Frank Glencairn
Beiträge: 22219

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

Pianist hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 10:23 Früher, beim Avid auf Windows...
Das war allerdings mit Avid auf Mac ganz genau das selbe.
Ich war so froh als ich das nicht mehr benutzen mußte.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Pianist
Beiträge: 8325

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Pianist »

Im Prinzip ging es nicht ohne einen Systembetreuer. Und zwar einen, den man auch Sonntagfrüh anrufen kann, und der dann zufällig eine passende Grafikkarte zuhause hat. Ansonsten hätte ich tatsächlich mal einen Film nicht pünktlich ausliefern können. Heute würde ich einfach die SSD abstöpseln und auf dem Macbook weiterarbeiten.

Matthias
Filmemacher für besondere Aufgaben



Frank Glencairn
Beiträge: 22219

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

Pianist hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 10:34 Im Prinzip ging es nicht ohne einen Systembetreuer.
Das wirft jetzt aber kein gutes Licht auf dich, daß du nicht mal alleine ne GPU umstecken kannst.

Aber ja - AVID war für mich auch immer ein PITA, allerdings völlig unabhängig von der Hardware.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Jott
Beiträge: 21782

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Jott »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 10:18
Jott hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 10:05
fcp polarisiert. Ganz im Sinne von „think different“.
FCP ist nur eine weiter NLE, und hat wie alles halt seine Vor und Nachteile.

Polarisieren tut es dabei überhaupt nicht, sondern die Fanboys, die einfach nicht lassen können ständig solche Sätze wie den von dir oben abzusondern sind es, die polarisieren.
Du hast einen Sprung in der Platte. Seit mindestens zehn Jahren! :-)



Frank Glencairn
Beiträge: 22219

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

... direkt bestätigt und gleich noch einen drauf gelegt.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Jott
Beiträge: 21782

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Jott »

Ja klar! Man muss seinem Image gerecht werden!

Jetzt nimm dir mal den Pianisten vor, das ist auch so ein Fanboy.



Pianist
Beiträge: 8325

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Pianist »

Ich würde mich so nicht bezeichnen. FCP nutze ich, weil es einfach funktioniert, und mich nicht ausbremst.

Ich bin auch kein Tesla-Fanboy, sondern fahre das Ding, weil es einfach funktioniert.

Matthias
Filmemacher für besondere Aufgaben



dienstag_01
Beiträge: 13310

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von dienstag_01 »

Pianist hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 10:23 Ich finde, dass bei FCP auf dem Mac alles viel einfacher und unkomplizierter läuft. Früher, beim Avid auf Windows, gab es immer so viele Komponenten, die irgendwelche Probleme verursachen konnten, und es mussten ganz bestimmte Stände diverser Komponenten sichergestellt sein, ansonsten ging es nicht. Man hat sich ja kaum getraut, irgendwelche Updates zu machen.

Und ich habe bis zum Schluss auch keine Möglichkeit gefunden, alle für ein Projekt relevanten Dateien so zu sichern, dass die wirklich alle an einem Ort vorhanden sind, und man im Notfall sofort woanders hätte weiterarbeiten können. Bei FCP ist alles in der Mediatheksdatei, davon kann ich jederzeit eine Sicherungskopie machen, und nötigenfalls sogar auf dem Macbook weiter- oder vorarbeiten.

Und das alles mit einer Software, für die man ein einziges Mal relativ wenig Geld bezahlt hat. Für Avid (Hard- und Software) hätte ich in der Zwischenzeit schon wieder Unsummen ausgegeben...

Matthias
Das zeigt eigentlich, dass du niemals wirklich durchgesehen hast. Sorry, dass ich das mal so deutlich schreibe, aber Hardwareanforderungen für Avid gab es in den 90ern, da gab es aber auch (fast) keine anderen Schnittsysteme. Am ehesten könnte ich mir noch vorstellen, dass du irgendwelche I/O-Schnittstellen für Geräte mit bandbasierter Aufzeichnung meinst, aber eine Grafikkarte für Avid??? - was soll denn das sein.



Jörg
Beiträge: 10309

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Jörg »

Ja klar! Man muss seinem Image gerecht werden!
Jetzt nimm dir mal den Pianisten vor, das ist auch so ein Fanboy.
Fanboygesülze hin und her;
wenn Matthias sein passendes NLE gefunden hat, gratuliere.
besser gehts nicht,
und das Jott statt Muttermilch Apfelsaft intravenös erhalten hat...ist doch auch gut.



Drushba
Beiträge: 2506

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Drushba »

Pianist hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 10:23 Und ich habe bis zum Schluss auch keine Möglichkeit gefunden, alle für ein Projekt relevanten Dateien so zu sichern, dass die wirklich alle an einem Ort vorhanden sind, und man im Notfall sofort woanders hätte weiterarbeiten können. Bei FCP ist alles in der Mediatheksdatei, davon kann ich jederzeit eine Sicherungskopie machen, und nötigenfalls sogar auf dem Macbook weiter- oder vorarbeiten.
Das geht aber sehr gut bei Avid. Alles importierte Material liegt im Avid Media Files Ordner, die Schnittdaten im Avid Folder. Vor Beginn eines neuen Schnitts einfach einen neuen, nummerierten Ordner anlegen (ich nehm dafür immer das jeweilige Datum), damit nicht alles im großen landet, dann ists auch schön getrennt. Mittlerweile ziehe ich die von Resolve, Shutterencoder o.ä. transkodierten MXF-Files einfach so im Finder in den Media Files Ordner, ohne erst den Avid zu starten. Das finde ich sehr zeitsparend und praktisch, auch weil man einfach Platten um- und anstöpseln oder auch beide Dateien auf eine externe Platte legen kann und nach 14+ Jahren (mein Rekord) aus dem Schrank nimmt und sich das Projekt problemlos in der Timeline öffnet.

Zudem: Avid auf Mac läuft einfach, das Problem bei Windows ist (neben Windows) meist der wild zusammengestöpselte Rechner. Nicht umsonst testet Avid immer bestimmte Konfigurationen von Windowsrechnern und listet die auf bzw. garantiert dafür auch den Sevice. Die getesteten Kisten laufen i.d.R. problemlos und wenn nicht, hilft der Sevice mit Fernwartung. Von solch einem Service kann z.B. Resolve nur träumen. Avid kann man mögen oder nicht, aber wenn man sich einfach mal den Ruck gibt und das Ding ausführlich lernt, dann wird man IMHO mit dem coolsten Schnittsystem überhaupt belohnt. Im steten Vergleich dazu nutze ich Resolve seit 2013, bzw. seit der Version 9, die damals der ersten BMCC beilag. Mit Resolve wurde ich, was den reinen Schnitt anging, nie richtig warm, ist einfach was anderes. Evtl. so wie ein gebrauchter VW-Passat vs. Bentley?)) Keine Frage, beide bringen ans Ziel, nur eben unterschiedlich... elegant? FCPX macht auch extrem Laune, wär in diesem Vergleich evtl. ein hochmotorisierter Mini oder - mit Motion und Plugins - fast ein kleiner Porsche Taycan. Aber was versteh ich schon von Autos...))
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.



Pianist
Beiträge: 8325

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Pianist »

dienstag_01 hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 11:42 Am ehesten könnte ich mir noch vorstellen, dass du irgendwelche I/O-Schnittstellen für Geräte mit bandbasierter Aufzeichnung meinst, aber eine Grafikkarte für Avid??? - was soll denn das sein.
Eine Grafikkarte für die HP-Workstation. Wenn die mitten im Betrieb ausfällt, sehe ich nichts mehr auf dem Monitor und bin somit auch nicht mehr arbeitsfähig.

Und dann erinnere ich mich auch noch daran, dass ich die Nitris DX für 8.000 EUR gekauft habe und der Preis ein paar Monate später auf 4.000 EUR gesenkt wurde. Und noch mal ein paar Monate später wurde billige Fremdhardware freigegeben.

Matthias
Filmemacher für besondere Aufgaben



dienstag_01
Beiträge: 13310

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von dienstag_01 »

Pianist hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 12:09
dienstag_01 hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 11:42 Am ehesten könnte ich mir noch vorstellen, dass du irgendwelche I/O-Schnittstellen für Geräte mit bandbasierter Aufzeichnung meinst, aber eine Grafikkarte für Avid??? - was soll denn das sein.
Eine Grafikkarte für die HP-Workstation. Wenn die mitten im Betrieb ausfällt, sehe ich nichts mehr auf dem Monitor und bin somit auch nicht mehr arbeitsfähig.

Und dann erinnere ich mich auch noch daran, dass ich die Nitris DX für 8.000 EUR gekauft habe und der Preis ein paar Monate später auf 4.000 EUR gesenkt wurde. Und noch mal ein paar Monate später wurde billige Fremdhardware freigegeben.

Matthias
Ja, da verstehe ich, dass das enttäuschend für dich war. Ich denke aber, dass gerade du einer derjenigen bist, die auch Avid verstehen, dass sie nicht die allerersten waren, die auf rein softwarebasierte Lösungen umgestiegen sind ;)
Allerdings, du bist vor noch nicht mal 5 Jahren (?) auf FCPX umgestiegen. Zu diesem Zeitpunkt war keiner der von dir erwähnten Kritikpunkte an Avid aktuell.



Axel
Beiträge: 16195

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Axel »

Drushba hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 12:06
Pianist hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 10:23 Und ich habe bis zum Schluss auch keine Möglichkeit gefunden, alle für ein Projekt relevanten Dateien so zu sichern,….
Das geht aber sehr gut bei Avid. Alles importierte Material liegt im Avid Media Files Ordner, die Schnittdaten …
Ich kenne Avid nicht, aber ich weiß, dass man als *One-Man-Band* in Resolve lange braucht, um einen zwangsläufig personalisierten Workflow zu erarbeiten. Was brauche ich? Was lenkt nur ab? Man erkauft sich damit massiv mehr Optionen, aber für die meisten Anforderungen oder, wie gesagt, für die meisten Einzelkämpfer, ist das kaum von Belang.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



dienstag_01
Beiträge: 13310

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von dienstag_01 »

Projekte konsolidieren hat ja nun Avid quasi erfunden ;)



vaio
Beiträge: 1064

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von vaio »

Drushba hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 12:06
… Zudem: Avid auf Mac läuft einfach, das Problem bei Windows ist (neben Windows) meist der wild zusammengestöpselte Rechner…
Eindeutig geoutet als Fanboy :-)

Drushba hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 12:06
…Mit Resolve wurde ich, was den reinen Schnitt anging, nie richtig warm, ist einfach was anderes. Evtl. so wie ein gebrauchter VW-Passat vs. Bentley?…
…FCPX macht auch extrem Laune, wär in diesem Vergleich evtl. ein hochmotorisierter Mini oder - mit Motion und Plugins - fast ein kleiner Porsche Taycan.
Ich glaube jetzt schnappt einer gewaltig nach Luft…

Wir halten fest:
Resolve ist ein gebrauchter VW Passat,
Avid ein Bentley und
FCP mindestens ein starker Mini - aber doch eher ein Porsche Taycan. Geil 🤩🤩🤩
Zurück in die Zukunft



Drushba
Beiträge: 2506

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Drushba »

vaio hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 12:42
Ich glaube jetzt schnappt einer gewaltig nach Luft…

Wir halten fest:
Resolve ist ein gebrauchter VW Passat,
Avid ein Bentley und
FCP mindestens ein starker Mini - aber doch eher ein Porsche Taycan. Geil 🤩🤩🤩
Ja, Du hast recht, der Vergleich war ein bisschen kacke.

Avid ist eher ein 1973er Silver Shadow, komplett frisiert. Biste jetzt wieder versöhnt?)
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.



Frank Glencairn
Beiträge: 22219

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

Pianist hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 11:23 Ich würde mich so nicht bezeichnen. FCP nutze ich, weil es einfach funktioniert, und mich nicht ausbremst.

Ich bin auch kein Tesla-Fanboy, sondern fahre das Ding, weil es einfach funktioniert.
Als ob die Autos, Rechner und Programme hier nicht "einfach funktionieren" würden - natürlich tun sie das, sonst würde ich ja was anderes benutzen.

Dein Problem ist eher, daß du weder deine Rechner noch deine Autos selbst reparieren kannst, wenn's drauf ankommt. Durch dein Desinteresse an diesen Dingen bist du natürlich immer auf andere angewiesen und von irgendwelchen Technikern abhängig. Du kannst wahrscheinlich nicht mal sowas läppisches wie die Bremsbeläge bei deinem Tesla selber tauschen, selbst da bist du auf Mechaniker angewiesen.

Ganz ehrlich, es würde mich extrem nerven immer so komplett hilflos zu sein.
Sapere aude - de omnibus dubitandum
Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Sa 09 Dez, 2023 13:13, insgesamt 2-mal geändert.



Frank Glencairn
Beiträge: 22219

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

Axel hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 12:23

Ich kenne Avid nicht, aber ich weiß, dass man als *One-Man-Band* in Resolve lange braucht, um einen zwangsläufig personalisierten Workflow zu erarbeiten.
Bei ner NLE? Für gewöhnlich sitzt doch sowieso immer nur einer vor dem Rechner, also alles "One-Man-Bands".

Und wo genau unterscheidet sich der Workflow jetzt von was anderem?
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Pianist
Beiträge: 8325

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Pianist »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 09 Dez, 2023 12:58 Ganz ehrlich, es würde mich extrem nerven immer so komplett hilflos zu sein.
Ich übe ja nun schon genug Tätigkeiten aus und mache so ziemlich alles selbst, da muss ich nicht auch noch an Computern und Autos herumschrauben.

Matthias
Filmemacher für besondere Aufgaben



Darth Schneider
Beiträge: 18644

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Darth Schneider »

@Frank
Also die Bremsen überlasse ich lieber dem Fachmann, ist viel sicherer, hab eine Familie…;)
Und am iMac herum schrauben tue ich auch nicht, ausser mehr RAM rein getan hab ich.

Nicht jeder ist technisch so begabt wie du…
Aber alle können Dinge gut die andere nicht können und Hilfe von anderen Leuten braucht doch jeder mal früher oder später.
Gruss Boris



Pianist
Beiträge: 8325

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Pianist »

RAM habe ich auch schon in einen Mac eingebaut, aber mehr werde ich nicht machen. Dafür habe ich schon als Jugendlicher XLR-Stecker an Mikrofonkabel gelötet.

Matthias
Filmemacher für besondere Aufgaben



rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1476

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von rudi »

Ich habe die folgende Diskussion ins Offtopic verschonen, weil off.
viewtopic.php?t=159702



R S K
Beiträge: 2262

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von R S K »

Frank Glencairn hat geschrieben: Fr 01 Dez, 2023 18:33auch der Rest sind uralte Selbstverständlichkeiten in anderen NLEs.
Ach? Dann erzähl mal. Wie ist es denn so mit dem scrollen in anderen NLEs im Vergleich? Ist es auch „selbstverständlich” und vor allem konstruktiv beim schneiden zu gebrauchen? Oder vielleicht doch nur Eye-Candy… vielleicht sogar gefährlich?

Ach ja… und „der Rest” ist auch uralt für dich? Faszinierend! Wie lange kannst du denn in deinem geliebten Resolve schon verbundene Clips zu einer Handlung zusammenfassen? Erzähl mal, muss ich unbedingt ausprobieren! Und Rollen sind WANN genau und vor allem WO eingeführt worden? Nur in Resolve oder auch Avid und PPro? Ich muss echt irgendwas verpasst haben!

Ich meine… du wirst doch nicht einfach stumpf irgendeinen ignoranten Blödsinn von dir gegeben haben ohne zu wissen wovon du redest, richtig?

Ich glaube du solltest dringend an der nächsten Dunning–Kruger Studie teilnehmen. 😂



Frank Glencairn
Beiträge: 22219

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von Frank Glencairn »

RTFM ;-)
Sapere aude - de omnibus dubitandum



R S K
Beiträge: 2262

Re: Größere Final Cut Pro Updates für iOS und MacOS verfügbar: Autom. Timelinescrolling, Voice-Over uvm.

Beitrag von R S K »

z.D.: Ein deutliches „Doch. Offensichtlich.” auf die letzte Frage.

Danke. Dachte ich mir schon. Dunning-Kruger freuen sich auf deine Anmeldung. 👍🏼



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Paramount: Kahlschlag bei deutschen Produktionen
von Darth Schneider - So 21:24
» Stop-Motion Musikvideo
von Magnetic - So 20:29
» JVC digitaler und Mini DV Camcorder GR-DVL357E Probleme SD Karte und AV-Kabel
von MK - So 20:05
» Topaz Video/AI jetzt als Resolve Plugin
von Frank Glencairn - So 19:28
» Neues Musikvideo Team Drama Doppelsternsystem
von Darth Schneider - So 19:19
» OpenAI Sora - das ist der KI-Video Gamechanger!
von iasi - So 19:07
» Neues von Atomos - OS11 Upgrade für Ninja (V), Feature Packs und Andeutungen
von roki100 - So 18:30
» Fotocash Erfahrungen
von jmueti1940 - So 18:05
» Sony PDT-FP1 - stabile und einfache Datenübertragung beim Dreh
von MarcusG - So 18:03
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - So 17:08
» Die Zukunft der Videobearbeitung 2026 - Alles Echtzeit in der Cloud (gegen Aufpreis)
von wolfgang - So 16:17
» Blackmagic Videoassist 5 Zoll SDi
von bassnick - So 16:12
» Dauert konvertieren überall gleich lang?
von Axel - So 15:00
» Was schaust Du gerade?
von 7River - So 14:30
» Neues Musikvideo // Trebor "Alles brennt"
von macaw - So 14:24
» f0.3 – The Impossible Lens – Building a Large Format DoF movie camera
von iasi - So 12:27
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von cantsin - So 11:22
» AI Render Engine für Cinema 4D
von Phil999 - So 4:49
» Laowa: Nanomorph Zoom auf Indiegogo - erste erschwingliche, anamorphotische Zooms?
von Frank Glencairn - Sa 22:05
» Untertitel in FCPX bei vorhandener Textdatei?
von Frank Glencairn - Sa 19:39
» Licht how to:
von Darth Schneider - Sa 19:32
» Elevenlabs bietet demnächst auch KI-generierte Soundeffekte an
von slashCAM - Sa 12:02
» CapCut
von Rusco - Sa 10:49
» Schweiz RED Kaufen / MwSt.....?
von soulbrother - Fr 23:07
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Fr 23:05
» SmallRig bringt umfassendes Retro-Zubehörsystem für Fujifilm X100VI
von slashCAM - Fr 18:36
» Panasonic stellt weltweit kleinstes und leichtestes Superzoom vor: LUMIX S 28-200mm F4-7.1 MACRO O.I.S.
von Frog1 - Fr 18:07
» OKTAVA MK 012 direkt in die Blackmagic 6K Pro
von Frank Glencairn - Fr 16:23
» Stable Diffusion 3 - erste Beta vorgestellt
von Frank Glencairn - Fr 15:22
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Fr 14:31
» Blackmagic URSA Broadcast G2 mit Cloud Upload und geringerer SDI-Latenz
von slashCAM - Fr 10:48
» Video Pro X stürzt beim Multi Cam Schnitt ab
von wabu - Fr 10:02
» Updates (24.2) für Premiere Pro und After Effects - "Sprache verbessern" und Color Fonts
von Frank Glencairn - Fr 9:51
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von Darth Schneider - Fr 8:11
» Sony stellt 5G Modem/Monitor für Cloud und Live vor
von rush - Fr 7:30
 
neuester Artikel
 
Die Zukunft der Videobearbeitung 2026

Ein Planspiel zum Thema KI-Anwendungen und Rechenleistung: Wenn man Eins und Eins zusammenzählt, sieht man bereits heute sehr deutlich, wohin uns die Reise der Videobearbeitung in den nächsten Jahren führen wird... weiterlesen>>