Soeren
Beiträge: 13

Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von Soeren » Mi 25 Jul, 2018 16:13

Hallo,

da wir für einen Außendreh leichten Nebel benötigten und weder über ein größeres Budget (also waren Akku und gasbetriebene Nebelmaschinen ausgeschlossen) noch über eine Stromquelle verfügten, entschieden wir uns für Atmosphere Aerosol, auch "Haze in a Can" genannt.
Über unseren Test, unsere Erfahrung damit beim Drehen und wo man den Nebel zur Zeit am günstigsten bekommt könnt ihr bei Interesse in unserem Blog-Post lesen:

https://www.soerenschulz.com/atmosphere ... ssendrehs/

Den fertigen Film haben wir bereits hier im Forum präsentiert (viewtopic.php?f=33&t=142214&sid=8d99acc ... ea20a326c4




Frank Glencairn
Beiträge: 10210

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 25 Jul, 2018 17:11

Can Haze ist IMHO eher was für drinnen und auch nur für kleine Räumlichkeiten.
Für Outdoor ist ein 80 Euro Bug Fogger auf Dauer nicht nur deutlich billiger, sondern auch 100 x effektiver vom output.
Länger halten tut der Nebel dann auch.




r.p.television
Beiträge: 2972

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von r.p.television » Mi 25 Jul, 2018 19:05

Ich hab mir vor 2 Jahren die Scotty II von Smoke Factory gekauft. Das ist ein handlicher Akkunebler.
Klar, kostet 700 Euro und wiegt 5 Kilo, aber wer öfters und ernsthaft was einnebeln bzw einhazen will kommt um so ein Ding nicht rum.
Ich möchte nicht mehr drauf verzichten. Selbst wenn ich keinen Nebel im klassischen Sinn haben will. Nach ein paar Minuten ist der Nebel nur mehr ein Dunst und ich hab schön weiches Licht.
Und der Output von dem Ding ist wirklich erstaunlich. Da kann die Dose einpacken.




-paleface-
Beiträge: 2784

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von -paleface- » Mi 25 Jul, 2018 19:18

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 25 Jul, 2018 17:11
Can Haze ist IMHO eher was für drinnen und auch nur für kleine Räumlichkeiten.
Für Outdoor ist ein 80 Euro Bug Fogger auf Dauer nicht nur deutlich billiger, sondern auch 100 x effektiver vom output.
Länger halten tut der Nebel dann auch.
Oha....das ist ja eine ganz neue Info für mich. Und in diese Bug-Fogger kann man ganz normales Nebel-Fluid aus der Disco einfüllen?
Wie funktionieren die Teile genau?
Und warum finde ich keine Deutschen Lieferanten? Sind die verboten in Deutschland?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




-paleface-
Beiträge: 2784

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von -paleface- » Mi 25 Jul, 2018 19:21

Um auch was Sinnvolles beizutragen, ich habe mir damals den Antari-Mobile-Fogger geholt...
Ich finde den eher Käse. Der Output ist für Indoor In Ordnung für draussen ein Witz.

Zudem hält der Akku vielleicht 20min. Für einen längeren Dreh kommt man also nicht sehr weit.
Dann muss man ein Kabel legen und hätte auch gleich einen größeren nehmen können.

Gut finde ich den für so Effekt Geschichten, weil er echt sehr klein ist.
Der passt mal eben in eine Niesche und kann Nebeln.

Hab den mal für einen Autounfall eingesetzt. Motorhaube auf, Fogger rein und auf Dauerbetrieb gestellt. Dann kam Rauch aus dem Motor...sah super aus.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




r.p.television
Beiträge: 2972

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von r.p.television » Mi 25 Jul, 2018 19:39

-paleface- hat geschrieben:
Mi 25 Jul, 2018 19:21
Um auch was Sinnvolles beizutragen, ich habe mir damals den Antari-Mobile-Fogger geholt...
Ich finde den eher Käse. Der Output ist für Indoor In Ordnung für draussen ein Witz.
Den hatte ich auch mal leihweise und der Output ist vergleichsweise unbrauchbar.
Ich dachte Akku und Nebel ist einfach nix bis ich mir auf Anraten dann doch die Scotty II geholt hab. Die hat gefühlt den dreifach Output. Mindestens. Hält zwar bei Vollgas nur 10 Minuten, aber ich hab einfach nen 2. Akku gekauft. Kostet 150 Euro mit dem Gehäuse. Hab ich bisher aber nur 2mal überhaupt gebraucht (also den 2. Akku).

Bezüglich der Bug Fogger? Was ist das? Wie funktioniert das? Die brauchen doch auch Strom aus der Steckdose?




Frank Glencairn
Beiträge: 10210

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 25 Jul, 2018 20:39

-paleface- hat geschrieben:
Mi 25 Jul, 2018 19:18


Oha....das ist ja eine ganz neue Info für mich. Und in diese Bug-Fogger kann man ganz normales Nebel-Fluid aus der Disco einfüllen?
Wie funktionieren die Teile genau?
Und warum finde ich keine Deutschen Lieferanten? Sind die verboten in Deutschland?
Disco Fluid geht, oder besser noch Weißöl (Parafinöl)

Ich glaub weil wir hier bei uns nicht so ein Moskito Problem haben, sieht man eher selten Privatleute ihre Gärten mit irgendeinem Insektizid einnebeln, wie in anderen Ländern.

Schätze mal für den Zweck würde man hier wahrscheinlich auch Ärger bekommen, in Deutschland ist man da etwas unlocker.
Aber für Filmzwecke mit ungiftigem Fluid völlig okay. Ob du das Fluid jetzt mit Strom oder Gas verdampfst, spielt für die Legalität je keine Rolle.

Du mußt dir nur einen Adapter für deutsche Gaskartuschen dazu besorgen.
r.p.television hat geschrieben:
Mi 25 Jul, 2018 19:39


Bezüglich der Bug Fogger? Was ist das? Wie funktioniert das? Die brauchen doch auch Strom aus der Steckdose?
Normale Gaskartuschen aus dem Baumarkt




Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Mi 25 Jul, 2018 20:49, insgesamt 2-mal geändert.




Soeren
Beiträge: 13

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von Soeren » Mi 25 Jul, 2018 20:47

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 25 Jul, 2018 17:11
Can Haze ist IMHO eher was für drinnen und auch nur für kleine Räumlichkeiten.
Für Outdoor ist ein 80 Euro Bug Fogger auf Dauer nicht nur deutlich billiger, sondern auch 100 x effektiver vom output.
Länger halten tut der Nebel dann auch.
Für unsere Zwecke hat Atmosphere Aerosol gute Dienste geleistet. Die zwei Dosen (die auch ausreichten) waren dann im Verhältnis günstiger als einen Akku-Nebler zu mieten.
Bei meinem letzten großen Dreh hatten wir mehrere gasbetriebene Nebelmaschinen - die sind natürlich sehr effektiv. Aber da mussten wir auch große Flächen einnebeln. Das war bei diesem Projekt nicht der Fall.

Mit Bug Foggern habe ich keine Erfahrung - klingt erstmal nicht ganz so gesund.




Frank Glencairn
Beiträge: 10210

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 25 Jul, 2018 20:53

Soeren hat geschrieben:
Mi 25 Jul, 2018 20:47

Bei meinem letzten großen Dreh hatten wir mehrere gasbetriebene Nebelmaschinen...
Mit Bug Foggern habe ich keine Erfahrung - klingt erstmal nicht ganz so gesund.
Bug Fogger sind gasbetriebene Nebelmaschinen :-)

Nur halt in Handtaschengöße.




Soeren
Beiträge: 13

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von Soeren » Mi 25 Jul, 2018 20:58

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 25 Jul, 2018 20:53
Bug Fogger sind gasbetriebene Nebelmaschinen :-)

Nur halt in Handtaschengöße.
Habe jetzt deine letzte Antwort gesehen. Mit Disco-Fluid sollte es dann ja nicht so ungesund sein. Der Bug-Killer klang ein wenig fies :P




-paleface-
Beiträge: 2784

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von -paleface- » Do 26 Jul, 2018 10:01

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 25 Jul, 2018 20:39

Du mußt dir nur einen Adapter für deutsche Gaskartuschen dazu besorgen.

Normale Gaskartuschen aus dem Baumarkt
Wie lange halten so Kartuschen dann in etwa?
Auch nur 10-20min oder länger?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Frank Glencairn
Beiträge: 10210

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von Frank Glencairn » Do 26 Jul, 2018 21:20

Hab noch nie eine am Stück leer gemacht, aber am Grill halten die mindestens 2 Stunden.
Bei dem Fogger laufen die allerdings nicht auf volle Pulle, also eher länger als 2 Stunden.




-paleface-
Beiträge: 2784

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von -paleface- » Fr 27 Jul, 2018 10:45

Wow....das wäre ja schon ein mega Update zu den mobilen Foggern!!!

o_o

Werd mir einen bestellen.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




KWerke
Beiträge: 3

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von KWerke » So 30 Sep, 2018 22:49

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 25 Jul, 2018 20:39
-paleface- hat geschrieben:
Mi 25 Jul, 2018 19:18
Du mußt dir nur einen Adapter für deutsche Gaskartuschen dazu besorgen.
Extra für diese Frage angemeldet :D Hast du konkret eine Idee, oder Erfahrung mit dem Adapter, bzw weisst, welchen man nehmen sollte? Ich suche seit Wochen, hab x Sachen probiert und bin nicht fündig geworden... Danke im vorraus!




TheGadgetFilms
Beiträge: 908

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 01 Okt, 2018 12:53

Ui die sind aber teuer hier die Dinger.. hab nur einen bei Ebay für 180 gesehen. Gibt es da noch günstigere?
Was ist eigentlich mit den E- Zigaretten? Kann man ja auch einfach umbauen, für Indoor sollte das mehr als ausreichen




KWerke
Beiträge: 3

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von KWerke » Mo 01 Okt, 2018 13:37

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Mo 01 Okt, 2018 12:53
Ui die sind aber teuer hier die Dinger.. hab nur einen bei Ebay für 180 gesehen. Gibt es da noch günstigere?
Bei Amazon gibt es einen für ca 130Euro, einfach Bug Fogger eingeben. Ist nicht das selbe Modell wie im Video, funktioniert aber wohl genauso. Das Problem bleibt aber der Anschluss für deutsche Gaskartuschen, den ich bis jetzt noch nicht gefunden habe. Im Moment steht meiner leider sinnlos ungenutzt rum.




TheGadgetFilms
Beiträge: 908

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 01 Okt, 2018 13:54

Ah danke!
Und einfach adaptieren? Hab das Ding jetzt nicht vor mir, aber hier gibt es diverse Adapter:
https://www.hausundwerkstatt24.de/Adapt ... USA-Europa




KWerke
Beiträge: 3

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von KWerke » Mo 01 Okt, 2018 14:38

Das ist der Anschluss bei mir. Danke für den Link! Adapter US II Euro-Gaskartuschen AG 7/16" auf 3/8" lks Außengewinde Schlauchadapter us2 könnte es sein, natürlich gerade nicht verfügbar:D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




om
Beiträge: 279

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von om » Mo 01 Okt, 2018 15:49

Auch oder gerade beim Filmen sollte doch ein wenig nachhaltig gedacht werden.
Im Wald oder an einem Wasserlauf den Nebler mit "Mineral oil" zu betreiben ist m. E. problematisch https://de.wikipedia.org/wiki/Paraffin# ... he_Aspekte.
Ich würde Nebler mit Glycerin vorziehen.




TheGadgetFilms
Beiträge: 908

Re: Atmosphere Aerosol - Nebel aus der Spraydose

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 01 Okt, 2018 15:58

Guter Einwand




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Probleme mit Atomos Ninja V/Teradek Ace 500 und Sony A7s II
von pvshl - Mi 0:12
» Für eine 400€ Drohne nicht übel!
von klusterdegenerierung - Mi 0:05
» Premiere CS6 Pro Unterschiedliche Pixel und fps Angaben zu ein und demselben Video
von Jörg - Mi 0:02
» Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab
von handiro - Di 23:59
» BMPCC 4K - Keine Blendenkontrolle
von 4TY8 - Di 23:52
» Blackmagic Davinci Resolve ruckelt
von klusterdegenerierung - Di 22:58
» RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick
von klusterdegenerierung - Di 22:47
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von valsoph - Di 22:08
» Samsung zeigt riesiges 583" 8K Micro-LED Display
von Jott - Di 20:50
» LEDs zum Filmen gesucht
von Tscheckoff - Di 20:05
» Ohrwurm 2020
von Jost - Di 19:20
» Sigma oder Tamron auf 6K
von srone - Di 19:12
» Suche gutes Transition Pack
von ksingle - Di 18:47
» Weinstein Prozess: Wie wird das Urteil lauten?
von 7River - Di 18:08
» Sony A6600 - Dreh Club/Resultat kontrastreich/sw
von klusterdegenerierung - Di 17:40
» Nikon Z6 Firmware Update verfügbar
von pillepalle - Di 17:38
» ATEM Television Studio - 1080i/50 und 1080p/50
von Sammy D - Di 17:24
» iOS Videoschnitt-App LumaFusion 2.2 mit Final Cut Pro X XML-Export von Projekten
von R S K - Di 16:58
» Anamorph + Grain
von Cinemator - Di 15:35
» Neue Cine-Objektive in der Samyang XEEN CF Reihe - 16mm T2,6 und 35mm T1,5
von slashCAM - Di 13:24
» Miller CX2 75mm Fluidkopf und Sprinter II Carbon Stativ - Sachtler-Alternative?
von slashCAM - Di 11:21
» Sachtler SR425 Profi-Regenschutz
von menta83 - Di 11:07
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von Bladerunner - Di 10:58
» Schäden an SDI Equipment vermeiden
von Mantas - Di 9:42
» Ausgabe über HDMI - Alpha 7S ii
von klusterdegenerierung - Di 8:45
» Making-Of Video: 1917 - der enorme Aufwand für die 119 min. Plansequenz und die Kamera von Roger Deakins
von iasi - Mo 23:08
» DJI Action
von Auf Achse - Mo 21:46
» Suche Camcorder/DSLR für Interviews, Veranstaltungs-Mitschnitte und kleinere Reporatagen, evtl. Livestream
von Tscheckoff - Mo 17:08
» Preissenkung bei Kinefinity - TERRA 4K, MAVO 6K und MAVO LF
von nuglodegl - Mo 16:32
» Blackmagic Desktop Video 11.5 Update bringt HDR-Unterstützung in Adobe Premiere Pro
von slashCAM - Mo 15:16
» Cinematography (Film/Analog vs. Digital)
von Funless - Mo 15:16
» Videobearbeitung allgemein
von fubal147 - Mo 14:57
» Sony FS7 und Sigma Cine Primes gestohlen
von soderbergh - Mo 14:54
» Kurzfilm Idee
von Darth Schneider - Mo 14:16
» MiniDV in Datei umwandeln - bestmögliche Qualität
von srone - Mo 13:09
 
neuester Artikel
 
Miller CX2 75mm Fluidkopf

Miller ist bislang eher im englischsprachigen Raum mit Stativen und vor allem seinen Fluidköpfen verbreitet. Wir hatten den aktuellen Miller Fluidkopf CX2 für 75mm Halbschale (Traglast 0-8 kg) zum Test in der slashCAM Redaktion. Wir wollten wissen, ob das Miller-System eine Alternative zur etablierten Sachtler-Konkurrenz darstellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.