Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Sonarworks SoundID Reference Headphones



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
pillepalle
Beiträge: 8254

Sonarworks SoundID Reference Headphones

Beitrag von pillepalle »

Ich bin die Tage eher zufällig über die Sonarworks SoundID Reference Software gestolpert, bin ziemlich begeistert von ihr und poste mal etwas dazu, für diejenigen die sie noch nicht kennen sollten. Im speziellen die Kopfhörer-Variante (99,-€) und das virtuelle Monitoring Add-On (49,-€). Weil es zum einen recht günstige und einfache Methode ist den Frequenzgang der eigenen Kopfhörer linearer zu machen und zum anderen auch verschiedene Monitoring-Situationen simulieren kann. Man kann zwar auch seine eigenen Kopfhörer für eine individualisierte Transferfunktion einsenden, aber die vorhandenen Standard-Kurven der Kopfhörer funktionieren meiner Meinung nach bereits erstaunlich gut. Und in der Bibiliothek stehen einem tatsächlich hunderte von Kopfhörermodellen zur Verfügung. Man kann auf der Sonarworks-Seite vorab auch schauen, ob die eigenen Kopfhörermodelle dabei sind und die Software 3 Wochen kostenlos testen.

Nicht falsch verstehen, natürlich sind gute Monitore und Raumakustikmaßnahmen nach wie vor das Mittel der Wahl die auch durch diese Software/Korrekturfilter nicht ersetzt werden kann. Denn tatsächlich kann die Software fehlende Frequenzen auch nicht herzaubern, egal wie sehr der entsprechende Frequenzbereich geboostet wird. Und natürlich geht nichts darüber tatsächlich verschiedene Lautsprecher und Monitoring-Situationen real zu testen. Wenn man es ernst meint, nutzt man ohnehin beides zum Mixen (Kopfhörer zum durchhören und Monitore für die Räumlichkeit und Effekte).

Für einen Mix mit Kopfhörern funktioniert die Software meiner Meinung nach aber erstaunlich gut. Und auch die Abhörsimmulationen geben einen halbwegs realistischen Eindruck verschiedener Monitoringsituationen. Gerade der räumliche Eindruck wird durch das Monitoring Add-On deutlich verbessert. Klar, die Mitte ist damit auch immer noch im Kopf und nicht davor, aber es hilft schon beim mischen.

Ich nutze hauptsächlich die Plugin-Version für Reaper bzw. Resolve die mit einer Samplerate von 48 kHz funktioniert. Die Standalone Variante bekommt man auch dazu und kann damit auch außerhalb bestimmter Software arbeiten. Außerdem muss man das Plugin vor dem Export ausschalten, da es ja nur zum Monitoring dient und nicht als Effekt in die Datei eingebacken werden soll. Auch der Pegel wird im Safemode reduziert, damit geboostete Frequenzen nicht clippen. Alles in allem aber ein wirklich nützliches Tool für relativ kleines Geld.

https://www.sonarworks.com

Hier noch zwei Videos die die Kopfhörer-Variante und das Monitoring Add-On kurz erklären.





VG
Done is better than perfect.
Zuletzt geändert von pillepalle am Sa 02 Dez, 2023 03:35, insgesamt 1-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 22132

Re: Sonarworks SoundID Reference Headphones

Beitrag von Frank Glencairn »



;-)


Ich hab dearVR - das ja was ähnliches macht, aber ich fand es eigentlich eher enttäuschend (vor allem in Kontrast zu deren Marketingsprüchen).

Mittlerweile nutze ich es nur noch zum groben checken von 5.1 aber ansonsten nehm ich lieber wieder meine Nahfeld Monitore.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



pillepalle
Beiträge: 8254

Re: Sonarworks SoundID Reference Headphones

Beitrag von pillepalle »

@ Frank

Spricht ja auch nichts dagegen. Sheps selber mixt manchmal auch auf recht billigen Kopfhörern :) Er hat schon Recht damit, dass man sein Zeug vor allem gut kennen muss. Ich fand das Interview mit ihm ganz interessant.



VG
Done is better than perfect.



Frank Glencairn
Beiträge: 22132

Re: Sonarworks SoundID Reference Headphones

Beitrag von Frank Glencairn »

pillepalle hat geschrieben: Fr 01 Dez, 2023 19:51

Sheps selber mixt manchmal auch auf recht billigen Kopfhörern :)
Hahaha - auf die selben MDR schwör ich - neben meinen billigen Behringer Monitoren - auch schon seit Jahren :D
Sapere aude - de omnibus dubitandum



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Licht how to:
von pillepalle - Do 8:01
» Paramount: Kahlschlag bei deutschen Produktionen
von macaw - Do 8:01
» Neues Musikvideo Team Drama Doppelsternsystem
von 7River - Do 7:56
» Hollyland Lark Max an Blackmagic Pocket 4K/ 6K
von rush - Do 7:12
» Zusammenarbeit Premiere und Lightroom
von Frank Glencairn - Do 7:11
» Sony Burano in der Praxis: Einzigartige 8K Raw Cine/Doku Kamera mit AF, Vario-ND und IBIS
von Frank Glencairn - Do 7:07
» Neues von Atomos - OS11 Upgrade für Ninja (V), Feature Packs und Andeutungen
von roki100 - Do 1:32
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:50
» Einfache Video-Kamera gesucht
von clipcat - Mi 22:31
» Sony Burano: Kamerasimulator und offizielle Tutorial Videos online
von medienonkel - Mi 19:35
» Fujifilm X100VI mit 40 MP Sensor und Sensorstabilisierung vorgestellt
von roki100 - Mi 19:34
» In eigener Sache: Willkommen auf den neuen slashCam-Seiten!
von medienonkel - Mi 19:33
» Sony stellt Vollformat Zoom FE 24-50mm F2.8 G vor
von rush - Mi 19:29
» Sigma 15mm F1,4 DG DN DIAGONAL FISHEYE Art und 500mm F5,6 DG DN OS Sports
von slashCAM - Mi 14:15
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Frank Glencairn - Mi 12:01
» Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic ... Welche Kamera wofür? Stand: Februar 2024
von rob - Mi 11:28
» Direkter Upload von Fotos und Videos mit der FX3 und FX30
von slashCAM - Mi 11:24
» OpenAI Sora - das ist der KI-Video Gamechanger!
von Bluboy - Mi 11:06
» Sony FX3 und FX30: Neue Firmware bringt DCI 4K, echtes 24p und mehr
von klusterdegenerierung - Mi 8:39
» Angeblich bestätigt - Sony bringt 24-50mm f/2.8 G Objektiv für 1.299 Euro
von klusterdegenerierung - Mi 8:17
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 23:07
» Dauert konvertieren überall gleich lang?
von dienstag_01 - Di 20:57
» Samsungs 990 Evo SSD überzeugt nur noch bedingt
von slashCAM - Di 13:24
» DUNE !
von iasi - Di 8:01
» nach dem umwandeln kleiner Bildausschnit
von TomStg - Mo 23:56
» Canon Camcorder MV600
von Jan - Mo 21:27
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von Darth Schneider - Mo 20:29
» Video Pro X stürzt beim Multi Cam Schnitt ab
von MisterX - Mo 19:44
» Cine-Festbrennweiten 2024
von vago - Mo 18:47
» 128 TB SSDs am Horizont - Erste X2 - Modelle von Phison gesichtet
von SonyTony - Mo 16:43
» S5 II Auto Iso und Belichtungsversatz
von cantsin - Mo 15:22
» Optische Zoom bei Lumix GH6
von cantsin - Mo 15:14
» Einige Fragen zu Talkback und Tally mit SDI/HDMI
von MüllerFilmt - Mo 14:03
» SmallHD stellt Quantum 32 OLED-Monitor für HDR Farbkorrektur und mehr vor
von slashCAM - Mo 14:00
» Apple iPhone 15 Pro Max im Praxistest: 10 Bit Apple Log - Gamechanger für Smartphone-Filmer?
von iasi - Mo 9:21
 
neuester Artikel
 
Die Zukunft der Videobearbeitung 2026

Ein Planspiel zum Thema KI-Anwendungen und Rechenleistung: Wenn man Eins und Eins zusammenzählt, sieht man bereits heute sehr deutlich, wohin uns die Reise der Videobearbeitung in den nächsten Jahren führen wird... weiterlesen>>