slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro

Beitrag von slashCAM »


Blazar ehemals Great Joy hat mit seiner „Remus“ Serie neue Vollformat Anamorphoten 1.5x zu einem bemerkenswert günstigen Preis vorgestellt. Das Set bestehend aus 45 mmT2....
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro



Ja.kopp
Beiträge: 7

Re: Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro

Beitrag von Ja.kopp »

Schwierige Design Wahl.. Dass nicht alle Optiken mehr rein schwarz gehalten werden ist in letzter Zeit ja öfters zu sehen, aber literally eine spiegelnde Oberfläche finde ich doch schwierig. Die Situationen in denen das wirklich relevant wird werden sich in Grenzen halten, dennoch will ich mir beim Dreh nicht auch noch darüber Gedanken machen müssen ob meine Optiken irgendwo abstrahlen. Sieht schick aus, aber für mich ein klarer Minuspunkt.



roki100
Beiträge: 14937

Re: Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro

Beitrag von roki100 »

Man muss erfinderisch sein bzw. improviesieren, einfach ne schwarze strapse mit loch in der mitte rüberziehen
"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Darth Schneider
Beiträge: 18617

Re: Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro

Beitrag von Darth Schneider »

Die sehen schon Interessant aus, aber halt nur mit EF und PL Mount.
PL hab ich nicht, ist auch eher für Profis/grössere Kameras und EF an der S5 will ich nicht wirklich adaptieren, schade..

Und ja, ganz in schwarz wären die Gläser schon sinnvoller.
Weil die schwarzen Strapse wären dann wahrscheinlich dem Blendenring und vor allem dem (Follow) Fokus Ring im Weg….;))
Gruss Boris



tehaix
Beiträge: 481

Re: Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro

Beitrag von tehaix »

Die Newsshooter-Leute hatten die Linsen schon mal zum Test da: https://www.newsshooter.com/2023/12/05/ ... ns-review/

Leider scheinen die Linsen insbesondere offenblendig wirklich geradezu extrem soft, borderline unscharf zu sein:



Rick SSon
Beiträge: 1352

Re: Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro

Beitrag von Rick SSon »

tehaix hat geschrieben: Mi 06 Dez, 2023 20:53 Die Newsshooter-Leute hatten die Linsen schon mal zum Test da: https://www.newsshooter.com/2023/12/05/ ... ns-review/

Leider scheinen die Linsen insbesondere offenblendig wirklich geradezu extrem soft, borderline unscharf zu sein:
Also für mein Auge sieht das für anamorphoten gut aus. Meine Kritik an den sirui war zum Beispiel immer, dass die viel zu klinisch sind. Viele Vintage Linsen sind offenblendig auch nicht schärfer.

ich finde eher den doppelten flare störend und das Bokeh holt mich auch nicht so ab.

Es haten einige über den Moment Anamorph Adapter, aber ehrlich gesagt finde ich den looktechnisch sehr nice. Schade, dass die keinen mit größerem Faktor rausbringen.



Clemens Schiesko
Beiträge: 668

Re: Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro

Beitrag von Clemens Schiesko »

Mir gefällt die Schärfe und das Bokeh von meinem selbstgebauten Setting auch besser, aber für den Preis sicherlich nicht schlecht und schön zu sehen, dass Anamorphoten immer erschwinglicher werden.
Ich persönlich würde wohl eher zu dem Blazar NERO 1.5x Adapter greifen, um selbst zu entscheiden welches Objektiv ich mit welcher Brennweite/Blende/Schärfe dahinter packe.

Folgendes Setting z.B. finde ich optisch schon viel ansprechender (da bei f1.4 gefilmt, aber immer noch scharf):

BADEN GEHEN [Kurzfilm] | Sorbische Musikvideos | www.schiesko.de

Zuletzt geändert von Clemens Schiesko am Di 09 Aug, 1988 03:23, insgesamt 666-mal geändert.



Darth Schneider
Beiträge: 18617

Re: Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro

Beitrag von Darth Schneider »

Und die Lösung da oben ist auch günstiger, kostet nur einmal 1000€. Wenn man dann passende Festbrennweiten hat und öfters Anamorph will
Ansonsten wenn man nicht oft Anamorphoten braucht, warum nicht zwischendurch gleich ein ganzes Set mieten ? Man hat so mehr Auswahl und kann auch mit teuren Gläsern filmen…
Gruss Boris



roki100
Beiträge: 14937

Re: Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro

Beitrag von roki100 »

Clemens Schiesko hat geschrieben: Do 07 Dez, 2023 15:25 Folgendes Setting z.B. finde ich optisch schon viel ansprechender (da bei f1.4 gefilmt, aber immer noch scharf):
Ich mag diese Kreisförmige im Hintergrund nicht so, das hängt aber wahrscheinlich mit der Linse dahinter.

Nachdem ich mir alle videos genauer angeschaut habe, finde ich "Low-Cost" Anamorphic Sirui Linsen viel viel besser. Allerdings sind die 400 - 500$ teurer.









Und etwas besser Laowa Proteus... Allerdings sind die 5000 - 6000$ teurer :D

"Deine Zeit ist begrenzt. Verschwende sie nicht damit, das Leben eines Anderen zu leben"
(Steve Jobs)



Darth Schneider
Beiträge: 18617

Re: Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro

Beitrag von Darth Schneider »

Siuris ?
Zu clean, gar kein besonderer Charakter, somit nicht genug Mehrwert für den Verkaufspreis verglichen mit normalen (auch günstigen) Foto Objektiven, für mich zumindest…

Da gefällt mir das Anamorphoten Set da oben (stand heute) viel besser, to soft bei F2 hin oder her.
Gruss Boris



Darth Schneider
Beiträge: 18617

Re: Neue Low-Cost Anamorphoten aus China: Remus 1.5x Anamorphic (Fullframe) für unter 1000,- Euro

Beitrag von Darth Schneider »

Aber was hab ich dann dazu überhaupt zu sagen mit Close zu 0 % Erfahrung mit Anamorph Glas ?
Absolut fast gar nix.

Bei dem Typ da unten scheint das scheinbar schon ganz anders zu sein…;))


Weil was ich da an Anamorph so Imperfekt sehe.
Dann gefällt mir persönlich sehr, weil das hat so für mich echt einen besonders interessanten Charakter.

Bin mir jetzt am überlegen ob ich mir eine der Remus Anamorph Brennweiten für die S5 mir zulegen sollte.

Bringt da was, beziehungsweise geht das überhaupt an der S5 sinnvoll ?
Oder womöglich nur wenn man sich gleich alle Remus Gläser zusammen kauft ?
Gruss Boris



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Paramount: Kahlschlag bei deutschen Produktionen
von iasi - Sa 20:34
» Neues Musikvideo Team Drama Doppelsternsystem
von Darth Schneider - Sa 20:13
» Die Zukunft der Videobearbeitung 2026 - Alles Echtzeit in der Cloud (gegen Aufpreis)
von Frank Glencairn - Sa 20:10
» Untertitel in FCPX bei vorhandener Textdatei?
von Frank Glencairn - Sa 19:39
» Licht how to:
von Darth Schneider - Sa 19:32
» OpenAI Sora - das ist der KI-Video Gamechanger!
von iasi - Sa 16:38
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 16:11
» Elevenlabs bietet demnächst auch KI-generierte Soundeffekte an
von slashCAM - Sa 12:02
» CapCut
von Rusco - Sa 10:49
» f0.3 – The Impossible Lens – Building a Large Format DoF movie camera
von StanleyK2 - Sa 10:35
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von Frank Glencairn - Sa 8:16
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 2:05
» Schweiz RED Kaufen / MwSt.....?
von soulbrother - Fr 23:07
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Fr 23:05
» SmallRig bringt umfassendes Retro-Zubehörsystem für Fujifilm X100VI
von slashCAM - Fr 18:36
» Panasonic stellt weltweit kleinstes und leichtestes Superzoom vor: LUMIX S 28-200mm F4-7.1 MACRO O.I.S.
von Frog1 - Fr 18:07
» OKTAVA MK 012 direkt in die Blackmagic 6K Pro
von Frank Glencairn - Fr 16:23
» Stable Diffusion 3 - erste Beta vorgestellt
von Frank Glencairn - Fr 15:22
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Fr 14:31
» Blackmagic URSA Broadcast G2 mit Cloud Upload und geringerer SDI-Latenz
von slashCAM - Fr 10:48
» Video Pro X stürzt beim Multi Cam Schnitt ab
von wabu - Fr 10:02
» Updates (24.2) für Premiere Pro und After Effects - "Sprache verbessern" und Color Fonts
von Frank Glencairn - Fr 9:51
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von Darth Schneider - Fr 8:11
» Sony stellt 5G Modem/Monitor für Cloud und Live vor
von rush - Fr 7:30
» Laowa: Nanomorph Zoom auf Indiegogo - erste erschwingliche, anamorphotische Zooms?
von Frank Glencairn - Fr 5:56
» In eigener Sache: Willkommen auf den neuen slashCam-Seiten!
von Clemens Schiesko - Fr 0:38
» Fairchild (und das gewisse etwas) mit CineMatch!
von roki100 - Do 22:15
» Einfache Video-Kamera gesucht
von Tomx_x - Do 19:34
» Fujifilm X100VI mit 40 MP Sensor und Sensorstabilisierung vorgestellt
von Jan - Do 19:24
» GoPro setzt vermehrt auf Abomodelle und Quik App
von MK - Do 17:50
» Warum kein Walkman für 14.500€?
von Alex - Do 16:47
» Fotos in Doku integrieren
von Franz86 - Do 16:19
» Direkter Upload von Fotos und Videos mit der FX3 und FX30
von Alex - Do 13:40
» Zusammenarbeit Premiere und Lightroom
von Alex - Do 13:20
» Panasonic s5 II X Body *neu*
von MrMeeseeks - Do 12:44
 
neuester Artikel
 
Die Zukunft der Videobearbeitung 2026

Ein Planspiel zum Thema KI-Anwendungen und Rechenleistung: Wenn man Eins und Eins zusammenzählt, sieht man bereits heute sehr deutlich, wohin uns die Reise der Videobearbeitung in den nächsten Jahren führen wird... weiterlesen>>