Pianist
Beiträge: 5742

Sony FS5 ii und a7 iii matchen

Beitrag von Pianist » So 20 Jan, 2019 17:15

Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!

Ich habe jetzt eine FS5 ii und eine a7 iii in Betrieb genommen, um noch mobiler zu werden und nicht immer so schweres Zeug zu schleppen. Im Prinzip sieht das auch alles ganz gut aus. Nun ging ich allerdings davon aus, dass es ziemlich leicht ist, beide Kameras so einzustellen, dass sie unter gleichen Bedingungen ein annähernd gleiches Bild liefern. Mir ist es ja immer sehr wichtig, ein möglichst fertiges Bild zu bekommen, an dem ich im Idealfall nichts mehr machen muss.

Ganz so ist es dann aber doch nicht. Zwar sind die Menüs so gut wie identisch, aber wenn man in den verschiedenen Bildprofilen individuelle Einstellungen vornimmt, erhält man Bilder, die nur in bestimmten Situationen fast gleich sind, in anderen jedoch deutlich abweichen. Also wenn man beispielsweise eine Festlegung getroffen hat, dann kann es sein, dass die bei Nachmittagssonne annähernd gleiche Bilder produziert, drinnen abends bei Kunstlicht aber deutliche Abweichungen bestehen.

Mein Augenmerk geht dabei vor allem auf die Farbphase. Heute Nachmittag war ich der Meinung, dass bei gleichen Einstellungen die Hausfassaden und Dächer der Nachbarschaft gleich aussehen, nur der blaue Himmel etwas abweicht. Heute Abend bei Aufnahmen in meiner Küche stelle ich fest, dass die a7 iii in der Farbphase doch nach minus drei versetzt werden müsste. Wenn ich das tagsüber mache, gehen die Bilder deutlich auseinander.

Die Bildprofile scheinen sich also bei eher niedrigen Farbtemperaturen anders zu verhalten als bei höheren Farbtemperaturen. Außerdem scheinen beide Kameras mit Blautönen anders umzugehen als mit warmen Rot- und Orangetönen.

Nehme ich mir da Unmögliches vor? Oder ist es zu schaffen, für beide Kameras eine Standardeinstellung zu finden, die unter allen Bedingungen zuverlässige Ergebnisse liefert? Ich werde vermutlich nie das gleiche Motiv mit beiden Kameras zur gleichen Zeit aufnehmen. Wenn sowas mal wäre, nehme ich einfach zwei C300. Aber grundsätzlich wäre es mir schon ganz recht, wenn die Abweichungen nicht zu groß sind.

Am besten gefällt mir derzeit das PP8, welches ich wie folgt verändert habe: Gamma auf Cine 4, Farbe auf Pro, Sättigung bei FS5 ii auf +7 und bei a7 iii auf +3, Detail bei FS5 iii auf minus sieben und bei a7 iii auf minus drei. Nur mit der Phase bin ich mir eben nicht sicher, die müsste bei der a7 iii manchmal auf minus drei und manchmal nicht.

Hat da jemand eigene Erkenntnisse? Oder wie würdet Ihr vorgehen? Sollte man das mal systematisch messtechnisch erfassen gehen?

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




srone
Beiträge: 7057

Re: FS5 ii und a7 iii matchen

Beitrag von srone » So 20 Jan, 2019 17:31

wenn du es richtig machen willst, dann ja, alles andere ist raterei.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Pianist
Beiträge: 5742

Re: FS5 ii und a7 iii matchen

Beitrag von Pianist » So 20 Jan, 2019 17:35

Ok. Ich frage mich nur, warum Sony das nicht selbst gemacht hat... Und vermutlich bin ich ja nicht der Einzige, der beide Kameras zusammenbringen möchte. Daher kann es ja sein, dass jemand sich schon mal diese Mühe gemacht hat.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




domain
Beiträge: 10754

Re: FS5 ii und a7 iii matchen

Beitrag von domain » So 20 Jan, 2019 18:47

Ich denke, dass du da Anforderungen an dich selbst und deine Kameras stelltst, die in der Praxis speziell für Konsumenten ziemlich irrelevant sind.
Das menschliche Auge stellt sich ja ohne Meckern in Sekundenbruchteilen auf neue Beleuchtungsverhältnisse ein, insbesondere wenn sie an verschiedenen Orten stattfanden.
Und gewisse Anpassungen kann man ja auch ganz leicht in der Post im NLE herbeiführen.
Aber das ist für dich ja anscheinend pfui :-)




Pianist
Beiträge: 5742

Re: FS5 ii und a7 iii matchen

Beitrag von Pianist » So 20 Jan, 2019 19:14

Ach, so will ich das gar nicht mal sagen. Ich freue mich nur über jeden Handgriff, den ich nicht machen muss. In einer idealen Timeline ist kein einziger farbkorrigierter Clip... :-)

Auf jeden Fall sind die beiden Kameras soweit überzeugend und praxistauglich, dass ich damit ab sofort in den Echt-Einsatz gehe.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Starshine Pictures
Beiträge: 2270

Re: FS5 ii und a7 iii matchen

Beitrag von Starshine Pictures » So 20 Jan, 2019 19:53

Zeig doch mal deine Testbeispiele

Zuletzt geändert von Starshine Pictures am So 20 Jan, 2019 20:04, insgesamt 1-mal geändert.




domain
Beiträge: 10754

Re: FS5 ii und a7 iii matchen

Beitrag von domain » So 20 Jan, 2019 20:03

Pianist hat geschrieben:
So 20 Jan, 2019 19:14
Ich freue mich nur über jeden Handgriff, den ich nicht machen muss.
Dieser Satz ist ja in seiner allgemeinen Aussage geriatrisch voll ausbaufähig, speziell auch in Hinblick auf deine anscheinden schon bevorstehende Pensionierung :-)




domain
Beiträge: 10754

Re: FS5 ii und a7 iii matchen

Beitrag von domain » So 20 Jan, 2019 20:10

doppel




Funless
Beiträge: 2528

Re: FS5 ii und a7 iii matchen

Beitrag von Funless » So 20 Jan, 2019 21:12

domain hat geschrieben:
So 20 Jan, 2019 20:10
doppel
Man kann seine Posts auch löschen, falls du das noch nicht wusstest.
MfG
Funless

"LOW LIGHT DOESN'T MEAN NO LIGHT, Get you gear out! PRACTICE WILL make you better, debates on forums will not!"
"Meinungen sind wie Arschlöcher, jeder hat eins."




Mayk
Beiträge: 78

Re: Sony FS5 ii und a7 iii matchen

Beitrag von Mayk » Di 29 Jan, 2019 19:58

Hallo Matthias,

bist Du schon weiter gekommen mit der Farbabstimmung?
Ich stehe auch vor einem ähnlichen Problem, da ich dieses Jahr eventuell auch auf die 5S II upgraden würde.
Was mich außerdem interessiert.
Da Du die a7 III hauptsächlich zum filmen benutzt und ich davon ausgehe, dass Du ohne externen Recorder arbeitest, frage ich mich wie Du mit der maximalen Aufnahmedauer (Überhitzung) zurecht kommst?
Ich habe jetzt mal meine a7 III mit einem Ninja II bei Zimmertemperatur getestet.
75 Minuten.
Oder sind Deine Session prinzipiell kürzer?

Gruß Maykel




Pianist
Beiträge: 5742

Re: Sony FS5 ii und a7 iii matchen

Beitrag von Pianist » Di 29 Jan, 2019 20:44

Also im Alltagsbetrieb habe ich bisher keine Probleme. Es kommt ja bei mir praktisch nie vor, dass ich genau dasselbe Motiv mit beiden Kameras zur gleichen Zeit aufnehme, so dass ich keine hundertprozentige Übereinstimmung benötige. Und die a7 iii muss auch nicht stundenlang laufen, so dass ich da bisher nicht an irgendwelche thermischen Grenzen gekommen bin. Sie ist ja innerhalb von zwei Sekunden aufnahmebreit, so dass ich sie zwischendurch oft ausschalte.

Man wird ja vermutlich solche Kameras nicht für stundenlange Konzertmitschnitte einsetzen...

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Mayk
Beiträge: 78

Re: Sony FS5 ii und a7 iii matchen

Beitrag von Mayk » Do 31 Jan, 2019 09:23

Danke Matthias,

für Deine Antwort.
Falls ich doch die FS5 II mir zulege, komme ich bestimmt noch einmal auf Dich zu.

Gruß Maykel




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 3Dvideos - Do 15:51
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Bildstabilisator - Do 15:44
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von 7nic - Do 15:38
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von endlesswinter - Do 15:12
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von MK - Do 15:03
» Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
von slashCAM - Do 14:54
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von freezer - Do 14:36
» FS700+RAW+Shogun Inferno+Zubehör
von hd2010 - Do 13:10
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Do 12:49
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
» Biete Tangent Element TK, BT & MF
von dnalor - Do 11:17
» Verkaufe Sigma 20/1.4 ART für EF-Mount
von dnalor - Do 10:39
» Verkaufe Zeiss Batis 25/2 für sony
von dnalor - Do 10:36
» Verkaufe Sony RX 100V
von dnalor - Do 10:31
» Verkaufe Panasonic G X Vario 35-100/2.8 II Power OIS
von dnalor - Do 10:24
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rob - Do 9:42
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von TonBild - Do 8:52
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Do 1:27
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von cantsin - Do 0:51
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Doc Brown - Mi 22:30
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von 3Dvideos - Mi 22:20
» übergänge downloaden?
von P0kerChris - Mi 21:24
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jan - Mi 19:24
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 19:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
» Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen
von WildberryFilm - Mi 15:02
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
» Wetterfeste Leica Q2 Vollformat DSLM mit 4K Video und 47 MP Sensor im Anflug?
von slashCAM - Mi 11:54
» Grüne Bilder in Adobe Premiere / Softwarefehler auf iMac?
von dhendrik - Mi 11:11
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.