slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von slashCAM » Di 17 Nov, 2020 16:03


Mit der Sony FX6 mit 10,2 MP Vollformat-Sensor stellt Sony nun den offiziellen Nachfolger der Sony FS5 MK II vor. Mit dem lichtstarken, an die Sony A7S III erinnernden Lo...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.




RedWineMogul
Beiträge: 190

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von RedWineMogul » Di 17 Nov, 2020 16:12

Hört sich gut an, scheint eine interessante Kamera zu sein.




iasi
Beiträge: 16585

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von iasi » Di 17 Nov, 2020 16:27

Schöne Videokamera.

Sehr gute Ausstattung.
Die Kombination von ND-Filter und Blende ist interessant und - zumindest für mich - neu.

Details wie das Umschalten der Nativen ISO-Werte sind wirklich überzeugend.

Das ist ein echtes Arbeitstier für Videoaufnahmen in Situationen, die man nicht völlig kontrollieren kann.

Schade, dass ein Sensor-Stabi fehlt. Fleisch für Stabilisierung in der Post bietet die Sensorauflösung ja eigentlich nicht.

Was ist denn für die 5500€ eigentlich dabei? Nur der Body?

Und was wiegt die FX6 drehfertig? 890g sind immerhin schon mal angenehm wenig, für den Body.
Zuletzt geändert von iasi am Di 17 Nov, 2020 16:36, insgesamt 1-mal geändert.




Jott
Beiträge: 18941

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von Jott » Di 17 Nov, 2020 16:36

Die ND-Filter/Blende-Nummer gibt's schon immer in der FS5.

Schöne Kamera, bis auf ein - für uns - leider böses No-Go: im S35-Modus nur HD-Aufzeichnung. Also sämtliche S35/APSC-Optiken - Kinostandard und auch sonst - nicht nutzbar. Das macht keinen Sinn, leider. Wichtig zu wissen, bevor man da in eine Falle tappt mit seiner Objektivsammlung aus FS5/FS7-Zeiten.




iasi
Beiträge: 16585

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von iasi » Di 17 Nov, 2020 16:39

Jott hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 16:36

Schöne Kamera, bis auf ein - für uns - leider böses No-Go: im S35-Modus nur HD-Aufzeichnung. Also sämtliche S35/APSC-Optiken - Kinostandard und auch sonst - nicht nutzbar.
Wenn der Vollformatsensor gerade mal 4k hat, ist die Auflösung des S35-Crop eben nochmal geringer.

Eine Kinokamera ist das sowieso nicht - es ist eine super ausgestattete Videokamera.




groover
Beiträge: 633

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von groover » Di 17 Nov, 2020 16:42

spitzen Kamera
LG Ali
Zuletzt geändert von groover am Di 17 Nov, 2020 17:00, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 12883

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von Frank Glencairn » Di 17 Nov, 2020 16:55

iasi hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 16:39

Wenn der Vollformatsensor gerade mal 4k hat, ist die Auflösung des S35-Crop eben nochmal geringer.

Eine Kinokamera ist das sowieso nicht - es ist eine super ausgestattete Videokamera.
Mehr kann man ja für 5500,- auch nicht erwarten - oh warte....
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 17 Nov, 2020 17:00

iasi hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 16:39
Jott hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 16:36

Schöne Kamera, bis auf ein - für uns - leider böses No-Go: im S35-Modus nur HD-Aufzeichnung. Also sämtliche S35/APSC-Optiken - Kinostandard und auch sonst - nicht nutzbar.
Wenn der Vollformatsensor gerade mal 4k hat, ist die Auflösung des S35-Crop eben nochmal geringer.

Eine Kinokamera ist das sowieso nicht - es ist eine super ausgestattete Videokamera.
Was die Fx6 für viele nicht ist, ist für Canon bestimmt genau das, um endlich an ihnen vorbei zu ziehen.
Allerdings, Sonys hübscheste Cam ever!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Zizi
Beiträge: 1326

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von Zizi » Di 17 Nov, 2020 17:06

Wozu kauft man sich dann noch eine FX9 ?
Kann sie von der Alpha die 240p `?
Wär maine Rechdschreipfeler vintet tarv ßi pehallden !




markusG
Beiträge: 1594

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von markusG » Di 17 Nov, 2020 17:11

iasi hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 16:27
Was ist denn für die 5500€ eigentlich dabei? Nur der Body?
Laut Teltec:
1 x Sony Alpha FX6 Body only
1 x Griff
1 x LCD Monitor
1 x Grip Remote Control
1 x Akku-Ladegerät
1 x Akku BP-U35
1 x AC Adapter
1 x Netzkabel
1 x USB-C Kabel
1 x LCD Hood
1 x Blitzschuh-Kit
1 x Objektivanschluss-Deckel
1 x Griff-Abdeckung
1 x Schnellanleitung
Sie wird aber auch als Kit mit dem SEL24105G angeboten (ca 900,- Aufpreis)




iasi
Beiträge: 16585

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von iasi » Di 17 Nov, 2020 17:29

markusG hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 17:11
iasi hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 16:27
Was ist denn für die 5500€ eigentlich dabei? Nur der Body?
Laut Teltec:
1 x Sony Alpha FX6 Body only
1 x Griff
1 x LCD Monitor
1 x Grip Remote Control
1 x Akku-Ladegerät
1 x Akku BP-U35
1 x AC Adapter
1 x Netzkabel
1 x USB-C Kabel
1 x LCD Hood
1 x Blitzschuh-Kit
1 x Objektivanschluss-Deckel
1 x Griff-Abdeckung
1 x Schnellanleitung
Sie wird aber auch als Kit mit dem SEL24105G angeboten (ca 900,- Aufpreis)
Gut - also alles dabei.

Mit dem SEL24105G kannst du mich jedoch jagen.

Hängt man die FX6 richtig voll, dann kommt doch ein ordentliches Gewicht zusammen: :)
ca. 890 g, nur Body
ca. 2,59 kg mit Viewfinder, Griff Remote Control, BP-U35 Akku, SEL24105G Objektiv, Objektivhaube, Mikrofonhalter




pillepalle
Beiträge: 3607

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von pillepalle » Di 17 Nov, 2020 17:33

Sind allerdings auch 'nur' 1300,-€ Aufpreis zur A7SIII. Finde ich ziemlich fair. Ja, wirklich schade das S35 nur in FHD geht. Irgendwie baut jeder Hersteller irgend einen Haken in seine Kameras...

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




jakob123
Beiträge: 82

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von jakob123 » Di 17 Nov, 2020 17:33

versteh ich auch nicht, warum die nicht klassisch 6k Sensor auf 4k interpolieren. Macht doch auch wegen den Farben und Moiree voll Sinn. Hat trotzdem genug lowlight. Das und der fehlende Sensor Stabi und für mich persönliches absolutes no-go: 4k 10bit 4:2:2 nur als intra und nicht long gop...
Schade, hätte sie mir sonst gekauft.

Muss allerdings sagen, so langsam leben wir wirklich im Kamerahimmel ;-)
Jetzt noch ein Rotolight X Äquivalent im für mich bezahlbaren Rahmen und ich muss mich NIE wieder mit Technik beschäftigen.
Mist, dann würde ich ja viel mehr Filme machen... hmmm... ;-)




DAF
Beiträge: 625

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von DAF » Di 17 Nov, 2020 17:50

Jott hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 16:36
... leider böses No-Go: im S35-Modus nur HD-Aufzeichnung. Also sämtliche S35/APSC-Optiken - Kinostandard und auch sonst - nicht nutzbar...
Bei mir geht´s eher darum, dass ich die geringe Schärfentiefe des FF-Sensor oft genau NICHT will & brauche.
Helft mir mal beim Nachdenken:

Um wieviel Blenden muss man FF abblenden, um FF<>S35 die selbe (geringere) Schärfentiefe wie bei S35 zu bekommen?
(Gibt´s da Praxiswerte, oder ne Formel wo man schon beim Hinschauen schwindelig wird, oder...)
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Wenn irgendwas nicht klappt, versuch was anderes >>> vielleicht klappt das ja auch nicht.




pillepalle
Beiträge: 3607

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von pillepalle » Di 17 Nov, 2020 18:01

@DAF

1 Blende mehr Licht brauchst Du. Also entweder höhere ISO oder Leuchte von der Leistung 1 Blende höher drehen als bei S35. Und die Kamera dabei logischerweise 1 Blende abblenden :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 17 Nov, 2020 18:02

DAF hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 17:50
Jott hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 16:36
... leider böses No-Go: im S35-Modus nur HD-Aufzeichnung. Also sämtliche S35/APSC-Optiken - Kinostandard und auch sonst - nicht nutzbar...
Bei mir geht´s eher darum, dass ich die geringe Schärfentiefe des FF-Sensor oft genau NICHT will & brauche.
Helft mir mal beim Nachdenken:

Um wieviel Blenden muss man FF abblenden, um FF<>S35 die selbe (geringere) Schärfentiefe wie bei S35 zu bekommen?
(Gibt´s da Praxiswerte, oder ne Formel wo man schon beim Hinschauen schwindelig wird, oder...)
Wenn Du an der gleichen Stelle stehen bleist ändert sich nichts, muß Du etwas Deinen Standpunkt nach vorne verlagern und die Brennweiten bzw Bildauschnitt zu kompensieren, ist es ein wenig, aber auch keine Welten, muß mal schaeuen on ich da was finde.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




srone
Beiträge: 9671

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von srone » Di 17 Nov, 2020 18:03

ca 1 blende.

lg

srone
"x-log is the new raw"




klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 17 Nov, 2020 18:05

pillepalle hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 18:01
@DAF

1 Blende mehr Licht brauchst Du. Also entweder höhere ISO oder Leuchte von der Leistung 1 Blende höher drehen als bei S35. Und die Kamera dabei logischerweise 1 Blende abblenden :)

VG
Es ändert sich weder was an Iso noch an Licht, lediglich die Tiefenschärfe ändert sich wenn man einen anderen Standpunkt einnimmt.
Behält man Blende, Standpunkt und Brennweite bei, ändert sich ausser dem Bildauschnitt rein garnix.

Hatten wir doch schon zig mal das Thema.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




pillepalle
Beiträge: 3607

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von pillepalle » Di 17 Nov, 2020 18:09

Kluster, wir wollen doch die gleiche Tiefenschärfe wie bei S35. Dann muss ich nur eine Blende mehr abblenden, ohne irgendetwas am Bild zu verändern, oder mit Brennweiten herum zu rechnen. Wenn Du die Äquivalente Brennweite wissen möchtest, teilst Du die FF-Brennweite durch 1,5.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 17 Nov, 2020 18:10

Achso ja, logo, ich bleib immer stehen. :-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




DAF
Beiträge: 625

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von DAF » Di 17 Nov, 2020 18:51

DAF hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 17:50
...
Um wieviel Blenden muss man FF abblenden, um FF<>S35 die selbe (geringere) Schärfentiefe wie bei S35 zu bekommen?
...
Gut, ich hab vergessen dazu zu schreiben:
Bei gleichem Bildausschnitt (= angepasste Brennweite)

Aber mit 1 Blende abblenden, weiß ich was ich wissen muss ;)
Merci
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Wenn irgendwas nicht klappt, versuch was anderes >>> vielleicht klappt das ja auch nicht.




markusG
Beiträge: 1594

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von markusG » Di 17 Nov, 2020 19:40

iasi hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 17:29
Mit dem SEL24105G kannst du mich jedoch jagen.
Ja finde es auch Quatsch und ist eher ein Feigenblatt. Vlt ergänzend zur A7S3^^

Passender fände ich da das Sony SEL-P28135, wiegt dann aber gleich das doppelte^^




iasi
Beiträge: 16585

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von iasi » Di 17 Nov, 2020 19:40

Bei so einer Videokamera hätte man natürlich gerne ein Universalzoom - aber eben eines, das beim Zoomen nicht den Rüssel heraushängt und eben auch nicht gleich 2kg wiegt. Eigentlich wäre ein Stabi wünschenwert und AF ein Muss.

Bei Vollformat hat man nicht gerade die Qual der Wahl.




srone
Beiträge: 9671

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von srone » Di 17 Nov, 2020 19:42

kommt schon jungs, da hat man nun jahrelang nach ff geschrien und jetzt, mft ist viel kompakter und leichter?

;-)

btw, mir wäre es egal wie gross und schwer eine kamera mit einem echten mittelformatsensor wäre, a la 6x4,5cm, die würde ich sofort kaufen...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"

Zuletzt geändert von srone am Di 17 Nov, 2020 19:47, insgesamt 1-mal geändert.




rush
Beiträge: 11456

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von rush » Di 17 Nov, 2020 19:44

Jott hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 16:36
Die ND-Filter/Blende-Nummer gibt's schon immer in der FS5.

Schöne Kamera, bis auf ein - für uns - leider böses No-Go: im S35-Modus nur HD-Aufzeichnung. Also sämtliche S35/APSC-Optiken - Kinostandard und auch sonst - nicht nutzbar. Das macht keinen Sinn, leider.
Yo - das war leider zu erwarten und hat sich nun bestätigt. Ein für mich auch wenig nachvollziehbarer Schritt - aber womöglich meint man bei Sony diesen Weg gehen zu müssen um im selben Zuge als B-Cam zur FX9 zu fungieren als auch den Großformatigen RED's und Co Paroli bieten zu können.

Ich hätte die FX6 auch lieber als klassischen S35 Nachfolger der FS5 gesehen, aber der Name "FX" suggerierte ja bereits längere Zeit Kleinbild.
Der S35 Sensor hätte dann wahrscheinlich auch entsprechend stabilisiert verbaut werden können - so fehlt die Sensorstabilisierung, die die kleine A7sIII trotz kompakterer Bauweise an Board hat. Hier muss man wohl zwischen dem feinen ND-Filter oder IBIS wählen. Wäre schön wenn Sony eines Tages beides hinbekäme.
Den Wegfall des EVF's finde ich auch nicht sonderlich schön.

Das ist wieder so eine Kamera die ich einerseits gut finde, aber dann im Detail doch wieder nicht wirklich (zu mir) passt. Ich möchte filmisch gar nicht zwingend auf KB gehen - die Gründe haben ja viele von Euch bereits erwähnt, S35 ist häufig ein sehr guter Sweet-Spot und die Optiken sind sehr viel bezahlbarer bzw. viele haben bereits welche am Start.

So gesehen ist der Titel etwas irreführend. In meinen Augen ist die FX6 kein wirklicher "Nachfolger" der FS5II. Aber vermutlich wird es da auch keinen mehr geben - was echt schade ist wenn Sony dahingehend jetzt ausschließlich auf KB setzt.

Ebenfalls merkwürdig finde ich folgende Passage in der Slashcam-News:
"Mit der Nähe zum Sensor der Sony A7S III erhält die neue Sony FX6 auch einige von deren Funktionen. So lässt sich mit der FX6 der Sensor ebenso wie bei der A7S III mit 120 fps als Fullsensor-Readout ohne Lineskipping oder Binning in 4K auslesen (allerdings ohne Audio-Aufzeichnung wie bei der A7S III)"

Und zum Thema "Allzweck-Objektiv" - das 28-135er benötigt zwingend ein Update, das Ding ist einfach nicht mehr zeitgemäß mit den trägen Servors.... war schon damals an der ersten FS7 eher eine Fehlkonstruktion, nicht nur weil die Brennweite nicht dazu passte. Immerhin ist es gebraucht günstig zu erstehen, ändert sich jetzt aber vllt. auch wieder mit der FX6 wenn das alle als Bread&Butter kaufen :D
keep ya head up




iasi
Beiträge: 16585

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von iasi » Di 17 Nov, 2020 19:59

Auch wenn ich so etwas lese, dann ... :
Cons:
- very high distortion which, additionally, at the shortest focal length, shows significant moustache deformations,
- a tad too high spherical aberration at 70 mm,
- noticeable longitudinal chromatic aberration at 70 mm,
- monstruous vignetting on full frame.

https://www.lenstip.com/574.11-Lens_rev ... mmary.html

Welche Zooms würden sich überhaupt für die FX6 anbieten?
Ich hab da keinen rechten Überblick.




rush
Beiträge: 11456

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von rush » Di 17 Nov, 2020 20:07

Dieses hier wie gesagt wäre klassischerweise für die Kamera geeignet...

https://www.sony.de/electronics/kamera- ... elp28135g

Allerdings gab es das damals schon zur FS7 Mark I (S35 Kamera) - es handelt sich jedoch um ein KB-Objektiv, daher vom Bildwinkel eher an der FX6 / FX9 zu Hause und an der FS7 immer etwas deplaziert gewesen wenn man einen Allrounder suchte.
Ist aber nicht die neueste Rechnung, Zoom-Servos sind träge wenn man sie benötigt aber es ist bezahlbar und parfokal. Für Bread&Butter sicherlich das Glas der Wahl.
keep ya head up




DAF
Beiträge: 625

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von DAF » Di 17 Nov, 2020 20:26

rush hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 20:07
Dieses hier wie gesagt wäre klassischerweise für die Kamera geeignet...
...
Gibts für den Mount & FF-Sensor ein Zoom von nem Drittanbieter, dass
- bei <=24mm anfängt (bis min. 70mm)
- durchgehende Blende <=F4
- AF-Motor
- und ein Bildstabi im Objektiv?
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Wenn irgendwas nicht klappt, versuch was anderes >>> vielleicht klappt das ja auch nicht.




Tscheckoff
Beiträge: 1116

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von Tscheckoff » Di 17 Nov, 2020 20:27

Bez. Sensor-Stabilisierung: Ja. Das geht eben nicht mit dem internen E-ND Filter. Es geht nur "entweder - oder" (also Stabi oder ND Filter). Hat aber auch den GROßEN Vorteil, dass der nicht gelagerte Sensor der FX6 auch nicht so leicht kaputt gehen bzw. beschädigt werden kann. Die FX6 hat nämlich VOR dem E-ND auch noch ein Schutz- bzw. Filterglas. D.h.: Mechanisch ist die FX6 deutlich besser aufgestellt als z.B. die A7s III. Nebenbei lässt sich die FX6 dadurch auch leichter reinigen (kein "wackeliger" bzw. gelagerter Sensor den man reinigen muss). Alles wichtige Punkte meiner Meinung nach. Nebenbei: Die FX6 hat auch den Gyro-Sensor verbaut (zum nachträglichen Stabilisieren). Ist denke ich auch ne gute Alternative für nicht intern verbaute Stabilisierung (und die deutlich bessere Alternative zu ner internen elektronischen Stabilisierung). Bzw. viele FE Linsen sind eh stabilisiert - Da ist das dann auch nicht derart ein Problem (Ausnahme sind da natürlich die Festbrennweiten bezüglich dem meist fehlenden Stabi).

Bez. S35 vs. Vollformat: Naja. Sind wir mal ehrlich - Fast alles wird nur noch für FE (also Vollformat) entwickelt. Vor allem Tamron und Sigma (aber auch Sony selbst) releasen fast nur noch Modelle für Vollformat. Klar - Die passen auch auf S35 bzw. Crop-Bodies. Aber wieso dann noch nen S35 Sensor verwenden ^^. Nebenbei hatte ich z.B. selbst gerade das Problem mit meiner A6600: Es gab kein wirklich sinnvolles APS-C Tele. Jetzt habe ich gerade vor kurzem das Tamron 70-180 besorgt und in Verwendung. Das passt ganz gut an die A6600 (da recht kompakt und leicht). Aber ist eben auch ein Vollformat-Objektiv. Für APS / Crop gibt es keine konstanten F2.8 oder F4 Tele-Linsen - Wieso auch immer.

Bzw. noch etaws: Die älteren APS-C E-Mount Linsen auf dem Markt sind teils nicht mal mehr kompatibel zu den neuesten AF-Modi (z.B. das klassische silberne 18-200mm oder das gute alte 18-55er) - UND dann kommen auch noch die anderen APS-C Linsen dazu (Consumer Bereich) die auch alle eher "mau" sind. Das 18-105mm ist "ok" - Aber auch nicht perfekt (hat z.B. recht grobe manuelle Fokus-Sprünge da der fly-by-wire Sensor einfach zu "grob" gebaut ist) - Oder das Zeiss gelabelte 16-70er F4 hat extremes Purple Fringing und sehr starke Qualitäts-Schwankungen. Wenn man da nicht gleich direkt auf das 16-55 F2.8 oder das 18-110mm F4 setzt, sieht es auch bei APS-C eher schlecht aus (leider). Da ist der Schritt zum Vollformat Sensor irgendwie schon nachvollziehbar ...

Bez. 120FPS in 4K und Ton bei der FX6: Die kann das scheinbar nur im "S&Q" Modus (also ohne Ton dann ja). Die A7s III kann 120FPS in 4K ja auch ohne den S&Q Modus zu verwenden (also dann auch MIT Ton) - Vielleicht wird das ja noch nach geliefert per Firmware (gleich dem immer aktiven Push-AF / dem intelligenten Tracking das man an der A7s III hat. In der FX6 aber aktuell scheinbar nicht verbaut ist - Das wäre auch super wenn sie das nach liefern). Aber sind wir mal ehrlich: Es ist kein Weltuntergang (bez. S&Q Modus bei 120FPS 4K in der FX6) - Das wird man sowieso eher nur für spezielle Szenen benützen. Und da ist der Ton dann auch eher nebensächlich (bei 4K60 ist der Ton wichtig). Bzw.: Wenn man denn Ton bei 120FPS in 4K braucht -> Einfach extern in 192khz aufzeichnen. Dann hat man auch Ton bei nem 4-fach Slow-Down ^^. (Oder eben mindestens 96khz für nen 2-fach Slow-Down.)

Alles in allem denke ich einer DER Verkaufs-Schlager in nächster Zeit.
Bin jetzt aber gespannt, was Canon noch nach-liefert (mit der C50 - Wenn denn eine kommt ^^).
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




iasi
Beiträge: 16585

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von iasi » Di 17 Nov, 2020 20:31



Das Zoom ist wohl wirklich die geeignete Kombination.
Wie gut der AF damit arbeitet, wird in dem Test leider nicht behandelt.

Also nochmal 2k€ hinzurechnen.




jakob123
Beiträge: 82

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von jakob123 » Di 17 Nov, 2020 20:33

aber sagt mal die gyro daten können nur benutzt werden, wenn keine Optik mit ois stabilisiert nehme ich an?
Kann sowas Resolve oder Premiere schon lesen und dann stabilisieren, statt das alles noch vor dem Schnitt und der Sichtung machen zu müssen?




rush
Beiträge: 11456

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von rush » Di 17 Nov, 2020 20:43

DAF hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 20:26

Gibts für den Mount & FF-Sensor ein Zoom von nem Drittanbieter, dass
- bei <=24mm anfängt (bis min. 70mm)
- durchgehende Blende <=F4
- AF-Motor
- und ein Bildstabi im Objektiv?
Da bliebe dann vermutlich nur das Sony FE 24-105mm f4 G OSS welches eher aus dem Foto-Sektor kommt.
Das 24-70er f/4 Sony/Zeiss gäbe es auch noch... optisch ist das aber wirklich keine Offenbahrung!

Für S35 gäbe es ein deutlich flexibleres und zudem parfokales Glas nebst Power-Zoom aka Servo-Funktion: 18-110 f/4 G OSS PZ. Bringt an der FX6 aber leider herzlich wenig.

Das "alte" 28-135er gehört für mein Begriffe dringend erneuert - idealerweise unten auf 24mm gestutzt denn für viele ist ein Univerzalzoom offenbar erst ab 24mm KB auch wirklich universell.
keep ya head up




rush
Beiträge: 11456

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von rush » Di 17 Nov, 2020 20:57

Tscheckoff hat geschrieben:
Di 17 Nov, 2020 20:27

Bez. S35 vs. Vollformat: Naja. Sind wir mal ehrlich - Fast alles wird nur noch für FE (also Vollformat) entwickelt. Vor allem Tamron und Sigma (aber auch Sony selbst) releasen fast nur noch Modelle für Vollformat. Klar - Die passen auch auf S35 bzw. Crop-Bodies. Aber wieso dann noch nen S35 Sensor verwenden ^^. Nebenbei hatte ich z.B. selbst gerade das Problem mit meiner A6600: Es gab kein wirklich sinnvolles APS-C Tele. Jetzt habe ich gerade vor kurzem das Tamron 70-180 besorgt und in Verwendung. Das passt ganz gut an die A6600 (da recht kompakt und leicht). Aber ist eben auch ein Vollformat-Objektiv. Für APS / Crop gibt es keine konstanten F2.8 oder F4 Tele-Linsen - Wieso auch immer.
Aber das ist doch der Punkt - wenn ich den "Extra-Reach" in Sachen Tele haben möchte, komme ich mit der FX6 schnell an die Grenzen... ein klassisches 2.8er Zoom wie das 70-180er von Tamron ist dann eben nur ein 70-180er, das ist ok, aber auch auch nicht richtig viel Tele.
Könnte man die kleine FX6 einfach in den S35 Crop-Mode schalten - wegen mir auch bis max 50p oder so - dann hätte man den gewünschten 1.5x TC und einen deutlich engeren Bildwinkel ohne Lichtverlust.

Klar kann man jetzt argumentieren das man dann eher zum 200-600er, 100-400er greifen kann... aber auch das sind keine Lichtwunder.

Sony hat es doch an den Fotoapparaten der letzten Jahre gut vorgemacht, die A7III oder gar meine alte A7rII lassen sich wunderbar in beiden Welten bewegen. Ehrlich gesagt vermisse ich diese Flexibilität sowohl bei der A7sIII als auch der FX6 aktuell - weswegen beide vermutlich nicht für mich in Frage kommen werden. Vielleicht macht die kommende A7 IV das plötzlich von allein besser, ohne das Sony das bewusst beabsichtigt... ist zumindest meine stille Hoffnung. 4k 10bit intern - umschaltbar von KB auf S35, idealerweise mit dem ND-System der FS/FX Reihe (wird wahrscheinlich nicht passieren)... aber so im Ansatz. Da wäre ich dann sicherlich mal wieder an einem Upgrade interessiert. Bis dahin müssen die A7rII und die Pocket4k noch ein Weilchen bei mir bleiben - was ja auch okay ist.
keep ya head up




roki100
Beiträge: 6329

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von roki100 » Di 17 Nov, 2020 21:04

eine sehr schöne Kamera,. für nur ca. 10.000 DM. ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Tscheckoff
Beiträge: 1116

Re: Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.

Beitrag von Tscheckoff » Di 17 Nov, 2020 21:11

Bez. fehlendem Oversampling in der FX6: Ist schade ja - Aber immer im Kopf behalten -> Sogar die FX9 hat jetzt nen leichten Crop gebraucht um 4K50 und 4K60 zu realisieren. Mit Oversampling hätten sie wohl den FX9 Sensor in der FX6 verwenden müssen (und das wollten sie vermutlich nicht, weil dann die FX9 gar keinen Sinn mehr gemacht hätte - 4K60 bzw. 4K50 hätten sie nämlich in der FX6 auch anbieten MÜSSEN - Sonst wäre es ein Ladenhüter geworden). Aktuell hat man zumindest noch den Oversampling Vorteil mit der FX9. Bzw. durch den A7s III Sensor hat man 4K 120P bzw. 100P im Gegenzug bekommen - Was ja auch ok ist (mit E-ND, XLR, DC Port, optional größeren Akkus, SDI und TC Ports etc. on Top). Wenn man nicht gerade alte Linsen weiter verwenden möchte, ist das denke ich auch verkraftbar und ok (dass es keinen 4K S35 Crop gibt). Btw.: Eine neue Mk-II Version des 28-135mm muss aber definitiv mal her ja ...
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie unbedeutend...
von markusG - Fr 18:19
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von mash_gh4 - Fr 17:53
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von andieymi - Fr 17:44
» Premiere / Ae Codec 8bps.mov
von Jörg - Fr 17:40
» Asynchron nach Export
von dienstag_01 - Fr 17:05
» Low Angle View - Das 20. Jahrhundert von unten betrachtet
von 7River - Fr 17:04
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von Rohschnitzer21 - Fr 16:41
» Formula 1: Drive to Survive - Staffel 3 | Offizieller Trailer | Netflix
von Funless - Fr 16:29
» Vegas Stream:Neue Live-Streaming Software mit Integration in Vegas Pro
von slashCAM - Fr 15:27
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von Mediamind - Fr 15:15
» Anpassung an mobile User
von TomWI - Fr 14:39
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von rush - Fr 13:13
» Media Offline
von oove2 - Fr 13:09
» Verkaufe: IFOOTAGE Mini Crane M1 III, Kamera Kran, Jib, komplett mit Tasche
von panalone - Fr 12:35
» Sony PXW400 parallel auf beide SxS aufnehmen
von acrossthewire - Fr 12:12
» Google gibt Virtual Reality auf
von Jott - Fr 12:02
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von didah - Fr 11:56
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von Friesenherd - Fr 10:30
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von Frank Glencairn - Fr 8:21
» Neue Phantom mit 76,000fps und BSI Sensor
von pillepalle - Fr 8:18
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von rush - Fr 7:18
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von Jalue - Fr 6:22
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 1:07
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von Manuell - Do 23:15
» Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
von srone - Do 23:09
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Do 18:30
» PL Mount Adapter / Umbau
von acrossthewire - Do 18:13
» Bemerkenswerter Reallife Test eines Käufers der Skydio 2 Drohne
von carstenkurz - Do 17:51
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Do 16:05
» Rockfield: das Studio auf dem Bauernhof | Doku | ARTE
von jogol - Do 14:31
» Premiere Pro, Zeit-Neuzuordnung geht nicht...
von karl-m - Do 13:47
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von rush - Do 13:45
» !!BIETE!! CFExpress 80GB TOUGH
von klusterdegenerierung - Do 13:12
» TBC von Electronic Design
von Herbie - Do 12:16
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 10:44
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...