Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Mikrofon-Backup für Gespräch



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
Franz86
Beiträge: 50

Mikrofon-Backup für Gespräch

Beitrag von Franz86 »

Hallo zusammen,

für Gespräche zwischen 2 bis 4 Personen (kein Leitinterview, es sind wirkliche Gespräche) verwenden wir seit letztem Jahr Tentacles. Das funktioniert auch echt problemlos. Allerdings verwenden wir nie eine Backup-Aufzeichnung, z. B. ein geboomtes Mic. Das soll sich heuer ändern.

Wir haben für Ton zusätzlich immer ein Rode NTG auf der Kamera, das sich den Stereokanal der Alpha 1 mit einem Tentacle Sync teilt. Jetzt ist das NTG aber viel zu weit weg von der Gesprächssituation.

Ich kann es natürlich irgendwie Shitty-Rig-Boomen, z. B. mit Klebeband von einer Lampe baumeln lassen. Allerdings frage ich mich, was die beste Verbindungsmethode ist?

1. an einen Funksender z. B. DJI Mic oder Rode Wireless Go
2. mit langem 3,5 mm Kabel direkt an die Cam?

Wir produzieren für Youtube, als muss es keine TV-Qualität haben. Außerdem ist es als Backup gedacht.

Und dann hab ich noch eine Frage: Sowohl Kamera als auch NTG haben ja eigene Level-Controller. Wie würdet ihr die beiden einstellen? Also z. B. Jedes Level mittig? Oder Mic hochdrehen und Camera runter? Oder umgekehrt? Gibts dafür eine Regel?

Danke euch!

Franz



Darth Schneider
Beiträge: 19505

Re: Mikrofon-Backup für Gespräch

Beitrag von Darth Schneider »

Also wenn das Kabel nur so 3/4 Meter lang ist geht das schon über Miniklinke und dem NTG.
Aber wenn das Kabel dann zu lange sein muss, oder im Weg ist, wäre natürlich eine Rode/Dji Funkstrecke mit internem Recording sicher besser, beziehungsweise praktischer.
Weil du dann fürs Back Up keinen der Stereo Kanäle von deiner Kamera brauchst.
Und das NTG kannst du auch an einen Sender stöpseln und am besten über den Leuten mittig platzieren.

Immer versuchen den Pegel in der Kamera so niedrig wie möglich halten (lieber die Regler unter 50%) und am NTG selber hoch schrauben…
Gruss Boris



Asjaman
Beiträge: 303

Re: Mikrofon-Backup für Gespräch

Beitrag von Asjaman »

Franz86 hat geschrieben: So 18 Feb, 2024 11:10 2. mit langem 3,5 mm Kabel direkt an die Cam?
hier müsstest du noch aufpassen, dass du dir mit dieser unsymmetrischen Audioverbindung kein Brummen einfängst. Das passiert insbesondere, wenn die Kamera mit einem Netzteil statt mit Akku ihren Strom kriegt.



Darth Schneider
Beiträge: 19505

Re: Mikrofon-Backup für Gespräch

Beitrag von Darth Schneider »

Das habe ich mit meiner 4K Pocket mit Netzteil auch. Brummen wenn ein Mik direkt mit Miniklinke daran hängt. Aber komischerweise zusammen mit einem Zoom Audio Recorder und mit dem Rode Wireless Pro Empfänger (auch über Miniklinke, mit dem selben Mik) daran gibt es auch mit Netzteil kein Brummen…
Wird aber sicher je nach Kamera ganz verschieden sein.
Gruss Boris



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mo 16:53
» Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.
von Darth Schneider - Mo 16:39
» Meine erste Kritik in Filmthreat :-)
von Frank Glencairn - Mo 15:15
» SmallRig: Creators Toolkit
von Darth Schneider - Mo 15:13
» AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?
von slashCAM - Mo 14:06
» Bullet Time Setup aus 75 DSLRs :)
von LarsS - Mo 12:49
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von MK - Mo 12:12
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Bildlauf - Mo 11:34
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von cantsin - Mo 9:39
» Air2S Problem Speicherkarte
von Jott - Mo 9:34
» Panasonic HC X2000 und Rode
von udostoll - Mo 6:17
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:00
» Retention Video Editing ist tot
von Frank Glencairn - So 21:44
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - So 21:02
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Darth Schneider - So 19:24
» CyberLink PowerDirector: Noch mehr integrierte KI-Effekte für Video
von medienonkel - So 18:40
» Anfänger im Schnitt Stunden- bzw. Tageshonorar Beteiligung am Gewinn
von Bergspetzl - So 18:17
» AOCs neue Preisbrecher-Monitore für Bildverarbeitung
von cantsin - So 17:51
» Tilta Khronos Zubehör-System fürs iPhone 15 Pro
von iasi - So 16:17
» Ärger mit Micro Sandisk extr Pro
von macaw - So 0:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - So 0:04
» Tieraufnahmen mit dem MKE600 + H1 Essential rauschen
von soulbrother - Sa 22:53
» AJA kündigt zahlreiche Produkt-Updates mit neuen Funktionen an
von medienonkel - Sa 19:26
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von Alex - Sa 12:37
» Sony bringt weiteres Weitwinkel-Zoomobjektiv - FE 16-25mm F2.8 G
von TomStg - Sa 9:27
» Samyang V-AF - Autofokus-Objektive für (Sony Alpha-)Filmer
von radneuerfinder - Fr 23:35
» Dank KI: Propagandafilm leichtgemacht
von macaw - Fr 21:12
» Netflix „Ripley“
von Frank Glencairn - Fr 19:17
» Insta360 X4 360°-Action-Kamera filmt in 8K
von Achim KCW - Fr 18:35
» Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!
von Frank Glencairn - Fr 17:33
» Fujinon XF 18-120mmF4 LM OZ WR - Erfahrungsbericht
von Skeptiker - Fr 15:44
» BADEN GEHEN | Making Of + Teaser
von Clemens Schiesko - Fr 15:38
» Angelbird MagSafe externe Recording Modules - nicht nur für iPhones
von soulbrother - Fr 11:47
» Blackmagic URSA Cine 12K erklärt: Dynamikumfang, Monitoring-Setup uvm...
von slashCAM - Fr 11:39
» Messevideo: Atomos NINJA PHONE erklärt
von rob - Fr 10:02