Fernsehen Forum



Lohnende Inhalte auf Netflix?



Anschluss eines Videorecorders, Fragen zu TV-Karten, DVB-T, einem PC fürs eigene Mediacenter, ...
Antworten
roki100
Beiträge: 3121

Re: Lohnende Inhalte auf Netflix?

Beitrag von roki100 » So 05 Jan, 2020 21:01

Also die Serie Messiah ist so gut durchdacht, dass für jeden etwas dabei ist, für Juden, Christen und Muslime.
Doch etwas Islamisches ist da wenig (außer die Koran/Versen Rezitationen). Die Geschichte mit einem wiederkehrenden Messias ist sowieso aus christliche Erzählung übernommen bzw. in den sogenannte (m.M. kritische) Zweitquellen des Islam zum teil niedergeschrieben (was auch kein Einzelfall ist).

Ich vermute mal, dass manche Evangelikalen (nicht mit evangelisch verwechseln) die Serie sehr kritisch sehen.




Frank Glencairn
Beiträge: 10217

Re: Lohnende Inhalte auf Netflix?

Beitrag von Frank Glencairn » So 05 Jan, 2020 21:39

Funless hat geschrieben:
Sa 04 Jan, 2020 19:19
Seit heute ist auf Netflix die BBC Produktion Dracula verfügbar. Für diese Miniserie mit drei Folgen á 90 Minuten zeichnen sich die Sherlock-Macher verantwortlich. Wer also Lust auf gepflegtes gruseln zum Jahresbeginn hat ...
Ich hab mich durch den Pilot gequält, und ob wohl der ein oder andere nette Moment drin ist, fühlt es sich für mich irgendwie falsch an. Angefangen von der CGI, die mehr an ein Videospiel erinnert, bis hin zu den ganzen Geisterbahn Gags und jeder Menge anderer Sachen wo man spontan sagt "Seriously?".

Nee, is nix für mich.

Was ich überraschend gut fand war Game Night und Fracture.




Frank Glencairn
Beiträge: 10217

Re: Lohnende Inhalte auf Netflix?

Beitrag von Frank Glencairn » So 05 Jan, 2020 21:44

Framerate25 hat geschrieben:
So 05 Jan, 2020 19:24
Die Online-Petition, in der der Netflix-Produktion aus der Feder von Michael Petroni ein respektloser Umgang mit Religion und eine anti-islamische Propaganda vorgeworfen wird, haben innerhalb kurzer Zeit schon über 4.000 Menschen unterzeichnet.
Also von quasi niemanden. Ziemlicher Fail für ne Online Petition die sonst - egal für welchen absurden Blödsinn - ganz schnell von hunderttausenden unterschrieben werden.




Funless
Beiträge: 3478

Re: Lohnende Inhalte auf Netflix?

Beitrag von Funless » Mo 06 Jan, 2020 01:36

Axel hat geschrieben:
So 05 Jan, 2020 21:00
Funless hat geschrieben:
Sa 04 Jan, 2020 19:19
Seit heute ist auf Netflix die BBC Produktion Dracula verfügbar. Für diese Miniserie mit drei Folgen á 90 Minuten zeichnen sich die Sherlock-Macher verantwortlich. Wer also Lust auf gepflegtes gruseln zum Jahresbeginn hat ...
Eher gepflegtes Schmunzeln. Die Serie lebt von humorigen Dialogen, ähnlich wie Sherlock. Coppolas barocker Dracula war der vorläufige Meilenstein, und die Serie misst sich nicht daran. Der Darsteller des Dracula ist auch fast eher ein Gentleman-Gauner. Hätten Bela Lugosi und Arsène Lupin ein gemeinsames Kind gehabt ...
Frank Glencairn hat geschrieben:
So 05 Jan, 2020 21:39
Funless hat geschrieben:
Sa 04 Jan, 2020 19:19
Seit heute ist auf Netflix die BBC Produktion Dracula verfügbar. Für diese Miniserie mit drei Folgen á 90 Minuten zeichnen sich die Sherlock-Macher verantwortlich. Wer also Lust auf gepflegtes gruseln zum Jahresbeginn hat ...
Ich hab mich durch den Pilot gequält, und ob wohl der ein oder andere nette Moment drin ist, fühlt es sich für mich irgendwie falsch an. Angefangen von der CGI, die mehr an ein Videospiel erinnert, bis hin zu den ganzen Geisterbahn Gags und jeder Menge anderer Sachen wo man spontan sagt "Seriously?".

Nee, is nix für mich.
Na deswegen schrieb ich doch „gepflegtes gruseln“ und nicht „ordentliches gruseln“. Britisch eben, da wird mit Contenance gegruselt. ;-)
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




WoWu
Beiträge: 14805

Re: Lohnende Inhalte auf Netflix?

Beitrag von WoWu » Mo 06 Jan, 2020 04:36

„The two popes“ (Originalton)
Ein Genuss, der selten beschert wird, wenn auch etwas viel Wackelkamera, aber wenigstens nicht so aufdringlich.
Ansonsten stimmt alles, bis ins kleinste Detail.
.... Meine Empfehlung.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




domain
Beiträge: 10976

Re: Lohnende Inhalte auf Netflix?

Beitrag von domain » Mo 06 Jan, 2020 07:58

Ja hallo WoWu,
das ist ja eine Überraschung, mal wieder etwas von dir zu hören.
Hab schon vernommen, dass es dir im ziemlich unwahrscheinlichen "Ruhestand" recht gut geht.
Liebe Grüße nach Columbien




Frank Glencairn
Beiträge: 10217

Re: Lohnende Inhalte auf Netflix?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 06 Jan, 2020 08:17

Das ist wirklich mal ne Überraschung :-)




Jörg
Beiträge: 7630

Re: Lohnende Inhalte auf Netflix?

Beitrag von Jörg » Mo 06 Jan, 2020 10:38

Liebe Grüße nach Columbien
me too




Axel
Beiträge: 12819

Re: Lohnende Inhalte auf Netflix?

Beitrag von Axel » Mo 06 Jan, 2020 11:28

Funless hat geschrieben:
Mo 06 Jan, 2020 01:36
Frank Glencairn hat geschrieben:
So 05 Jan, 2020 21:39


Ich hab mich durch den Pilot gequält, und ob wohl der ein oder andere nette Moment drin ist, fühlt es sich für mich irgendwie falsch an. Angefangen von der CGI, die mehr an ein Videospiel erinnert, bis hin zu den ganzen Geisterbahn Gags und jeder Menge anderer Sachen wo man spontan sagt "Seriously?".

Nee, is nix für mich.
Na deswegen schrieb ich doch „gepflegtes gruseln“ und nicht „ordentliches gruseln“. Britisch eben, da wird mit Contenance gegruselt. ;-)
Die erste Folge orientiert sich noch am ehesten an Coppola. Hier ist vor allem, wie leider oft, das Alter-Dracula Make-up auf dem Niveau vom Karnevalsshop. Die Effekte gefielen mir ganz gut, vor allem die (Pseudo-) Stop-Motion-Untoten. Die zweite Folge, die nur auf der Demeter spielt, orientiert sich offenbar süffisant an Agatha Christie, Tod auf dem Nil oder Mord im Orient-Express, mit Dracula als einem heuchlerisch um Aufklärung bemühten Hercule Poirot. Es gibt zwar wohl ein Drehbuch namens "The Last Voyage of the Demeter ", aber verfilmt hat es anscheinend noch keiner. Einmal trägt Dracula (nachts, I wear my sunglasses at night) eine blaue Sonnenbrille, wie bei Coppola (tagsüber) in London. Es ist, alles in allem, mMn die witzigste Folge. Die dritte Folge spielt in der Gegenwart, aber weder "Dracula A.D. '72" ("Dracula jagt Minimädchen") noch "Dracula is dead and well and living in London" ("Dracula braucht frisches Blut") kommen als Vorbilder in Frage, weder inhaltlich noch stilistisch. Insgesamt recht vergnüglich und kurzweilig, geringer Gruselfaktor, dafür ein gutes Vampirgebiss-Konzept, ein entwaffnendes Grinsen fast wie bei Bigfoot und die Hendersons.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Funless
Beiträge: 3478

Re: Lohnende Inhalte auf Netflix?

Beitrag von Funless » Do 09 Jan, 2020 00:30

roki100 hat geschrieben:
Fr 03 Jan, 2020 22:18
Die neue Serie Messiah finde ich interessant.

Hab‘ mir gerade die ersten zwei Folgen angeschaut und hat mir gefallen. Werde mir also die Tage auch den Rest der Staffel geben. Danke für den Tipp.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




dustdancer
Beiträge: 1104

Re: Lohnende Inhalte auf Netflix?

Beitrag von dustdancer » Do 09 Jan, 2020 08:43

Dirk Gentlys
Bron
End of fucking the world
Glow
IT Crowd
Final Space
Tatortreiniger
Marcella
Broadchurch
Black Mirror
La casa de papel
usw...




Darth Schneider
Beiträge: 4459

Re: Lohnende Inhalte auf Netflix?

Beitrag von Darth Schneider » Do 09 Jan, 2020 09:34

Also Final Space und Tatortreiniger haben mir auch sehr gut gefallen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Axel
Beiträge: 12819

Re: Lohnende Inhalte auf Netflix?

Beitrag von Axel » Do 09 Jan, 2020 10:49

Schon etwas älter: "Die Einkreisung". Phantastisches Szenenbild vom New York um 1900. Daniel Brühl ist eine Art Vorläufer und Mischung aus Sigmund Freud und Sherlock Holmes. Sein Schauspiel in einer unglaublich komplexen Rolle ist schlicht sensationell, sehr gut auch Dakota Fanning (die Schreigöre aus War Of The Worlds).
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Handbrake- Probleme
von AndySeeon - Mi 20:55
» Blackmagic Davinci Resolve ruckelt
von Frank Glencairn - Mi 20:44
» mp4 Bitraten Problem gelöst!
von Frank Glencairn - Mi 20:39
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von Pianist - Mi 20:22
» Kessler KillShock Recon: Kamera-Buggy mit Antivibrations-System
von Darth Schneider - Mi 20:07
» Biete: Grass Valley HD Spark (Ausgabe-Karte für Edius)
von eko - Mi 20:02
» unreal engine
von roki100 - Mi 19:27
» DVD Bearbeiten, Pioneer HS 545 DVD Rekorder, Standbild erstellen, Avis
von Sander182 - Mi 18:23
» LEDs zum Filmen gesucht
von Tscheckoff - Mi 17:34
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von Sevenz - Mi 16:44
» Für eine 400€ Drohne nicht übel!
von mash_gh4 - Mi 16:43
» CP+ wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina
von roki100 - Mi 16:39
» Retusche in After Effects_Was funktioniert am besten?
von gekkonier - Mi 12:52
» Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab
von carstenkurz - Mi 12:34
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von roki100 - Mi 12:18
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von roki100 - Mi 12:05
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von Jott - Mi 11:52
» Making-Of Video: 1917 - der enorme Aufwand für die 119 min. Plansequenz und die Kamera von Roger Deakins
von iasi - Mi 11:29
» Oscar-Nominierungen - und wieder ...
von 7River - Mi 11:19
» iOS Videoschnitt-App LumaFusion 2.2 mit Final Cut Pro X XML-Export von Projekten
von scrooge - Mi 11:10
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mi 11:01
» Probleme mit Atomos Ninja V/Teradek Ace 500 und Sony A7s II
von jansi - Mi 10:12
» ARRIs Stellar App 1.7 zur Lichtsteuerung bringt Verbesserungen und neue Funktionen
von slashCAM - Mi 9:27
» Sony Action Cam WIFI Live Übertragung und Steuerung
von Darth Schneider - Mi 8:08
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Mi 7:36
» Premiere CS6 Pro Unterschiedliche Pixel und fps Angaben zu ein und demselben Video
von Jörg - Mi 0:02
» BMPCC 4K - Keine Blendenkontrolle
von 4TY8 - Di 23:52
» Samsung zeigt riesiges 583" 8K Micro-LED Display
von Jott - Di 20:50
» Sigma oder Tamron auf 6K
von srone - Di 19:12
» Suche gutes Transition Pack
von ksingle - Di 18:47
» Sony A6600 - Dreh Club/Resultat kontrastreich/sw
von klusterdegenerierung - Di 17:40
» Nikon Z6 Firmware Update verfügbar
von pillepalle - Di 17:38
» ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50
von Sammy D - Di 17:24
» Anamorph + Grain
von Cinemator - Di 15:35
» Neue Cine-Objektive in der Samyang XEEN CF Reihe - 16mm T2,6 und 35mm T1,5
von slashCAM - Di 13:24
 
neuester Artikel
 
Miller CX2 75mm Fluidkopf

Miller ist bislang eher im englischsprachigen Raum mit Stativen und vor allem seinen Fluidköpfen verbreitet. Wir hatten den aktuellen Miller Fluidkopf CX2 für 75mm Halbschale (Traglast 0-8 kg) zum Test in der slashCAM Redaktion. Wir wollten wissen, ob das Miller-System eine Alternative zur etablierten Sachtler-Konkurrenz darstellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.