Filmemachen Forum



Shoot on BMD



Kreativität, Drehbuch schreiben, Filmideen, Regie, und ähnliches
Antworten
-paleface-
Beiträge: 2793

Shoot on BMD

Beitrag von -paleface- » So 09 Feb, 2020 19:47

Auf Amazon Prime guck ich grad Harbinger Down.



Guck ich auf IMDB und lese das er mit der BMD Cinema Camera gedreht wurde.

Ich gebe zu ich hab mich gefreut.
Habt ihr noch andere Tips von Langfilmen die zu 100% auf unseren "Foren-Kameras" gedreht wurde? Und nicht auf RED, Arri, Panavision und Co.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Frank Glencairn
Beiträge: 10272

Re: Shoot on BMD

Beitrag von Frank Glencairn » So 09 Feb, 2020 22:01

Ich glaub ich war weltweit der erste, der einen Kinofilm auf der BMCC (oder BM Kameras überhaupt) gedreht hat :-)

Das war 2014. Und der hat - neben ein paar anderen Awards - auf dem renommierten Sydney Film Festival den Preis für "Best Comedy" gewonnen.

https://www.imdb.com/title/tt3996580/?r ... flmg_cin_6

Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Mo 10 Feb, 2020 21:36, insgesamt 5-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 6736

Re: Shoot on BMD

Beitrag von cantsin » So 09 Feb, 2020 22:05

Da gibt's einen gleichnamigen koreanischen Film von 2011 (Drehbuch stammt von einer Freundin von mir):


Der wurde übrigens extrem Low-Budget mit 'ner 5D MKii gedreht, mit Standard-Codec. Und war ein Arthouse-Kinohit in Südkorea, der die Hauptdarstellerin zum Star machte.

https://www.imdb.com/title/tt2086815/




Frank Glencairn
Beiträge: 10272

Re: Shoot on BMD

Beitrag von Frank Glencairn » So 09 Feb, 2020 22:19

cantsin hat geschrieben:
So 09 Feb, 2020 22:05

Da gibt's einen gleichnamigen koreanischen Film von 2011 (Drehbuch stammt von einer Freundin von mir):
Ehrlich gesagt fand ich den Titel für unseren Film immer völlig unpassend - hatte da aber nix zu melden.




Frank Glencairn
Beiträge: 10272

Re: Shoot on BMD

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 10 Feb, 2020 21:37

Ansonsten hab ich im Herbst gerade "South of Hopestreet" zu ende gedreht - alles auf den Ursas, Pocket 4K und sogar eine Szene mit der original Pocket.

Hatte ne ganz illustere Besetzung:
Michel Madsen (Hateful 8, Reservoir Dogs)
Billy Baldwin (Justice League/The Purge)
Judd Nelson (Breakfast Club)
Jack McEvoy (Vikings)
Giani Loffler (Stargate)

https://www.imdb.com/title/tt2375639/?r ... flmg_cin_1

71150695_2291999484444302_7495551601852022784_n.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




srone
Beiträge: 8137

Re: Shoot on BMD

Beitrag von srone » Mo 10 Feb, 2020 22:27

cantsin hat geschrieben:
So 09 Feb, 2020 22:05
Da gibt's einen gleichnamigen koreanischen Film von 2011 (Drehbuch stammt von einer Freundin von mir):


Der wurde übrigens extrem Low-Budget mit 'ner 5D MKii gedreht, mit Standard-Codec. Und war ein Arthouse-Kinohit in Südkorea, der die Hauptdarstellerin zum Star machte.

https://www.imdb.com/title/tt2086815/
toller film, habe ihn gerade mit meiner lebenspartnerin (bildende künstlerin) geschaut, wir lieben den asiatischen aspekt, sind einmal im monat im kommunalen kino freiburg die wenigen, die sich die dortigen asian takes anschauen, obwohl es da immer wieder perlen zu bestaunen gibt, danke für den link...:-)

und lob an deine freundin, die wohl sicherlich asiatischen ursprunges ist, sonst würde sie nicht solche geschichten schreiben...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




cantsin
Beiträge: 6736

Re: Shoot on BMD

Beitrag von cantsin » Di 11 Feb, 2020 00:28

srone hat geschrieben:
Mo 10 Feb, 2020 22:27
und lob an deine freundin, die wohl sicherlich asiatischen ursprunges ist, sonst würde sie nicht solche geschichten schreiben...:-)
Sie hat auch zwei sehr gute Kurzfilme geschrieben und regissiert, die leider nicht online stehen.

Südkorea ist das Filmland schlechthin, was ja jetzt glücklicherweise auch die Oscar-Academy gemerkt hat. Und zwar nicht nur hinsichtlich der einheimischen Filmproduktionen, sondern auch der Kinobesuche. Pro Jahr werden dort $1,5 Milliarden an Kinokarten umgesetzt, in Deutschland nur $800 Millionen trotz einer 1,6mal so großen Bevölkerung. (D.h.: Südkorea hat fast den dreifachen Pro-Kopf-Umsatz an Kinokarten, wobei noch hinzu kommt, dass weit mehr als die Hälfte auf einheimische Filme fällt.)

Dieser Artikel bringt es auf den Punkt:
https://www.zeit.de/kultur/film/2020-02 ... ettansicht




Darth Schneider
Beiträge: 4546

Re: Shoot on BMD

Beitrag von Darth Schneider » Di 11 Feb, 2020 05:17

Also den oberen Horrorfilm habe ich gesehen, also optisch sieht das aus...wie ein Kinofilm, aber die Story.....leider eher doof, also an Alien und Prädator kommt das nicht mal ansatzweise heran.
Was die Bild Qualität betrifft, kann ich wirklich überhaupt nicht verstehen warum nicht viel mehr Kinofilme mit den BMD Kameras gedreht werden, vielleicht sieht es in Australien ja anders aus.
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Darth Schneider
Beiträge: 4546

Re: Shoot on BMD

Beitrag von Darth Schneider » Di 11 Feb, 2020 07:05

@Frank
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Bluboy
Beiträge: 155

Re: Shoot on BMD

Beitrag von Bluboy » Di 11 Feb, 2020 07:24

Harbinger Down ist im Juni 2018 auf 7Fun gelaufen - Ist nicht so der Brüller weder die Story noch das Bild ;-((

Aber
Ganz nebenbei gelang Gillis mit der Kampagne ein neuer Rekord: mit großzügigen 384.181 Dollar war HARBINGER DOWN der bis dato erfolgreichste Horror/Sci-Fi-Aufruf




-paleface-
Beiträge: 2793

Re: Shoot on BMD

Beitrag von -paleface- » Di 11 Feb, 2020 07:48

Also die reine Regie bei dem Film fand ich auch sehr schwach. Selbst die Monster Effekte wirken teilweise komisch. Was nicht am Effekt liegt sondern an der Umsetzung und Timing des jeweiligen Effektes.
Weil gute Monster Effekte können die ja eigentlich.

Was ich nirgends finde ist ne info welche Linsen die genommen habe. Ab und an sieht man Anamorph Streaks...manchmal ist es aber auch ne spherische.

Ansonsten optisch...
Negativ sind mir manche Hauttöne aufgefallen die einfach ohne Struktur waren. Es wirkte beinahe so als wäre es überstrahlt gewesen und die haben die weiße Farbe einfach mit einer Hautfarbe "aufgefüllt".

Und sehr schnelle Action die im Dunkeln spielt hat eine komische Bewegungs Unschärfe. Möglich das die den Shutter da verändert haben... Sah jedenfalls unharmonisch aus.

Viele andere Bilder aber sind gut. Mit der 2.5K kann man auf jedenfall ein schönes Kinobild schaffen.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Frank Glencairn
Beiträge: 10272

Re: Shoot on BMD

Beitrag von Frank Glencairn » Di 11 Feb, 2020 08:39

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 11 Feb, 2020 07:05
@Frank
Bwahahaaha

Fehlt nur noch ne Explosion im Hintergrund von der ich in Zeitlupe weggehe ohne mich umzudrehen :D




Darth Schneider
Beiträge: 4546

Re: Shoot on BMD

Beitrag von Darth Schneider » Di 11 Feb, 2020 08:48

Und eine schöne Frau küsst.....während hinten alles explodiert...
Ist mir eingefallen als ich dein Foto gesehen habe..
Indiana Frank
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang
von roki100 - Do 1:25
» Menschen beim Freitod mit der Kamera begleitet
von Starshine Pictures - Do 1:22
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 1:15
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von Jalue - Do 0:31
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von Jörg - Do 0:23
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:15
» Canon Cinema RAW Light zu 422 10 Bit konvertieren, aber ohne Media Encoder
von Paralkar - Mi 23:53
» Sony stellt FE 20mm F1.8G Vollformat-Weitwinkel für E-Mount vor
von klusterdegenerierung - Mi 23:37
» Frage zu HLG
von joney - Mi 23:26
» FUJIFILM X-T4 - Video-DSLM mit vielen Stabilierungsoptionen und internem F-Log
von Jörg - Mi 22:41
» Trotz externem Mikrofon: Das Zoomgeräusch ist in der Aufnahme hörbar
von srone - Mi 21:26
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Funless - Mi 21:15
» CP+ wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina
von roki100 - Mi 20:56
» Ich bin Steve McQueen | Doku | ARTE
von Funless - Mi 20:03
» Drum Meter Sony DVW a500p
von Dupfel - Mi 19:37
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von domain - Mi 17:56
» Fujifilm X T3 Nachfolger
von 11dd5a85e1 - Mi 15:41
» Unkoventionelles Thema: Technikdetails Rückfahrkameras
von 11dd5a85e1 - Mi 15:40
» Tonaussetzer
von srone - Mi 14:08
» FCP: Lohnt iMac i9 im Vergleich zum i5 von 2017? (und: Raden 570 vs vega 48?)
von acrossthewire - Mi 10:43
» Verwendet ihr S E O?
von rob - Mi 10:03
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von Bladerunner - Mi 9:00
» Welche bitrate bei 4k
von prime - Mi 7:38
» Enttäuscht vom Sennheiser HD25-I II
von klusterdegenerierung - Di 22:43
» AOC AGON AG353UCG: 35" Monitor mit DisplayHDR 1000 und 200 Hz
von Borke - Di 17:44
» [4k, 60 fps] A Trip Through New York City in 1911
von Jott - Di 16:31
» Neues Sony Flaggschiff Xperia 1 Mark II mit 5G und größerem Sensor
von MarcusG - Di 14:43
» ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis
von rob - Di 13:59
» UHD TV
von Sammy D - Di 13:39
» Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones
von Auf Achse - Di 11:44
» Welche Framerate
von TheBubble - Di 9:48
» openshot-2-5-release
von motiongroup - Di 9:27
» Fujifilm XT 4 Gerüchteküche
von Darth Schneider - Di 7:42
» 4k-Panasonic-MFT-Camcorder?
von acrossthewire - Di 1:20
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Mo 23:30
 
neuester Artikel
 
ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020. Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.