Gemischt Forum



KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Tee
Beiträge: 37

KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)

Beitrag von Tee »

Hallo, Slashcam-Community!

Ich bin nicht so fit, was KI angeht. Selbstverständlich habe ich Google schon bemüht, leider bin ich aber nicht weitergekommen.

Könnt ihr eine KI empfehlen, mit der ich Bilder anfertigen kann, um mit diesen dann eine von mir entwickelte Geschichte zu bebildern?
Animation wird nicht verlangt.

Wenn möglich, sollte die KI kostenlos sein und online arbeiten. Mein Laptop (von 2017) wird kaum eine KI-Software ausführen können. Dafür ist der Laptop viel zu schwach - i5, 2 Kerne; 20 GB Ram; 2 GB VRAM.

Mit der KI will ich z.B. eine Schießerei visualisieren.

Vielleicht hat ja schon der eine oder andere von euch mit einer KI ein Drehbuch bebildert.

Danke!

Tee



Frank Glencairn
Beiträge: 22196

Re: KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)

Beitrag von Frank Glencairn »

Kostenlos und online ist nicht.
Es sei denn du hast viel Zeit und willst nur ne handvoll Bilder am Tag machen.

Was die Hoffnung generell betrifft, ein Storyboard mit KI zu machen - erwarte da nicht zu viel.
Die tatsächliche Kontrolle die du dabei hast - vor allem was Konsistenz, Brennweite, Perspektive, oder irgendwas betrifft - ist eher gering.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Axel
Beiträge: 16192

Re: KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)

Beitrag von Axel »

Vor einem halben Jahr dachte ich, nicht schlecht als Moodboard oder Concept Art in der Brainstorming-Phase. So Schlüsselszenen prompten und sich dann inspirieren lassen. In einem Beitrag darüber, was heute gute von schlechter bildender Kunst unterscheidbar macht, wird Inspiration als ein Hauptmerkmal genannt. Wer nachweislich Trends auf dem Kunstmarkt folgt, um besser verkaufen zu können, der liefert Deko, Gebrauchsillustration. Nicht dass ich mich berufen fühlte, Kunst zu beurteilen, ich denke oft „das kann ich auch“. Aber ich habe schon verstanden, dass A.I. mich nicht inspirieren kann, weil der originäre Lösungsweg fehlt. Der Prompt ist die Lösung.

Es gibt dennoch eine Haltung als Kreativer, den Einsatz von A.I. zu rechtfertigen, nämlich wenn man in einen bewussten Dialog mit dem kollektiven Unterbewussten tritt. Das ist, was der „wesenlose Schein“ (Goethe zu Schillers Totenfeier) empfiehlt. Was halte ich davon?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



Frank Glencairn
Beiträge: 22196

Re: KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)

Beitrag von Frank Glencairn »

Hier geht's eigentlich eher um die Erwartungshaltungen (kostenlos, auf fremder Hardware, Kontrolle, Konsistenz, tatsächliche Brauchbarkeit der Ergebnisse) von jemandem, der außer dem Medienhype noch keinerlei Erfahrung in dem Bereich hat.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Tee
Beiträge: 37

Re: KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)

Beitrag von Tee »

Danke für eure Antworten.

Vielleicht wären es zwanzig Bilder, die ich am Tag erstellen würde. Die Qualität muss jetzt nicht die beste sein, aber sollte auch nicht zum kot*en sein.

Wie gesagt, Gewalt kommt auch in der Geschichte vor, aber kein Gore.

Könnt ihr dafür eine KI empfehlen, die online und kostenlos ist? Ich habe jetzt schon die eine oder andere KI online ausprobiert, aber die Ergebnisse sind dann doch eher lächerlich.



Frank Glencairn
Beiträge: 22196

Re: KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)

Beitrag von Frank Glencairn »

Tee hat geschrieben: Fr 08 Dez, 2023 18:18 Ich habe jetzt schon die eine oder andere KI online ausprobiert, aber die Ergebnisse sind dann doch eher lächerlich.
Genau das hab ich mit "keine allzu hohen Erwartungen" gemeint.

Kannst ja mal Freepik oder Leonardo AI probieren, aber wie schon gesagt, ob sich AI überhaupt für ein Storyboard eignet ist eher fraglich.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



7River
Beiträge: 3559

Re: KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)

Beitrag von 7River »

Es gab mal ein vielversprechendes Storyboard-Programm, oder ein Generator. Wie ich finde. Aber was daraus geworden ist, weiß ich nicht.



Das wurde sogar hier im Forum vorgestellt.

https://www.slashcam.de/news/single/Ama ... 10702.html
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“



Tee
Beiträge: 37

Re: KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)

Beitrag von Tee »

Für ein Storyboard benötige ich die KI nicht. Einfach nur ein paar Bilder zu einer Audiospur, die meine Geschichte erzählt.



Frank Glencairn
Beiträge: 22196

Re: KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)

Beitrag von Frank Glencairn »

Dann fürchte ich, daß du schlechte Karten hast - ich würde die Entwicklung in dem Bereich noch ein Jahr abwarten und es dann nochmal versuchen.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Alex
Beiträge: 1129

Re: KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)

Beitrag von Alex »

Habs selbst nicht getestet, aber vielleicht sowas mal probieren?
https://www.comicsmaker.ai/



Tee
Beiträge: 37

Re: KI - Text zu Bild (um ein Drehbuch zu bebildern)

Beitrag von Tee »

Das mit dem Warten habe ich mir auch schon für das Animieren von Geschichten vorgenommen. Bin sehr gespannt, was sich dann alles mit KI animieren lässt. Vielleicht ein Drehbuch für einen 80-Minuten-Animationsfilm? Nur ich und ein Computer mit viel Dampf unter der Haube? Und dann einen Verleih finden, der den Film ins Kino bringt? Kann mich mal jemand kneifen! ;)

Mal abwarten, wie sich das alles entwickelt. Wird bestimmt spannend, wie sich zum Beispiel Hollywood entwickelt und was von der Traumfabrik übrigbleibt, wenn KI brauchbar wird.

Danke für die beiden Videos.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 1:29
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 0:45
» Paramount: Kahlschlag bei deutschen Produktionen
von markusG - Sa 23:43
» Die Zukunft der Videobearbeitung 2026 - Alles Echtzeit in der Cloud (gegen Aufpreis)
von markusG - Sa 23:34
» Neues Musikvideo Team Drama Doppelsternsystem
von soulbrother - Sa 22:26
» Laowa: Nanomorph Zoom auf Indiegogo - erste erschwingliche, anamorphotische Zooms?
von Frank Glencairn - Sa 22:05
» Untertitel in FCPX bei vorhandener Textdatei?
von Frank Glencairn - Sa 19:39
» Licht how to:
von Darth Schneider - Sa 19:32
» OpenAI Sora - das ist der KI-Video Gamechanger!
von iasi - Sa 16:38
» Elevenlabs bietet demnächst auch KI-generierte Soundeffekte an
von slashCAM - Sa 12:02
» CapCut
von Rusco - Sa 10:49
» f0.3 – The Impossible Lens – Building a Large Format DoF movie camera
von StanleyK2 - Sa 10:35
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von Frank Glencairn - Sa 8:16
» Schweiz RED Kaufen / MwSt.....?
von soulbrother - Fr 23:07
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Fr 23:05
» SmallRig bringt umfassendes Retro-Zubehörsystem für Fujifilm X100VI
von slashCAM - Fr 18:36
» Panasonic stellt weltweit kleinstes und leichtestes Superzoom vor: LUMIX S 28-200mm F4-7.1 MACRO O.I.S.
von Frog1 - Fr 18:07
» OKTAVA MK 012 direkt in die Blackmagic 6K Pro
von Frank Glencairn - Fr 16:23
» Stable Diffusion 3 - erste Beta vorgestellt
von Frank Glencairn - Fr 15:22
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Fr 14:31
» Blackmagic URSA Broadcast G2 mit Cloud Upload und geringerer SDI-Latenz
von slashCAM - Fr 10:48
» Video Pro X stürzt beim Multi Cam Schnitt ab
von wabu - Fr 10:02
» Updates (24.2) für Premiere Pro und After Effects - "Sprache verbessern" und Color Fonts
von Frank Glencairn - Fr 9:51
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von Darth Schneider - Fr 8:11
» Sony stellt 5G Modem/Monitor für Cloud und Live vor
von rush - Fr 7:30
» In eigener Sache: Willkommen auf den neuen slashCam-Seiten!
von Clemens Schiesko - Fr 0:38
» Fairchild (und das gewisse etwas) mit CineMatch!
von roki100 - Do 22:15
» Einfache Video-Kamera gesucht
von Tomx_x - Do 19:34
» Fujifilm X100VI mit 40 MP Sensor und Sensorstabilisierung vorgestellt
von Jan - Do 19:24
» GoPro setzt vermehrt auf Abomodelle und Quik App
von MK - Do 17:50
» Warum kein Walkman für 14.500€?
von Alex - Do 16:47
» Fotos in Doku integrieren
von Franz86 - Do 16:19
» Direkter Upload von Fotos und Videos mit der FX3 und FX30
von Alex - Do 13:40
» Zusammenarbeit Premiere und Lightroom
von Alex - Do 13:20
» Panasonic s5 II X Body *neu*
von MrMeeseeks - Do 12:44
 
neuester Artikel
 
Die Zukunft der Videobearbeitung 2026

Ein Planspiel zum Thema KI-Anwendungen und Rechenleistung: Wenn man Eins und Eins zusammenzählt, sieht man bereits heute sehr deutlich, wohin uns die Reise der Videobearbeitung in den nächsten Jahren führen wird... weiterlesen>>