teichomad
Beiträge: 86

Premiere echtzeit mpeg2 vorschau ?

Beitrag von teichomad » Fr 17 Mai, 2019 15:20

Hi Leute,
ich erstelle gerade mit Premiere CC und Encore eine Schulungs-DVD und muss mich erstmal in die DVD Welt einfinden. Ich habe mpeg2 DVD als export Format mit 720x576 Pixeln gewählt. Das ist wohl das Maximum an Auflösung wenn ich es für jeden DVD-Player und für die alten Röhrenfans kompatibel halten will, oder ? Sieht ganz schön matschig aus, besonders die Parts mit Infografiken.
Muss ich damit leben oder gibt es einen Trick das weniger pixelig zu halten ? Habe auch überlegt das doch als Blue Ray zu brennen aber dann sinkt ja auch die Kompatibilität enorm, hat ja nich jeder einen player dafür.




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Premiere echtzeit mpeg2 vorschau ?

Beitrag von dienstag_01 » Fr 17 Mai, 2019 15:23

Als Video auf einem Stick oder im Web.




Alf_300
Beiträge: 8011

Re: Premiere echtzeit mpeg2 vorschau ?

Beitrag von Alf_300 » Fr 17 Mai, 2019 15:28

Am PC schauts immer etwas schlechter aus als auf dem Fernseher
und ich würde wenn möglich 720x576p (progressiv) exportieren (brennen).




dosaris
Beiträge: 1319

Re: Premiere echtzeit mpeg2 vorschau ?

Beitrag von dosaris » Fr 17 Mai, 2019 16:10

teichomad hat geschrieben:
Fr 17 Mai, 2019 15:20
Muss ich damit leben oder gibt es einen Trick das weniger pixelig zu halten ?
was ist mit pixelig gemeint?

Blockartefakte?

Versuche testweise, die Bitrate zu erhöhen, wenn der MPEG2-Encoder zu schwach ist.
bis 9 Mbps macht iA keine Probleme auf den HW-Playern.




Jott
Beiträge: 18306

Re: Premiere echtzeit mpeg2 vorschau ?

Beitrag von Jott » Fr 17 Mai, 2019 16:51

Du siehst den technischen Videostand von vor über 30 Jahren. Letztes Jahrhundert! Klar sieht das am PC-Screen pixelig aus, und Infografiken wie von heute gewohnt gehen wegen der geringen Auflösung (PAL anamorph) voll in die Hose.

Mit "Röhre" hat das übrigens nichts zu tun. 2019 sind DVDs nur noch erträglich, wenn man sie über einen Hardware-Player spielt und via HDMI auf einem normalen Fernseher guckt. Jeder 25 Euro-DVD-Player kann seit Jahren verblüffend gut zu 1080p hochskalieren. Am Computer klappt das so nicht.

Und der DVD und altem SD-Fernsehen/Video überhaupt half immer der große Sichtabstand im Wohnzimmer: ein paar Meter weg. Nicht mit der Nase am PC. Da sieht's unvermeidlich fürchterlich aus.

Für DVD muss man speziell produzieren: alle Schriften mindestens doppelt so groß wie gewohnt, keine Serifen, keine feinen Grafiken. Und gesättigtes Rot und Blau vermeiden, das ergibt grausame Soße.




teichomad
Beiträge: 86

Re: Premiere echtzeit mpeg2 vorschau ?

Beitrag von teichomad » Di 10 Sep, 2019 17:43

Danke Leute. Gar nicht mal ohne, so eine DVD erstellen. War aber mal ganz interessant Encore zu lernen. Hat mich Anfangs einige Nerven gekostet.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.7 bringt Unterstützung für neue Nvidia RTX 3080, RTX 3090 und RTX 3070 GPUs
von Gerald73 - Sa 7:25
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Darth Schneider - Sa 7:19
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von iasi - Sa 6:41
» EDIUS X Canopus HQX Codec nicht mehr in After Effects CS6 verfügbar?
von MK - Sa 4:26
» Benötigte Lichtmenge für Slow-Motion Aufnahme mit 2000 FPS
von pillepalle - Sa 2:56
» Corona-Pandemie beschleunigt das Ende der klassischen Fotografie
von markusG - Sa 0:16
» Edis X Pro und Plugins
von frm - Fr 22:55
» Kaufberatung für Videoschnitt-Laptop (Premiere Pro): Spezifikationen
von Jost - Fr 22:21
» Panasonic GH6 mit 8K Video und neuem AF-System? - Panasonic bestätigt neues GH Model
von Franky3000 - Fr 20:43
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Fr 20:31
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Franky3000 - Fr 20:30
» GH5 VLog - Erfahrungen
von Huitzilopochtli - Fr 20:28
» Kaufempfehlung für Anfängerkameras
von Paula93 - Fr 18:50
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von Valentino - Fr 17:08
» broncolor F160: fokussierbares Bi-Color LED-Licht
von pillepalle - Fr 16:58
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von Konsument - Fr 16:23
» Blackmagic Design stellt Ursa Mini Pro 12K mit interner 12K (!) BRAW Videoaufnahme vor
von roki100 - Fr 16:16
» Samsung 980 PRO PCIe 4.0 NVMe SSD mit bis zu 5.000 MB/s Schreibgeschwindigkeit
von balkanesel - Fr 12:39
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von Jogen - Fr 12:31
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Mediamind - Fr 12:26
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von ToLo - Fr 10:18
» digital camera that trades 8mm film for 720p
von ruessel - Fr 8:53
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von motiongroup - Fr 8:34
» Ridley Scott's "Raised by Wolves" - Trailer
von motiongroup - Fr 8:09
» Zwei neue Flexscan Monitore mit USB-C von Eizo: EV2795 und EV2495
von norbi - Do 22:57
» Benötige 4K 60fps
von Tscheckoff - Do 22:15
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von 7River - Do 20:59
» S5 - Erfahrungen etc.
von JosefR - Do 19:35
» Focus Peaking in der Post?
von Bluboy - Do 17:55
» Metalinse macht aus flachem Glas perfektes 180°-Fisheye
von slashCAM - Do 15:54
» Kinotechnik XXL Führung
von ruessel - Do 15:23
» 4K TV als Schnittmonitor
von nailujluj - Do 14:25
» Aufstiegsgenehmigung auch wenn ich auf einem privaten Grundstück starte?
von Jott - Do 14:23
» Passion für Lost Places
von nicecam - Do 13:57
» WDR Online-Hörtest für den Dialog
von ruessel - Do 12:47
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...