BreDi
Beiträge: 4

S5II - AUDIOSPUR 3 und 4

Beitrag von BreDi »

Huhu,

ich suche nach ein Lösung, die Tonspuren 3 und 4 nutzen zu können. Die Situation: Vier Funkstrecken treffen auf zwei (Stereo)Empfänger. Jetzt würde ich ungern dieses DMW-XLR1 Teil kaufen. Es ist, um einen 3,5 Kinkenstecker zu verarbeiten irgendwie überdimensioniert (Preis, Gewicht, XLR-Adaption). Leider habe ich bisher keine gute, kleine Alternative gefunden. Sowas in der Art wie das DMW Teil, nur mit einem 3,5mm Eingang. Gibt es sowas? Oder gibt es eine andere Alternative die beiden Spuren nutzbar zu machen? Danke



rush
Beiträge: 14041

Re: S5II - AUDIOSPUR 3 und 4

Beitrag von rush »

Wie handhabst Du das denn bisher bzw. wie genau soll Dein Workaround aussehen? So ganz ersichtlich ist es mir noch nicht welche 4 Audio Sets Du am Start hast und wie diese genutzt werden (sollen).

Beachtek hatte seinerzeit immer mal solch kompakte Mini Mixer mit diversen 3.5mm Klinken Ein und Ausgängen um Stereo Signale splitten oder auch 2x Mono (L/R) kombinieren zu können. Eventuell ist da irgendwas passendes dabei von den älteren Modellen.

Die Frage die sich mir jedoch eher stellt: erhält man denn überhaupt Zugriff auf die 4 Spuren ohne den Panasonic eigenen Adapter?

Bei Sony kann man ohne diesen hauseigenen XLR Aufbau maximal 2 Spuren nutzen - erst durch jenen Adapter kann man neben den beiden XLR Inputs (die man natürlich auch von 3.5mm Klinke adaptieren kann) die beiden zusätzlichen Eingänge 3/4 aktivieren und entsprechend nutzen.

Ansonsten bleiben in meinen Augen eher Lösungen ala Rode Wireless GoII, Wireless Pro, DjI Mic 2 oder Hollyland Lark Max etc. die autark aufzeichnen können... Ist dann zwar etwas fummelig in der Post - aber mit den Audio-sync Features moderner NLEs durchaus machbar.
keep ya head up



BreDi
Beiträge: 4

Re: S5II - AUDIOSPUR 3 und 4

Beitrag von BreDi »

Dank dir, für die Antwort.

Das Set-Up ist einmal eine Hollyland Lark mit zwei Sender und eine China UHF Strecke. Also vier Sender und zwei Empfänger, die jeweils einen 3,5mm Klinkenausgang haben. Keine der Strecken kann intern aufzeichnen.

Der Zugriff auf Spur 3 und 4 ist nur über den Blitzschuh, soweit ich weiß, möglich. Und ich dachte mir, es muss doch Firmen geben, die keinen großen XLR-Preamp Klotz bauen, sondern einen kleinen, nur mit 3,5mm Eingang ausgestattetes Teil, dazu leicht und günstig ist. Ich würd´s kaufen.



Frank Glencairn
Beiträge: 23142

Re: S5II - AUDIOSPUR 3 und 4

Beitrag von Frank Glencairn »

Gabs mal von JuicedLink, vielleicht findest du gebraucht noch eines.



Sapere aude - de omnibus dubitandum



BreDi
Beiträge: 4

Re: S5II - AUDIOSPUR 3 und 4

Beitrag von BreDi »

Danke, interessante Geräte. Leider nicht ganz das was ich suche.

Ich suche einfach: INPUT: 3,5mm Miclevel Stereoeingang / OUTPUT: Hotshoe to Track 3/4

Also so ein kleiner Kasten wie das dmw-xlr1 Teil - nur eben viel viel kleiner und reduzierter.



BreDi
Beiträge: 4

Re: S5II - AUDIOSPUR 3 und 4

Beitrag von BreDi »

Danke, interessante Geräte. Leider nicht ganz das was ich suche.

Ich suche einfach: INPUT: 3,5mm Miclevel Stereoeingang / OUTPUT: Hotshoe to Track 3/4

Also so ein kleiner Kasten wie das dmw-xlr1 Teil - nur eben viel viel kleiner und reduzierter.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic PYXIS 6K: Die Vollformat „Box“-Kamera mit Viewfinder, 2x SDI, Sideplates (!) uvm.
von Skeptiker - Mo 18:51
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mo 16:53
» Meine erste Kritik in Filmthreat :-)
von Frank Glencairn - Mo 15:15
» SmallRig: Creators Toolkit
von Darth Schneider - Mo 15:13
» AMDs Notebook APU Strix Halo - besser als Apples M3 Pro Chip?
von slashCAM - Mo 14:06
» Bullet Time Setup aus 75 DSLRs :)
von LarsS - Mo 12:49
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von MK - Mo 12:12
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Bildlauf - Mo 11:34
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von cantsin - Mo 9:39
» Air2S Problem Speicherkarte
von Jott - Mo 9:34
» Panasonic HC X2000 und Rode
von udostoll - Mo 6:17
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:00
» Retention Video Editing ist tot
von Frank Glencairn - So 21:44
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - So 21:02
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Darth Schneider - So 19:24
» CyberLink PowerDirector: Noch mehr integrierte KI-Effekte für Video
von medienonkel - So 18:40
» Anfänger im Schnitt Stunden- bzw. Tageshonorar Beteiligung am Gewinn
von Bergspetzl - So 18:17
» AOCs neue Preisbrecher-Monitore für Bildverarbeitung
von cantsin - So 17:51
» Tilta Khronos Zubehör-System fürs iPhone 15 Pro
von iasi - So 16:17
» Ärger mit Micro Sandisk extr Pro
von macaw - So 0:15
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - So 0:04
» Tieraufnahmen mit dem MKE600 + H1 Essential rauschen
von soulbrother - Sa 22:53
» AJA kündigt zahlreiche Produkt-Updates mit neuen Funktionen an
von medienonkel - Sa 19:26
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von Alex - Sa 12:37
» Sony bringt weiteres Weitwinkel-Zoomobjektiv - FE 16-25mm F2.8 G
von TomStg - Sa 9:27
» Samyang V-AF - Autofokus-Objektive für (Sony Alpha-)Filmer
von radneuerfinder - Fr 23:35
» Dank KI: Propagandafilm leichtgemacht
von macaw - Fr 21:12
» Netflix „Ripley“
von Frank Glencairn - Fr 19:17
» Insta360 X4 360°-Action-Kamera filmt in 8K
von Achim KCW - Fr 18:35
» Blackmagic URSA Cine 12K - 16 Blendenstufen für 15.000 Dollar!
von Frank Glencairn - Fr 17:33
» Fujinon XF 18-120mmF4 LM OZ WR - Erfahrungsbericht
von Skeptiker - Fr 15:44
» BADEN GEHEN | Making Of + Teaser
von Clemens Schiesko - Fr 15:38
» Angelbird MagSafe externe Recording Modules - nicht nur für iPhones
von soulbrother - Fr 11:47
» Blackmagic URSA Cine 12K erklärt: Dynamikumfang, Monitoring-Setup uvm...
von slashCAM - Fr 11:39
» Messevideo: Atomos NINJA PHONE erklärt
von rob - Fr 10:02