JVC Forum



JVC GY-HD200 Backfokus einstellen, brauche Hilfe.



... was JVC-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Danny2015
Beiträge: 2

JVC GY-HD200 Backfokus einstellen, brauche Hilfe.

Beitrag von Danny2015 » Mi 10 Jun, 2015 13:53

Hi Leute, habe mir eine JVC GY-HD 200 gekauft mit einem Nagelneuen Objektiv.
Es ist das Standart Objektiv von Fujinon was dazu gehört.

Nun muss ich den Backfokus einstellen.
Das ist auch kein Problem, da ich weis wie das funktioniert.

Mein Problem ist, im Handbuch steht, ich soll einen Abstand von 3Metern zum Siemensstern einhalten.

Wenn ich reinzoome stelle ich scharf, Zoome wieder rauf und stelle dann mit dem Backfokus Ring die Schärfe ein.

Das Problem ist nur das der Siemensstern nun so klein ist, das ich nicht wirklich sehen kann, ob ich ihn nun scharf gestellt habe oder nicht.
Benutze sogar einen Externen Monitor dafür.

Stelle ich aber den Backfokus mit einer Entfernung von 1,5Metern zum Siemestern ein so kann ich das schon besser erkennen ob das Objektiv scharfgestellt ist.

Die Frage ist nun muss man die 3-Meter einhalten? Oder gehen auch 1,5Meter?

Hat das irgendwelche Nachteile?

Vielleicht könnt ihr mir ja mal schreiben wie Ihr das macht..

Danke schon im voraus.




ratoe66
Beiträge: 175

Re: JVC GY-HD200 Backfokus einstellen, brauche Hilfe.

Beitrag von ratoe66 » Mi 10 Jun, 2015 14:37

Die 3m sind nur eine ca. Angabe ... aber kann es sein das dein Siemensstern ziemlich klein ist ... ich hab bei genau der gleichen Vorgehensweise keine Probleme damit.




rush
Beiträge: 11445

Re: JVC GY-HD200 Backfokus einstellen, brauche Hilfe.

Beitrag von rush » Mi 10 Jun, 2015 16:15

Danny2015 hat geschrieben:
Die Frage ist nun muss man die 3-Meter einhalten? Oder gehen auch 1,5Meter?
Auch 1,5 Meter sollten es tun... ansonsten wie erwähnt mal einen großen Siemensstern verwenden oder einen gut gedruckten auf Karton etc weil selbstgedruckte oft nicht ganz so fein aufgelöst daherkommen und die Backfokusjustage erschweren.
keep ya head up




Danny2015
Beiträge: 2

Re: JVC GY-HD200 Backfokus einstellen, brauche Hilfe.

Beitrag von Danny2015 » Mi 10 Jun, 2015 16:25

Ist ein Hartplastikchartbild in der Größe DIN-A4




WoWu
Beiträge: 14808

Re: JVC GY-HD200 Backfokus einstellen, brauche Hilfe.

Beitrag von WoWu » Mi 10 Jun, 2015 22:00

Wir haben ein paar Jahre mit der Kamera/Objektivkombination gearbeitet und die Erfahrung gemacht, sofern man szenisch arbeitet, also am Objektiv eine feste Brennweite einstellt, dass man bei dem Objektiv noch ein gutes Stück Schärfe gewinnen kann, wenn man mit dem Auflagemass die effektive Schärfe nachzieht, weil der Kompromiss (mittleres Auflagemass) doch relativ gross ist.
Ausserdem kann man darüber auch noch das Verhältnis front/back focus justieren und so sehr schön Einfluss auf die Bokeh nehmen.
(Ist aber nichts für "run&gun"- sondern eher etwas für szenisches arbeiten).

Was die Sichtbarkeit (am Set) betrifft, so hilft ein Waveform Monitor denn das Zentrum des Siemenssterns hat die maximale Helligkeit bei maximalem Kontrast -und das ist nun mal die effektivste Schärfe-
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Mikrofon-Adapterring für Camcorder gesucht
von TomWI - Do 20:11
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von macaw - Do 20:06
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Do 19:57
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von Darth Schneider - Do 19:11
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Do 18:30
» PL Mount Adapter / Umbau
von acrossthewire - Do 18:13
» Bemerkenswerter Reallife Test eines Käufers der Skydio 2 Drohne
von carstenkurz - Do 17:51
» Media Offline
von oove2 - Do 16:12
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Do 16:05
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Jott - Do 14:40
» Rockfield: das Studio auf dem Bauernhof | Doku | ARTE
von jogol - Do 14:31
» Premiere Pro, Zeit-Neuzuordnung geht nicht...
von karl-m - Do 13:47
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von rush - Do 13:45
» !!BIETE!! CFExpress 80GB TOUGH
von klusterdegenerierung - Do 13:12
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von slashCAM - Do 12:40
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Do 12:31
» TBC von Electronic Design
von Herbie - Do 12:16
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von Mediamind - Do 12:09
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 10:44
» SUCHE - Black Flags, Floppies etc.
von Pride - Do 7:19
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Do 6:42
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von rush - Mi 22:06
» Ich hoffe, Netflix versaut das nicht
von Benutzername - Mi 20:41
» Neu von AJA: T-TAP Pro fürs Monitoring per Thunderbolt und Desktop-Software v16
von slashCAM - Mi 19:30
» Aja kündigt T-Tap Pro an
von ruessel - Mi 18:22
» Sand für (billige) Sandsäcke
von roki100 - Mi 17:51
» Studio: Greenscreen oder Beamer?
von Jott - Mi 17:47
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von Jott - Mi 17:42
» Frame Sampling, Frame Überblendung oder Optischer Fluss
von Jott - Mi 16:08
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von rush - Mi 13:50
» Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone
von Mediamind - Mi 12:24
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von carstenkurz - Mi 12:19
» Sony a7sIII - PP Profile einen Namen geben?
von marty_mc - Mi 12:14
» Livestream: Software für externe Redner
von mash_gh4 - Di 22:53
» Kinefinity zieht interne RAW-Aufnahme bei allen aktuellen Kameras zurück – RED Patent?
von iasi - Di 19:01
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...