Off-Topic Forum



Dumbo muß büsen



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
Bluboy
Beiträge: 1144

Dumbo muß büsen

Beitrag von Bluboy » Fr 16 Okt, 2020 22:58

Nach Mein Kampf, hats nun Dumbo und Peter Pan erwischt
da macht Kino richtig Spass

https://www.t-online.de/unterhaltung/tv ... ragen.html




roki100
Beiträge: 4905

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von roki100 » Fr 16 Okt, 2020 23:00

Richtig so!

Und t-online.de ist so eine Sache...ich finde manche Inhalte sind (ähnlich wie Focus etc.) zu Rechtsorientiert.
Zuletzt geändert von roki100 am Fr 16 Okt, 2020 23:08, insgesamt 1-mal geändert.




Bluboy
Beiträge: 1144

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Bluboy » Fr 16 Okt, 2020 23:07

Richtig so ?
Wart ab, Deine Kunst steht schon in der Warteschlange




roki100
Beiträge: 4905

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von roki100 » Fr 16 Okt, 2020 23:10

meine Kunst hat keine Länder Erobert, Einwohner abgeschlachtet und das als "Entdeckung" in alle Bücher der Welt verbreitet...

Es geht aber um folgendes:

"Aristocats" etwa zeige rassistische Karikaturen der asiatischen Bevölkerung, in "Dumbo" wird die Geschichte der afroamerikanischen Sklaverei und der Rassentrennung (die sogenannten Jim-Crow-Gesetze) auf rassistische Art und Weise thematisiert. In "Peter Pan" hingehen werde die Kultur der US-amerikanischen Urbevölkerung falsch porträtiert. "Dschungel der tausend Gefahren" stelle eine Gruppe Piraten als "stereotype, ausländische Bedrohung" dar.

Als Kind habe ich mich auch immer gefragt, warum die Cowboys fast immer die guten sind, als Helden...und die Indianer wie Hyänen böse usw. usf.

Gerade was Amerika betrifft, wir wissen alle, dass einige (von kleinen, bis ganz oben an der spitze) nicht normal ticken, rassistisch sind usw. usf. Man sollte da aufräumen und denen keine Chance geben, geschweige denn, immer wieder als "Kunst" oder "Meinungsfreiheit" verkaufen.




Bluboy
Beiträge: 1144

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Bluboy » Fr 16 Okt, 2020 23:24

Deiner Meinug nach gehts um folgendes
meiner Meinung nach gehts um schlimme Umtriebe
kurz um
wir sind uns Einig.
Zuletzt geändert von Bluboy am Fr 16 Okt, 2020 23:33, insgesamt 2-mal geändert.




roki100
Beiträge: 4905

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von roki100 » Sa 17 Okt, 2020 00:34

...Diese Tradition setzte sich in den abendfüllenden »Meisterwerken« fort. In Fantasia (1940) trat eine schwarze Zentaurin namens Sunflower auf, die eine deutlich untergeordnete Rolle in- nehatte: Im Gegensatz zu den anderen Zentaurinnen hatte sie nur den Unter- bau eines Esels und polierte ihnen die Hufe (Willetts, 2013, S. 15 ff.).
Fast immer im Zusammenhang mit Rassismus-Vorwürfen gegen Disney genannt wird der Film Dumbo (1941), der gleich 2 Sequenzen enthält, die Diskussionsstoff bieten. Zu Beginn des Films bauen dunkelhäutige Arbeiter ohne erkennbare Gesichter während eines schweren Sturms das Zirkuszelt auf und singen ein Lied darüber, wie glücklich sie sind, diese schwere Arbeit zu verrichten, ohne dafür bezahlt zu werden. KritikerInnen sehen hierin eine Verharmlosung von Sklavenarbeit (Pinsky, 2004, S. 41; Willetts, 2013, S. 18). Später im Film treten 5 Krähen auf, die im englischen Original mit deutlichem afroamerikanischen Ak- zent sprechen, von dem KritikerInnen ebenfalls der Ansicht sind, er sugge- riere einen niedrigen Bildungsstand (Byrne & McQuillan, 1999, S. 95 f.; Pinsky, 2004, S. 44).
Niedrige Bildung suggeriere auch die falsche englische Grammatik der India- nerInnen aus Peter Pan (1951) (Byrne & McQuillan, 1999; Pinsky, 2004) und der Siamkatzen aus Susi & Strolch (1955). Letztere werden als anthropomorphi- sierte asiatische EinwandererInnen gesehen, da sie etablierte, rassistische Stereotype verkörpern: Schlitzaugen, große Schneidezähne, gelbe Fellfarbe und vollkommen identisches Aussehen (Byrne & McQuillan, 1999)....
https://www.br-online.de/jugend/izi/deu ... wuerfe.pdf




Bluboy
Beiträge: 1144

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Bluboy » Sa 17 Okt, 2020 00:46

Fahrenheit 451 - Wissen ist eine gefährliche Sache
2018 von HBO aus gutem Grund neu verfilmt

Fahrenheit 451 spielt in einem Staat, in dem es als schweres Verbrechen gilt, Bücher zu besitzen oder zu lesen. ... Auf den Helmen und Uniformen der Feuerwehr steht die Zahl 451, jene (von Bradbury angenommene) Fahrenheit-Temperatur, bei der Papier Feuer fängt und Bücher sich entzünden




Darth Schneider
Beiträge: 5693

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Darth Schneider » Sa 17 Okt, 2020 04:41

Klar Aristocats war schon sehr Rassistisch, das hat damals als ich den Film mit 10 Jahren zum ersten mal geschaut haben bei mir bleibende Schäden hinterlassen.
Mit denen kämpfe ich bis heute...

Bullshit !!! Nicht mehr und auch nicht weniger.

Ich denke die übertreiben es aber voll, haben scheinbar nicht verstanden, das sich unsere Welt und Gesellschaft ständig am verändern ist, das somit auch einen Einfluss auf den Inhalt Film und alle Medien hat, die sich somit halt auch ständig verändern.

Und diese Entscheidungsträger haben definitiv einen an der Waffel.
Aber Mein Kampf verkaufen sie fröhlich weiter....und ich scheiss darauf wenn er mit irgendwelchen Texten ergänzt wurde !

Wenn es Wahrnhinweise wegen Rassismus in Dumbo, Aristocats und Robin Hood Trickfilmen braucht, dann gehört Mein Kampf endlich verboten und verbrannt, auf der ganzen Welt, das aber auf der Stelle !
Die AfD bei euch, und bei uns die SVP sollte abgeschafft und alles was
P o r n und heftige Gewalt beinhaltet sofort verboten werden.
Sonst stimmen für mich die Verhältnisse aber hinten und vorne nicht mehr.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Bluboy
Beiträge: 1144

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Bluboy » Sa 17 Okt, 2020 05:59

Ab sofort gibts

Dumbo - Das Original




Frank Glencairn
Beiträge: 12095

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 17 Okt, 2020 08:23

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 17 Okt, 2020 04:41

Ich denke die übertreiben es aber voll, haben scheinbar nicht verstanden, das sich unsere Welt und Gesellschaft ständig am verändern ist, das somit auch einen Einfluss auf den Inhalt Film und alle Medien hat, die sich somit halt auch ständig verändern.
Das dauert nicht mehr lange dann erledigt sich das von selbst, wie bei alle puritanischen Heilsbewegungen in der Geschichte bisher auch.
Das Problem ist ja, daß solche Leute nie aufhören können, weil sie dann ihren Lebensinhalt verlieren würden.
Das heißt alles muß immer noch mehr verschärft werden - egal zu welchem Preis - was zur Folge hat, daß die irgendwann mal anfangen sich gegenseitig der Ketzerei und der Sünde zu bezichtigen.
Dann zerfällt die Nummer in immer mehr extremistische Einzelgrüppchen die sich gegenseitig an die Gurgel gehen, und irgendwann platzt das ganze dann.

Wie sowas geht, sieht man jetzt schon an verschiedenen QUerLGBTXYZirgendwas Gruppen, die sich gegenseitig versuchen zu canceln.




Axel
Beiträge: 13359

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Axel » Sa 17 Okt, 2020 08:40

Ist ja kein canceln. Ist eine Warntafel. Warntafeln canceln zu wollen aus Abscheu gegen Bekenntnisse zu gesellschaftspolitischem Bewusstsein (als political correctness verleumdet), das ist reaktionär.

Denn die erwähnten Aspekte aus Dumbo, Peter Pan, Aristocats (und da ließen sich noch andere finden) sind nicht naiv politisch unkorrekt, sondern rassistisch. Punkt.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Darth Schneider
Beiträge: 5693

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Darth Schneider » Sa 17 Okt, 2020 09:26

Eigentlich sind die Filme überhaupt nicht rassistisch, auch, hinten und vorne, nicht mit dieser Motivation gemacht. Einfach aus einer anderen Zeit.
Aber ein paar gelangweilte Köpfe wollen aus diesen alten schönen Trickfilmen jetzt heute unbedingt etwas rassistisches machen.
Die ganze Entwicklung ist und bleibt einfach nur bescheuert.

Die Spike Lee Filme sollten auch einen Warnkleber kriegen, kein einziger Weisser Mann spielt mit, das wäre ja dann auch rassistisch, oder Rassendiskriminierung.

Tim und Struppi und Asterix und Obelix Bücher brauchen dann jetzt auch alle Warnkleber.

Die Schampo Firma Schwarzkopf muss seinen Namen ändern...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 17 Okt, 2020 12:28, insgesamt 2-mal geändert.




Axel
Beiträge: 13359

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Axel » Sa 17 Okt, 2020 09:35

Die Filme sind aus einer Zeit, in der es unproblematisch war, andere Kulturen und Hautfarben (als die weiße) in abwertenden Klischees darzustellen. Das ist es nicht mehr, und das bekunden die Warntafeln. Wer das problematisch findet, verharmlost, unterstützt und erklärt sich einverstanden mit den Inhalten. Kann man das anders sagen?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Darth Schneider
Beiträge: 5693

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Darth Schneider » Sa 17 Okt, 2020 09:37

Das ist es immer noch, unproblematisch.
Mir persönlich ist es so etwas von egal wenn irgend ein Film sich über weisse Männer lustig macht. Ich bin sicher ich bin nicht der einzige der so denkt, ich kenne auch dunkelhäutige Leute die so denken....nicht wenige.
Schau die vielen Schwarzen Männer in Manhattan, die nennen sich ja selber Nigga, und lachen dabei...
Nur manche mächtige, meistens womöglich noch weisse aber dumme Leute veranstalten ein Theater wegen dem Quatsch.
Die Leute die wirklich rassistisch sind, werden es auch bleiben mit Tausenden Warntafeln, nur mal so zum darüber nachdenken.

Ich denke Rassismus kommt nicht von den Filmen, auch nicht von den Büchern, auch nicht gross von sonstigen digitalen Medien.
Das hängt doch davon ab, wie man aufgewachsen ist, mit wem man seine Zeit wie verbracht hat, was man gelernt hat, und an was man glaubt...
Eher ein gesellschaftliches Thema, das aber von sehr stark zwischenmenschlicher Natur geprägt ist..
Das Problem sind die Menschen selber, nicht irgendwelche Aussagen in Filmen....
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 12095

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 17 Okt, 2020 10:01

Axel hat geschrieben:
Sa 17 Okt, 2020 09:35
Die Filme sind aus einer Zeit, in der es unproblematisch war, andere Kulturen und Hautfarben (als die weiße) in abwertenden Klischees darzustellen. Das ist es nicht mehr, und das bekunden die Warntafeln. Wer das problematisch findet, verharmlost, unterstützt und erklärt sich einverstanden mit den Inhalten. Kann man das anders sagen?

Dazu müßten wir erst mal klären, wer diesen Satz, den du da so unreflektiert nachplapperst, als ob er ein Naturgesetz sei überhaupt erfunden hat, und ob dessen Inhalt auch nur im Ansatz richtig ist.

1. Wo hast du den Satz überhaupt her - oder erfindest du solche Pseudoaxiome selbst?

2. Wer blah... der verharmlost.. blah

So-so, tut er das? Natürlich nicht.
Wer das nicht problematisch findet, hat auch nix was er verharmlosen könnte, es ist in seinen Augen ja bereits harmlos.

3. Wer blah... der unterstützt.. blah - Natürlich nicht. Wen soll er denn bei einem uralt Zeichentrickfilm von 1941 "unterstützen"?
Walt Disney, die Zeichner, die Sprecher, den Komponisten? Wohl eher nicht.

4. Wer blah... der erklärt sich einverstanden mit.. blah - Natürlich tut er das - siehe 1.
die Inhalte sind in seinen Augen ja unproblematisch.

Dieses Dreifaltige Mantra aus "Wer.. der verharmlost, unterstützt, erklärt sich einverstanden..." fällt also jedesmal komplett in sich zusammen, wenn die Prämisse falsch ist, und das ist sie in den meisten Fällen, wie bei allen wer-der Sätzen.

Nur wenn man selbst überhaupt erst so rassistisch ist, überall angeblichen Rassismus zu sehen geht dieser Zirkelschluss für einen selbst auf.




Jörg
Beiträge: 8408

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Jörg » Sa 17 Okt, 2020 10:04

Nur wenn man selbst überhaupt erst so rassistisch ist, überall angeblichen Rassismus zu sehen geht dieser Zirkelschluss für einen selbst auf.
ach du meine Güte...

Die Menschheit IST rassistisch, basta.
Dagegen anzukämpfen ist keine Tugend, sondern Notwendigkeit, das gehört genmanipuliert.




Darth Schneider
Beiträge: 5693

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Darth Schneider » Sa 17 Okt, 2020 10:10

Also wenn man wirklich darüber nachdenkt, muss man darauf kommen das er eigentlich recht hat.

Die Erde dreht sich auch, die Menschen auf ihr mit ihr mit...
Vielleicht ist das der Grund dafür warum sich einige Themen die uns hier jetzt gar nicht gar soooo wirklich betreffen, immer im Kreise drehen -?

Und wer denkt denn jetzt im Ernst es wird wegen irgend einer solchen stupiden Massnahme in der nächsten Generation weniger A Löcher geben ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jörg
Beiträge: 8408

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Jörg » Sa 17 Okt, 2020 10:25

Und wer denkt denn jetzt im Ernst es wird wegen irgend einer solchen stupiden Massnahme in der nächsten Generation weniger A Löcher geben ?
deshalb Genschere ;-)




Axel
Beiträge: 13359

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Axel » Sa 17 Okt, 2020 10:33

Es geht nicht um Verbote, Ächtungen oder Zensur. Nur um einen Disclaimer. Ihr merkt es selbst offenbar nicht, aber eure Entrüstung darüber ist ein stärkeres Statement als die mehr oder weniger (was zu diskutieren wäre) harmlosen Verunglimpfungen, von denen sich Disney damit distanziert. Warum ist das für euch ein Aufreger?

Anlässlich eines übersättigten A7SIII-Clips, den ich mit dem Technicolor-Bunt des "Zauberer von Oz" verglich, googelte ich letztens nochmal nach diesem Film (um zu prüfen, ob der Vergleich passte). Ich hab den Film nie gesehen, vermutete immer grauenhaften Kitsch, aber hielt ihn für harmlos. Nein, das muss ich genauer sagen. Ich hatte den Eindruck, von Bildern oder Ausschnitten, dass es ein boshaft verlogener Kitsch war. Judy Garland bekam Amphetamine, um abzunehmen und als 16-Jährige glaubhaft eine 12-Jährige darstellen zu können. Klasse Jugendschutz, alle Achtung! Ihre Brüste wurden schmerzhaft durch ein Korsett plattgedrückt. Nachts musste sie Tranquilizer schlucken, um überhaupt schlafen zu können, Beginn einer Drogenkarriere, sie starb ja bekanntlich mit 47 an einer Überdosis. Schon bei Oz rauchte sie Kette. Soweit, so wenig ungewöhnlich für Hollywood. Darüber hinaus wurde sie am Set vom Regisseur geschlagen und von ihren Schauspielerkollegen sexuell (zumindest) bedrängt, und zwar permanent. Toto, wir sind nicht mehr in Kansas.

Ich wäre nun, ihr kennt mich, nie dafür, einen Film zu zensieren, geschweige denn zu verbieten. Aber dem Zuschauer Kontext zu geben, das finde ich legitim. Sich darüber aufzuregen finde ich, nun ja, bedenklich ...
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Konsument
Beiträge: 146

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Konsument » Sa 17 Okt, 2020 10:37

Büsen ist das sowas wie Busen?




Darth Schneider
Beiträge: 5693

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Darth Schneider » Sa 17 Okt, 2020 10:47

Nur damit wir uns vor Augen halten worüber wir hier diskutieren.

Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




rdcl
Beiträge: 1234

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von rdcl » Sa 17 Okt, 2020 11:00

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 17 Okt, 2020 10:47
Nur damit wir uns vor Augen halten worüber wir hier diskutieren.

Gruss Boris
Eine Firma verpasst einigen ihrer eigenen Werke Warnhinweise, weil sie sich von dem damals alltäglichen Rassismus in den Filmen abgrenzen will.
Die Filme sind alle weiterhin ohne irgendwelche weiteren Änderungen oder Einschränkungen verfügbar.

Bluboy weint mal wieder der Zeit hinterher, in der man noch Neger sagen dürfte und alle herzlich gelacht haben.

Und Darth Schneider ruft nach dem Staat um Bücher und Pornos zu verbieten (wtf, das lässt tief blicken).

Das alles wegen einer kurzen Texttafel. DAS muss man sich mal vor Augen führen.

Eure Empörung ist entlarvend.




Darth Schneider
Beiträge: 5693

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Darth Schneider » Sa 17 Okt, 2020 11:51

Das ist ein Armutszeugnis von Disney, das sind die Warntafeln, die stehen nicht mal hinter ihren eigenen Meisterwerken...

Das mit dem verbieten habe ich nicht so gemeint.
P O R N O Filme sollte man ganz sicher nicht verbieten. Warum auch ? Damit dann mehr Frauen vergewaltigt werden ? Und Bücher schon gar nicht....(Hitlers, Mein Kampf, aber schon, erst von mir aus wenn es sein muss, halt erst lesen und dann als Exempel verbrennen, das sollte man dieses Werk....)
Das war nur ein Bespiel, um zu zeigen wie idiotisch das Ganze ist, in meinen Augen.
Verbieten von Medien halte ich grundsätzlich (fast) immer für eine schlechte Lösung.
Genau so wie die sinnfreien Warntafeln auf voll harmlosen Filmen wie Dumbo, die braucht es ganz einfach nicht, genau so wie der ganze Aufwand und das Geld das mit solchen Massnahmen zum Fenster hinaus geworfen wird, das könnte man woanders viel sinnvoller einsetzen...
Z.B. um neue Filme zu machen....
Was allgemein fehlt ist scheinbar der gesunde Menschenverstand.
Was soll jetzt an meiner Einstellung entlarvend sein ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 17 Okt, 2020 12:12, insgesamt 6-mal geändert.




Axel
Beiträge: 13359

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Axel » Sa 17 Okt, 2020 12:08

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 17 Okt, 2020 11:51
Was allgemein fehlt ist scheinbar der gesunde Menschenverstand.
Sehr gut erkannt. Wie wunderbar die Welt sein könnte.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Darth Schneider
Beiträge: 5693

Re: Dumbo muß büsen

Beitrag von Darth Schneider » Sa 17 Okt, 2020 13:49

„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Ursa Mini Pro 4.6k EF G1
von Godspeed77 - So 23:39
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von Rick SSon - So 23:25
» Welches Win10 habt ihr?
von TheBubble - So 23:16
» Welche 360 Grad Kamera?
von rush - So 23:05
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 22:51
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von rudi - So 21:03
» Frage zu Tilta Fokus Griff
von klusterdegenerierung - So 20:32
» !!BIETE!! Atomos Shogun mit Koffer
von klusterdegenerierung - So 20:29
» Schöne Doku on Pocket 6K
von klusterdegenerierung - So 20:26
» Fragen zum DJI RSC 2 mit Sigma Objektiv
von rush - So 19:49
» Apple iPhone 12 Pro mit Dolby Vision Videoaufnahme, 1.200 nits Display und LiDAR
von roki100 - So 19:34
» Haus am See: "Der Hochzeitsfilmer"
von Mediamind - So 19:31
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von iasi - So 17:18
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von srone - So 17:14
» ** BIETE ** Panasonic GH5 + Zubehör
von ksingle - So 16:27
» ** BIETE ** Andycine C7 - Fieldmonitor
von ksingle - So 16:16
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - So 15:28
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von Bluboy - So 15:28
» Ursa Mini + Sigma 50-100
von rush - So 13:47
» Biete INSTA360 ONE R 1-Inch Edition
von hock jürgen - So 13:37
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - So 13:21
» Samyang AF 35mm F1,8 FE und AF 85mm F1,4 RF -- Firmware-Updates für Filmer
von slashCAM - So 13:18
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von lensoperator - So 12:39
» Kann das sein - TV mit 12Bit?
von lensoperator - So 12:38
» Schriften werden bei neustart immer wieder neu gerendert
von R S K - So 12:23
» Kennt sich jemand mit Brother Laserdrucker aus?
von klusterdegenerierung - So 11:18
» Neuer Bürostuhl
von klusterdegenerierung - So 11:09
» Adobe Bridge bekommt Integration in Premiere Pro und Media Encoder
von klusterdegenerierung - So 11:06
» Barszene ausleuchten
von Darth Schneider - So 10:58
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - So 8:33
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - So 8:19
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von klusterdegenerierung - So 7:51
» 5G – nur ein Marketingbluff?
von iasi - So 6:40
» !!Biete!! DJI RONIN SC COMBO
von klusterdegenerierung - Sa 23:24
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Sa 21:24
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...