1pjladd2
Beiträge: 151

DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von 1pjladd2 »

Hallo Leute,
ich plane demnächst ein Videoprojekt von mir auf DVD in Kleinserie (50 bis 100 Stk.) in Auftrag zu geben.
Idealerweise gleich im Komplettpaket mit Label-Druck, Inlay-Druck, Hülle und Booklet-Druck.

Mir ist bewusst, dass das Medium am aussterben ist. Dazu bitte keine Kommentare ;)

Kennt ihr da einen zuverlässigen Dienstleister?
Bis jetzt sehen Futura-Media.de und CD-Kleinserie.de für meine Zwecke vielversprechend aus.
Habe jedoch viele schlechte Bewertungen über CD-Kleinserie.de gefunden.
Wohingegen über futura nicht viel zu finden ist.

Welche Druckbude könnt ihr empfehlen?
(Muss keine Pressung sein, bebrannt werden die DVDs eh von mir, als letzter Step quasi)



bmxstyle
Beiträge: 61

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von bmxstyle »

Ich habe bei beiden schon mehrfach DVDs und Blu-Rays anfertigen lassen und hatte nie Probleme.
Qualität ist bei beiden immer gut gewesen.



jaroma
Beiträge: 26

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von jaroma »

Habe auch eine Kleinserie im Auge.

Liegt nun schon einige Jahre zurück, dass ich (damals z.B. mit NERO) eine DVD oder S-VCD gemacht habe.

Ist es möglich, eine DVD ohne Menue zu bauen, sodass der Film (45') einfach startet und am Ende wieder von vorn beginnt.
Ich habe das leider nicht mehr auf dem Schirm, wie und womit das zu machen ist. Habe mir DVD-Styler angesehen. Aber da geht's wohl nur mit Menue.

Aus DAVINCI habe ich ein H.264 720x576 4:3 Pal-Video exportiert (44 Minuten), das ich nun auf DVD bringen will.

Weiß noch jemand wie und womit das am Besten geht- und eben ohne ein Menue?

Danke,

Jürgen



Skeptiker
Beiträge: 6063

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von Skeptiker »

jaroma hat geschrieben: Do 04 Apr, 2024 18:21
...
Liegt nun schon einige Jahre zurück, dass ich (damals z.B. mit NERO) eine DVD oder S-VCD gemacht habe.

Ist es möglich, eine DVD ohne Menue zu bauen, sodass der Film (45') einfach startet und am Ende wieder von vorn beginnt.
...
Das ging (eigene Erfahrung) mit TMPGEnc DVD Author 2.0 (nur Windows - sicher bis XP, Win 7 könnte (teils?) auch noch funktionieren), dessen Verkauf allerdings laut Webseite im April ('macht, was er will') 2007 eingestellt wurde.
https://tmpgenc.pegasys-inc.com/de/endp ... tda20.html

In meiner Erinnerung hatten die Nachfolgeprogramme nicht dieselbe Übersichtlichkeit und Funktionalität, aber vielleicht geht nur DAS damit auch, wer weiss!?

@1pjladd2: Dienstleister kann ich leider keine nennen, sorry!



jaroma
Beiträge: 26

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von jaroma »

Danke.

Hab's mit DVDstyler mit Start-Menue versucht. Der spuckt mir aber leider nach der Compilierung meiner DAVINCI H.265 mov-Datei in VOB eine Fehlermeldung aus, und bricht ab: Error. Die VOB-Datei läßt sich aber promblemlos abspielen.

Den Dienstleister hatte ja schon der Vorgänger erwähnt: Futura-Media.de

Jürgen



Skeptiker
Beiträge: 6063

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von Skeptiker »

jaroma hat geschrieben: Do 04 Apr, 2024 22:41 ...
Hab's mit DVDstyler mit Start-Menue versucht. Der spuckt mir aber leider nach der Compilierung meiner DAVINCI H.265 mov-Datei in VOB eine Fehlermeldung aus, und bricht ab: Error.
...
Hast Du mal mit MediaInfo geprüft (Textansicht für Details), ob das am Audio(format) liegen könnte?
https://sourceforge.net/projects/mediainfo/



jaroma
Beiträge: 26

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von jaroma »

Habe einen MediaInfo-Screenshot angehängt von der DAVINCI-mov.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



jaroma
Beiträge: 26

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von jaroma »

... denke gerade, vielleicht hat es mit dem Format zu tun:

Ausgangsformat h.264 720x576: 1,81:1
DVDstyler Einstellung: 4:3
DVDstyler vob-Datei: 16:9 (läuft im VLC-Player im richtigen 4:3-Format ab)

Vielleicht muss ich das DAVINCI-Ausgangsformat auf 768x576 4:3 ändern.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Skeptiker
Beiträge: 6063

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von Skeptiker »

jaroma hat geschrieben: Fr 05 Apr, 2024 08:42 ... denke gerade, vielleicht hat es mit dem Format zu tun:

Ausgangsformat h.264 720x576: 1,81:1
DVDstyler Einstellung: 4:3
DVDstyler vob-Datei: 16:9

Vielleicht muss ich das DAVINCI-Ausgangsformat auf 768x576 4:3 ändern.
Lies Dich am besten mal ein, welche Video- und Audioformate eine DVD benötigt.
Ansonsten ein Programm benutzen, das die Ausgangsformate automatisch korrekt umrechnet (es ist schon lange her - ich kann ausser dem oben genannten (was dies allerdings auch nicht tut - die Quellformate müssen stimmen für den Import ins DVD-Erzeugungs-Programm: MPEG-2 Audio - Korrektur: MPEG-1, Layer 2 = .mp2 (oder ac-3 = Dolby Digital) und MPEG-2 Video 720x576 (PAL) als interlaced - schau Dir doch als Vorlage mit MediaInfo mal die VOB-Dateien einer Kauf-DVD genauer an!) spontan auch kein weiteres empfehlen).

Zu DVD-Audio z.B. hier:
DVD-Audio - in der Tabelle unter "DVD-Video" (linke Spalte)
https://de.wikipedia.org/wiki/DVD-Audio

oder auch hier:
DVD-Video - unter "Tonformate":
https://de.wikipedia.org/wiki/DVD-Video

Dein Audio-Format aus DaVinci ist "aac" - das ist nicht dabei! (man kann Deinen MediaInfo-Screenshot leider schlecht lesen - zu geringe Auflösung -> ich sehe gerade: Das wurde verbessert!).

Viel Glück!
Zuletzt geändert von Skeptiker am Fr 05 Apr, 2024 09:40, insgesamt 1-mal geändert.



jaroma
Beiträge: 26

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von jaroma »

Danke!



jaroma
Beiträge: 26

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von jaroma »

... die neueste Version von DVD-Styler installiert: und alles ist gut.

Gruß,

Jürgen



Skeptiker
Beiträge: 6063

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von Skeptiker »

jaroma hat geschrieben: Fr 05 Apr, 2024 21:30 ... die neueste Version von DVD-Styler installiert: und alles ist gut.

Gruß,

Jürgen
Habe gerade die Programm-Homepage besucht und den Infotext gelesen: Scheint ein tolles Tool zu sein, das auch Nicht-DVD-Formate (Audio und Video) ins DVD-Format umkodiert.
Ich frage mich (müsste es dazu selbst mal ausprobieren), ob es aus einer progressiven (gemeint sind Vollbilder = 'frames') Video-Vorlage wie z.B. aktuelles H.264/MP4 auch MPEG-2_interlaced (mit Halbbildern = 'fields') für die DVD-Erzeugung machen kann?

Vielleicht könnte ich das Programm auch mal gut gebrauchen (am iMac mit 10.14 "Mojave" zur Zeit nicht, es läuft angeblich erst ab 10.15 "Catalina") - es ist schon vorgekommen, dass mir jemand ein Video-Band in die Hand drückte und nach einer altmodischen Scheibe fragte. ;-)

Gruss und 'gut DVD'!
Skeptiker



Bluboy
Beiträge: 4518

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von Bluboy »

Skeptiker hat geschrieben: Sa 06 Apr, 2024 00:26
jaroma hat geschrieben: Fr 05 Apr, 2024 21:30 ... die neueste Version von DVD-Styler installiert: und alles ist gut.

Gruß,

Jürgen
Habe gerade die Programm-Homepage besucht und den Infotext gelesen: Scheint ein tolles Tool zu sein, das auch Nicht-DVD-Formate (Audio und Video) ins DVD-Format umkodiert.
Ich frage mich (müsste es dazu selbst mal ausprobieren), ob es aus einer progressiven (gemeint sind Vollbilder = 'frames') Video-Vorlage wie z.B. aktuelles H.264/MP4 auch MPEG-2_interlaced (mit Halbbildern = 'fields') für die DVD-Erzeugung machen kann?

Vielleicht könnte ich das Programm auch mal gut gebrauchen (am iMac mit 10.14 "Mojave" zur Zeit nicht, es läuft angeblich erst ab 10.15 "Catalina") - es ist schon vorgekommen, dass mir jemand ein Video-Band in die Hand drückte und nach einer altmodischen Scheibe fragte. ;-)

Gruss und 'gut DVD'!
Skeptiker
Zur Info: DVDs sind inzwischen 25p



jaroma
Beiträge: 26

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von jaroma »

Ich mache die DVD "progressiv", zumal die filmische Vorlage ein progressiv digitalisierter alter N8-Film aus den 50er Jahren ist.

Die "Halbbilder" brauchte man früher ja nur, weil auf den alten Röhren-Monitoren in 50 (Halb-)Bildern/Sekunde gesendet wurde, entsprechend der 50Hz-Frequenz unseres Stromnetzes. Die Zeiten sind nun vorbei mit dem Begleiteffekt, dass mein kleiner Hund aufgrund der höheren Bildfrequenz von Flachbildschirmen jetzt auch fernsehen kann, was er früher nicht konnte wegen dieser 50Hz-Frequenz. Soll heißen: Tierfilme sind nichts für ihn, zu aufregend.

Das mal klugscheißerisch nur so am Rande bemerkt.

Grüße,

Jürgen



Skeptiker
Beiträge: 6063

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von Skeptiker »

Bluboy hat geschrieben: Sa 06 Apr, 2024 04:01
Skeptiker hat geschrieben: Sa 06 Apr, 2024 00:26 ...
Ich frage mich (müsste es dazu selbst mal ausprobieren), ob es aus einer progressiven (gemeint sind Vollbilder = 'frames') Video-Vorlage wie z.B. aktuelles H.264/MP4 auch MPEG-2_interlaced (mit Halbbildern = 'fields') für die DVD-Erzeugung machen kann?
....
Zur Info: DVDs sind inzwischen 25p
jaroma hat geschrieben: ... Die "Halbbilder" brauchte man früher ja nur, weil auf den alten Röhren-Monitoren in 50 (Halb-)Bildern/Sekunde gesendet wurde, entsprechend der 50Hz-Frequenz unseres Stromnetzes. ...
Da war ich nicht mehr auf dem aktuellen Stand und hab's auch noch nie ausprobiert mit 25p (als DVD-Vorlage) statt 50i.
Gut zu wissen, dass es geht (falls der DVD-Abspieler am TV mitmacht).
jaroma hat geschrieben: ...
... Die Zeiten (von interlaced) sind nun vorbei mit dem Begleiteffekt, dass mein kleiner Hund aufgrund der höheren Bildfrequenz von Flachbildschirmen jetzt auch fernsehen kann, was er früher nicht konnte wegen dieser 50Hz-Frequenz. Soll heißen: Tierfilme sind nichts für ihn, zu aufregend. ...
Verstehe ich das richtig: Früher hat ihn die 50 Hz-Frequenz gestört, jetzt hindert ihn nichts mehr am fernsehen, weil die Flimmer-Frequenz heutiger TVs über 50 Hz liegt, aber seit er auch Tierfilme mitsehen kann, regt ihn das zu stark auf. So in etwa richtig?
Hunde haben's auf jeden Fall schwer, auch mit ihren empfindlichen Ohren (Stichwort "Feuerwerk"), von der Schnupper-Nase mal ganz abgesehen!
jaroma hat geschrieben: ... Ich mache die DVD "progressiv", zumal die filmische Vorlage ein progressiv digitalisierter alter N8-Film aus den 50er Jahren ist. ...
Gar nicht so einfach (wenn man's doppelt nimmt), so eine Vorlage (echten "Zelluloid"-Film = eher Plastik-Fim, Abspielfrequenz 18 Bilder/Sek.??) in ansehnlicher Qualität zu digitalisieren (habe selbst nie so eine 8er-Filmkamera besessen, aber durfte zu Schulzeiten für gewissen "Projekte" doch damit filmen - vermutlich war's S8).

Gruss
Skeptiker



jaroma
Beiträge: 26

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von jaroma »

Die Hunde haben früher nichts erkennen können. Jetzt schon. Die Zeiten und Welten ändern sich eben auch für Tiere.

Und mit den 8-mm Filmen bin ich schon lange unterwegs. Füher habe ich sie einfach abgefilmt mit einer DV-Videokamera. Den Hotspot des Projektors abgeklebt. Hat auch funktioniert. Und das wikliche Schneiden und Kleben hatte schon was. Da gab es kein "STRG-Z".

Diesen N-8 Film habe ich digitalisieren lassen für ganze 30 Euro pro Spule. Und ich hatte noch eine große Spule, wo die ganzen 45-Minuten drauf passten, digitalisiert in 20,1 Mb/s 25,000 FPS h.264 1920x1080 (re. und li. schwarz).
Es gibt Firmen, die auch in 4K digitalisieren - macht detail-mäßig schon was her, ist aber um einiges teurer.

Jetzt habe ich den Film auf DVD gebrannt. Funktioniert wunderbar. Und was die Geschwindigkeit angeht, kann man in DAVINCI und auch anderswo selbige fine-tunen, kein Problem.

Wenn es interessiert, kann ich auch paar Links posten mit 8-mm Beispielen von mir.

Grüße,

Jürgen



Skeptiker
Beiträge: 6063

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von Skeptiker »

jaroma hat geschrieben: Sa 06 Apr, 2024 15:45 Die Hunde haben früher nichts erkennen können. Jetzt schon. Die Zeiten und Welten ändern sich eben auch für Tiere. ...
...
...
Wenn es interessiert, kann ich auch paar Links posten mit 8-mm Beispielen von mir.

Grüße,

Jürgen
Wenn Du magst, gerne! Ich bin interessiert an den Werken von Forumsteilnehmern (und es lesen ja noch andere mit, auch ehemalige 8mm-Filmer, die sich vielleicht melden und berichten).
Ich bin natürlich kein Geprächspartner fürs Fachsimpeln über Normal-8 oder Super-8 - dazu fehlt mir die Erfahrung. Aber persönliche Filmwerke können interessant sein - gerade wenn/weil sie (oft) nicht so über-perfekt daherkommen! ;-) Mal schauen!

Gruss
Skeptiker



jaroma
Beiträge: 26

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von jaroma »

OK. Hier mein Vimeo-Account.

https://vimeo.com/jaro52

Die 3 unteren Filme sind Sachen, die wir in den 80ern auf Super-8 gemacht haben. Einen längeren von ca. 30' konnten wir sogar an den WDR verkaufen. Da gabs noch gute Sendeplätze wie "Experimente" damals.





Gruß,

Jürgen



Skeptiker
Beiträge: 6063

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von Skeptiker »

Hallo Jürgen,

Habe mir die 3 Links angesehen, aber müsste es nochmals machen und mir dabei alle Auffälligkeiten und Assoziationen notieren.
Ich war auch kurz (noch nicht alles gesehen) auf Deiner Vimeo-Seite mit einigen neueren Sachen:
Das blaue Gesicht mit bewegten Augen ("Ich sehe was, was du nicht siehst") in der braunen Schweissermaske(?) - Komplementärfarben! - hat mir gefallen.
Ebenso viele der Bild-Beiträge zu KIF2020 (Kunst Im Fluss - wörtlich gemeint!) - dort besonders das Bild von Simone Mack (ab 3:50) - "Oberfläche", und gleich das nächste Bild heisst ja "Burano" (von Mona Schäfer, ab 4:02), so wie Sonys aktuelle Profi-Kamera (und die kleine Insel in der Lagune von Venedig), die zur Zeit im Gespräch ist, auch hier im Forum.

Zu den 3 verlinkten Filmen:

Die Spirale kommt öfters vor.

Generell Kunst-Kurzfilme, wie ich sie an Ausstellungen und in Museen sah. Sogenannte Video-Installationen. Normalerweise an ein Thema geknüpft. Oft nur vage, so dass der Phantasie freier Auslauf gewährt wird. Umso schwieriger für den (unvorbereiteten) Aussenstehenden, das Gesichtete zu interpretieren (zu sehen). So geht's mir jedenfalls.
Natürlich helfen die Filmtitel dabei (aber nicht immer).

mori: Spricht wohl das Thema Tod und Sterben an. Das Ganze monochrom rot eingefärbt. Am Anfang und am Ende wird ein Messer eingeblendet (und die Spirale - ich eckiger Form - ist auch da)

die kuehle liebe des blinden: Zeigt periodisch ein blindes bzw. fehlendes Auge und sonst einen am Kopf mit transparentem Netz verhüllten Akteur, der auf selbst gezeichneten Zickzacklinien balancierend über den Asphalt schreitet. Teils ist er (derselbe?) auch ohne Netz zu sehen, im dunklen Anzug mit pantomimisch weiss geschminktem Gesicht.

als hugo wolf die motten kriegte: Hier musste ich recherchieren: Hugo Wolf war ein Liedschreiber und -komponist, der an Siphilis starb. Das ist wohl mit den "Motten" gemeint, die laut www ursprünglich für Tuberkulose standen.
Am Anfang sieht man die Spirale, diesmal rund statt eckig, und den Protagonisten mit Sonnenbrille, dann immer wieder ein kleines Spielzeugauto (mit Fahrer, soweit ich erkenne), das einer Wand entlang fährt, es folgt ein Blick in ein ziemlich chaotisch vollgestellt wirkendes (Künstler-?)Zimmer und anschliessend eine unappetitliche Fisch-Zerlegung, bei der lauter Maden aus dem geöffneten Körper kriechen (ist das eine Schock-Anspielung auf Luis Bunuels Augen-Schockszene im "Andalusischen Hund"?). Am Ende zeichnet der Protagonist mit Sonnenbrille mit blossem Finger 2 Dinge an eine Wand:
Einen Fisch mit Auge.
Einen Galgen, an dem eine Person hängt.
Dann taucht das Spielzeugauto zum letzten Mal auf und fährt sich in einer Ecke fest.

Fazit: 3 harte Knacknüsse: Surrealistisch, dadaistisch, symbolistisch, anarchistisch - jedenfalls irgendwie -istisch, das Ganze! ;-)

Technisch frage ich mich, ob die Originale in Normal-8 auch so unscharf aussehen. Oder sind die Digital-Kopien hier (bzw. auf Vimeo) absichtlich nicht in voller Auflösung zu sehen (Stichwort Copyright, Author's right)?

Aber das nur nebenbei, weil's hier ja das Anfangsthema ist.

Randnotiz: Am Ende der 3 Filme werden ja jeweils dieselben 3 Namen genannt: Pohlmann, Roder (Du!), Wozniak.
Bei Wozniak klingelt es natürlich bei den Apple-Freunden, schliesslich ist Steve Wozniak zusammen mit Steve Jobs einer der beiden Garagen-Bastler und -Gründer von Apple (1976, Wikipedia erwähnt noch einen 3. Namen).

So viel mit und zu meinem rudimentären Kunstverständnis!

Gruss
Skeptiker



jaroma
Beiträge: 26

Re: DVD Kleinserie (50-100 Stk.)

Beitrag von jaroma »

Hi,

schön, dass du dir Gedanken gemacht hast. So war das damals auch gedacht. Und "Als Hugo ..." ist in Assoziation an ein gleichnamiges Gedicht von Charles Bukowski entstanden. Es hat jedenfalls echt Spaß gemacht und fand auch Gefallen z.B. bei einem bekannten deutschen Experimental-Filmer namens Wilhelm Hein. Seine Frau Birgit Hein hat auch ein Buch "Film als Film" geschrieben. Und es gibt ein wunderbares Buch "Kino wider die Tabus". Sehr lesenswert.

Einiges auf VIMEO habe ich rausgenommen aus Platzgründen. Aber hier kif.jaroder.de kannst noch etwas über die letzten beiden Ausstellungen sehen, die ich hier in der Eifel organisiert hatte und auch dieses Jahr wieder unter dem Titel "KI und andere Lebewesen" veranstalte.

Hier instagram.com/j.a.r.oder/ kannst du sehen, womit ich zur Zeit unterwegs bin.
Grüße,

Jürgen



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Sa 22:28
» Erste Erfahrungen Sony A1
von gammanagel - Sa 22:27
» Philips Evnia 49M2C8900L: Extrabreiter 49" 5K-Monitor mit QD-OLED
von DKPost - Sa 22:21
» Blackmagic Cinema Camera 6K um 40% billiger
von stip - Sa 22:12
» Virtuelle Figuren mit KI - Autodesk übernimmt Macher von Wonder Studio
von Frank Glencairn - Sa 21:36
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Sa 21:25
» i can't do this on youtube anymore
von MrMeeseeks - Sa 21:02
» Lumix S FF Kameras und der APS-C Modus is amazing and magic ;)
von Skeptiker - Sa 21:01
» Copilot+PC - NPU beschleunigt Resolve AI Funktionen
von markusG - Sa 17:11
» Peter Kraus TEASER - Der Pauli aus Bamberg - vom Fan zum Freund
von Alex - Sa 11:40
» Field Monitor mit Recording für unter 300 Euro
von berlin123 - Sa 11:33
» Zwei neue Laowa 4x OOOM Cine-Zoomobjektive verfügbar
von slashCAM - Sa 10:57
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von Frank Glencairn - Sa 10:31
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 0:48
» Blackmagic DaVinci Resolve 19 Public Beta 3 ist da
von klusterdegenerierung - Fr 21:22
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Darth Schneider - Fr 19:43
» Blackmagic Cinema Camera 6K im Praxistest inkl. anamorphotischer Aufnahmen (DZO Pavo)
von GaToR-BN - Fr 12:50
» Panasonic LUMIX S9 - Kleinste 6K V-Log Kamera für 1.699 Euro
von Bildlauf - Fr 10:03
» Blackmagic DeckLink 8K Pro G2 - 8K mit 4 x 12G-SDI und HDMI-2.1
von Tscheckoff - Fr 8:14
» Blackmagic Micro Color Panel - Günstigstes Color Grading Panel für DaVinci Resolve
von Frank Glencairn - Fr 7:31
» Prime Video - Abhilfeklage gegen Amazon
von iasi - Do 23:42
» Instagram ja oder nein?
von Jalue - Do 22:41
» Amazon Prime - werbefrei nur noch gegen Aufpreis
von nicecam - Do 21:54
» Beverly Hills Cop: Axel F | Official Teaser Trailer | Netflix
von 7River - Do 17:50
» Nach 10 Jahren Rechtsstreit: Kameraleute sind als Selbständige einzustufen
von Pianist - Do 16:26
» Pilot zur Mini-Serie "The Gruffin"
von Paroult05 - Do 16:15
» “Der Koch, der Wirt und der Fußball” – 40 Jahre Rudis Beisl
von iHeimo - Do 14:49
» »The Zone of Interest« im Grading
von Axel - Do 14:28
» >Der LED Licht Thread<
von FocusPIT - Do 13:49
» Nikon: 120 Mio Nikkor Objektive seit Gründung produziert
von slashCAM - Do 12:45
» Sony A1 mit XLR Griff der FX3 - funktioniert
von Franz86 - Do 8:33
» Bergliebe an der Ostsee
von Franz86 - Do 6:33
» Furiosa - A Mad Max Saga - offizieller Trailer
von iasi - Do 0:47
» Aufstieg und Fall von GoPro
von Skeptiker - Mi 23:49
» Blaupunkt RTV-950 (Panasonic FS200) spult nicht
von nameless91 - Mi 21:29