DocS
Beiträge: 8

After Effects: Objekte im gleichen Abstand am Pfad animieren

Beitrag von DocS » Mo 29 Okt, 2018 15:06

Hallo,

ich habe schon ewig nichts mehr mit After Effects gemacht und komme auch deshalb einfach nicht weiter. Meine Aufgabe:
Es gibt drei Grafiken auf drei Ebenen.
Eine Formebene mit einem geschlossenen elliptischen Pfad.
Der Pfad führt durch alle drei Grafiken.
Die Grafiken sollen sich gleichzeitig auf dem Pfad bewegen, für eine bestimmte Zeit an einer bestimmten Position stehen bleiben, sich dann weiter bewegen, stehen bleiben und so weiter. Nach einer Runde soll das x-mal wiederholt werden.
Kann mir bitte jemand helfen?

Gruß Doc




Jörg
Beiträge: 6568

Re: After Effects: Objekte im gleichen Abstand am Pfad animieren

Beitrag von Jörg » Mo 29 Okt, 2018 15:08

wenn alle Objekte den gleichen Weg, die gleiche Zeitachse haben-> parenten.




DocS
Beiträge: 8

Re: After Effects: Objekte im gleichen Abstand am Pfad animieren

Beitrag von DocS » Mo 29 Okt, 2018 15:35

Hi Jörg,

du meinst den Pfad in die Position von einem Objekt kopieren und das Objekt so animieren. Die anderen Beiden mit dem animierten Objekt verknüpfen. Richtig?
Das funktioniert aber nicht, weil nur der Abstand zwischen den Objekten gleich bleibt. Das bedeutet aber nicht, dass sie dem Pfad folgen. Die Objekte befinden sich auch an unterschiedlichen Positionen auf dem Pfad.
Beispiel:
Stell dir vor die 3 Objekte folgen einem rechteckigen Pfad im Uhrzeigersinn. Wenn sich das Objekt auf der oberen Kante nach rechts bewegt, muss sich das Objekt auf der unteren Kante nach links bewegen. Mit der Verknüpfung bewegen sich beide nach rechts. :(




Jörg
Beiträge: 6568

Re: After Effects: Objekte im gleichen Abstand am Pfad animieren

Beitrag von Jörg » Mo 29 Okt, 2018 15:42

Sollte mittels Nullobjekt leicht zu lösen sein.
Animiere das Null nach Wunsch auf dem Pfad, plaziere die anderen Elemente und parente sie ans Nullobjekt.




DocS
Beiträge: 8

Re: After Effects: Objekte im gleichen Abstand am Pfad animieren

Beitrag von DocS » Mo 29 Okt, 2018 16:07

Entschuldige aber entweder stehen ich jetzt komplett auf dem Schlauch oder ...
Mit dem Nullobjekt ist das doch das Gleiche.
Zurück zum Beispiel:
Bewegt sich das Nullobjekt auf dem oberen Teil des Pfads nach rechts, bewegen sich alle anderen geparenten Objekte auch "dumm" nach rechts. Aber: Die Objekte auf der rechten Seite müssen sich nach unten bewegen, die auf der unteren Seite nach links und die auf der linken Seite nach oben.
Ich möchte gerne parenten und nicht jedes Objekt einzeln animieren aber so funktioniert das nicht oder ich brauche mehr Informationen.
Im Prinzip ist es doch so, dass sich die Objekte auf dem gleichen Pfad bewegen -> die gleichen Keyframes haben aber einen zeitlichen Versatz.




DocS
Beiträge: 8

Re: After Effects: Objekte im gleichen Abstand am Pfad animieren

Beitrag von DocS » Mo 29 Okt, 2018 16:34

Also ich habe jetzt Objekt 1 animiert und die Keyframes x-mal hintereinander kopiert. -> Das Objekt macht mehrere Runden
Dann habe ich alle Keyframes auf Objekt 2 und 3 kopiert und danach die Keyframes in der Timeline verschoben bis die Objekte zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle sind.
Ich finde das Ganze nicht sehr elegant, falls jemand einen besser Weg kennt, würde ich mich freuen.




DocS
Beiträge: 8

Re: After Effects: Objekte im gleichen Abstand am Pfad animieren

Beitrag von DocS » Mo 05 Nov, 2018 09:43

Hallo,

fast eine Woche später bin ich der Lösung auf der Spur. Ich glaube Expressions heißt Sie, denn ich habe das hier gefunden:
Wenn Sie eine relative Zeitangabe verwenden möchten, fügen Sie dem Argument time einen Zeitwert hinzu. Wenn Sie z. B. einen Positionswert zu einem Zeitpunkt abrufen möchten, der 5 Sekunden vor dem aktuellen Zeitpunkt liegt, können Sie folgende Expression verwenden:
thisComp.layer(1).position.valueAtTime(time-5)
Werde es gleich ausprobieren.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erfahrungen mit der Pocket 4k - der "after RTFM!"- Thread
von Sammy D - Mi 7:52
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von DAF - Mi 7:20
» Idealer Run&Gun-Ton für Doku
von Frank Glencairn - Mi 7:20
» Hochkant Video: Lena Meyer-Landrut Dont Lie to Me - clever selbstreferentiell und mit perfekter Zielgruppenadressierung
von Jott - Mi 7:13
» Wie strukturiert man einen Dokumentarfilm?
von pillepalle - Mi 3:56
» Queen – Behind The Rhapsody - nur noch bis 21.03.2019 verfügbar
von Benutzername - Di 23:27
» Ton übersteuert, obwohl Pegel ok
von sergejpepper - Di 23:09
» RED Patent deutet auf interne DCT-RAW Aufzeichnung beim Hydrogen Smartphone
von roki100 - Di 23:07
» Neue MFT-Einsteiger Z CAM E2C, kein Highspeed, aber evtl. RAW für 799 Dollar
von Onkel Danny - Di 22:19
» >Der LED Licht Thread<
von AndySeeon - Di 20:49
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von achtpfund - Di 19:08
» Schaumstoff Windschutz für Beyer Dinamic Micro wo kaufen
von pillepalle - Di 18:39
» Neue iMacs mit bis zu 8 Kernen und AMD Vega-Grafik
von motiongroup - Di 18:23
» Das (vorläufige) Ende von RAW-Video in Prosumer-Kameras?
von prime - Di 18:21
» Falsche Cam-Einstellung - Ton nicht da!
von Jalue - Di 17:59
» Follow Focus Sachtler versus Manfrotto
von -paleface- - Di 17:13
» Metadata Tool ( Panasonic G series, Nikon, Canon and Fuji) für Resolve
von bennjoell - Di 16:51
» Suchen Coloristen für Produktfilm
von Borke - Di 14:58
» Verkaufe RhodeLink - Funkstrecke
von ksingle - Di 14:15
» Verschwende ich ggf. Jahre und Möglichkeiten?
von rainermann - Di 13:55
» Objektivempfehlung für BMPCC/BMPCC4K
von Frank Glencairn - Di 12:18
» a6400 oder x-t30?
von Axel - Di 10:23
» Panasonic-, Nikon-, Canon-, Fuji- und Sony-Metadaten-Import für Resolve
von slashCAM - Di 9:03
» Crack Light: superflexibles Micro-LED Licht auf Kickstarter
von macaw - Di 8:46
» Video 8 für AVID wandeln
von Cl1307 - Mo 19:40
» 25fps Clip ruckelt in PowerDirector
von Tolden - Mo 19:24
» Zacuto: Neuer 1080P Micro-OLED EVF Kameleon mit SDI + HDMI In (inkl. 4K HDMI Downscaling)
von 7nic - Mo 17:36
» Western Digital Blue SN500 NVMe SSDs: 3-mal schneller durch NVMe
von freezer - Mo 16:56
» YGT - Sinking Ship
von slashCAM - Mo 16:40
» Panasonic Blu-Ray Software HD Writer AE 4.1
von Jan - Mo 15:03
» Netflix an Filmemacher: Suchen Content. Bieten weltweites Publikum (Berlinale Talents)
von iasi - Mo 13:24
» Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k
von Onkel Danny - Mo 12:57
» Warnung beim Verkauf über ebay
von Onkel Danny - Mo 12:45
» BMD Atem TVS + Behringer DEQ 2496 Ultracurve Pro
von gewi - Mo 11:23
» Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
von dustdancer - Mo 5:59
 
neuester Artikel
 
2,5K Auflösungstest der Canon EOS-M mit Magic Lantern

Mittlerweile läuft Magic Lantern mit der EOS-M hinreichend stabil, um damit 2,5K RAW-Clips zu erstellen. Daher haben wir mal einen ersten Auflösungstest in 2,5K gewagt... weiterlesen>>

Panasonic S1: Hauttöne im 10 Bit HLG, Flat und Standard Bildprofil - inkl. Vergleich mit GH5S

Wir erkunden weiter die Panasonic S1 auf slashCAM. Diesmal haben wir uns die Hauttonwiedergabe in unterschiedlichen Bildprofilen angeschaut u.a. im neuen Flat-Profil und in 10 Bit HLG. Als Vergleich haben wir die Panasonic GH5S dazugenommen. Auch die manuellen Fokussier- und Makrofähigkeiten des neuen LUMIX S 24-105mm / F4.0 Objektivs haben wir uns kurz angeschaut ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.