slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von slashCAM » Mo 09 Sep, 2019 10:33


Bei unserem Interview auf der NAB war der Preis für die Z-Cam Super 35mm 6K Kamera noch bei 3.995,- Dollar für die USA gewesen. Der neue Preis für die für Oktober angekün...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019




-paleface-
Beiträge: 3209

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von -paleface- » Mo 09 Sep, 2019 11:31

Bin gespannt....

3000€ ist schon ne Kampfansage.

Kameras kosten bald einfach nichts mehr.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Darth Schneider
Beiträge: 6470

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von Darth Schneider » Mo 09 Sep, 2019 11:43

Nun ja, ich denke solange der Workflow mit dem ZRaw so umständlich und zum Teil unklar ist, ist 3000 € nicht wirklich eine Kampfansage.
Ich meine 10 Bit mit h246, und h256 bieten andere Kamerahersteller auch für 3000 Pipen....eine andere Firma bietet sogar 6K RAW mit 12 Bit für unter 2400 €..mit Schnitt Software für 300 € inklusive.
Das ist eine echte Kampfansage.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




CameraRick
Beiträge: 4739

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von CameraRick » Mo 09 Sep, 2019 12:29

Wir reden ja nicht von 3000€, sondern $2995 vor Steuern. Sprich am Ende des Tages irgendwas um 3300€? 3500€?
Bei dem Preis und der Ungewissheit der Dinge (nicht nur ZRAW, auch genereller Workflow - wollen alles via Extra-Software, Plugins und LUTs regeln wie es scheint) sind dann andere Lösungen vielleicht doch interessanter, wenn auch was teurer.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




MrMeeseeks
Beiträge: 1115

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 09 Sep, 2019 13:59

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 09 Sep, 2019 11:43

Ich meine 10 Bit mit h246, und h256 bieten andere Kamerahersteller auch für 3000 Pipen....eine andere Firma bietet sogar 6K RAW mit 12 Bit für unter 2400 €..mit Schnitt Software für 300 € inklusive.
Hatte ich irgendwie was anderes bei meiner BMPCC 4k dabei? Es waren 2 Codes, für jeweils eine Installation. Kann mir nicht vorstellen dass die Vollversion so stark eingeschränkt ist.




hexeric
Beiträge: 141

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von hexeric » Mo 09 Sep, 2019 14:50

auf deren webseit schon seit einigen wochen dieser preis...




-paleface-
Beiträge: 3209

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von -paleface- » Mo 09 Sep, 2019 14:57

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 09 Sep, 2019 11:43
Nun ja, ich denke solange der Workflow mit dem ZRaw so umständlich und zum Teil unklar ist, ist 3000 € nicht wirklich eine Kampfansage.
Ich meine 10 Bit mit h246, und h256 bieten andere Kamerahersteller auch für 3000 Pipen....eine andere Firma bietet sogar 6K RAW mit 12 Bit für unter 2400 €..mit Schnitt Software für 300 € inklusive.
Das ist eine echte Kampfansage.
Gruss Boris
Im Gegensatz zur Pocket ist der Z-Cam Sensor etwas größer und hat laut Herrsteller nen Stop mehr Dynamik. + halt einfach den besseren Formfaktor.

Das wäre mir die 500€ dann doch Wert.
In der Theorie!!!

Wie die Praxis aussieht weiß ich nicht. Hab noch keinen vernünftigen SidebySide gesehen.

Aber, Hand aufs Herz...ich hole mir weder die Z-Cam noch die Pocket. 100%tig sprechen mich beide nicht an.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Darth Schneider
Beiträge: 6470

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von Darth Schneider » Mo 09 Sep, 2019 15:06

Am Anfang hat mich der Body der 4K Pocket auch nicht überzeugt, jedoch mittlerweile hab ich die Vorzüge erkannt, leicht und trotzdem robust, liegt schon mal gut in der Hand, die Bedienung über den Touchscreen ist ein Traum, wenn man sie aufriggt kann sie auf Wunsch zu allem werden, Handkamera, Schulterkamera, Stativ und Gimbalkamera.
Auch die in die Kamera ladbaren Luts zur Bildkontrolle sind sehr praktisch.
Die E2 hat noch nicht mal ein Screen, ist wahrscheinlich auch gar nicht ideal zum in der Hand halten, am Schluss wird alles sicher mal teurer, ob’s dann auch besser auf dem Tv aussieht...und wieviel Arbeit dahinter steckt weiss ich nicht.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




rush
Beiträge: 11179

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von rush » Mo 09 Sep, 2019 17:20

-paleface- hat geschrieben:
Mo 09 Sep, 2019 14:57


Im Gegensatz zur Pocket ist der Z-Cam Sensor etwas größer und hat laut Herrsteller nen Stop mehr Dynamik. + halt einfach den besseren Formfaktor.
Das mit dem Formfaktor scheidet hier weiterhin die Geister. Ich finde das mit dem klar "besseren" Formfaktor für die Zcam überhaupt nicht so eindeutig. Für Nutzer die primär am Gimbal unterwegs sind mag das womöglich zutreffen - ansonsten sehe ich da aber wenige wirkliche Vorteile wenn man damit arbeiten möchte wie an einer "klassischeren" Kamera... Ohne Rigging geht dann faktisch nichts, den Kasten kann man ja kaum sinnvoll anfassen,- geschweige denn halten. Aber das ist und bleibt individuell - sollte aber auch immer so gesagt werden sonst verwirrt es.
-paleface- hat geschrieben:
Mo 09 Sep, 2019 14:57
Aber, Hand aufs Herz...ich hole mir weder die Z-Cam noch die Pocket. 100%tig sprechen mich beide nicht an.
Ich denke auch - das ist und bleibt schon noch irgendwie noch eine Wundertüte - besonders als "Early Birder". Wenn das Teil wirklich gut perfomed und sich die entsprechenden Tools vereinfachen oder auch andere NLE's darauf einlassen kann das sicherlich ein nettes Teil werden - aber so auf gut Glück sehe ich das auch etwas kritisch.
Mal gucken was iasi machen wird... die Pocket hat er ja schon und auf die ZCam schielt er auch gewaltig... neben der C500 II - die wiederum in einer völlig anderen Preisliga spielt.
keep ya head up




MarcusG
Beiträge: 99

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von MarcusG » Mo 09 Sep, 2019 23:35

Ich verstehe vor allem nicht, warum die Kamera in manchen punkten eine Verschlechterung der original ZCAM E2 darstellt.

z.B. statt Full HD Slowmotion in 240fps jetzt nur noch 120fps, und ich glaube man kann auch nicht mehr direkt auf SSD per USB-C aufnehmen, sondern man ist auf CFAST angewiesen. Total seltsam.




Darth Schneider
Beiträge: 6470

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von Darth Schneider » Di 10 Sep, 2019 05:41

Noch ein grosser Vorteil der Pockets RAW Aufnahme auf Ssd, CFast und SD Karten.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Rick SSon
Beiträge: 981

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von Rick SSon » Mi 11 Sep, 2019 10:46

MarcusG hat geschrieben:
Mo 09 Sep, 2019 23:35
Ich verstehe vor allem nicht, warum die Kamera in manchen punkten eine Verschlechterung der original ZCAM E2 darstellt.

z.B. statt Full HD Slowmotion in 240fps jetzt nur noch 120fps, und ich glaube man kann auch nicht mehr direkt auf SSD per USB-C aufnehmen, sondern man ist auf CFAST angewiesen. Total seltsam.
Weil der 4k sony sensor der e2/terra4k/pocket4k offensichtlich momentan eine art sweetspot aus DR, Auslesegeschwindigkeit, Größe, Auflösung und erreichbaren Frameraten darstellt.

Schade ist bloss das meine 1.4er festbrennweiten leider bisher mit speedbooster an keiner der Kameras auf F1.4 vernünftig arbeiten. Ansonsten sehe ich aber in punkto flexibilität keinen anderen Sensor der da ran kommt.

Vll. der von der neuen Ursa, aber die is mir persönlich meistens zu klobig. Und wenn die größe mal nicht so wichtig ist, dann reicht mir auch meine alte UMP noch.

Die höhere 6k Auflösung der „neueren“ cams hat eben ihren Preis. Du zahlst mehr, kriegst aber weniger fps. Dafür mehr MP und mehr DR. Für narratives arbeiten traumhaft.

Aber mal ehrlich. Würden die Kamerahersteller uns heute schon 6k150p mit 15+ Blenden anbieten, welche kamera sollten Sie uns dann die nächsten Jahre noch verkaufen? Im Mittelformat macht dich schon eine Fotolinse arm ;-)




markusG
Beiträge: 1443

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von markusG » Mi 11 Sep, 2019 21:16

MarcusG hat geschrieben:
Mo 09 Sep, 2019 23:35
Ich verstehe vor allem nicht, warum die Kamera in manchen punkten eine Verschlechterung der original ZCAM E2 darstellt.
Dafür gibt es an anderen Stellen Verbesserungen, wie einen DC out für Zubehör...mal schauen wie sich das alles entwickelt.




roki100
Beiträge: 5835

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von roki100 » Mi 11 Sep, 2019 21:29

also angeblich produziert die Z-Cam sehr viel Noise...mehr als P6K. Stimmt das?

Normalerweise ist es so, dass mit nativ ISO wenig oder gar keine Rauschen etc. zu sehen ist. Bei Z-Cam soll das aber ganz schlimm sein und ohne NR geht nicht, weil auch Schattenbereich bei Tageslicht extrem rauscht. Mit ZRAW soll es nun umso schlimmer sein.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19155

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 11 Sep, 2019 22:07

Hallo roki,
ich habe mich als Besitzer der FS700R viel mit Raw und Rauschen beschäftigt und es gab so einige Besitzer, besonders die mit Odyssee Recorder, die immerwieder über Rauschen klagten.

Das Thema Rauschen in Zusammenhang mit Log & Raw ist wohl schon so alt wie die Formate selbst, da aber immer nur eine bestimmte Anzahl an Usern über dieses Phänomen klagten, war ich mir irgendwann ziemlich sicher, das dies hauptsächlich ein Anwender Problem ist und somit meißtens selbstgemacht weil es an Erfahrungen mangelt.

Ich konnte dieses Ausmaß an Rauschen nie wirklich nachvollziehen, da ich es in dem Ausmaß nie hatte.
Hier ist zb. ein User, der oft über diese Probleme klagte und manchmal frug ich mich wie er an ein derartiges Rauschen kam, das hatte ich höchstens bei 100K Iso.
Allerdings muß ich in diesem Fall schon sagen, das es wie gewollt ausschaut.

Was ich nur sagen wollte war, mach Dir mal keine Sorgen, moderne Sensoren rauschen nicht mehr so dll wenn man alles richtig macht. :-)

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Zuletzt geändert von klusterdegenerierung am Mi 11 Sep, 2019 22:09, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 9570

Re: Z-Cam E2 S6 Preis von 3.995 auf 2.995,- Dollar reduziert // IBC 2019

Beitrag von srone » Mi 11 Sep, 2019 22:09

Rick SSon hat geschrieben:
Mi 11 Sep, 2019 10:46
Die höhere 6k Auflösung der „neueren“ cams hat eben ihren Preis. Du zahlst mehr, kriegst aber weniger fps. Dafür mehr MP und mehr DR. Für narratives arbeiten traumhaft.

Aber mal ehrlich. Würden die Kamerahersteller uns heute schon 6k150p mit 15+ Blenden anbieten, welche kamera sollten Sie uns dann die nächsten Jahre noch verkaufen? Im Mittelformat macht dich schon eine Fotolinse arm ;-)
ich habe noch einen ganzen koffer voll zenza bronica mf-linsen und warte nur begehrlichst darauf, dass es endlich den passenden und bezahlbaren cine-body dafür gibt, wegen mir dann auch 8k...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Monitore mit DisplayPort 2.0 verspäten sich stark
von tom - Mo 17:53
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von Jost - Mo 17:49
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von Darth Schneider - Mo 17:49
» Sony Alpha 6600 - hat schon jemand Langzeiterfahrungen
von vobe49 - Mo 17:22
» XAVC-I vs ProResHQ
von dosaris - Mo 16:34
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von Darth Schneider - Mo 15:58
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von CameraRick - Mo 15:38
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von klusterdegenerierung - Mo 13:15
» VESA-Halterung mit Spigot-Mount
von Abercrombie - Mo 12:19
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von Jost - Mo 10:27
» Samsung Galaxy S21 Ultra 5G -- neuer Isocell HM3 108MP Sensor, kein MicroSD
von teichomad - Mo 10:27
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von rideck - Mo 8:46
» Sony Cinema Line FX6 - 4K Sensor Qualität inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von SonyTony - Mo 7:01
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von roki100 - So 20:00
» reflektor streifen richtig filmen Bei Nacht .
von Frank Glencairn - So 19:33
» Verkaufe div. Equipment: Funkstrecke, Mikrofon, Objektiv, Funkschärfe...
von rush - So 18:55
» [VERKAUFT] DJI Ronin M Komplettpaket (inkl. Grip/ThumbControl/Koffer/...)
von damienmc3 - So 18:16
» Premiere Pro - iGPU Unterstützung bei/mit AMD
von dienstag_01 - So 16:34
» Neu: AJA OG-12GM SDI Muxer/DeMuxer und OG-FiDO-TR-12G SDI/Glasfaser-Transceiver
von slashCAM - So 15:48
» GH 2 Dauer Videoaufnahme
von karavela - So 14:27
» Mattebox als variabler ND-Filter
von ksingle - So 14:25
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - So 13:47
» Fujinon erweitert Large Format Objektivserie um Premista 19-45mm T2.9 Zoom
von pillepalle - So 12:27
» DSLM mit Bildstabilisator wie aktuelle Actioncam
von Jörg - So 12:07
» MSI Creator 15 Notebook: mobile Workstation mit RTX 3080
von slashCAM - So 12:00
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 3:13
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:57
» "Bewegungseffekte beim Ändern der Bildgröße proportional skalieren"
von Phkor - Sa 23:49
» Tentacle Timecode Tool v.1.20 für Windows und Studio 1.30 Beta für MAC
von Abercrombie - Sa 21:41
» DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test
von Mediamind - Sa 18:43
» Atem Mini
von elephantastic - Sa 14:54
» Die Seilbahn: Como Cable Car
von 3Dvideos - Sa 13:30
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Drushba - Sa 12:42
» [VHS Grabbing] Bildstörungen bei schnellen Bewegungen (Analog/digital?)
von carstenkurz - Sa 12:25
» Mein allererster Film
von 7River - Sa 12:05
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip) weiterlesen>>

Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

In unserer Behind-the-Scenes Reihe nehmen wir diesmal die Enstehung eines Low-Budget Horror/Mystery Kurzfilms unter die Lupe. Wie "Blinder Himmel" quasi im Alleingang entstand, welche Technik verwendet wurde, wie der Dreh mit der lokalen Feuerwehr ablief und vieles mehr erzählt Markus Baumeister. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...