Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



FeiyuTech Firmware Updates - besser über USB



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Roland Schulz
Beiträge: 3565

FeiyuTech Firmware Updates - besser über USB

Beitrag von Roland Schulz » Mi 24 Okt, 2018 14:43

Mein FeiyuTech G6 plus Gimbal ließ sich per App nicht auf die jeweils aktuellen FW Versionen bringen. Immer wieder stürzten die Updates an verschiedenen Stellen ab, ließen sich aber trotzdem erneut wiederholen (Bootloader unbeschädigt).
Der Gimbal selbst funktionierte so tatsächlich auch noch, allerdings nur teilweise. Zuletzt war es dann so dass der AF/All Follow Mode zwar noch angewählt werden konnte, jedoch keine Funktion mehr zeigte und nur wie HF/Horizontal Follow funktionierte.

Das Messesample aus der Ausstellung auf der Photokina zeigte überraschenderweise das exakt selbe Verhalten. Als ich die Mitarbeiter dort darauf ansprach (schwierig, selbst in Englisch ;-) ) packte man einfach einen neuen Gimbal aus dem Untertisch aus der funktionierte, allerdings fraglich mit welcher FW.

Habe dann mit Feiyu Tech Kontakt aufgenommen und man teilte mir mit dass man nur sehr wenige Fälle kennen würde in denen sich der Gimbal so verhält. Eine Lösung wäre nicht identifizierbar.
Auf Rückfrage beim HAPA Team (D-Vertrieb) teilte man mir ebenfalls mit, dass eigentlich ebenfalls keine Probleme Aufgrund Rückläufern bekannt wären, der „eigene“ Gimbal aber seit irgendeinem Zeitpunkt nicht mehr in den Selfie Modus ginge.


Ich habe dann nochmal intensiver versucht dahinterzukommen wie man den Gimbal denn per USB updaten könnte, denn hier
http://www.feiyu-tech.com/g6-plus/down.html
werden sowohl die Keypad- als auch die Gimbal Firmware samt Upgrade Tool angeboten.

Kurzum, mit nem einfachen USB Kabel klappt das nicht, man braucht dazu noch den folgenden Adapter
https://de.aliexpress.com/item/Feiyu-Te ... 71147.html
den es aber kaum zu kaufen gibt.

Der Adapter ist nen einfacher USB zu UART Adapter mit CP2102 Chip, was man anhand des im Update Pakets enthaltenen Treibers rausfinden kann.
Da ich keine Lust hatte wochenlang auf den Originaladapter zu warten habe ich einfach günstig den/diese hier gekauft:
https://www.amazon.de/gp/product/B07D6P ... UTF8&psc=1

Zum Anschluss habe ich ein (überflüssiges) Mini USB Kabel für den Adapter umgelötet. Man sollte dabei darauf achten dass der Stecker etwas länger als normal sein sollte, weil die Buchse im Gimbal etwas nach hinten versetzt ist. Alternativ könnte man auch eine USB Buchse an den Adapter anlöten und das Originalladekabel nutzen.
Hatte keine USB Buchse/-Verlängerung, aber zu viele Mini USB Kabel ;-)!

Belegung wäre wie folgt (USB Aderfarben sind standardisiert):
USB Kabelader weiß (D-) auf TXD vom Adapter
USB Kabelader grün (D+) auf RXD vom Adapter
USB Kabelader schwarz (GND) auf GND vom Adapter
USB Kabelader rot (5V) auf 5V vom Adapter

Der Updatevorgang selbst ist in der Updateanleitung zum Gimbal beschrieben (Link oben).


Hat bei mir damit einwandfrei funktioniert auch wenn das Update auch hiermit einmal stehen geblieben ist (dann Akku kurz rausgenommen).
Am Ende wurden die beiden Updatevorgänge aber als erfolgreich abgeschlossen bestätigt.


Tatsächlich funktioniert alles wieder, zudem besser! In der aktuellen FW Version bleibt die Montageplatte des Gimbals sogar ohne Schnellwechselplatte und ohne Kamera stabil ohne Vibrationen stehen, das ging vorher nicht sondern benötigte immer eine Zusatzmasse (Kamera).
Vibrationen beim Bewegen die ich vorher hier und da noch hatte sind auch komplett verschwunden.
Die WIFI Steuerung meiner RX100M5a funktioniert allerdings weiterhin nicht auch wenn das Pairing erfolgreich verläuft.
Mit einer normalen RX100M5 funktionierts dagegen. Gut, da kann ich mit leben.


Vielleicht hilft´s, hatten ja glaube ich auch ein paar weitere Feiyu´s hier. App Update funktionierte bei mir weder von nem iPhoneX, iPad Pro 9.7 noch nem Nexus 7 Tablett ohne vorzeitigen Abbruch. Bei mir funktionierte der AF Modus danach nicht mehr, in einem Fall ging zudem gar nichts mehr.

Angst bzgl. abgebrochenen Updates braucht man meiner Ansicht nach keine haben, der Bootloader scheint gut geschützt zu sein (wird wohl nicht überschrieben) und nimmt die Arbeit bei erneutem Updateversuch immer wieder neu auf.




Chris_Bodensee
Beiträge: 1

Re: FeiyuTech Firmware Updates - besser über USB

Beitrag von Chris_Bodensee » Mi 12 Feb, 2020 23:44

Sehr geehrter Herr Schulz,

ich habe das gleiche Problem, leider bin ich technisch nicht so versiert, könnten Sie mir bitte weiterhelfen?

WhatsApp +43/664/7997873

Liebe Grüße vom Bodensee
Christian Schrangl




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von NoMomo4U - Do 2:06
» Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang
von mash_gh4 - Do 2:01
» Menschen beim Freitod mit der Kamera begleitet
von Drushba - Do 1:49
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 1:15
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von Jalue - Do 0:31
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:15
» Canon Cinema RAW Light zu 422 10 Bit konvertieren, aber ohne Media Encoder
von Paralkar - Mi 23:53
» Sony stellt FE 20mm F1.8G Vollformat-Weitwinkel für E-Mount vor
von klusterdegenerierung - Mi 23:37
» Frage zu HLG
von joney - Mi 23:26
» FUJIFILM X-T4 - Video-DSLM mit vielen Stabilierungsoptionen und internem F-Log
von Jörg - Mi 22:41
» Trotz externem Mikrofon: Das Zoomgeräusch ist in der Aufnahme hörbar
von srone - Mi 21:26
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Funless - Mi 21:15
» CP+ wegen Covid-19 abgesagt - Implikationen für die Photokina
von roki100 - Mi 20:56
» Ich bin Steve McQueen | Doku | ARTE
von Funless - Mi 20:03
» Drum Meter Sony DVW a500p
von Dupfel - Mi 19:37
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von domain - Mi 17:56
» Fujifilm X T3 Nachfolger
von 11dd5a85e1 - Mi 15:41
» Unkoventionelles Thema: Technikdetails Rückfahrkameras
von 11dd5a85e1 - Mi 15:40
» Tonaussetzer
von srone - Mi 14:08
» FCP: Lohnt iMac i9 im Vergleich zum i5 von 2017? (und: Raden 570 vs vega 48?)
von acrossthewire - Mi 10:43
» Verwendet ihr S E O?
von rob - Mi 10:03
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von Bladerunner - Mi 9:00
» Welche bitrate bei 4k
von prime - Mi 7:38
» Enttäuscht vom Sennheiser HD25-I II
von klusterdegenerierung - Di 22:43
» AOC AGON AG353UCG: 35" Monitor mit DisplayHDR 1000 und 200 Hz
von Borke - Di 17:44
» [4k, 60 fps] A Trip Through New York City in 1911
von Jott - Di 16:31
» Neues Sony Flaggschiff Xperia 1 Mark II mit 5G und größerem Sensor
von MarcusG - Di 14:43
» ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis
von rob - Di 13:59
» UHD TV
von Sammy D - Di 13:39
» Quibi: Neue Streaming Plattform mit vertikalem Filmmodus speziell für Smartphones
von Auf Achse - Di 11:44
» Welche Framerate
von TheBubble - Di 9:48
» openshot-2-5-release
von motiongroup - Di 9:27
» Fujifilm XT 4 Gerüchteküche
von Darth Schneider - Di 7:42
» 4k-Panasonic-MFT-Camcorder?
von acrossthewire - Di 1:20
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Mo 23:30
 
neuester Artikel
 
ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020. Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.