Einsteigerfragen Forum



iPhone ND Filter oder ähnlich in der Mittagssonne



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
bibbabodd
Beiträge: 18

iPhone ND Filter oder ähnlich in der Mittagssonne

Beitrag von bibbabodd »

Hey, ich möchte mit meinem iPhone (aktuelles Modell) in der Mittagssonne im Wald aufnahmen machen. Diese sind dabei von Haus aus natürlich erstmal völlig überbelichtet.

Ich würde gern wissen, was jetzt der richtigere Weg ist:

- einfach geeignetere Einstellungen verwenden oder
- ND Filter oder ähnlich verwenden

Vermutlich sind die adaptiven ND Filter logisch richtig. Welche Stärken brauche ich für übliche sommerliche Aufnahmen auch mittags? Ich weiß da grad nicht wo ich wahrscheinlich starten und enden kann, da durch die Objektivgewinde ja die ganze Systemkamera-Palette zur Verfügung steht.

Zudem: welche Probleme habt ihr bei eher großen oder eher kleineren Gewindeadaptern festgestellt.

Zur Abrundung: ich möchte ganztags, eben auch mittags, wo sie andernfalls völlig verrissen sind. Ich möchte keine speziellen Ich-filme-direkt-nur-in-die-Sonne-Aufnahmen machen. Wohl aber die Sonne, die ggf. durch Bäume durchscheint etc. atmosphärisch mit abfilmen.



Axel
Beiträge: 16394

Re: iPhone ND Filter oder ähnlich in der Mittagssonne

Beitrag von Axel »

Du brauchst vor allem eine Alternativ-App zur internen Kamera-App, da empfehle ich die kostenlose von Blackmagic. Du musst nämlich die Belichtung manuell machen, weil wenn du die Kamera in einem so streifig-konstrastigen Setting (Bäume, Sonne) bewegst, könnte es zu doofen Helligkeitsschwankungen im Clip kommen. Bei Bewegung mit vertikalen Kanten bei 24/25 B/s (Baumstämme) ist wegen des Stroboeffekts ein 180-Grad-Shutter Pflicht, bei 30 B/s schon weniger wichtig und darüber völlig zu vernachlässigen.
Du bräuchtest also nur für 24/25 B/s einen ND, weil du in dem Fall nur mit ISO iPhone-intern steuern könntest, aber nicht unbedingt. Teste das mal. Alles, was mit über ISO 200 nicht überbelichtet ist, wäre von der Dynamik her voll okay.
Da wir nicht wissen, wie dicht die Bäume stehen usw., kann man keine pauschale Fix-ND-Empfehlung geben. Nimm einen Vari-ND.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...



iasi
Beiträge: 25134

Re: iPhone ND Filter oder ähnlich in der Mittagssonne

Beitrag von iasi »

Axel war schneller :)

Ein variabler ND ist die praktikabelste Lösung - bei Filmaufnahmen.

Beim Fotografieren kann man die Belichtungszeit zur Belichtungssteuerung nutzen - falls du nicht spezielle Belichtszeit-Effekte nutzen willst.

Extreme Einstellungen bei einem V-ND sollte man zwar vermeiden, aber die Einstellungsbereiche dürften für deine Zwecke bei den üblichen V-NDs ausreichen.



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Eckpunkte einer neuen Filmförderung: mehr Kreativität, weniger Bürokratie?
von markusG - Mi 23:31
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von Bluboy - Mi 23:27
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von Skeptiker - Mi 23:08
» Erste Alpha von Runway Gen-3 vorgestellt - KI-Videogenerator mit Weltmodell
von macaw - Mi 22:05
» Welches Picture Profil beim Filmen im Dunkeln ? FX3
von Bildlauf - Mi 21:17
» AI Produktion in Deutschland - rechtliche Situation.
von Frank Glencairn - Mi 21:01
» Camera Rig, wo sind die Mikrofone?
von Doc Brown - Mi 20:20
» Google DeepMind wird Videos mit automatisch erzeugter Tonspur unterlegen
von Frank Glencairn - Mi 20:18
» ARRI ALEXA Mini vs Panasonic GH7: ARRI LogC3 im ersten Praxis-Vergleich
von Darth Schneider - Mi 18:09
» Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...
von iasi - Mi 14:36
» Alien: Romulus - Teaser Trailer online - produziert von Ridley Scott, gedreht auf Alexa 35
von Frank Glencairn - Mi 14:09
» Berechnung Zoom durch Post-Crop
von Franz86 - Mi 13:21
» Microsoft und Qualcomm patzen bei der KI-ARM-Windows Einführung
von slashCAM - Mi 12:09
» Professionelles Anfänger Tutos für FCP
von Axel - Mi 10:50
» Visual Effects von Airbender in Resolve
von Frank Glencairn - Mi 9:52
» Filmlook? Wie Regie und Kamera zusammenarbeiten sollten! Mit Hannu Salonen
von Nigma1313 - Mi 9:41
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mi 9:39
» Was hörst Du gerade?
von pillepalle - Mi 8:11
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Bildlauf - Di 23:06
» Icon Pro Audio stellt drahtloses AirMic Pro Smart Microphone System vor
von Blackbox - Di 22:03
» Fujinon MK mittels Clear Image Zoom an FX 6
von Pianist - Di 13:31
» Adobe - neue Nutzungsrechte: unbegrenzter Datenzugriff
von Alex - Di 12:33
» Kafka - Ein Bericht für eine Akademie
von Darth Schneider - Di 5:56
» BMD Video Assist Kompatiblität?
von klusterdegenerierung - Mo 22:20
» Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
von roki100 - Mo 20:47
» DVR - nützliche Kürzel für deutsche Tastaturen
von Frank Glencairn - Mo 20:25
» !!BIETE!! Sony FS700 inkl. 4K Raw update & viel Zubehör
von klusterdegenerierung - Mo 11:11
» Scavenger Hunt - A Star Wars Fan Tale
von Hranimator - Mo 10:41
» Panasonic LUMIX GH7 - internes ProRes RAW und 32Bit Float Audio-Aufzeichnung
von cantsin - Mo 9:57
» KI verschlimmbessert Hollywood-Klassiker für neue 4K-Versionen
von CineMika - Mo 4:24
» N-RAW, BRAW, cDNG in FCP without transcoding
von Darth Schneider - So 19:55
» Zoom F8..... Hacks, Zubehör, Tricks......
von TomStg - So 18:51
» Immerwieder Audiotrack Probleme
von Frank Glencairn - So 15:52
» was bedeutet dieser Prompt
von rhinewine - So 14:54
» Nikon Z8 Verbindung zu DJI RS4
von Bergspiel - So 13:18