuell finden sich unter dem 26. März 124 Fälle.

T-online,de




Pianist
Beiträge: 6329

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Pianist » So 05 Apr, 2020 14:43

Das ist ja nun ohnehin umstritten, ob es so sinnvoll ist, jeden Menschen als Corona-Opfer zu zählen, der zum Zeitpunkt des Todes infiziert war. Da muss man meiner Meinung nach auch die Vorerkrankungen und das Lebensalter berücksichtigen. Natürlich ist es schön, wenn man einem 85-jährigen die Möglichkeit gibt, auch 86 oder 87 zu werden. Aber in höherem Alter ist die allgemeine Wahrscheinlichkeit zu sterben eben doch erheblich höher als mit 40 oder 50.

Ich bin ja wirklich dafür, die Ausbreitung so weit wie möglich zu bremsen, aber man muss sich eben immer bewusst machen, dass man damit eine Vielzahl anderer Menschen in existenzielle Krisen stürzt.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Funless
Beiträge: 3859

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Funless » So 05 Apr, 2020 15:32

Dann wäre es also am sinnvollsten gewesen als Maßnahme am besten einfach bei allein Covid-19 Erkrankten schon vorher eine quasi Triage durchzuführen bevor es überhaupt zur Überlastung der intensivmedizinischen Überlastung kommt?

MTA: „Dr. Meyer, gleich kommt ein RTW mit Covid-19 Verdacht rein.“

Dr. Meyer: „Wie alt ist denn der Patient?“

MTA: „Männlich, 84 Jahre alt.“

Dr. Meyer: „Aha, ist bereits was über die Anamnese bekannt?“

MTA: „Ja, Asthmatiker, Arthrose in multiplen Gelenken sowie Diabetes Typ 1.“

Dr. Meyer: „Sagen Sie mal, sie kennen doch die Anordnung! Es werden ausschließlich Covid-19 Patienten behandelt die für das Bruttosozialprodukt vom Nutzen sind. Den Patienten direkt nach der Ankunft in der NA rüber zur Palliativstation. Ich verstehe nicht weshalb Sie mich damit belästigen.“

MTA: „Herr Dr., der Patient ist mein Großvater. Ich hatte gehofft, dass vielleicht ....“

Dr. Meyer: „Machen Sie sich nicht lächerlich! Anordnung ist Anordnung!“



In so einer Welt möchte ich nicht leben.
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




Pianist
Beiträge: 6329

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Pianist » So 05 Apr, 2020 15:40

Funless hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 15:32
In so einer Welt möchte ich nicht leben.
Das verstehe ich ja, und mir geht es genauso. Aber nun versetze Dich mal in die Lage derer, bei denen gerade alles den Bach runtergeht. Wenn schon der hessische Finanzminister emotional überfordert war, obwohl der ein sicheres Gehalt hat, wie wird es dann wohl erst denen gehen, die nicht wissen, ob sie in diesem Jahr noch einen Pfennig Geld verdienen werden?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Funless
Beiträge: 3859

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Funless » So 05 Apr, 2020 16:15

Da Bedarf es bei mir keiner großen Anstrengung mich in die Lage derer zu versetzen. Meine beiden Kinder sind nun in Kurzarbeit ohne Gewissheit ob ihr Job in einigen Monaten überhaupt noch existieren wird und die Gesellschaft für die ich beruflich tätig bin ist für Künstler zuständig von denen nun über 90% nicht wissen wie sie ihre Rechnungen bezahlen sollen.
MfG
Funless

Joker hat geschrieben:You're not speaking anything any human could understand! I don't even know if this was a question or declarative statement.




Drushba
Beiträge: 1900

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Drushba » So 05 Apr, 2020 16:34

Pianist hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 15:40

Das ist ja nun ohnehin umstritten, ob es so sinnvoll ist, jeden Menschen als Corona-Opfer zu zählen, der zum Zeitpunkt des Todes infiziert war. Da muss man meiner Meinung nach auch die Vorerkrankungen und das Lebensalter berücksichtigen. Natürlich ist es schön, wenn man einem 85-jährigen die Möglichkeit gibt, auch 86 oder 87 zu werden. Aber in höherem Alter ist die allgemeine Wahrscheinlichkeit zu sterben eben doch erheblich höher als mit 40 oder 50.

Matthias
Funless hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 15:32
Dann wäre es also am sinnvollsten gewesen als Maßnahme am besten einfach bei allein Covid-19 Erkrankten schon vorher eine quasi Triage durchzuführen bevor es überhaupt zur Überlastung der intensivmedizinischen Überlastung kommt?

MTA: „Dr. Meyer, gleich kommt ein RTW mit Covid-19 Verdacht rein.“

Dr. Meyer: „Wie alt ist denn der Patient?“

MTA: „Männlich, 84 Jahre alt.“

Dr. Meyer: „Aha, ist bereits was über die Anamnese bekannt?“

MTA: „Ja, Asthmatiker, Arthrose in multiplen Gelenken sowie Diabetes Typ 1.“

Dr. Meyer: „Sagen Sie mal, sie kennen doch die Anordnung! Es werden ausschließlich Covid-19 Patienten behandelt die für das Bruttosozialprodukt vom Nutzen sind. Den Patienten direkt nach der Ankunft in der NA rüber zur Palliativstation. Ich verstehe nicht weshalb Sie mich damit belästigen.“

MTA: „Herr Dr., der Patient ist mein Großvater. Ich hatte gehofft, dass vielleicht ....“

Dr. Meyer: „Machen Sie sich nicht lächerlich! Anordnung ist Anordnung!“



In so einer Welt möchte ich nicht leben.
Ich würde nach dem Abiturschnitt aussortieren, das hat sich bewährt und Mediziner sind damit vertraut. ;-)

Im Ernst: es scheinen hauptsächlich Ältere auf der Intensivstation zu liegen und die meisten Ankommenden sollen auch älter sein, zumindest nachdem was ich von meinem Hausarzt höre. Ich kann mir nicht vorstellen, wie hier entschieden werden soll. Das Szenario von Funless ist gar nicht mal so abwegig und ziemlich dystopisch. So eine Welt wollte ich auch nicht. Und wenn Wirtschaft oder Leben die Frage ist, dann lieber Leben.
"Ich werde niemandem, auch nicht auf seine Bitte hin, ein tödliches Gift verabreichen oder auch nur dazu raten. Heilig und rein werde ich mein Leben und meine Kunst bewahren." Hippokrates von Kos, 460 bis 370 v. Chr




dienstag_01
Beiträge: 10563

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von dienstag_01 » So 05 Apr, 2020 23:20

Jörg hat geschrieben:
Pianist hat geschrieben:Artikel 4 - Religionsfreiheit: ist derzeit nicht gegeben, Gottesdienste verboten
der Artikel 4 regelt nicht das recht in die Kirche zu rennen, er "garantiert" das recht seine
Religion frei zu wählen...
Das GG sagt da was anderes:
(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.
(3) Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.




Jörg
Beiträge: 8114

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Jörg » So 05 Apr, 2020 23:51

was sagt das GG denn da anderes?
(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.
Jeder hat die Möglichkeit sein Vater unser zu Hause zubeten, der Muslim wird sich überall gen Osten
verneigen, den Rosenkranz auf dem Balkon zu zelebrieren ist möglich,... niemand wird dafür verfolgt, davon abgehalten.-
man kann momentan nicht in die Protzbauten der Gemeinschaften, na und?




dienstag_01
Beiträge: 10563

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von dienstag_01 » Mo 06 Apr, 2020 00:03

Jörg hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 23:51
was sagt das GG denn da anderes?
(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.
Jeder hat die Möglichkeit sein Vater unser zu Hause zubeten, der Muslim wird sich überall gen Osten
verneigen, den Rosenkranz auf dem Balkon zu zelebrieren ist möglich,... niemand wird dafür verfolgt, davon abgehalten.-
man kann momentan nicht in die Protzbauten der Gemeinschaften, na und?
Warum, glaubst du, steht das im Grundgesetz, aus Jux und Dollerei? Natürlich gehören Gottesdienste zu freier Religionsausübung.




Jörg
Beiträge: 8114

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von Jörg » Mo 06 Apr, 2020 00:05

blamier dich, leg Verfassungsbeschwerde ein.




dienstag_01
Beiträge: 10563

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von dienstag_01 » Mo 06 Apr, 2020 00:09

Jörg hat geschrieben:
Mo 06 Apr, 2020 00:05
blamier dich, leg Verfassungsbeschwerde ein.
Du bist wirklich ein Quatschkopf.




roki100
Beiträge: 4215

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von roki100 » Mo 06 Apr, 2020 00:27

Jörg hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 23:51
was sagt das GG denn da anderes?
(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.
Jeder hat die Möglichkeit sein Vater unser zu Hause zubeten, der Muslim wird sich überall gen Osten
verneigen, den Rosenkranz auf dem Balkon zu zelebrieren ist möglich,... niemand wird dafür verfolgt, davon abgehalten.-
man kann momentan nicht in die Protzbauten der Gemeinschaften, na und?
Ein Muslim sollte normalweise nichts dagegen haben, denn schließlich ist "Hingabe an Gott" (Islam), eine Sache zwischen ihm selbst und Gott allein (privat). Es gibt normalerweise also kein Vermittler, Vorbeter... keine sogenannte "Gottes"-Häuser...dazwischen...NIX. Und die Gebetsrichtung spielt auch keine Rolle (zumindest so laut Grundlage des Islam / Koran).... Das ist aber leider in Vergessenheit geraten und die haben sich (höchstwahrscheinlich zu damalige Zeiten in Spanien) mit den anderen vermischt und sich (den jüdischen und christliche Lehren/Traditionen) zum teil angepasst - was aber sicherlich auch zu einem friedlichen Miteinander beigetragen hat....
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 06 Apr, 2020 00:56, insgesamt 2-mal geändert.




roki100
Beiträge: 4215

Re: Wie stark trifft Euch Corona?

Beitrag von roki100 » Mo 06 Apr, 2020 00:48

dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 06 Apr, 2020 00:03
Jörg hat geschrieben:
So 05 Apr, 2020 23:51
was sagt das GG denn da anderes?



Jeder hat die Möglichkeit sein Vater unser zu Hause zubeten, der Muslim wird sich überall gen Osten
verneigen, den Rosenkranz auf dem Balkon zu zelebrieren ist möglich,... niemand wird dafür verfolgt, davon abgehalten.-
man kann momentan nicht in die Protzbauten der Gemeinschaften, na und?
Warum, glaubst du, steht das im Grundgesetz, aus Jux und Dollerei? Natürlich gehören Gottesdienste zu freier Religionsausübung.
Das mit Religionsausübung ist so eine Sache. Ich habe nichts dagegen wenn Menschen in Synagogen, Kirchen, Moscheen etc. gehen, um Gott Lob&Dank auszusprechen... das ist das eine und (laut alle drei Grundlage) wirkungslos ohne das andere, nämlich, die gerechte Taten zu vollbringen - armen und hilfsbedürftige Menschen zu helfen. Meiner Meinung nach (basierend auf die Bibel & Koran), wäre es auch momentan heiliger, wenn jeder einzelne "Religiöse" kostenlosen Bringdienst machen würden und die hilfsbedürftige Menschen (nämlich die älteren) mit allem versorgen - mag es auch nur (!) ein gutes Wort sein (was im Islam auch als "Spende" gilt)...statt zu "glauben" man sei dem Gott näher, in sogenannte "Gottes"-Häuser - wo doch "Der Gott" näher ist als jeder sich selbst näher ist...

Ist aber schließlich nur meine (basierend auf die Schriftlehren) Sicht der Dinge...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von Drushba - Mi 2:52
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Jalue - Mi 1:30
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 1:07
» JVC Professional SR-HD2500 EU Blu-ray + HDD Recorder
von cdigital - Di 23:10
» Sony stellt 12-24mm 2.8 GM UWW Zoom für FE vor
von klusterdegenerierung - Di 22:48
» Günstige Cammera um LED Beleuchtungen zu Filmen
von Franky3000 - Di 21:59
» AX53 Wackelstabi macht handheld Teleaufnahmen unmöglich
von Jott - Di 21:35
» Spekulationen zur Z6s und Z7s
von rush - Di 20:42
» Jump Zoom oder Schneiden?
von klusterdegenerierung - Di 19:11
» handheld B-Roll
von klusterdegenerierung - Di 19:02
» Stop Motion+3D+Film+Cartoon=?
von Medienopfer98 - Di 18:58
» Neuer Videocodec VVC ist fertig: 50% effizienter als H.265
von Bluboy - Di 17:56
» RE:Vision Effects: DEFlicker V2 minimiert Flackern inZeitlupen- und Zeitraffervideos
von ganzanders - Di 16:48
» .MP4 Dateien nach Import in CS4 Extended nur noch in der Ton-Spur vorhanden!
von dienstag_01 - Di 16:39
» Ist Video RAW mit Foto RAW vergleichbar?
von mash_gh4 - Di 16:15
» Auch die Canon C300 Mark III besteht die Netflix-Prüfung
von Jott - Di 16:13
» Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?
von kayos123 - Di 14:59
» Videopanorama erstellen
von Peppermintpost - Di 14:52
» Adobe Cloud: Mit und ohne Internetverbindung kein öffnen der Apps
von rush - Di 14:46
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von Frank Glencairn - Di 13:14
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von panalone - Di 12:33
» Neuling im Bereich SDI Output, welches Kabel?
von Karuso - Di 12:07
» Teradek Serv Pro: kabelloses Kamera-Monitoring per App - und jetzt auch übers Netz
von slashCAM - Di 11:03
» Heißer Herbst 2020 - Neue CPUs,GPUs und Apple Silicon für die Videobearbeitung
von Valentino - Di 10:37
» Clip-Orientierung in Blackmagics Fusion *Erledigt*
von pillepalle - Di 9:46
» Problem mit Final Cut Pro X beim Export/Hochladen
von Jott - Di 6:58
» Vergleich Videostabilisierung: Fujifilm X-T4, Panasonic S1H, Nikon Z6, Canon EOS-1D X Mark III vs GH5
von klaramus - Di 1:14
» AX53 Wackelstabi macht handheld Teleaufnahmen unmöglich
von klaramus - Di 0:58
» Kaufberatung: Welche Objektive für C300mkIII + EOS R5/R6?
von iasi - Di 0:01
» Was hörst Du gerade?
von audiocrowd - Mo 23:00
» R.I.P. Ennio Morricone
von nicecam - Mo 22:58
» Brandon Li XXL
von klusterdegenerierung - Mo 20:57
» Alpha 7 IV - Wann kommt Sie?
von markusG - Mo 20:27
» HEVC-Nachfolger VVC/H.266: Videokodierung finalisiert und bereit für GPUs
von dosaris - Mo 18:35
» Multicam: Effekte von Source File auf andere Source Files kopieren
von Niggo9393 - Mo 15:53
 
neuester Artikel
 
Richtmikrofon oder Richtrohrmikrofon? Und wann setzt man Richtrohre optimal ein?

Häufig werden die Bezeichnungen Richtmikrofon und Richtrohrmikrofon synonym verwendet. Was allerdings schnell zu Verwirrung führen kann. Zu den Richtmikrofonen gehören viel mehr Mikrofontypen, die teilweise auch andere Richtcharakteristiken mitbringen und damit auch anders eingesetzt werden ... weiterlesen>>

Neue CPUs,GPUs und Apple Silicon

Diesen Herbst werden so viele Hardware-Neuerscheinungen den PC- und Mac-Markt aufrütteln wie schon lange nicht mehr - manche der kommenden Produkte werden sogar einen einen eher revolutionären Paradigmenwechsel einleiten. Wir wagen einen Ausblick... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...