Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Schreibtischlicht zum Proofen



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Itchie
Beiträge: 2

Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von Itchie »

Hallo zusammen,

ich bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einer Lösung, um die Farben von Produkten zu prüfen und sie in Photoshop zu korrigieren. Mir ist bewusst, dass es dafür spezielle Proofleuchten gibt, aber diese liegen weit über meinem Budget und sind meistens auch platztechnisch viel zu groß. Idealerweise sollte es eine Leuchte sein, die…

Im Budget von 150-200 Euro liegt
Nicht viel Platz beansprucht oder idealerweise seitlich am Schreibtisch angebracht werden kann
Gibt es da nicht LED-Alternativen, welche ein großes Farbspektrum abbilden können? In der LED-Sparte für Dauerlicht am Set hat sich doch auch einiges getan. Bei diesen kann man oft auch den Weißabgleich manuell einstellen und wenn sie richtig eingestellt sind, wirken sie sehr farbtreu auf Haut und Produkten.

Habt ihr da Ideen?

Danke schonmal und ich bin gespannt auf eure Antworten.



pillepalle
Beiträge: 8266

Re: Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von pillepalle »

Wird für das Budget eher schwierig. Du brauchst dafür auch nicht nur eine bestimmte Lichtfarbe sondern auch eine bestimmte Intensität, denn einen Farbton nimmst Du nur richtig wahr, wenn auch dessen Helligkeit halbwegs stimmt. Du kannst Dir ein paar einzelne Röhren kaufen und sie in eigene Fassungen packen, aber gute Röhren liegen, wenn ich mich recht erinnere, so um die 50,-€ pro Stück. Und selbst die sind nie perfekt über das Spektrum. Habe einen Kollegen der schon viele ausprobiert hat und der ist mittlerweile bei einer Mischung aus LEDs und Leuchtstoffröhren gelandet ist. Hängt natürlich immer davon ab wie genau Dein Proofing sein muss und wie wichtig Dir das ist. Als Einstieg kommst Du auch mit einem Röhrentyp über die Runden. Aber frag' mich nicht welche, da muss man schon ordentlich suchen um wirklich gute zu finden.

VG
Done is better than perfect.



miscetc
Beiträge: 35

Re: Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von miscetc »

Tut es eine alte Glühbirne nicht?



andieymi
Beiträge: 1597

Re: Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von andieymi »

miscetc hat geschrieben: Di 05 Dez, 2023 15:23 Tut es eine alte Glühbirne nicht?
Hier geht's um mehr als schwarze Strahler, sonst würden es Kerzen auch tun.

Viel mehr als so etwas - was aber auch helfen kann - wird sich mit dem Budget nicht ausgehen:
https://calibrite.com/us/product/calibr ... ing-light/

Die X-Rite/Pantone-Lichttische kosten dann quasi das 10-fache, wenn jemand daszwischen etwas findet, würde mich auch interessieren.

Der CRI von 95+ bei dem Calibrite Ding irritiert, viel mehr ist bei LEDs allerdings schwierig. Es ist aber halt auch kein reines Spektrenproblem, weil wie gesagt: Sonst wären schwarze Strahler alle gut und Du willst vermutlich nicht im Kerzenschein oder bei 2800K beurteilen, komplettes Spektrum hin oder her. 5000K für Produkte passt schon, macht X-Rite auch nicht anders.



soulbrother
Beiträge: 356

Re: Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von soulbrother »

Von Philips gibt es die Leuchstoffröhren , die auch in Druckereien beim Proof verwendet werden. Hab ich vor Jahren schon unterc10.-Eiro gekauft. Ich suchs später gerne raus...



Itchie
Beiträge: 2

Re: Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von Itchie »

andieymi hat geschrieben: Di 05 Dez, 2023 17:53
miscetc hat geschrieben: Di 05 Dez, 2023 15:23 Tut es eine alte Glühbirne nicht?
Hier geht's um mehr als schwarze Strahler, sonst würden es Kerzen auch tun.

Viel mehr als so etwas - was aber auch helfen kann - wird sich mit dem Budget nicht ausgehen:
https://calibrite.com/us/product/calibr ... ing-light/

Die X-Rite/Pantone-Lichttische kosten dann quasi das 10-fache, wenn jemand daszwischen etwas findet, würde mich auch interessieren.

Der CRI von 95+ bei dem Calibrite Ding irritiert, viel mehr ist bei LEDs allerdings schwierig. Es ist aber halt auch kein reines Spektrenproblem, weil wie gesagt: Sonst wären schwarze Strahler alle gut und Du willst vermutlich nicht im Kerzenschein oder bei 2800K beurteilen, komplettes Spektrum hin oder her. 5000K für Produkte passt schon, macht X-Rite auch nicht anders.
Das ist schonmal eine richtig gute Option! Genau sowas suche ich. Allerdings bin ich noch vorsichtig was die Farbtempereatur angeht, da meine Monitore eigtl auf 5500 bzw 6500k kalibriert sind. Wuerde das bei mangelnder alternative aber definitiv eine chance geben!
soulbrother hat geschrieben: Mi 06 Dez, 2023 07:20 Von Philips gibt es die Leuchstoffröhren , die auch in Druckereien beim Proof verwendet werden. Hab ich vor Jahren schon unterc10.-Eiro gekauft. Ich suchs später gerne raus...
Sehr gerne, mich wuerde vor allem interessieren welche Moeglichkeiten es gibt, solche Leuchtstoffroehren mit Schreibtisch Halterungen am Schreibtisch anzubringen.



soulbrother
Beiträge: 356

Re: Schreibtischlicht zum Proofen

Beitrag von soulbrother »

Philips Master TL-D 18W/950 90 Graphica Vollspektrum
oder auch als 36Watt (die längere)
oder auch als "952" (mit 5200k)
oder auch als "965" (mit 6500k)

Zum Proofen wird nicht die 6500 empfohlen,
die 5000 oder 5200k dürften sich nicht viel nehmen...

Ideal wäre:
Nicht länger als ca. 8000 Stunden nutzen, dann erneuern, damit der Alterungsprozess sich nicht zu sehr auf die Farbwiedergabe schlägt.

Hab grade in den alten Emails gesucht und gefunden, Bestellung in 2011 bei mercateo.com, ist also laaaange her:
Art.-Nr.: 930-PH-88850125
Artikel: "Philips Leuchtstofflampe TL-D GRAPHICA PRO 18W/950 Druckerei"
Einzelpreis: 5,04 EUR
(das waren noch Preise... dieselbe in 36Watt kostete auch nur 5,04 Euro...)

Nachtrag:
Weil der Preis so viel mehr ist, hab ich mal kurz bei idealo auf den Preisverlauf gesehen:
https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... ilips.html

Könnte also auch wieder günstiger werden..?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Paramount: Kahlschlag bei deutschen Produktionen
von Bluboy - Sa 20:56
» Was hörst Du gerade?
von Funless - Sa 20:42
» Neues Musikvideo Team Drama Doppelsternsystem
von Darth Schneider - Sa 20:13
» Die Zukunft der Videobearbeitung 2026 - Alles Echtzeit in der Cloud (gegen Aufpreis)
von Frank Glencairn - Sa 20:10
» Untertitel in FCPX bei vorhandener Textdatei?
von Frank Glencairn - Sa 19:39
» Licht how to:
von Darth Schneider - Sa 19:32
» OpenAI Sora - das ist der KI-Video Gamechanger!
von iasi - Sa 16:38
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 16:11
» Elevenlabs bietet demnächst auch KI-generierte Soundeffekte an
von slashCAM - Sa 12:02
» CapCut
von Rusco - Sa 10:49
» f0.3 – The Impossible Lens – Building a Large Format DoF movie camera
von StanleyK2 - Sa 10:35
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von Frank Glencairn - Sa 8:16
» Schweiz RED Kaufen / MwSt.....?
von soulbrother - Fr 23:07
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Fr 23:05
» SmallRig bringt umfassendes Retro-Zubehörsystem für Fujifilm X100VI
von slashCAM - Fr 18:36
» Panasonic stellt weltweit kleinstes und leichtestes Superzoom vor: LUMIX S 28-200mm F4-7.1 MACRO O.I.S.
von Frog1 - Fr 18:07
» OKTAVA MK 012 direkt in die Blackmagic 6K Pro
von Frank Glencairn - Fr 16:23
» Stable Diffusion 3 - erste Beta vorgestellt
von Frank Glencairn - Fr 15:22
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Fr 14:31
» Blackmagic URSA Broadcast G2 mit Cloud Upload und geringerer SDI-Latenz
von slashCAM - Fr 10:48
» Video Pro X stürzt beim Multi Cam Schnitt ab
von wabu - Fr 10:02
» Updates (24.2) für Premiere Pro und After Effects - "Sprache verbessern" und Color Fonts
von Frank Glencairn - Fr 9:51
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von Darth Schneider - Fr 8:11
» Sony stellt 5G Modem/Monitor für Cloud und Live vor
von rush - Fr 7:30
» Laowa: Nanomorph Zoom auf Indiegogo - erste erschwingliche, anamorphotische Zooms?
von Frank Glencairn - Fr 5:56
» In eigener Sache: Willkommen auf den neuen slashCam-Seiten!
von Clemens Schiesko - Fr 0:38
» Fairchild (und das gewisse etwas) mit CineMatch!
von roki100 - Do 22:15
» Einfache Video-Kamera gesucht
von Tomx_x - Do 19:34
» Fujifilm X100VI mit 40 MP Sensor und Sensorstabilisierung vorgestellt
von Jan - Do 19:24
» GoPro setzt vermehrt auf Abomodelle und Quik App
von MK - Do 17:50
» Warum kein Walkman für 14.500€?
von Alex - Do 16:47
» Fotos in Doku integrieren
von Franz86 - Do 16:19
» Direkter Upload von Fotos und Videos mit der FX3 und FX30
von Alex - Do 13:40
» Zusammenarbeit Premiere und Lightroom
von Alex - Do 13:20
» Panasonic s5 II X Body *neu*
von MrMeeseeks - Do 12:44
 
neuester Artikel
 
Die Zukunft der Videobearbeitung 2026

Ein Planspiel zum Thema KI-Anwendungen und Rechenleistung: Wenn man Eins und Eins zusammenzählt, sieht man bereits heute sehr deutlich, wohin uns die Reise der Videobearbeitung in den nächsten Jahren führen wird... weiterlesen>>